Traffic-Sprung, Einnahmequellen und mehr – Nischenseiten-Challenge 2015 – Woche 10

Nischenseiten-Challenge 2015 - Traffic-Sprung, Einnahmequellen und mehrDas Ende der Nischenseiten-Challenge ist nicht mehr so lange hin, aber bisher gab es noch keine Einnahmen.

Das ist aber nicht ungewöhnlich, verlief die Entwicklung im letzten Jahr doch genauso und mittlerweile verdiene ich mit meiner Werkzeugkoffer-Website hunderte Euro jeden Monat.

Die Entwicklung ist insgesamt auf jeden Fall positiv, so dass ich mit einem guten Gefühl in die letzten 4 Wochen der Challenge gehe.

In diesem Artikel schildere ich meine Arbeiten in der vergangenen Woche und gehe auf die Entwicklung meiner Nischenwebsite ein.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Rückblick Woche 09: Einnahmequellen und Content

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Wie in meinem Wochenreport vom letzten Montag angekündigt, habe ich mich in dieser Woche mit der Monetarisierung beschäftigt.

Es geht nun also darum erste Einnahmen zu erzielen und da stand natürlich als erstes auf dem Plan, mögliche Einnahmequellen zu identifizieren.

Einnahmequellen

Bei der Suche nach der Nische habe ich unter anderem bereits analysiert, welche Verdienstmöglichkeiten sich bieten. Neben dem Suchvolumen und der Konkurrenz ist dies für mich der dritte wichtige Faktor bei der Nischenfindung. Dies habe ich in meinem E-Book ausführlich erläutert.

Allerdings ergeben sich im Laufe der Umsetzung oft noch neue Ideen, wie man Geld verdienen kann und so war es diesmal auch:

  1. Affiliate Marketing
    Als wichtigste Einnahmequelle sehe ich das Affiliate Marketing. Wie schon bei meinen bisherigen Nischenwebsites setze ich hier vor allem auf Amazon, da sich dieses Partnerprogramm einfach sehr gut bewährt hat.

    Die Produktauswahl ist groß, die meisten Besucher haben dort schon ein Konto und ich kann zusätzliche nützliche Dinge mit der API anstellen (z.B. Bestseller).

    Dabei verlinke ich sowohl einzelne Geräte, als auch Zubehör dafür.

    Aber auch Bücher über den Hausbau und die Renovierung werde ich vorstellen.

  2. Google AdSense
    Google AdSense werde ich natürlich ebenfalls nutzen. Bei der Nischenfindung war das ein wichtiger Pluspunkt, da die Klickpreise sehr gut aussahen.

    So liegt der AdWords-Klickpreis für “luftentfeuchter verleih” bei 5,22 Euro und für “bautrockner mieten” bei 1,94 Euro. Davon bekommt man als AdSense-Publisher rund 2/3. Das sind wirklich gute Werte.

    Das Problem mit AdSense ist allerdings, dass in der Vergangenheit der eine oder andere Leser meines Blogs aus Sympathie auf die AdSense Anzeigen geklickt hat (z.B. bei der letztjährigen Nischenseiten-Challenge). Das ist natürlich weder im Sinn von Google noch den Werbepartnern.

    Deshalb werde ich mal schauen, ob und wie ich AdSense einbauen werde. Nach der Challenge wird es aber auf jeden Fall ein wichtiges finanzielles Standbein.

  3. Versicherungen & Baufinanzierung
    Im Zuge der Umsetzung meiner Nischenwebsite hatte ich die Idee über meinen eigenen Hausbau aus dem vergangenen Jahr zu schreiben. Diese Artikelserie kommt sehr gut an und da kam mir eine weitere Monetarisierungs-Idee.

    Wir haben für den Hausbau eine Finanzierung benötigt und dafür gibt es natürlich Partnerprogramme.

    Ebenso kann man als Affiliate für verschiedene Hausbauversicherungen aktiv werden. Beides werde ich in den entsprechenden Artikeln integrieren.

  4. Kooperation
    Zu guter Letzt versuche ich aus einem Nachteil einen Vorteil zu machen. Gerade bei Bautrocknern wird sehr oft nur gemietet und nicht gekauft. Das bringt mir erstmal nichts.

    Allerdings gibt es einige bundesweite Portale für die Vermietung von Bautrocknern und Luftentfeuchtern. Ich werde versuchen mit diesen Kontakt aufzunehmen und evtl. eine Kooperation umzusetzen.

    Das kann eine einfache Bannerschaltung sein oder vielleicht auch eine Vermittlungs-Vereinbarung, auch wenn diese kein öffentliches Partnerprogramm anbieten.

Es gibt also eine Reihe von Einnahmequellen, die ich für meine Nischenwebsite erschließen kann.

Langfristig mache ich mir dadurch keine Sorgen, nur muss ich in den kommenden Wochen schauen, dass ich erste Einnahmen erziele, um bis zum Ende der Challenge schon einen guten Wert vorweisen zu können.

Was ist bei euch die Nummer 1 Einnahmequelle?

  • Affiliate Marketing (56%, 241 Stimmen)
  • Google AdSense (20%, 85 Stimmen)
  • Eigene Produkte, wie z.B. ein eBook (8%, 33 Stimmen)
  • bezahlte Artikel (5%, 21 Stimmen)
  • sonstiges (3%, 15 Stimmen)
  • Werbung (3%, 12 Stimmen)
  • Services (2%, 9 Stimmen)
  • Beratung (2%, 9 Stimmen)
  • Mitglieder-Beiträge (1%, 6 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 431 (1 Stimmen)

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen In diesem umfangreiche Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die gutes Geld bringt. Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de

Neue Inhalte

Leider bin ich nicht zu so viel gekommen, wie ich gern gewollt hätte. Ein neuer Teil meines Hausbau-Tagebuchs kommt erst diese Woche. Dafür habe ich eine Bestseller-Liste eingebaut und einen neuen Artikel veröffentlicht.

Bei dem Artikel handelt es sich um eine Produkt-Vorstellung, ähnlichen denen, die ich auf meiner Werkzeugkoffer-Site erstellt habe. Auch hier spreche ich nicht von Tests, da dies keine Tests sind.

Stattdessen stelle ich die vorhandenen Informationen gut lesbar zusammen und runde dies mit der Ausgabe der Review-Plugins ab.

In den kommenden Wochen wird es weitere dieser Vorstellungs-Artikel geben, in denen ich beliebte Produkte näher beleuchte.

Zudem überlege ich gerade, ob ich die Vergleichstabellen-Funktion des WP Product Review Plugins nutzen sollte. Dieses sieht sehr gut aus, kostet allerdings was.

Mal schauen, wie ich mich da entscheide.

Rankings und Traffic

Sehr gut sieht die Entwicklung bei den Rankings und beim Traffic aus.

Mit Hilfe der PRO-Version des Tools SEOlytics habe ich auch heute wieder die aktuellen Rankings für euch:

Rankings Nischenwebsite

Natürlich gibt es noch Schwankungen, aber in den letzten 7 Tagen sind einige Keywords deutlich nach oben geklettert.

Mich freut besonders, dass meine Nischenwebsite beim Keyword “Bautrockner” mittlerweile auf Pos. 14 steht. Es geht weiter nach oben (bis auf einen Aussetzer des Ranktrackers vor ein paar Tagen).

Rankings Nischenwebsite

(Alle registrierten Teilnehmer an der Nischenseiten-Challenge können die PRO-Version drei Monate kostenlos und unverbindlich nutzen.)

Von der positiven Ranking-Entwicklung profitiert natürlich der Traffic von Google auf meine Nischenwebsite. In der letzten Wochen stiegen die Besucherzahlen von Google um mehr als 100%. Es kamen 121 Besucher von der Suchmaschine, gegenüber 49 in der Woche davor.

Der Anstieg der Traffic-Kurve ist deutlich:

Traffic Nischenwebsite

Hinweis: Es gibt natürlich deutlich mehr direkte Besucher bzw. Besucher von anderen Websites (insgesamt rund 340 in der letzten Woche). Das sind aber vor allem Leser meines Blogs und von Nischenseiten-Guide.de. Es handelt sich also nicht um Besucher aus meiner angepeilten Zielgruppe und deshalb schaue ich aktuell nur auf die Besucher von Google.

Alles in allem kann ich mit der Entwicklung sehr zufrieden sein. Die Besucherzahlen steigen und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten Einnahmen kommen.

Es gab in der letzten Woche bereits eine ordentliche Zahl an Klicks auf die Amazon-Links, nur eben noch keine Bestellung. Aber das kommt noch.

Eure Fragen

Falls ihr Fragen zur Umsetzung meiner Nischwebsite, zu Nischensites generell oder zu einem bestimmten Problem habt, dann hinterlasst einen Kommentar.

Ich werde diese dann in einem Artikel gern beantworten.

Einnahmen und Ausgaben

Es gab in der letzten Woche viele andere Dinge zu tun und ich bin auch ein wenig angeschlagen. Deshalb habe ich nur 3 Stunden investiert.

Einnahmen und Ausgaben gab es keine.

investierte Stunden (Woche/Insgesamt)3 Stunden34 Stunden
Ausgaben (Woche/Insgesamt)0,- Euro13,90 Euro
Einnahmen (Woche/Insgesamt)0,- Euro0,- Euro

Aufgabe in Woche 10: Monetarisierung geht weiter

In den letzten Wochen der Nischenseiten-Challenge geht es so langsam in den Alltag über. Natürlich werde ich weiterhin Maßnahmen zur Monetarisierung vornehmen. So z.B. weitere Produkte vorstellen und mich um andere Partnerprogramme kümmern (Finanzierung und Versicherung).

Des Weiteren werde ich ein paar Maßnahmen zur Vermarktung umsetzen und an meinem Hausbau-Tagebuch und meiner Pinterest-Seite weiterarbeiten.

Es handelt sich also um die Standard-Aufgaben, die es einfach zu erfüllen gilt, um die Nischenwebsite weiter voran zu bringen.

In genau einer Woche werde ich dann wieder in einem neuen Wochenreport auf die Entwicklung meiner Nischenwebsite schauen.

Weitere Teilnehmer und ihre Reports

Auf nischenseiten-guide.de findet ihr unter anderem die wöchentlichen Reports vieler Teilnehmer an der Nischenseiten-Challenge 2015.

Zudem gibt es eine Übersicht der Nischenwebsites, die aktuell entstehen. Diese Liste werde ich weiter ausbauen.

Alle meine Wochenreports findest du hier im Blog.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

7 Gedanken zu „Traffic-Sprung, Einnahmequellen und mehr – Nischenseiten-Challenge 2015 – Woche 10“

  1. Hallo Peer,
    sehr interessant. Meine Traffic-Kurve sieht fast genauso aus, bin nun auch bei etwa 100 Besuchern. Der Peak von der Google Suche gibts durch den Newbie Bonus – mal schauen wie lange dieser anhält.

    Marcus

    Antworten
  2. Den deutlichen Traffic Anstieg konnte ich bei mir auch beobachten. Es kamen in der vergangenen Woche 112 Besucher (nur über Google).

    @ Marcus: Dass dies nur kurzweilig ist (Traffic Peak dank Newbie Bonus) glaube ich allerdings nicht. Jedenfalls kann ich das anhand meiner anderen (älteren) Nischenseiten so nicht bestätigen. Der Traffic hat sich dort bis zu einem gewissen Niveau kontinuierlich nach oben entwickelt.

    Antworten
  3. Hallo Peer,

    finde die Entwicklungen deiner Nischensites beachtlich, auch der letzten. Viele die selbst mit sowas starten, wundern sich wahrscheinlich das es bei ihnen nicht so läuft. Meinst du nicht das man erwähnen sollte, das die ganzen Links von dein eigenen Websites dazu sehr sehr viel Beitragen um mit z.B. dem Key Bautrockner so schnell auf 14 zu kommen?

    Links von SIN, Nischenseiten Guide und deiner Werkzeugkoffer Seite.

    Ich finde das sollte man mal erwähnen, ich denke zwar nicht das du diese beiden Links selbst gesetzt hast, aber bei der Werkzeugkoffer Seite gibt es diese Links auch. Diese sehen natürlich stark danach aus, das dir da jemand ein gefallen tut. Naja merkwürdig auf jeden Fall.

    Trotzdem viel Glück damit =)

    Antworten
    • Ich kann nicht bestätigen, dass es nur mit eigenen Projekten und interner Verlinkung geht. Natürlich kann es extrem weiterhelfen, aber es geht mit ein wenig Fleiß auch ohne.

      Bei meinem Projekt habe ich keinerlei Links von anderen Projekten (außer von meinem vor der NSC noch jungfräulichen Blog zur Berichterstattung) gesetzt. Und meine Rankings und Besucherzahlen sehen ähnlich (eher sogar noch etwas besser) als die von Peer aus.
      Dafür habe ich aber auch mehr als doppelt so viel Zeit investiert und dadurch schon etwas mehr Inhalt auf der Seite… Mit etwas Zeitaufwand ist da also auch so viel zu holen. Und ich bin wahrlich kein Profi, habe dieses Jahr im Februar erst angefangen Websiten zu erstellen…

      Noch an Peer: Habe mir deine Nischenseite nochmal angeschaut und will kurz ein wenig Kritik dalassen: Die Seite gefällt mir zum aktuellen Stand sehr gut, allerdings sind die beiden neuen Menüpunkte “Kauf-Tipps” und “Bestseller” nicht ganz klar… Geht es beim einen um Bautrockner und beim anderen um Luftentfeuchter? Ich denke mal diese Aufteilung der Bestseller-Liste ist der durchmischen Amazon-Kategorie “Luftentfeuchter” geschuldet… Dennoch ist sie aus Nutzer-Sicht schwer verständlich, denke ich. Wie man das ganze lösen könnte, ohne die Menüpunkte viel zu lang zu machen (“Bautrockner Kauftipps”) weiß ich allerdings auch nicht.

      Antworten
  4. Manueller Linkaufbau gehört dazu, das ist kein Geheimnis. Und dass man eigene Projekte ebenfalls nutzen sollte, habe ich auch schon oft empfohlen.

    Dass die Öffentlichkeit dieser Aktion sicher ein paar Links mehr bringt, ist ebenfalls klar. Ich denke aber, dass das kein Problem ist, da es ja hier nichts zu gewinnen gibt.

    Dass es grundsätzlich funktioniert zeigen ja auch die vielen positiven Wochenreports auf nischenseiten-guide.de.

    Antworten
  5. Ich habe ohne Backlinks dank einer Keyword-Domain ein gutes Ranking für das Hauptkeyword.
    Mit einem einzigen Link von einer eigenen Seite bin ich aber sogar bis auf Platz 8 vorgerückt.
    Ein weiterer Link mit dem Keywork als Linktext sorgte allerdings für einen Abfall auf Platz 9.
    Das zeigt, dass das Verhältnis der Linktexte wichtig ist und zuviel auch nicht gut ist.
    Also werde ich erst wieder andere Linktexte wie Url oder andere Keywords benutzen und schauen, ob das Ranking wieder steigt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar