VG Wort Zählpixel einbauen – Schritt für Schritt

VG Wort Zählpixel einbauen - Schritt für SchrittNicht nur am Anfang des Jahres ist es eine gute Zeit die VG Wort Zählpixel einzubauen, um Geld zu verdienen. Deshalb zeige ich dir im Folgenden Schritt für Schritt, wie du die VG Wort Zählpixel auf einer Website einbauen kannst.

Wie du die Zählpixel bekommst, welche Schritte für den Einbau notwendig sind und worauf du achten solltest, erfährst du im Folgenden.

Zudem gebe ich Tipps für den Einbau und stelle eine einfachere Alternative vor.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

VG Wort Zählpixel einbauen – Schritt für Schritt

Amazon Affiliate WordPress Plugin
Werbung

Seit sehr vielen Jahren nutze ich die VG Wort und bekomme jedes Jahr eine fünfstellige Auszahlung von der VG Wort. Das zeigt, dass die VG Wort eine sehr gute Einnahmequelle sein kann für Online-Autoren.

Deshalb solltest du nicht zögern, sondern dich sofort bei der VG Wort anmelden und den Wahrnehmungsvertrag unterschreiben.

Nach der Freischaltung kannst du dann auch schon mit dem Einbau der sogenannten Zählpixel in deine eigenen Website-Artikel beginnen. Pro Artikel muss ein Zählpixel eingebaut werden, also in jeden Artikel ein anderer. Hat man also z.B. 100 Artikel auf der eigenen Website, muss man insgesamt 100 verschiedene Zählpixel einbauen.

Dann messen diese Zählpixel, wie oft die einzelnen Artikel innerhalb eines Jahres aufgerufen wurden und man bekommt ggf. eine Vergütung von der VG Wort, die im letzten Jahr bei rund 43 Euro pro Artikel lag, der mindesten 1.500 mal im Jahr aufgerufen wurde (und mindestens 1.800 Zeichen umfasste).

Im Folgenden zeige ich Schritt für Schritt, wie du die Zählpixel in deine Website-Artikel manuell einbauen kannst, denn die einfachste, aber auch aufwändigste Möglichkeit die VG Wort Zählpixel in die eigene Website einzubauen ist von Hand.

Übrigens:
Du kannst die Zählpixel in alle deine Artikel einbauen, auch ältere. Das ist NICHT nur für neue Artikel möglich. Hast du also z.B. eine Website mit 100 bestehenden Artikeln und Seiten, dann kannst du in alle diese einen Zählpixel einbauen. Allerdings MUSS der Artikel von DIR geschrieben worden sein!


Schritt 1: Zählpixel herunterladen

Bevor du die Zählpixel einbauen kannst, musst du erstmal eine Excel-Liste mit neuen Zählpixeln von der VG Wort Website herunterladen.

Dazu gehst du auf tom.vgwort.de, was für “Texte online melden” steht, und meldest dich dort mit deinen VG Wort Zugangsdaten an. Hast du noch keinen Login, kannst du dich dort registrieren.

Nach dem Login findest du auf der linken Seite den Punkt “METIS Bereich”. Durch einen Klick darauf gelangst du zum neuen Backend für Online-Autoren.

Klicke oben auf den Reiter “Zählmarken” und im dann erscheinenden Menü auf “Zählmarken bestellen”.

Nun erscheint die Möglichkeit Zählmarken zu bestellen. Pro Jahr kann man maximal 4.000 neue Zählmarken bestellen, aber das reicht ja in den allermeisten Fällen aus. Pro Bestellvorgang kann man 100 neue Zählmarken abrufen.

VG Wort Zählmarken bestellen

Gib die gewünschte Anzahl Zählmarken ein und klicke dann auf “Bestellen”.

Anschließend wird darunter dann die Bestellung angezeigt und du kannst dir die Liste mit den bestellten Zählmarken als Excel-Datei oder PDF herunterladen. Das solltest du auch tun, um diese Zählpixel anschließend einbauen zu können.


Schritt 2: VG Wort Zählpixel einbauen

Im zweiten Schritt geht es dann an den Einbau der VG Wort Zählpixel in deine Artikel. Dazu schauen wir uns aber erstmal die Excel-Liste mit den Zählpixeln genauer an.

VG Wort Zählpixel-Liste

In dieser Liste sieht man vor allem 2 Dinge. Zum einen die Zählmarke in Form eine HTML-Bild-Tags (wobei man immer die SSL-Variante nutzen sollte, wenn man selbst SSL-Verschlüsselung auf der eigenen Website nutzt).

Hier ein Beispiel:

<img src="https://vg07.met.vgwort.de/na/fab158mjdf834of8fgk4tgpe9e3df83r" width="1" height="1" alt="">

Dabei handelt es sich also um ein kleines unsichtbares 1×1 Pixel großes Bild, welches der Website-Besucher gar nicht sieht. Aber wenn ein Artikel oder eine Seite mit so einem Zählpixel aufgerufen wird, dann kann die VG Wort diesen Aufruf zählen.

Zum anderen gibt es den sogenannten Privaten Identifikationscode. Dieser gehört zu dem passenden Zählpixel und wird NICHT in die eigene Website eingebaut. Diesen Code braucht man heute bei der VG Wort Meldung nicht mehr.

Um einen Zählpixel einzubauen kopiert man den img-Tag einfach komplett aus dem Excel-Dokument und fügt diese in einen einzigen Artikel ein und speichert diesen Artikel.

Hier siehst du ein Beispiel vom WordPress-Blockeditor:

VG Wort Zählpixel im WordPress Editor

Nochmal der Hinweis! In jeden Artikel musst du einen anderen Zählpixel einbauen!

Achtung: Lazy Loading

Da mittlerweile viele Websites Lazy Loading nutzen, um die Ladezeiten zu beschleunigen, musst du beim Einbau deines Zählpixels aufpassen. Baust du diesen nämlich am Ende eines Artikels ein und Lazy Loading ist aktiv, dann wird dieser beim Seitenaufruf noch nicht geladen, sondern erst dann, wenn der Nutzer bis zum Artikelende scrollt.

Das ist so natürlich nicht ideal, da die Aufrufzahlen dann deutlich niedriger sein werden.

Am besten ist es deshalb, wenn du den Zählpixel am Anfang des Artikels einbaust, also noch vor dem ersten Wort. Dann wird dieser auf jeden Fall sofort geladen.

Eine andere Lösung habe ich in diesem Artikel über Lazy Loading gezeigt.


Schritt 3: Zuordnung festhalten (Optional)

So, du hast nun den Zählpixel eingebaut und damit kann die VG Wort die Aufrufe deiner Artikel messen. Soweit so gut.

Doch im Folgejahr geht es an die Meldung der Artikel bei der VG Wort, um die Auszahlung dann wirklich zu bekommen. Und da musst du für alle Artikel, die für eine Auszahlung in Frage kommen, die Headline und den Artikeltext bei der VG Wort in einem Formular eingeben.

Das sieht dann so aus:

VG Wort Jahres-Meldung - Schritt 5 Text

Dazu zeigt dir die VG Wort mittlerweile eine Liste an, welche Artikel gemeldet werden können:

VG Wort Jahres-Meldung - Schritt 1b

Hier siehst du die Namen und wenn du darauf klickst dann auch die URL des Artikels. Diese kannst du mit einem Klick darauf öffnen und Headline sowie Text des Artikels kopieren und dann in das Melde-Formular einfügen.

Es ist also nicht mehr zwingend notwendig in der Excel-Tabelle neben dem Zählpixel die URL des Artikels einzutragen, in den du diesen Zählpixel eingebaut hast. Dennoch ist das eine zusätzliche Sicherheit, um später ggf. herausfinden zu können, welcher Artikel welchen Zählpixel hatte.

Wird deine Website zum Beispiel gehackt und du musst sie komplett neu aufsetzen, dann kann es hilfreich sein diese Zuordnung der Artikel-URLs zu den Zählpixeln zur Hand zu haben. Notwendig ist es aber nicht.

Ein VG-Wort Plugin nutzen – Einfache Alternative

Es gibt natürlich eine Alternative zu diesem manuellen Einbau der Zählpixel, denn gerade bei sehr großen Websites kann der manuelle Einbau schon sehr lange dauern.

Dafür gibt es ein paar WordPress-Plugins, die speziell dafür programmiert wurden den Einbau von Zählpixeln in alte und neue Artikel und Seiten zu automatisieren.

Und diese Plugins haben noch einen weiteren Vorteil. Einige bieten zudem die Möglichkeit die Meldung zu automatisieren, so dass man auch dafür keine Zeit investieren muss. Der Nachteil ist, dass diese Plugins Geld kosten und man einen Teil der VG Wort Einnahmen dafür abgeben muss.

In Kürze stelle ich ein paar dieser VG Wort Plugins für WordPress genauer vor.

Wie baust du die VG Wort Zählpixel auf deiner Website ein?

Ergebnis anschauen

Fazit

Das Einbauen der VG Wort Zählpixel in die eigenen Artikel und Seiten ist nicht schwer, kann allerdings sehr zeitaufwändig werden, wenn man das von Hand macht.

Dennoch lohnt sich die Arbeit, wenn man halbwegs gute Besucherzahlen auf der eigenen Website hat. Viele Online-Autoren nehmen mit der VG Wort hunderte oder gar tausende Euro jedes Jahr ein und es wäre doch schade, wenn du auf diese Zusatzeinnahmen verzichten würdest.

Geld verdienen mit eigenem eBook

6 Gedanken zu „VG Wort Zählpixel einbauen – Schritt für Schritt“

  1. Hallo Peer,

    ich nutze VG Wort auch schon ein paar Jahren und baue die Zählmarken mit dem Prosodia Plugin ein. Allerdings kommen die Zählmarken an das Ende des Textes. Das Plugin setzt das Pixel auf “eager” und “no lazy loading”.

    Ich bin mir nur nicht sicher, ob richtig gezählt wird, wenn das Pixel am Ende des Textes ist. Ich hatte jetzt Texte mit über 3000 bzw. 4000 Aufrufen lt. Matomo, aber die haben nach VG-Wort nicht die Mindestanzahl von Aufrufen gehabt.

    Hast du auch solche Diskrepanzen oder liegt da ein anderer Fehler vor?

    Beste Grüße

    Volker

    Antworten
    • Hallo Volker,
      da ich das Plugin nicht nutze, kann ich nicht sagen, ob es korrekt funktioniert. Aber du kannst im Browser prüfen, ob das Zählpixel geladen wird (über die Entwickler-Werkzeuge).

      Dass die VG Wort weniger Aufrufe zählt, als die Statistik-Tools, ist normal. Schließlich sind dafür nur Aufrufe deutscher Nutzer relevant.

      Antworten
  2. Für mich ist die VG-Wort inzwischen eine wichtige Säule bei den Einnahmen geworden.

    Es gibt ja einige Blocker, die auch das Zählpixel blockieren. Gibts da eine Lösung? Oder wird der Aufruf dennoch gezählt?

    Antworten
  3. Mich würde in dem Zusammenhang etwas anderes interessieren. Wenn ich die Zählpixel immer am Anfang des Beitrags einbaue und ich ein Template im Blog habe, das auf der Startseite immer die Ausschnitte der einzelnen Artikel zeigt (z.b. 5 oder 10) dann würden ja auf der Startseite immer mehrere Pixel schon einen Aufruf melden. Ist das so? Und falls ja, das wäre doch sicher nicht erlaubt seitens VGwort oder?

    Antworten
    • Hallo Georg,
      das stimmt. Das ist so nicht erlaubt und darauf sollte man achten. VG Wort Plugins beachten die, beim eigenen Einbau muss man hier schauen, wie das Theme z.B. damit umgeht. Teilweise werden IMG-Tags in der Vorschau auf der Startseite (oder z.B. in Kategorien) ausgeblendet.
      Ansonsten müssten man da etwas selber programmieren oder der Zählpixel nach dem “more”-Tag in den Artikel einfügen, so dass diese auch nicht auf der Startseite mit angezeigt wird.

      Wie es andererseits für den Fall ist, dass man die kompletten Artikel auf der Startseite anzeigt, kann ich auch nicht genau sagen. Schließlich ist dann ja der komplette Text vorhanden.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar