Dezember-Blues oder -Boom? Einnahmen von 22 deutschen Blogs im Dezember 2014

Einnahmen von 22 deutschen Blogs im Dezember 2014Das neue Jahr ist schon wieder fast 3 Wochen alt und das bedeutet, dass ich auf die Einnahmen deutscher Blogs im Dezember zurückblicke.

Der Dezember ist normalerweise ein eher schwächerer Monat. Deshalb war ich gespannt, wie es diesmal war. Und ich war doch etwas überrascht.

Zudem gibt es insgesamt 3 neue Blogs in meiner Liste und sogar 2 Blogs, die vierstellige Einnahmen vorweisen können.

Nischenseiten-Challenge 2015
Alle Infos zur kommenden Nischenseiten-Challenge findet ihr im Hauptquartier der Aktion.
Wer teilnehmen möchte findet dort ebenfalls alle notwendigen Informationen.

Hinweis:
In dieser Liste werden Blogger aufgelistet, die Einnahmen mit einem Blog (und ggf. noch zusätzlichen Websites und Leistungen) erzielen und diese selber veröffentlicht haben.

Ich kann weder für die Richtigkeit der Angaben garantieren, noch handelt es sich dabei um eine endgültige Top-Liste oder ähnliches, da die meisten Blogger ihre Einnahmen nicht veröffentlichen. Stattdessen sollen die folgenden Infos einen Einblick in die Verdienstmöglichkeiten, Entwicklung und Einnahmequellen deutschsprachiger Blogs geben.

eine-million-verdienen.de = 1.290,88 Euro

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Blog-Einnahmen gestiegen
Nach oben gingen die Einnahmen von eine-million-verdienen.de im Dezember.

Das Weihnachtsgeschäft hat sich hier vor allem positiv auf die Amazon-Affiliate-Einnahmen ausgewirkt.

Die weiteren Einnahmequellen findet ihr im Folgenden:

Zanox sieht auch noch recht gut aus, während AdSense und Affili.net eher etwas schwächeln.

Gegen Ende des Jahres hat der Inhaber seinen Blog und ein paar ältere Seiten überarbeitet. Dafür eignet sich das Jahresende natürlich sehr gut.

Mit 5.497 Sitzungen und 14.225 Seitenaufrufen ging der Traffic etwas zurück.

Interessant ist, dass rund 35% der Besucher von Suchmaschinen kommen, 30% von anderen Websites und 25% direkte Zugriffe vorhanden sind. Das ist eine relativ gleichmäßige Verteilung, wie ich finde.

travelworklive.de = 1.268,37 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Deutlich mehr hat der Reiseblog travelworklive.de im letzten Monat des Jahres eingenommen.

Dabei ist dieser erst wenige Monate alt. Aber der Inhaber hat vieles richtig gemacht beim Start und für eine hohe Aufmerksamkeit gesorgt.

Deshalb sehen die Einnahmen im Dezember auch sehr gut aus:

  • Blog Camp Partnerprogramm = 554,- Euro
  • Survey Calculator Plugin Vorverkauf = 553,- Euro
  • “Digital, Unabhängig, Frei” Ebook von Conni = 22,80 Euro
  • Agoda = 30,21 Euro
  • DKB = 30,- Euro
  • AirBnB = 21,- Euro
  • YouTube = 20,51 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 17,79 Euro
  • Themeforest = 14,96 Euro
  • Skyscanner = 4,10 Euro

Einige Partnerprogramme rund um das Reisen funktionieren recht gut.

In Zukunft will der Inhaber noch ein weiteres eigenes Premium-Plugin verkaufen. Man kann es bereits vorbestellen und das wird gut genutzt.

In einem eigenen “Shop” gibt es eine Menge Produkte. Die Links führen dann zum Amazon-Shop.

Interessant sind auch die weiteren Infos im Artikel. So wurde aus einem geplanten Online-Kurs ein eBook.

Mit 9.273 Sitzungen und 16.728 Seitenaufrufen gab es ordentlichen Traffic. Dennoch ist es sehr gut, welche Einnahmen damit generiert wurden.

Die Ausgaben lagen bei 52,23 Euro, u.a. für Facebook Werbung, Hosting und Tools.

WERBUNG
So verdienst du schnell mit YouTube Geld Diese umfangreiche Anleitung zeigt dir, wie du mit YouTube schnell Geld verdienen kannst, auch wenn du bisher noch kein Video veröffentlicht hast. Ideal für YouTube-Einsteiger. www.cashtubemasterclass.de

maennerwelt.info = 727,79 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Wieder nach oben gingen die Einnahmen von maennerwelt.info zum Jahresende.

Auch diesmal bestehen die Einnahmen nur aus Partnerprogramm-Provisionen, wobei es mal wieder einen sehr lukrativen Lead gab:

  • Plus500 Partnerprogramm = 500 Dollar (ca. 414,- Euro)
  • AdCell* = 240,- Euro
  • Clickbank = 66,56 Dollar (ca. 56,54 Euro)
  • Belboon = 13,- Euro
  • Zanox = 4,25 Euro

Ohne den 500 Dollar Lead hätte der Dezember dagegen recht düster ausgesehen.

Für 2015 ist es sicher ein wichtiges Ziel weitere Einnahmequellen zu etablieren, die vor allem stabiler sind.

Mit 20.160 Besuchern und 36.577 Seitenaufrufen gab es einen Traffic-Anstieg.

Somit ist es insgesamt ein ordentlicher Abschluss eines Jahres, in dem sich der Blog sehr gut entwickelt hat.

Globesurfer.de = 613,39 Euro (NEU)

Neu in meiner Liste dabei ist der Reiseblog Globesurfer.de.

Darauf geht es darum die Welt zu bereisen und der Autor ist wenig überraschend ein digitaler Nomade.

So nutzt der Inhaber unter anderem häufig Videos, was den Blog nicht nur lesenswert, sondern auch schauenswert macht.

Die Einnahmen sahen wie folgt aus:

Im Dezember hat der Autor eine Optimierung von Google AdSense vorgenommen. Die Auswirkungen halten sich aber noch in Grenzen.

Mit 14.346 Besuchern und 62.361 Seitenaufrufen hat der Blog guten Traffic. Besonders gefällt mir der Seiten pro Besuch Wert.

Allerdings stehen den Einnahmen relativ hohe Ausgaben (773,79 Euro) gegenüber. Hier hat der Autor aber auch Dinge wie Versicherungen, Miete und Lebenshaltung mit einbezogen. Das sind Ausgaben, die die meisten Blogger nicht angeben.

hubert-testet.de = 606,15 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Nach oben ging es mit den Einnahmen von hubert-testet.de und zwei weiteren Blogs des Inhabers.

Dabei profitierte er vor allem von bezahlten Artikeln, die das meiste Geld in die Kassen spülten:

  • Affiliate Marketing = 48,76 Euro
  • Amazon Partnerprogamm = 30,68 Euro
  • Google AdSense = 20,78 Euro
  • bezahlte Artikel = 500,- Euro

Die Einnahmen sehen insgesamt gut aus und auch der Traffic von hubert-testet.de war mit 12.138 Sitzungen und 31.126 Seitenaufrufe etwas mehr als im Vormonat.

Dennoch muss an den Einnahmequellen gearbeitet werden, da bezahlte Artikel keine nachhaltige Einnahmequelle sind.

blog-ueber-fotografie.de = 469,- Euro

Blog-Einnahmen gleich geblieben
Nahezu unverändert verlief der Dezember für blog-ueber-fotografie.de.

Dabei profitierte der Blog von “Weihnachtskarten-Besuchern”, die für deutlich mehr Traffic sorgten (7.077 Besucher und 12.838 Seitenzugriffe).

Das konnte der Inhaber aber kaum nutzen, um die direkten Einnahmen im Blog zu steigern:

  • Stockfotos = 428,- Euro
  • Google Adsense = 16,- Euro
  • Calvendo = 23,- Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 2,- Euro

Noch immer dominieren die Einnahmen mit Stockfotos.

Vom Blog selbst kommen dagegen relativ niedrige Einnahmen.

Der Autor hatte Probleme mit einem Werbe-Plugin, welches nach dem Update von WordPress nicht mehr funktionierte und 2 Tage lang keine Banner auslieferte. Das sollte man nach einem Update natürlich immer sofort testen.

termi.de = 451,29 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Runter ging es mit den Einnahmen von termi.de.

Wobei die Einnahmen auch diesmal wieder von insgesamt 5 kleineren Projekten stammen:

  • Google AdSense = 6,24 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 48,67 Euro
  • eigenes Produkt, Werbung & Dienstleistung = 396,38 Euro

Insgesamt hat der Autor ca. 20 Projekte online, aber noch bringen nur wenige davon etwas ein.

Die Ausgaben lagen im Dezember bei 189,84 Euro.

flocutus.de = 326,- Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Und noch ein Reiseblogger in meiner Liste.

Die Einnahmen von flocutus.de sind wieder etwas gestiegen, was aber vor allem an den Spenden der Leser lag:

  • Kalender Verkäufe = 113,- Euro
  • Käsekuchen = 76,- Euro
  • Stockphoto = 41,- Euro
  • Kreditkarten Partnerprogramm = 40,- Euro
  • Flugbuchung Partnerprogramm = 40,- Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 15,- Euro

Die Spenden-Bereitschaft war zu Weihnachten besonders hoch, geht aber nun wohl wieder runter.

Die eigenen Kalender laufen gut. Für fotografierende Reiseblogger auf jeden Fall eine gute Idee.

Die 7.026 Besucher im Dezember bedeuten einen Anstieg, was auf 2015 hoffen lässt.

Allerdings lagen die Ausgaben mit 485 Euro (vor allem für Lebensunterhalt) wieder über den Einnahmen. Ich bin gespannt, wie lange das Ersparte noch reicht.

ptc-tests.de = 245,84 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Weiter nach unten ging es für ptc-tests.de im Dezember.

Der Blog stand vor einigen Monaten noch ganz oben in meiner Liste, musste dann aber deutliche Traffic-Einbrüche hinnehmen. Dass dies dann auch die Einnahmen nach unten gezogen hat, ist nicht überraschend:

  • Affiliate Marketing = 163,83 Euro
  • Direktvermarktung = 73,- Euro
  • PPC = 14,96 Euro

Im Dezember gab es keine Einnahmen durch Google AdSense und bezahlte Artikel. Das hat sich deutlich ausgewirkt.

Mit 6.810 Besuchern und 12.104 Seitenaufrufen gab es zudem weniger Traffic als im Vormonat.

Ich denke, dass der Inhaber für 2015 an seiner Strategie arbeiten muss, da es so wohl nicht weitergehen kann.

Die Ausgaben für das Hosting lagen bei 5,95 Euro.

amberlight-label.blogspot.de = 219,55 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Nach oben ging es zum Jahresende auch für den Hobbyblog amberlight-label.blogspot.de.

Und das, obwohl weihnachtsbedingt nur 25.838 Seitenaufrufe gezählt wurden.

Doch mittlerweile gibt es ein paar Einnahmequellen, die recht gut funktionieren:

  • DaWanda = 70,38 Euro
  • Werbung = 60,30 Euro
  • Amazon = 56,97 Euro
  • Blogfoster = 17,90 Euro
  • Alles für Selbermacher = 6,95 Euro
  • Etsy = 5,93 Euro
  • Namensbänder = 1,12 Euro

Insgesamt zeigt der Blog eine sehr gute Entwicklung.

Insbesondere finde ich den neuen Anbieter Blogfoster interessant. Den werde ich mir mal genauer anschauen und ggf. hier vorstellen.

Zusätzlich gab es noch Waren im Wert von ca. 165 Euro. Auch nett.

Die Ausgaben lagen bei immerhin 107,99.

blogge4geld.de = 265,82 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls positiv verlief der Dezember für blogge4geld.de.

Die Einnahmen teilen sich wie folgt auf:

  • Direktvermarktung = 205,- Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 37,24 Euro
  • Backlinkseller = 22,40 Euro
  • Google AdSense = 1,18 Euro

Was genau unter Direktvermarktung fällt kann man nur spekulieren.

Die Einnahmen durch das Amazon Partnerprogramm sehen gut aus, während AdSense schwach ist.

Letzteres ist aber auch nicht verwunderlich, lag der Traffic mit 1.398 Sitzungen und 2.916 Seitenaufrufen noch immer sehr niedrig. Das ist zwar ein Anstieg, aber hier muss in 2015 auf jeden Fall was passieren.

Die Ausgaben für das Hosting betrugen 4,95 Euro.

trainyabrain-blog.com = 190,91 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Etwas weniger hat trainyabrain-blog.com im Vormonat eingenommen.

Das ist aber kein Beinbruch, war der November doch ein Rekordmonat.

Im Dezember hat es sich durch die Weihnachtszeit ein wenig relativiert:

  • Amazon Partnerprogramm = 165,91 Euro
  • Bannerwerbung = 25,- Euro

Das Amazon Partnerprogramm hat natürlich vom Weihnachtsgeschäft profitiert.

Mit 25.701 Besuchern und 35.787 Seitenaufrufen gab es zwar etwas weniger Traffic, aber das sind noch immer gute Werte.

Für Januar haben die Inhaber wieder sehr gute Erwartungen.

my-business-blog.de = 151,46 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Nach oben ging es für my-business-blog.de, auch wenn die direkten Einnahmen recht niedrig sind.

Dafür laufen die bezahlten Artikel recht gut:

  • Bezahlte Artikel = 130,56 Euro
  • Google AdSense = 10,90 Euro
  • Werbepartner = 10,- Euro

Ein Problem sind weiterhin die niedrigen Besucherzahlen. Mit 2.023 Besuchern kann man keine Bäume ausreißen.

Immerhin ist der Autor sehr aktiv. 35 Artikel sind im Dezember erschienen.

Das Webhosting schlägt mit 4,95 Euro zu Buche.

shabby-it-yourself.de = 93,36 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Positiv verlief der Dezember ebenfalls für den Blog shabby-it-yourself.de.

Dabei funktioniert AdSense recht gut:

  • Google AdSense = 67,34 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 26,02 Euro

Die AdSense Einnahmen können sich sehen lassen für 13.802 Seitenaufrufe.

Der Traffic-Anstieg lässt zudem auf ein gutes Jahr 2015 hoffen, nachdem das letzte schon sehr gut verlief.

memory-palace.de = 95,44 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Nichts gemacht und dennoch mehr Einnahmen generiert.

Den Inhaber von memory-palace.de freut das natürlich.

  • AdSense und YouTube = 87,91 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 5,93 Euro
  • Adiro = 1,60 Euro

Vor allem der YouTube Kanal hat sich sehr gut entwickelt und ist primär für den Einnahmeanstieg verantwortlich.

Mit 6.194 Sitzungen und 8.681 Seitenaufrufen gab es zudem etwas mehr Traffic.

latin-mag.com = 80,46 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Ebenfalls nicht viel Zeit investieren konnte der Inhaber von latin-mag.com.

Doch anscheinend profitierte der Blog von der Weihnachtszeit, denn die Besucherzahlen stiegen deutlich auf 32.668 Sitzungen und 44.542 Seitenaufrufe.

Die Einnahmen sahen so aus:

  • Kreditkarten-Partnerprogramm = 30,- Euro
  • Stockfotos = 5,52 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 0,94 Euro
  • sonstige Einnahmequellen = 44,- Euro

Für 2015 will der Autor mehr Artikel schreiben, was sicher keine schlechte Idee ist.

bonsai-als-hobby.de = 80,- Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Etwas mehr hat bonsai-als-hobby.de eingenommen.

Dabei profitierte der Blog vor allem von guten AdSense-Einnahmen:

  • Google AdSense = 75,- Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 5,- Euro

Darüber hinaus gibt es leider keine weitere Einnahmequelle, die gut funktioniert.

Dabei hätte ich gedacht, dass Bonsais gerade zu Weihnachten häufig gekauft werden.

In 2015 will der Inhaber mehr Kooperationen eingehen und die Optimierung des Blogs verstärken.

Das geplante eBook hat er aber erstmal auf Eis gelegt, gerade auch wegen der neuen Umsatzsteuerproblematik.

12 neue Artikel erschienen im Dezember. Das sorgte für 20.150 Besucher und 48.964 Seitenzugriffe.

Das ist etwas mehr Traffic, aber insgesamt sind die Besucherzahlen seit längerer Zeit sehr stabil.

meine-finanz-tipps.de = 67,79 Euro

Wieder mal dabei ist der Blog meine-finanz-tipps.de.

Es scheint nicht einfach zu sein in diesem Bereich etwas aufzubauen. Die Besucherzahlen sind mit 3.734 Sitzungen und 5.022 Seitenaufrufen noch immer eher niedrig.

Die Einnahmen stammen aus 3 Quellen:

Da es kaum Artikel im Dezember gab, ist das insgesamt ein guter Monat gewesen.

Für 2015 will der Inhaber etwas mehr Zeit investieren.

vaguss.com = 57,24 Euro

Blog-Einnahmen gestiegen
Nach oben ging es auch für vaguss.com.

Dabei performten Amazon und Google AdSense eher schwächer, als in den Monaten davor:

  • Amazon Partnerprogramm = 3,25 Euro
  • Google AdSense = 3,99 Euro
  • Webhosting Verkauf = 50 Euro

Mit nur 721 Sitzungen gab es weniger Traffic.

Nun überlegt der Inhaber in Zukunft mehr auf Nischenwebsites zu setzen.

statistik-dresden.de = 30,20 Euro

Blog-Einnahmen gesunken
Ebenfalls weniger hat statistik-dresden.de eingenommen.

Dabei blieben die Besucherzahlen mit 14.495 Sitzungen und 22.296 Seitenaufrufen auf dem guten Niveau des Vormonats:

  • Google AdSense = 24,44 Euro
  • Amazon Partnerprogramm = 5,76 Euro

Insgesamt verlief der Dezember trotz der Feiertage gut. Nur die fehlende Direktvermarktung stört das Bild.

Das Thema Statistik lässt sich nicht einfach monetarisieren. In 2015 sollte der Inhaber deshalb mal ein paar neue Dinge ausprobieren.

freitags-witze.ch = 11,84 Euro (NEU)

Neu dabei sind am Ende dieser Liste 2 Blogs.

Dieser hier, freitags-witze.ch, dreht sich um Witze und stammt aus der Schweiz.

Leider hat der Inhaber nur einen sehr kurzen Einblick veröffentlicht, aber immerhin findet man dort die Info, dass es 4.169 Besucher und 10.336 Seitenaufrufe im Dezember gab.

Damit wurden 12,08 CHF über AdSense eingenommen.

Ich bin gespannt, ob mit diesem völlig unkommerziellen Thema höhere Einnahmen möglich sind.

das-leben-erfolgreich-meistern.de = 4,23 Euro (NEU)

Abschließend noch ein kleiner Blog, der ganz am Anfang steht.

Auf das-leben-erfolgreich-meistern.de geht es vor allem um Dating, Beziehungen, Sex und andere Tipps.

Die Einnahmen sind noch sehr bescheiden:

  • Google AdSense = 2,73 Euro
  • Affili.net = 1,50 Euro

Aber den Blog gibt es erst seit September 2014 und dafür sehen die Besucherzahlen (2.864 Sitzungen und 4.678 Seitenaufrufe) ganz Okay aus.

Ich bin gespannt, wie es in 2015 weitergeht.

Fazit

Normalerweise gehen die Besuchenzahlen und damit meist auch die Einnahmen im Dezember etwas zurück.

Doch diesmal haben sehr viele Blogs einen guten Dezember erlebt und konnten Traffic bzw. Einnahmen steigern.

Ob das im Januar so weitergeht, werden wir bald sehen.

Zum Schluss noch eine kleine Umfrage:

Welche Rolle spielt SEO in 2015?

  • Guter Content wird wichtiger als SEO. (45%, 84 Stimmen)
  • Ohne OnPage-SEO geht gar nichts mehr. (21%, 39 Stimmen)
  • Backlinks sind noch immer das Wichtigste. (20%, 37 Stimmen)
  • Keine Ahnung. Ich lasse mich überraschen. (10%, 18 Stimmen)
  • SEO ist tot. Social Media und Video dominieren 2015. (5%, 9 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 187 (1 Stimmen)

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

15 Gedanken zu „Dezember-Blues oder -Boom? Einnahmen von 22 deutschen Blogs im Dezember 2014“

  1. Der Dezember ist ein guter Monat – egal ob offline oder online. Immer wieder schön zu sehen :)

    Doch es wundert mich, dass gerade die etwas bekannteren Blogs sehr selten eigene Produkte verkaufen. Man sieht es beim travelworklive-Blog in dieser Liste sehr schön: bei eigenen Produkten macht man deutlich mehr Umsatz als bei klassischer Werbung – und dort wird momentan “nur” der Early Bird Zugang verkauft. Es existiert noch nicht mal das Produkt.

    Ein nützlicher Nebeneffekt ist, dass man sich im Markt positioniert und sich mit einem hochwertigen Produkt/Dienstleistung einen guten Namen und eine Marke aufbauen kann.

    Ein gutes Beispiel ist der affenblog. Durch den Mehrwert, den er regelmäßig bietet macht er (hochwertige & sinnvolle) “Werbung” für sein affenbuch und seinen affenclan. Und durch diese Produkte positioniert er sich wiederrum als Profi im Markt.

    Viele Grüße,
    Alex von akleineb.de

    Antworten
    • Ich denke auch, dass eigene Produkte mehr Einnahmen generieren, aber die muss man erstmal haben. Im Reisebereich ist das schwierig, wenn man nicht gerade ein eBook schreiben will. Davon gibt es so viele und ich sehe nicht warum meins besser sein sollte also die tausend anderen…

      Es gibt eine Backpacker Konferenz…
      Es gibt eine Reiserblogger Camp (Schule)…
      Es gibt auch im Reiseblogger-Bereich immer mehr Nischen..

      Es ist wirklich schwer dein eigenes Ding zu machen…

      Antworten
      • Es gibt aber noch so viele Möglichkeiten im Reisebereich Produkte zu erstellen. Habe erst letztens einen Reiseblogger übers Surfen gecoached und haben ein echt cooles Konzept für ein einzigartiges Produkt erstellt.

        Ich bin davon überzeugt, dass bei der richtigen Umsetzung, er richtig gut damit verdienen kann und sich noch besser positioniert!

        Antworten
  2. Was die Werbung im Dezember angeht, da konnte ich bei Adsense nichts sehen von teureren Klickpreisen. Ich habe dort weniger verdient als im November.

    Bei Youtube dagegen kann ich in den Analytics sehen, dass die Feiertage zu einem deutlichen Anstieg der Einnahmen geführt haben – bei fast gleicher Besucherzahl.

    Es gibt ihn also, den Weihnachtseffekt :-)

    Antworten
  3. Weinachten und Winter war für mich eine Katastrophe. Hätte ich nur auf Afilliates gesetzt, wäre ich wohl verhungert.

    Für mich immer wieder der Beweis: Anfänger sollten immer auf mehreren Standbeine stehen. Ganz wichtig. Vor allem wenn man als Digitaler Nomade unterwegs ist.

    Antworten
  4. Wie immer eine sehr schöne Zusammenfassung. Sehr interessant, dass viel Traffic nicht automatisch auch viele Einnahmen bringt. Der ein oder andere kleine Blog scheint da viel richtig zu machen.

    Antworten
  5. Es ist immer wieder interessant diese Liste zu sehen. Aber Dezember und schlechter Monat? Bei mir verdoppeln bis verdreifachen sich die Affiliateeinnahmen in der Vorweihnachtszeit, aber vielleicht bin ich auch einfach in den richtigen Nischen (Sport, Haushaltsgeräte)

    Antworten
  6. Es ist immer wieder sehr interessant die Einnahmen einzelner Blogs im deutschsprachigen Raum, komprimiert auf einer Seite zu finden.

    Antworten
  7. Hallo Peer…ich bin seit 10 Monaten Blogger, habe damals mit ihren Tipps als völliges Greenhorn gegonnen…….ich habe Google Adsense seit Dezember 2014 im Blog, habe aber deutlich mehr Einnahmen, wie der hier erst genannte Blog. Welche Zusatzeinnahmequelle für einen Foddblogger wie mich,würden sie empfehlen ? Vielen Dank für alle ihre guten Tipps und Seiten hier …. LG Simone

    Antworten
  8. Hallo Peer,
    gibt es in Zukunft mal wieder einen weiteren Einnahmen/Ausgaben vergleich? Ich finde das recht interessant für einen groben Überblick.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar