Die besten Tipps zum Schreiben eines eBooks

Die besten Tipps zum Schreiben eines eBooksMein neues eBook Wie ich mein 100.000 € eBook geschrieben habe ist erschienen und passend dazu gibt es heute die besten Tipps zum Schreiben eines eBooks von 13 Autorinnen und Autoren.

Diese schildern basierend auf ihren Erfahrungen, auf was Einsteiger beim Schreiben eines eBooks achten sollten und teilen ihre Best Practices mit dir.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Die besten Tipps zum Schreiben eines eBooks

All-Inkl HostingWerbung

Das erste eigene eBook zu schreiben ist für viele in etwa genauso, wie einen riesigen Berg zu besteigen. Man hat Lust darauf, aber man weiß nicht so richtig, wie man anfangen soll und ob man den Weg schaffen wird.

Mein neues eBook nimmt dich auf diesem Weg an die Hand und zeigt Schritt für Schritt, wie ich dabei vorgegangen bin.

Um dir den Einstieg in das Schreiben deines eBooks ein wenig zu vereinfachen, habe ich 13 Autorinnen und Autoren nach ihren besten Tipps zum Schreiben eines eBooks gefragt. Und es gab wirklich gute praktische Tipps, die ich im Folgenden aufliste.

Ich freue mich sehr auf euer Feedback dazu und wenn ihr Fragen oder Probleme beim Schreiben eures eigenen eBooks habt, dann hinterlasst gern einen Kommentar.

Zudem gibt es bald mehr Infos zur kommenden eBook-Challenge Anfang 2023 und wenn ihr keine Infos dazu verpassen wollt, dann abonniert meinen kostenlosen Newsletter.

Walter von schreibsuchti.de

Um was es auf schreibsuchti.de geht, erkennt man schon sehr gut am Namen. Walter schreibt hier über das Schreiben und das betrifft natürlich auch eBooks, mit denen er sehr gute Erfahrungen gemacht hat

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Sei konkret und spitz. Die meisten Bücher von Anfängern sind zu breit und abstrakt. Meist wollen Autoren damit in die erste Liga eindringen und sofort die breite Masse bedienen.

Das Problem: Die Konkurrenz ist sehr stark. Und es ist auch schwieriger ein allgemeines Buch zu schreiben als ein konkretes.

Deshalb: Ein gutes Buch hat eine sehr spezielle Zielgruppe, ein konkretes Versprechen und schweift nicht ab.

WERBUNG
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator - Word- & Excel-Vorlage Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen (Word und Excel) enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de

Tom von nomad-publishing.de

Tom betreibt auf nomad-publishing.de einen Online-Service für Autoren und unterstützt diese beim Verkauf von eBooks auf Amazon KDP. Er hat schon hunderte Autoren unterstützt und kann deshalb den eBook-Markt sehr gut einschätzen.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Viele Neulinge fokussieren sich beim ersten eBook vor allem auf die Erstellung des Inhalts. Sicherlich sollte unser eBook qualitativ hochwertig sein, jedoch ist es so, dass sich die inhaltlich besten eBooks nicht zwangsläufig auch am besten verkaufen.

Viel mehr spielt hier eine gute Vermarktung die Hauptrolle bei den Verkaufs- oder Downloadzahlen. Daher sollte man als Anfänger vor allem den Schwerpunkt auf das Marketing legen, ansonsten ist der gesamte Erstellungsprozess für die Katz und man erreicht die zuvor definierten Ziele nicht.


Ronny von blog-als-nebenjob.de

Um den eigenen Blog dreht sich alles bei Ronny und so hat er auch ein eBook dazu verfasst, das er (wie ich auch) über Digistore24 verkauft.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Definiert vorher ein genaues Thema und gliedert das eBook grob. Nachträgliche Anpassungen ergeben sich zwar zwangsläufig, doch mit einem Fahrplan lässt es sich leichter schreiben.

Lasst das eBook vorher unbedingt von einigen Personen gegenlesen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Leser viel dazu beitragen können, das Gesamtergebnis runder zu machen.

Natürlich sollte hier auch die Zielgruppe vorher definiert sein. Schon allein um die Gliederung vornehmen zu können. Sie (die Zielgruppe) ist enorm wichtig, um das eBook an die richtigen Menschen zu verkaufen. Wenn ich z. B. ein Tutorial schreibe, werden es wohl kaum Fortgeschrittene / Experten auf dem Gebiet kaufen. Das spielt dann auch beim Marketing eine Rolle.

Übrigens finde ich, spielt die Auswahl des richtigen Publishers ebenfalls eine essenzielle Rolle. Weil davon das Format und die Möglichkeiten, aber auch die Kosten abhängen. Einige große Shops verlangen nämlich extrem hohe Provisionen an einem Verkauf oder der Verkauf als reines PDF ist nicht möglich. Und das ist häufig wichtig, wenn das eBook optisch was hermachen soll.


Oliver von oliverpfeil.de

Oliver schreibt auf seiner Website oliverpfeil.de unter anderem über die Website-Erstellung mit WordPress und hat genau dazu auch ein eBook veröffentlicht.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Ich empfehle dir, beim Erstellen des eBooks in folgenden 3 Schritten vorzugehen:

  1. Mache eine umfangreiche Themensammlung. Schreibe alle Stichpunkte und Themen auf, die dir einfallen. Erstelle als erstes das Inhaltsverzeichnis. Je umfangreicher das ist, umso besser. Später kannst du immer noch Punkte streichen, wenn sie sich als nicht passend herausgestellt haben. Zusätzlich zu deinen eigenen Ideen empfehle ich dir, die Google-Suche zu benutzen.
  2. Der nächste Schritt besteht darin, das ganze in eine Struktur zu bringen. Erstelle Kapitel und ordne die Themen entsprechend ein.
  3. Erst wenn Schritt 1 und 2 vollständig abgeschlossen ist, solltest du mit dem Schreiben beginnen.


Matthias von selfpublisherbibel.de

Auf selfpublisherbibel.de gibt Matthias viele Tipps für Selbstpublisher, die unter anderem eBooks schreiben und veröffentlichen wollen. Unter anderem hat er auch die Selfpublisherbibel geschrieben.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Den Leser:innen ist egal, ob ein Verlagsname auf dem Cover steht. Sie wollen aber ein professionelles Produkt. “Neuling” ist keine Entschuldigung für ein unprofessionelles Angebot.

Inhalt (Text und Layout) und Äußeres sollten sich von Verlagstiteln nicht unterscheiden. Was man nicht selbst kann, sollten Profis übernehmen.


Martina von martinadormann.com

Auf martinadormann.com schreibt Martina darüber, wie man die eigenen Träume verwirklichen kann. Unter anderem hat sie das eBook “22 Tipps für ein magisches Leben im Mini Van!” geschrieben und verfügt über eine Menge Erfahrungen.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Zuerst den groben Aufbau und den Rahmen erstellen und anschließend in die Tiefe gehen und jedes einzelne Kapitel ausformulieren, anschließend nochmal Finetuning machen und ordnen.

Den Text mit der Diktierfunktion im Handy aufnehmen, dann musst du nicht alles schreiben/tippen. ;-)

Immer wenn dir (nebenbei) ein Gedanke zum eBook kommt, sofort aufschreiben oder ins Handy diktieren, damit du es später nicht vergisst.

Strukturiere und plane deine Schreibphasen.

Möchtest du ein eBook schreiben?

Ergebnis anschauen


Laura von lauranewman.de

Laura arbeitet als Designerin und schreibt zudem Romane. Auf lauranewman.de könnt ihr euch ihre Buchprojekte anschauen, bei denen sie schon eine Menge Erfahrungen im Selfpublishing und mit eBooks sammeln konnte.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Nicht abkupfern, nicht neiden, nicht erzwingen.

Dies sind meine drei goldenen Regeln und gleichzeitig auch meine Tipps für Autor:innen-Neulinge.

  1. Man sollte immer sein eigenes Ding erfinden. Weder ist es sinnvoll, andere Bücher zu sehr als Vorbild zu nehmen, noch sollte man in Versuchung geraten, ganze Handlungsstränge nachzuempfinden.
  2. Auch sollte man es tunlichst vermeiden, zu sehr auf andere Autor:innen zu schauen. Wieso ist dieser oder jener so erfolgreich? Wie kann ich das auch schaffen? Was ist das Rezept? Diese Fragen halten nur auf und einen insbesondere davon ab oben erwähntes eigenes “Ding” zu machen.
  3. Auf Teufel komm raus zu schreiben ist ebenfalls keine gute Idee. Wenn es mal nicht fließen will, einfach alles stehen und liegen lassen. Man kann weder Wortanzahl noch Plots erzwingen. Die Geschichte meldet sich schon, wenn es weiter gehen soll.


Jonas von wp-ninjas.de

Jonas Tietgen schreibt auf wp-ninjas.de darüber, wie man seine WordPress Website bedienen kann und zum Beispiel, wie man Google Fonts in WordPress lokal einbaut.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Baue dir eine grobe Struktur auf und schreibe einfach los. Das Schwierigste ist in meiner Erfahrung, dieses riesige Projekt als kleine Teilabschnitte zu betrachten.

Mache dir keine Gedanken um die Gestaltung, das kannst du am Ende machen. Schreib drauf los und scheue dich nicht davor, Geschriebenes zu löschen und neu zu schreiben. Der erste Entwurf ist selten der Beste!


Jochen von karrierebibel.de

Über den Aufbau einer Karriere und die richtige Bewerbung schreibt Jochen nicht nur auf seiner Website, sondern auch in seinem eBook Rocke Deine Bewerbung. Damit konnte er zudem eine Menge Erfahrungen sammeln.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Inhaltsverzeichnis zuerst, Titel am Schluss. Wer ein eBook verkaufen will, sollte zuerst an seine Leser denken und im Buch echten Mehrwert bieten. Es gibt inzwischen so viele eBooks – und in vielen Fällen hat es einen erkennbaren Grund, warum sie nie gedruckt werden würden. Also: Bedürfnisse und Fragen der Zielgruppe klären – und dann liefern!

Der knackige Titel ist ebenfalls wichtig für den Erfolg. Den kann ich aber erst dichten, wenn ich das Buch kenne und weiß, was (wirklich) drinsteht. Leere Versprechungen wären schlecht.

Und schließlich sollten auch eBooks ein ansprechendes Layout haben, sowie einen angemessenen Preis. Ich wundere mich über eBooks, die kaum mehr als 30 Seiten haben, aber 24,90 Euro kosten. In jedem Buchhandel bekomme ich Paperbacks von Top-Autoren mit 220 Seiten für rund 15 Euro. Ich sage nicht, dass schlanke eBooks nicht verkäuflich wären! Aber Inhalt und Mehrwert müssen den Preis schon nachvollziehbar rechtfertigen. Einige deklarieren hier aber einfach nur Mondpreise.


Florian von geldschnurrbart.de

Auf geldschnurrbart.de schreibt Florian über Geld verdienen und sparen. So hat er unter anderem ein eigenes eBook geschrieben und kann dadurch auf viele Erfahrungen mit einem eigenen eBook zurückgreifen.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Erstellt ein eBook entweder über ein Thema, wo ihr euch super auskennt (und das euch Freude macht) oder – was ich noch spannender finde über ein Thema, das ihr noch nicht kennt, aber lernen wollt.

Im eBook sind dann alle eure gesammelten Erkenntnisse, was ihr gelernt habt (und damit kann sich ein Anfänger auch gut identifizieren).


Eike von like-foto.de

Auf like-foto.de dreht sich für Eike alles um Fotografie. Deshalb hat er darüber auch eBooks geschrieben, in denen er praktische Tipps gibt.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Investiere erstmal ganz viel Zeit und Mühe in den Aufbau und die Gliederung Deines Buches. Wenn die nicht gut ausgefeilt ist, wird es zu inhaltlichen Doppelungen, Kürzungen, Streichungen und ähnlichen Problemen kommen. Erst wenn 100% klar ist, was Dein Thema ist, solltest du das Schreiben anfangen.

Außerdem solltest Du nicht an der Software sparen. Ich habe jedes Buch mit anderen Office- und Grafikprogrammen geschrieben und musste alles umständlich anpassen und neu lernen. Technische Probleme und fehlendes Wissen über Tastenkürzel können viel Zeit und damit Motivation kosten!

Wenn es ans Schreiben geht, brauchst Du Gewohnheiten und Rituale. Schau Deinen Terminkalender an und such nach Lücken, an denen Du einen täglichen oder wöchentlichen Blocker eintragen kannst. Anschließend machst Du Dir einen dampfenden Kaffee oder eine Tanne duftenden Tee und legst los.

Rechne auch mit Motivationstiefs. Ich habe mir oft den Druck gemacht, mein Projekt innerhalb einer bestimmten Zeit fertig zu bekommen. Dann kommt aber das Leben dazwischen und Du kannst nicht an deinem Plan festhalten… Mein letztes eBook habe ich zwei Mal für mehrere Monate unterbrochen. Trotzdem bin ich der Finalisierung immer nähergekommen und halte nun ein Buch in meinen Händen, auf das ich stolz sein kann.


David von dkeu.de

David ist Autor und hat hier im Blog viele Gastbeiträge beigesteuert. Er beschäftigt sich intensiv mit dem Schreiben von eBooks und das ist ein Thema, welches ihm sehr am Herzen liegt und wo er viele Erfahrungen in den letzten Jahren sammeln konnte. Mehr zu David erfahrt ihr auf dkeu.de

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Wenn es ein eBook ist, welches in den Handel kommen soll, seid bitte nicht blauäugig und glaubt, dies gelingt euch im Selbstvertrieb. Ohne ein Verlagsnetzwerk und Kontakte ist es wirklich (!) ziemlich schwierig erfolgreich im regulären Handel zu erscheinen. Selbst wenn es nur um Themen wie Buchsatz, Aufbereitung oder Gestaltung geht. Verlage wissen einfach sehr genau worauf es ankommt und wie ein Produkt vermarktet werden muss, um erfolgreich zu sein. Außerdem ist die Marge bei Büchern extrem gering und klassische Werbung ergibt fast nie Sinn. Zumal es schwer ist, jemanden durch Werbung zum Kauf eines Buches zu verleiten.

Das genaue Gegenteil wäre meine Empfehlung, wenn es so etwas ist, wie Peer geschrieben hat. Er besitzt durch den Blog bereits Einfluss, erreicht potenzielle Leser und kann es direkt und eigenständig vermarkten, da er gleich die perfekte Werbeplattform besitzt, wenn man so möchte. Ein Dienstleister wie Digistore24 übernimmt dann die Abwicklung, was im Hinblick auf die Buchhaltung eine Menge Kopfschmerzen erspart. Am Ende bleibt aber auch am meisten hängen. Das geht allerdings nur mit eigener Reichweite, einem fokussierten Fachbuch mit klarer Zielgruppe sowie Lesern, die dann schon bereit sind ein Produkt zu kaufen. Wer keine Plattform besitzt, kommt nur mit dem eBook nicht weit.


Christian von ebook-schreiben-und-verkaufen.de

Christian berichtet auf ebook-schreiben-und-verkaufen.de über die Erstellung erfolgreicher eBooks, schreibt Artikel für Autoren und gibt praktische Tipps.

Was sind deine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks für Anfänger?
Als jemand, der zum ersten Mal ein eBook schreiben möchte, würde ich mir zunächst eine Liste an eBook Ideen aufschreiben, die mich persönlich interessieren. Wenn man Interesse, vielleicht sogar eine Leidenschaft, für ein Thema hat, fällt es einem viel leichter, durchzuhalten und auch ein qualitativ hochwertiges eBook zu schreiben.

Dann würde ich nachschauen, welche meiner Ideen sich in einem lukrativen Online-Markt befinden. Also wo gibt es Leute, die aktiv nach Lösungen suchen und sind diese Leute bereit, für Lösungen und in diesem Fall für digitale Produkte, auch Geld auszugeben. Das geht am schnellsten, in dem man einfach nachschaut, ob andere bereits eBooks oder digitalen Produkte verkaufen und wie stark nach dem jeweiligen Thema in Google gesucht wird. Dazu gibt es entsprechende Tools, die einem das schnell verraten.

Wenn ja, dann ist das in Regel ein gutes, erstes Zeichen für einen lukrativen Markt. Und um ein wirklich hochwertiges eBook schreiben zu können, muss man genau verstehen, wie die Zielgruppe tickt, die später das eBook kaufen und lesen soll. Vor der ersten Zeile ist es also extrem wichtig, alles Relevante über seine Zielgruppe herauszufinden und ein eBook für seine Zielgruppe zu schreiben und nicht eines, das nur auf eigenen Annahmen und Vermutungen basiert. Das sind dann meistens die Ladenhüter, die niemand kaufen will.

Und mein abschließender Tipp ist, wie oben schon gesagt, keine Romane, Geschichten, Erfahrungsberichte oder ähnliches zu schreiben, sondern Ratgeber-E-Books, echte Problemlöser. Das macht vieles einfacher, vor allem die gewinnbringende Vermarktung! :-)

Meine besten Tipps zum Schreiben eines eBooks

Die besten Tipps zum Schreiben eines eBooksDas ist eine spannende und wie ich finde sehr hilfreiche Sammlung praktischer Tipps.

Diese zeigen nicht nur, worauf es bei einem eBook ankommt, damit es erfolgreich werden kann, sondern es gibt zudem praktische Tipps, wie man beim Schreiben vorgehen sollte.

Ich selber habe ebenfalls schon einige Erfahrungen beim Schreiben von eBooks gesammelt und 10 wichtige Faktoren für ein erfolgreiches Ratgeber-eBook in einem Artikel aufgelistet.

Zudem ziehen sich viele praktische Tipps zum Schreiben eines eBooks durch mein gesamtes neues eBook Wie ich mein 100.000 € eBook geschrieben habe.

Community eBook Challenge 2023Mehr Tipps zur Erstellung eines eigenen eBooks gibt es in einem Schritt für Schritt Community Projekt, das Anfang 2023 startet.

Alles über die eBook-Challenge und wie du mitmachen kannst, erfährst du unter anderem in meinem kostenlosen Newsletter und natürlich auch hier im Blog.

Falls du Fragen zur Erstellung eines eigenen eBooks hast oder mit Problemen kämpfst, dann hinterlasse gern einen Kommentar.

Geld verdienen mit eigenem eBook

Schreibe einen Kommentar