Warum Notfallpläne für euer Online-Business überlebenswichtig sind!

Warum Notfallpläne für euer Online-Business überlebenswichtig sind!Wenn das Haus brennt, dann ruft ihr die Feuerwehr, doch was tut ihr, wenn die Website plötzlich von heute auf morgen keinen Umsatz mehr macht?

Notfallpläne für das eigene Online-Business sind wichtig, denn im Fall der Fälle muss die Lösung bereits vorhanden sein, zum darüber nachdenken ist es längst zu spät. Wie eben das Thema mit der Feuerwehr, denn wenn es brennt, muss die Nummer schon längst gewählt worden sein.

Deshalb gibt es im Folgenden praktische Tipps, wie ihr euch auf den Notfall vorbereitet.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Warum Notfallpläne für euer Online-Business wichtig sind!

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Notfallpläne sind im Online-Business deshalb so wichtig, weil kleine Ausfälle bereits gigantische Auswirkungen nach sich ziehen können. Ist der Shop mal nicht erreichbar, bedeutet das jede Minute einen enormen Umsatzverlust.

Stößt Google auf eure Website, die dann aber Fehler ausspuckt, kann es im schlimmsten Fall Tage dauern, bis die Suchmaschine erneut vorbeischaut und merkt, dass längst wieder alles in Ordnung ist. Bis dahin bestraft sie euch dagegen für den Ausfall. Doch es geht auch nicht nur um rein technische Probleme.

Was tun, wenn Kunden wegfallen?

Worüber viele sich zu Beginn ihrer Karriere keine Gedanken machen, sondern erst wenn es soweit ist, ist die Sache mit den eigenen Kunden. Gerade wenn Kunden zu Stammkunden werden, entsteht eine gewisse Abhängigkeit. Durch die immer gleichen Kunden, kommen keine neuen Kontakte mehr zustande und wenn diese großen Kunden dann plötzlich wegfallen, schlägt das nicht nur ein Loch in die Kasse, ihr steht auch plötzlich ohne Ersatz da, weil ihr seit Jahren nur für die immer gleichen Auftraggeber gearbeitet habt.

Macht also bereits vorab einen Notfallplan für diese Situation. Legt Geld zurück, damit ihr auch einige Monate ohne den Kunden klarkommt. Bleibt im Gespräch, damit ihr schnell Ersatz findet. Oder versucht kleinere Kunden zu überreden, doch ruhig mal etwas Größeres mit euch auszuprobieren. In diesem Fall könntet ihr einmalig einen Rabatt gewähren und hättet anschließend vielleicht weitere Aufträge an der Hand, die den verlorenen ausgleichen.

So oder so ist es wichtig, sich darüber Gedanken zu machen. Ihr braucht nicht in permanenter Angst leben vor dem Tag, an dem alle Kunden weglaufen, aber ihr solltet euch im klaren darüber sein, dass nichts für die Ewigkeit ist und ihr euch nicht zu sehr ausruhen solltet. Einen Notfallplan zu haben ist also extrem wichtig. Wie ihr mit Kunden umgeht übrigens auch, aber zu dem Thema gab es vor kurzem ja bereits einen Artikel.

Tipps und Tricks:

  • Kundenakquise ist auch dann wichtig, wenn alles perfekt läuft.
  • Bindet euch nie an einzelne Kunden, sondern verlagert euer Einkommen auf mehrere.
  • Spart Geld für den Notfall, dann übersteht ihr auch Durststrecken oder Stornierungen.
WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de

Was tun, wenn die Website crasht?

Mit WordPress ist es kinderleicht einen eigenen Blog oder sogar einen kleinen Online-Shop* zu betreiben. Das Problem ist nur, dass durch die einfache Verwendung viele Nutzer gar keine Ahnung mehr von der eigentlichen Materie haben. PHP? Noch nie gehört? Server? Was genau macht das Ding eigentlich? Schadcode in der eigenen Website? Wie kann das denn sein?

Gerade in technischer Hinsicht solltet ihr also unbedingt einen Notfallplan bereitlegen. Habt ihr vielleicht jemanden an der Hand, der technisch versiert ist und im Notfall dafür sorgt, dass alles wieder läuft? Was passiert, wenn die Website nicht erreichbar ist? Oder wenn sie plötzlich Schadcode enthält und Google euch dafür abstraft? Welcher Dienstleister entfernt so etwas? Was macht ihr, wenn der Server streikt oder die Website so erfolgreich ist, dass der simple Server gar nicht mehr ausreicht und Themen wie Load Balancing und CDN wichtig werden? Genau für solche Fälle braucht es einen Notfallplan, denn sonst ist euer Online-Business ganz schnell am Ende angekommen.

Tipps und Tricks:

  • Informiert euch über einen alternativen Hoster, der schnell als Ersatz einspringen kann.
  • CDN-Anbieter vergleichen und schon wissen, welchen ihr im Falle eines Falles wählt.
  • Findet eine Security Firma, die Schadcode entfernt, sollte es mal zu einer Attacke kommen.

Was tun, wenn der eigene Computer ausfällt?

Einen Notfallplan braucht es auch, wenn der Computer ausfällt. Die meisten müssen dies erst einmal auf die harte Tour lernen. Ich zum Beispiel. Früher war ich zu geizig für teure Backup-Festplatten. Bis mir dann mal eine ausfiel und danach direkt die nächste. Resultat: Wichtige Daten waren weg, die Datenrettung im Reinraum war teurer als die Festplatten es gewesen wären. Dabei sind Backups doch der klassischste Notfallplan überhaupt. Doch weil Backups eben nur extern und am besten noch gespiegelt Sinn ergeben, scheuen viele die Mehrkosten. Zumal sie im Idealfall niemals benötigt werden.

Lernt aus meiner Geschichte. Ich selbst habe jetzt immer das komplette System auf externen Festplatten gespiegelt, sodass im Notfall nichts mehr verloren geht. Das geschieht entweder im täglichen oder sogar stündlichen Abgleich, kann aber auch manuell erfolgen. Wichtig ist nur: Macht Backups, sonst verliert ihr wichtige Kundendaten, Arbeiten der letzten Monate und vieles mehr. Hinterher ist man immer schlauer, so wie ich es heute bin. Das gilt übrigens auch für eure Website, die ebenfalls eine Backup-Lösung benötigt (Datenbank inklusive). Zur idealen Backup-Strategie hatte Peer schon einmal etwas geschrieben.

Tipps und Tricks:

  • Nicht nur wichtige Daten, sondern am besten das gesamte System sichern.
  • Eventuell lohnt es sich, die Buchhaltung oder das Rechnungswesen in die Cloud zu verlagern.
  • Notiert euch einen Anbieter, der Datenrettung betreibt. Die Preise unterscheiden sich hier stark.

Aus Fehlern lernen und Vorsorgen

Am Ende ist die Sache mit den Notfallplänen ein bisschen wie mit den Backups. Sich darüber Gedanken zu machen, scheint in den perfekt laufenden Situationen geradezu unnötig. Oft kosten Notfallpläne Geld, Zeit und/oder Nerven, oft ist man selbst zu faul oder glaubt nicht daran, dass morgen etwas schief geht.

Wenn es dann mal passiert, ist man natürlich schlauer, doch dann ist es leider auch schon viel zu spät. Dann habt ihr keinen Plan B parat, dann reagiert ihr nur aus Panik heraus und das führt oft dazu, dass alles noch viel schlimmer wird oder ihr noch mehr Schaden anrichtet.

Ich selbst habe mir das inzwischen abgewöhnt. Sei es nun bei den Backups, die bei mir nun automatisiert laufen, oder bei den anderen Punkten. So habe ich jetzt schon Server-Konfigurationen und Ausweichmöglichkeiten, sollte das Hosting mal Probleme bereiten. Backups laufen wie erwähnt automatisiert und Daten verliere ich so schnell nicht noch einmal. Ihr solltet auch immer Alternativen in der Hinterhand haben, denn ein Notfallplan rettet euch im Ernstfall den Allerwertesten, wenn ich das mal so formulieren darf.

Wie ist das bei euch mit den Nofallplänen? Schon Gedanken gemacht oder wird das Thema konsequent ignoriert?

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

4 Gedanken zu „Warum Notfallpläne für euer Online-Business überlebenswichtig sind!“

  1. David! Wirklich gelungener Artikel! Man hat zwar immer irgendwie im Kopf dass man einen Notfallplan haben muss, aber am Ende sind dann andere Sachen doch wichtiger. Um auf deine Frage zurückzukommen: Ich denke das Thema wird generell eher konsequent ignoriert.

    Wie oft habe ich schon erlebt dass Bilddateien nicht mehr auffindbar sind, Webseiten nach einem Hack nicht wiederhergestellt werden konnten, weil keine Sicherungsdateien vorhanden sind.

    “Mir passt das nicht”. Sowas passiert nur den anderen.
    Das sind doch die üblichen Gedanken wenn es um einen Notfallplan geht.

    Antworten
  2. Moin David! Ein echt starker Artikel zu einem wichtigen Thema, dass man im Erfolg sehr leicht unterschätzt. Für mich ist eine breite Aufstellung die Absicherung. Wenn man nur einen Kanal hat, kann der Traum schnell vorbei sein. Wenn man nur ein Produkt verkauft genauso.

    Beste Grüße
    Christoph

    Antworten
  3. Super Beitrag Peer, ein Notfallplan wird oft vergessen oder vernachlässigt..nach ein paar Vorfällen nutze ich Gdrive als Backup und backupe das gesamte System regelmäßig auf eine externe Festplatte.

    Antworten
  4. Schöner Artikel und gute Tipps. Man weiß ja eigentlich, dass ein Notfallplan sehr wichtig ist aber oft kommt man drüber hinweg. Es kann so viel verhindert werden und man sollte eben immer eine “Versicherung” haben. Man lernt zwar aus Fehlern, jedoch sollte man seine Chance ergreifen wenn man vorher die Möglichkeit dazu hat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar