Wie viel Geld verdient man auf Facebook pro Post, Video, Share, Like, Abo, Veranstaltung und Fan?

Wie viel Geld verdient man auf Facebook pro Post, Video, Share, Like, Abo, Veranstaltung und Fan?Welche Möglichkeiten es gibt mit Facebook Geld zu verdienen und wie viel man dabei pro Post, Video, Share, Like, Abo, Veranstaltung, Fan und so weiter verdienen kann, erläutere ich im Folgenden.

Dabei gehe ich auf eigene Erfahrungen ein, stelle die jeweiligen Voraussetzungen für die verschiedenen Einnahmequellen vor und gebe praktische Tipps.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Kann man auf Facebook wirklich Geld verdienen?

Amazon Affiliate WordPress Plugin
Werbung

Facebook ist immer noch eine der größten Social Media Plattformen in der westlichen Welt und auch wenn andere Plattformen wie Instagram oder Tik Tok gerade jüngere Nutzer anlocken, so erreicht man allein in Deutschland mehr als 30 Millionen regelmäßige Nutzer über Facebook.

Das zeigt das große Potential der Plattform und natürlich gibt es deshalb auch eine Menge Möglichkeiten Geld auf Facebook zu verdienen.

Teilweise sind das Einnahmequellen, die von Facebook selbst angeboten werden, aber auch indirekt gibt es großes Einnahme-Potential.

Dafür muss man aber auch sehr aktiv auf Facebook sein, die verschiedenen Möglichkeiten testen und optimieren, sowie meist schon eine relativ große Reichweite besitzen.

Wie viel Geld verdient man auf Facebook pro Post, Video, Share, Like, Abo, Veranstaltung und Fan?

Wie viel man mit der eigenen Facebook Seite*, einer Facebook Gruppe oder einzelnen Posts am Ende verdienen kann, ist sehr unterschiedlich. Das hängt von der eigenen Reichweite, den genutzten Monetarisierungs-Möglichkeiten, der eigenen Aktivität, dem Thema und weiteren Faktoren ab.

Einige Einnahmequellen haben außerdem bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen.

Geld für Post?
An sich gibt es für Posts auf Facebook nicht direkt Geld, aber sowohl Facebook selbst, als auch indirekt kann man pro Post Einnahmen erzielen.

Mit Instant Articles gibt es seit einigen Jahren die Möglichkeit eigene Website-Artikel ähnlich wie Google AMP aufzubereiten, damit sie in Facebook einfacher und schneller laden. Dafür muss man direkt in WordPress bzw. der eigenen Website Einstellungen vornehmen.

Dann kann man allerdings von Facebook Werbung in diesen Posts anzeigen lassen und bekommt 70% der Werbeeinnahmen. Viele berichten davon, dass die Aufrufzahlen dieser Instant Articles deutlich höher in Facebook sind. Zu den möglichen Einnahmen mit Instant Articles gibt es allerdings gemischte Erfahrungen im Netz zu finden.

Zudem ist für mich hier natürlich das Thema Datenschutz wieder sehr relevant und darüber sollte man sich gut informieren. Ebenfalls problematisch sehe ich, genauso wie bei Google AMP, die Bindung an die jeweilige Plattform. Ich will mit meiner Website eigentlich völlig unabhägig von Facebook und Co sein.

Nutzt du die Instant Articles Funktion von Facebook auf deiner Website?

Ergebnis anschauen

Aber auch indirekt kann man mit eigenen Facebook-Posts Geld verdienen. So sind bezahlte Posts von Unternehmen möglich, die je nach eigener Reichweite und Zielgruppe bestimmte Beträge bereit sind zu zahlen.

Das wird allerdings nur funktionieren, wenn man schon eine gute Reichweite in der Nische hat.

Eine weitere Möglichkeit sind Affiliatelinks in den eigenen Facebook-Posts. Je nach Thema der eigenen Facebook Seite kann man passende Affiliatelinks zu Produkten und Dienstleistungen einbinden und damit Geld verdienen.

Allerdings sollte man bei jedem genutzten Partnerprogramm prüfen, ob es erlaubt ist dieses auf Facebook zu bewerben. Und man sollte es natürlich nicht übertreiben.

Geld für Video?
Mittlerweile ist Facebook auch eine erstzunehmende Video-Plattform, auf der sowohl Live-Videos zu allen möglichen Themen populär sind, als auch klassische On-Demand Videos. Hier bietet Facebook In-Stream Ads an, die in beiden Video-Formaten nutzbar sind.

Dabei kann man zwischen Pre-Roll-, Mid-Roll- und Image Ads auswählen und das bei jedem Video einzeln einstellen, wenn gewünscht.

Allerdings gibt es hier ein paar Voraussetzungen. So muss man mindestens 10.000 Abonnenten haben, 600.000 qualifizierte angesehene Minuten in den letzten 60 Tagen und 5 aktive Videos auf der eigenen Seite haben. Das sind schon recht hohe Voraussetzungen, die gerade in kleineren Nischen schwer zu erreichen sind.

Geld für Facebook Abo?
Ähnlich wie bei YouTube gibt es auch bei Facebook ein Fan-Abo, welches allerdings nicht für jede Fanpage zur Verfügung steht. Aktuell geht das nur auf Einladung durch Facebook selbst und dafür müssen ein paar Voraussetzungen erfüllt sein.

Aktuell sind dies 10.000 Abonnenten oder 250 wiederkehrende Zuschauer. Zudem sind 50.000 Beitragsinteraktionen oder 180.000 angesehene Minuten eigener Videos notwendig.

Dann aber kann man exklusive Bonusinhalte und ähnliches anbieten und dafür ein monatliches Abo seinen eigenen Fans anbieten. Im Facebook Creator Studio kannst du unter dem Punkt Monetarisierung sehen, ob du dafür freigeschaltet bist.

Wie viel Geld verdient man auf Facebook pro Post, Video, Share, Like, Abo, Veranstaltung und Fan?

Übrigens gibt es auch für größere Facebook Gruppen die Möglichkeit zu einer bezahlten Mitgliedschaft.

Geld für Kooperationen?
Wie oben schon beschrieben, kann man direkt mit Unternehmen in Kontakt treten (oder diese melden sich bei dem Betreiber der Facebook Seite). Wenn die eigene Facebook-Seite in der betreffenden Nische relativ groß ist, dann sind gesponserte Posts und andere finanzielle Kooperationen möglich.

Hier bietet aber auch Facebook selbst mit dem Brand Collabs Manager eine Möglichkeit an. Dafür sind aber wieder ein paar Voraussetzungen zu erfüllen. Man muss mindestens 1.000 Abonnenten (Seiten Fans) haben (was machbar ist) und eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen.

Mindestens 15.000 Beitragsinteraktionen oder 180.000 Minuten angesehene Videos oder 30.000 einminütige Aufrufe von dreiminütigen Videos in den letzten 60 Tagen. Gerade die letzte Anforderung ist schon sehr spezifisch.

Ob man dafür in Frage kommt, sieht man ebenfalls im Facebook Creator Studio kannst du unter dem Punkt Monetarisierung. Solche Kooperationen sind auch für kleinere Facebook Seiten möglich.

Geld für Onlineveranstaltungen?
Ein recht neues Feature bei Facebook sind kostenpflichtige Onlineveranstaltungen, die man erstellen kann. Dafür legt man den Termin für eine Live-Veranstaltung fest und wählt aus, ob man Facebook Live oder einen externen Anbieter wie Zoom dafür nutzen möchte.

Zudem legt man einen Zugriffsgebühr fest und kann dann diese Veranstaltung im Vorfeld bewerben. Allerdings sollte man hierfür schon eine gewisse Reichweite und einen guten Ruf haben, um genügend Teilnehmer zu gewinnen.

Hier gibt es dazu mehr Infos.

Geld für Share?
Bekommt man von Facebook Geld für geteilte Beiträge? Nein, dafür gibt es nicht direkt eine Vergütung.

Aber natürlich sorgen viele Shares für mehr Aufrufe eines Facebook-Posts und damit oft z.B. auch für mehr Klicks auf Affiliatelinks. Und auch andere Kennzahlen, wie die Nutzerinteraktion, steigen dadurch, was wiederum mehr Möglichkeiten bei der Monetarisierung freischaltet.

Unter anderem deshalb ist es also wichtig die Interaktion durch die eigenen Fans zu steigern.

Geld für Facebook Like?
Auch für einen Like der eigenen Posts gibt es kein Geld direkt von Facebook. Aber auch hier spielt die Interaktion eine wichtige Rolle für Facebook.

Diese wirkt sich positiv aus, denn solche häufig gelikten Beiträge werden von Facebook mehr Menschen gezeigt. Indirekt steigen hier also wieder die Chancen auf höhere Einnahmen.

Geld für Fans?
Auch für neue Fans der eigenen Facebook Seite gibt es keine direkten Einnahmen von Facebook.

Wie oben allerdings geschildert, ist die Anzahl der Fans teilweise eine Voraussetzung für bestimmte Facebook-eigene Einnahmequellen.

Zudem sorgen mehr Fans in der Regel für mehr Interaktion und Aufrufe der Posts.

Wie entwickelt sich die Reichweite eurer Facebook-Seite?

Ergebnis anschauen

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
Mit der Blogger-Versicherung vor Abmahnungen schützen Mit der Berufshaftpflicht von Hiscox können sich Blogger, Influencer und Website-Betreiber gegen typische Online-Risiken, wie z.B. Abmahnungen, absichern. Ich nutze diese seit vielen Jahren. www.hiscox.de
Mit Instagram Geld verdienen - EBook Praxis-Leitfaden, der alle Informationen enthält, die du brauchst, um mit Instagram durch Werbekooperationen Geld zu verdienen. Unter anderem gibt es konkrete Zahlen, was man mit wie vielen Followern wirklich verdienen kann.

Wie viele Fans braucht man, um Geld zu verdienen?

Auch wenn man mit mehr als 1.000 Fans auf Facebook schon bestimmte Einnahmequellen nutzen kann, so lohnt es sich meist erst ab 10.000 Fans.

Damit erfüllt man nicht nur die Voraussetzung für lukrative Monetarisierungs-Möglichkeiten auf Facebook, sondern sorgt auch insgesamt für eine relativ hohe Reichweite und viele Interaktionen.

10.000 Fans auf Facebook zu erreichen ist sicher von Thema zu Thema unterschiedlich schwer. Bei manchen sehr populären Themen ist das recht schnell erreicht, in anderen Nischen kaum möglich.

Unter dem Strich muss man deshalb wohl festhalten, dass Geld verdienen auf Facebook tendenziell eher bei Themen möglich ist, die viele Menschen interessieren. Nischen-Themen sind hier oft nicht so lukrativ.

Wie kann man auf Facebook sonst noch Geld verdienen?

Facebook bietet selbst schon viele Möglichkeiten Geld zu verdienen, allerdings sind die Anforderungen oft deutlich höher, als z.B. bei YouTube, zumindest für die direkten Einnahmequellen von Facebook

Allerdings gibt es noch weitere Möglichkeiten auf Facebook Geld zu verdienen. Dadurch ist es auch mit kleineren Facebook Seiten möglich gute Einnahmen zu erzielen.

Facebook selbst bietet mit dem Sterne-Programm bei Live-Videos eine weitere Möglichkeit, auf die ich in einem separaten Artikel sicher nochmal zu sprechen komme.

Kooperationen für bezahlte Social Media Posts gibt es unter anderem bei SeedingUp*, was eine weitere Möglichkeit darstellt Geld auf Facebook zu verdienen.

Es gibt im Netz diverse Anbieter, um Likes und Follower zu verkaufen bzw. damit kleine Einnahmen zu erzielen. paidlikes.de ist ein solcher Anbieter, aber ich bin davon kein großer Fan und dauerhaft gute Einnahmen sind damit nicht wirklich möglich.

Facebook Gruppen sind zudem sehr interessant, um alte Produkte und Artikel zu verkaufen. So gibt es unzählige Flohmarkt-Gruppen auf Facebook, in denen man Dinge einstellen kann, die man nicht mehr braucht.

Ganz aktuell gibt es Gerüchte, dass Facebook ebenfalls in den Podcast-Bereich einsteigen will. Dafür will man nicht nur Audioformate direkt integrieren (neben Videos), sondern auch Werkzeuge für die Audiobearbeitung, Live-Audioräume (ähnlich Clubhouse) und eine konkrete Podcast-Integration samt Monetarisierung bereitstellen. Wie das genau aussehen wird und welche Verdienst-Möglichkeiten für Podcaster dabei entstehen, wird man sehen müssen.

Zudem gibt es natürlich die Möglichkeit eigene Produkte, wie ein eBook, über die eigene Facebook-Seite zu verkaufen. Dafür bewirbt man einfach die eigene Produktseite oder verlinkt z.B. die eBook-Verkaufsseite auf Digistore24. Am besten macht man aber nicht nur Werbung, sondern verbindet dies mit interessanten Posts oder auch Live-Videos.

Zu guter Letzt gibt es noch einige Selbstständige im Netz, die Facebook Seiten neu aufbauen und dann verkaufen. Das wäre zwar nichts für mich, aber wer es schafft zu einem bestimmten Thema eine Facebook Seite mit ein paar tausend Fans aufzubauen, könnte bei passenden Unternehmen offene Türen einrennen, die so eine Plattform für ihren Marketing-Mix suchen.

Lohnt sich das Geld verdienen mit Facebook?

Facebook ist immer noch sehr beliebt und mittlerweile gibt es viele direkte und indirekte Möglichkeiten auf Facebook Geld zu verdienen.

Hier muss man aber sehr aktiv sein und vieles ausprobieren. Zudem lohnt es sich meiner Erfahrung nach auch erst bei einer relativ großen Reichweite, die aber nicht über Nacht aufgebaut ist. Dabei helfen kann auf jeden Fall Facebook Werbung, aber auch da muss man intensiv testen, um nicht zu viel Geld zu bezahlen.

Welche Erfahrungen habt mit dem Geld verdienen auf Facebook gemacht und welche Tipps könnt ihr geben?

Geld verdienen mit eigenem eBook

5 Gedanken zu „Wie viel Geld verdient man auf Facebook pro Post, Video, Share, Like, Abo, Veranstaltung und Fan?“

  1. Hallo Peer,

    danke für den aufschlussreichen Artikel.

    Ich bin in Sachen FB nicht gerade bewandert und war auch privat noch nie wirklich aktiv auf FB. Zu meiner Nische gehört aber m.E. auch eine FB-Seite um hier auch Leser zu erreichen.
    Ich habe bisher einige Beiträge beworben und auch versucht meine FB-Seite etwas bekannter zu machen. Der Erfolg hielt sich dabei aber immer in Grenzen. Bisher stand der monetäre Einsatz noch nicht ansatzweise im Verhältnis zu den Klicks und erst recht nicht zu generierten Verkäufen.
    Ich hatte sogar schon Probleme mit meiner FB-Seite. Mit wurde die Ads-Anwendung gesperrt, weil eine Kampagne anscheinend nicht den Richtlinien entsprochen hat. Gegen was ich verstoßen habe, weiß ich nicht sicher. Der Support hat mich auf Bitten wieder freigeschaltet.
    Ggf. kann jemand mal zusammenfassen, auf was man alles achten muss.
    Im vorliegenden Fall hat mein Produktgeber eine zeitlich begrenzte Rabattaktion gefahren, ich habe mit einem Post darauf hingewiesen und den Affiliate-Link gepostet. Kennzeichnung als “Werbung” habe ich gemacht. Das Produkt ist aus dem Ernährungsbereich, kein Kundennepp sondern nachweislich mit deutlich überwiegend guten Ergebnissen.

    Liebe Grüße
    Lisa

    Antworten
    • Da wäre es sicher erstmal besser auf die eigene Website zu verlinken, wo du das Angebot vorstellst.

      Ob man die Werbefunktion von Facebook verwenden kann, um direkt Affiliatelinks einzubauen, weiß ich gar nicht. Würde ich aber nicht machen. Ist bei Google Ads auch nicht erlaubt.

      Antworten
      • Meist handelt es sich im Angebote, die nur ein paar Tage laufen. Auf meiner Webseite stell ich das gar nicht konkret vor. Auf meiner Webseite mach ich meist nur in der Sidebar auf der Angebot aufmerksam (Banner mit Link) und in einigen Beiträgen baue ich auffällige Hinweisboxen mit Verweis auf das Angebot inkl. Link ein…

        Antworten
  2. Die kostenpflichtien Online-Veranstaltungen sind nun auch für vieeeeel kleineere Seiten freigeschaltet, vielleicht schaust Du Dir das einmal genauer an, ich glaube, dass es dort keine Beschränkungen, bzw. Voraussetzungen gibt.

    Für (fast) alle Seiten sind nun auch die “Instant Articles” freigeschaltet, ich weiss aber NOCH nicht, was dahintersteckt!

    Antworten
  3. Kann mann bei Facebook wo mann eine Gruppe erstellt ( die lustige sachen zeigt) hat und über 11600 leute und alle 2 Tage knappe 1000leute dazu kommen. Wie geht es weiter um hier sein eigenes Geld zu verdienen? Danke es wäre sehr hilfreich darüber zu wissen. Lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar