So nutzen Selbständige die Cloud – Vorteile und Anwendungsfälle

So nutzen Selbständige die Cloud - Vorteile, Nachteile und AnwendungsfälleDie Cloud ist mittlerweile ein geflügeltes Wort.

Damit werden allerdings nicht nur positive Aspekte verbunden, gerade in Deutschland haben viele User Sorgen zum Beispiel bzgl. des Datenschutzes.

In diesem Artikel gehe ich auf die Vorteile der Cloud ein und stelle ich praktische Nutzungs-Möglichkeiten für Selbständige vor.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Was ist eigentlich die Cloud?

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Bei der Cloud handelt es sich um ein komplexes Feld von Services und Leistungen, die über das Internet angeboten werden.

Fast jeder von uns nutzt bereits Cloud-Services, ohne sich dessen bewusst zu sein. So ist jedes Mail-Konto bei einem Online-Anbeiter bereits ein Cloud-Service. Ebenso wie der Webspace, den man bei einem Hoster gemietet hat.

Darüber hinaus gibt es noch viele andere Anwendungsfälle, die sich in diese 3 Kategorien unterscheiden lassen:

  • Software as a Service (SaaS)
    Das ist die wohl am häufigsten genutzte Cloud-Anwendung von Selbständigen. Hiermit sind Services und Anwendungen gemeint, die man online nutzt. So z.B. Mail-Accouts, die Online-Buchhaltung etc..
  • Platform as a Service (PaaS)
    Dieser Bereich geht schon mehr in die Tiefe und bietet keine fertigen Anwendungen, sondern stellt z.B. Ressourcen für Entwickler bereit. Die Google App Engine ist hierfür ein Beispiel.
  • Infrastruktur as a Service (IaaS)
    Der dritte Bereich betrifft die Bereitstellung von Hardware- bzw. Infrastruktur-Resourcen. Server, Rechenleistung, Speicherplatz etc.. Online-Festplatten sind hier ein Beispiel. Hier steht vor allem die flexible Nutzung im Vordergrund.

Im Privatbereich sind vor allem die SaaS-Anwendungen beliebt und werden häufig eingesetzt.

Aber auch für Selbständige bietet die Cloud viele Vorteile:

  • Einfach
    Es ist in der Regel sehr einfach Cloud-Services zu nutzen. Die Bedienung über die Web-Oberfläche ist meist schnell zu erlernen und man muss nichts extra installieren.
  • Verfügbarkeit
    Durch den Zugriff über das Internet kann man seine Cloud-Services von fast überall nutzen. Man muss nicht an einem speziellen PC sein, sondern nur Internetzugang haben.
  • Aktualität
    Gute Cloud-Anbieter sorgen dafür, dass ihre Software immer auf dem aktuellsten Stand ist. Man selber muss sich um nichts kümmern und z.B. keine Updates installieren.
  • Flexibilität
    Zum einen gibt es für fast alle Anwendungsfälle mittlerweile Cloud-Anbieter. Meistens hat man sogar verschiedene Alternativen, die man testen kann. Zudem erlaubt die Cloud das schnell und flexible Skalieren des eigenen Business. So ist z.B. schnell ein größerer Server gemietet, während das im eigenen “Server-Keller” deutlich aufwändiger wäre und es zudem Grenzen des Wachstum gibt.
  • Kooperation
    Cloud-Dienste ermöglichen es in vielerlei Art mit anderen zusammen zu arbeiten. Die gemeinsame Bearbeitung eines Dokumentes ist z.B. in der Cloud wesentlich einfacher, als wenn man das über die lokalen Rechner der Personen versucht.
  • Kosten
    Mit der wichtigste Grund für die Nutzung von Cloud-Service ist der Kosten-Faktor. Man hat keine Investitionskosten in Hard- und Software und in der Regel reicht ein durchschnittlicher PC oder ein anderes Geräte mit Internetzugriff aus. Und da die meisten Cloud-Services nutzungsbedingt abgerechnet werden (oder auch gar nichts kosten) kommt man da meist günstiger weg.

Unter dem Strich ist der große Hype um die Cloud zwar vorbei, aber das Interesse der Unternehmen an Cloud-Lösungen ist groß.

So können Selbständige die Cloud nutzen

Doch wie sieht es in der Praxis für Selbständige aus. Wie können diese die Cloud zu ihrem Vorteil nutzen?

Im Folgenden ein paar typische Anwendungsfälle der Cloud für Selbständige:

  • Online-Storage
    Eine häufig genutzte Möglichkeit ist die Nutzung der Cloud als “Festplatte im Internet”. Dieser Online-Speicher kann heute nahtlos in die eigene Rechner-Umgebung integriert werden.

    Damit hat man Zugriff auf mehr Speicherplatz und kann zudem ohne Probleme oder Verzögerungen auf zentrale Daten zugreifen. Zudem hat man Zugriff darauf auch von anderen Geräten.

  • Dokumente gemeinsam bearbeiten
    Eng mit der ersten Nutzungsmöglichkeit hängt auf die zweite zusammen. So kann man dank Datenspeicherung in der Cloud mit Hilfe bestimmter Service diese Daten gemeinsam mit anderen Nutzern bearbeiten.

    Ein Beispiel ist die gemeinsame Arbeit an Dokumenten, wie sie z.B. Google Drive (welches mittlerweile Google Docs beinhaltet) ermöglicht.

  • Online-Backup
    Ein wichtiger Punkt ist heute die Sicherheit der eigenen Daten. Feuer, Wasserschäden, Einbruch oder andere Vorfälle können nicht nur den eignen PC samt Festplatten zerstören, sondern auch die lokalen Backups.

    Ein Online-Backup bietet hier eine gute und kostengünstige Alternative die wichtigsten Firmendaten zu sichern. Dropbox ist sehr günstig, aber nicht unbedingt sicher. Andere Anbieter legen da mehr Wert auf Sicherheit.

  • Arbeit von unterwegs
    Wer als Selbständiger viel unterwegs ist wird Cloud-Services ebenfalls zu schätzen wissen. Lediglich eine Internetverbindung ist dazu notwendig, die man dank mobiler Datentarife eigentlich fast überall hat.

    Das mobile Office ist zudem einfach zu nutzen und bedarf kaum Pflege. So kann man von unterwegs schnell und problemlos auf Kundendaten, Projektinformationen und Ressourcen zugreifen.

  • Freie Mitarbeiter
    Wer sein Business wachsen lassen will, muss mit der Zeit Aufgaben delegieren. Statt in größere Büros umzuziehen kann man heutzutage mit Hilfe verschiedener Cloud-Dienste sehr gut über ganz Deutschland verteilt zusammenarbeiten.

    Das spart nicht nur Kosten, sondern ermöglicht auch eine viel flexiblere Zusammenarbeit.

  • Website-Caching
    Ein praktischer Anwendungsfall sind bestimmte CDN-Services, wie z.B. MaxCDN, die es ermöglichen nicht nur einzelne Elemente der eigenen Website zu cachen, sondern die komplette Website.

    Damit sorgen diese Services nicht nur für schnellere Ladezeiten, sondern können auch beim Ausfall des eigenen Webspace vorübergehend einspringen.

    Es gibt sogar schon Versuche komplette Websites nur über Cloud-Services wie Dropbox zu betreiben.

  • Sync
    Nutzt man verschiedene Geräte, vom Laptop über den Desktop-Rechner bis hin zum Tablet/Smartphone, dann bietet sich die Cloud sehr gut für Sync-Aufgaben an.

    Indem man mit einem Service die wichtigen Daten auf verschiedene Endgeräte synchronisiert, hat man auf jedem Gerät die selben Möglichkeiten und die selbe Arbeitsumgebung. Als Bonus werden die Daten dann noch in der Cloud gesichert.

  • Reichweite steigern
    Die verschiedensten Cloud-Services können auch zur Steigerung der eigenen Reichweite genutzt werden. Warum z.B. Videos auf dem eigenen Webspace ablegen, wenn man auch YouTube nutzen kann. Dieser Service ist nicht nur kostenlos, sondern steigert die Reichweite der eigenen Videos.

    Und so finden sich noch viele weitere Cloud-Services, die Selbständige im Netz nutzen können, um die eigene Reichweite zu erhöhen.

  • Problemloses Wachstum
    Die Cloud bietet zudem die Möglichkeit des eigene Business schneller und problemloser wachsen zu lassen.

    Wie aufwändig wäre es, den Shop-Server im eigenen Keller aufzustellen und zu betreuen? Und wie schnell könnte man auf einen Besucheransturm reagieren?

    Mit Cloud-Hosting ist es weit weniger aufwändig und neue Ressourcen sind umgehend nutzbar.


Fazit

Die Liste der Nutzungsmöglichkeiten ließe sich weiter fortsetzen. Es gibt eine fast unüberschaubare Zahl an Anbietern und Services.

Mittlerweile gibt es viele Selbständige im Netz, die ihr Business fast ausschließlich auf Cloud-Services aufgebaut haben.

Das ist eine interessante Entwicklung, die aber durchaus auch Risiken mit sich bringt. Darauf gehe ich im nächsten Cloud-Artikel ein.

Zudem stelle ich verschiedene Anbieter und Services genauer vor.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

4 Gedanken zu „So nutzen Selbständige die Cloud – Vorteile und Anwendungsfälle“

  1. Danke für den Artikel! Ich nutze mittlerweile sehr oft verschiedene Clouddienste (Dropbox, Youtube usw.).
    Mittlerweile bietet Adobe ja einen Cloudservice an, sprich für einen geringen Monatsbeitrag ist das gesamte AdobeCreativePackage verfügbar. Finde ich klasse und werde da sehr bald mal zuschlagen.

    Antworten
  2. Ich verlege zur Zeit fast alles in die Cloud und greife dann bequem von allen Geräten Smartphone, Netbook, Tablet zu. Einfach genial nicht mehr Geräte/Betriebsystem abhängig zu sein.

    Antworten
  3. Ich nutze persönlich und auch geschäftlich die Cloud, da Sie die Arbeit um Einiges vereinfacht. Von allen Geräten kann man auf seine Dateien zugreifen, ohne einen USB-Stick mitschleppen zu müssen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar