100 Euro online verdienen – 10 einfache Möglichkeiten!

100 Euro online verdienen - 10 einfache Möglichkeiten!Dauerhaft Geld im Internet zu verdienen ist möglich und ich zeige hier ja immer wieder Möglichkeiten und Anleitungen, wie das mit umfangreichen Blogs, eigenen Produkten oder großen Affiliate Websites funktioniert.

Doch viele suchen auch einfach nach einer Möglichkeit, nebenher mal 100 Euro in nicht allzu langer Zeit zu verdienen. Das ist ebenfalls möglich. Deshalb stelle ich in diesem Artikel 10 Möglichkeiten vor, wie man online 100 Euro verdienen kann.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

100 Euro online verdienen

Lexoffice
Werbung

Manchmal braucht man einfach mal ein wenig Geld oder man plant nicht langfristig etwas im Internet aufzubauen, sondern nur kurzfristige Einnahmen zu erzielen.

Was auch immer die Gründe sind, es gibt viele Möglichkeiten online etwas Geld zu verdienen. Natürlich nicht so viele, wie das in den USA der Fall ist, aber auch in Deutschland existieren mittlerweile eine Reihe von Einnahmequellen, die kurzfristig Geld einbringen.

Ich stelle im Folgenden einige davon vor und gebe praktische Tipps. Aber eins ist auch klar, reich wird man mit diesen Tipps nicht und das ist auch nicht das Ziel dieser Liste.

10 x 10 Euro

Hier nun meine Tipps für kurzfristige Einnahmen im Internet. Das Schöne daran ist, dass man diese Möglichkeiten kombinieren kann. Wenn ihr mit jeder dieser Möglichkeiten 10 Euro verdient, dann sind das zusammen auch 100 Euro.

Diese Liste ist alphabetisch sortiert.

  1. Affiliate Marketing

    Das Affiliate Marketing gehört zu den lukrativsten Einnahmequellen im Internet. Zudem ist es eine sehr flexible Möglichkeit online Geld zu verdienen. Man braucht nämlich gar nicht zwingend eine eigene Website.

    Stattdessen kann man auch auf Social Network Profilen Geld mit Affiliate Marketing verdienen. Partnerprogramme wie das von Amazon erlauben die Veröffentlichung auch auf Facebook, Twitter und Co.. Es gibt tausende Partnerprogramme da draußen, so dass ihr mit Sicherheit was passendes findet. Schaut euch auf Belboon, SuperClix, Awin und AdCell einfach mal um.

    Alles was ihr hierfür benötigt, ist eine Plattform mit einer gewissen Reichweite. Dort könnt ihr dann passende Affiliatelinks veröffentlichen, um Provisionen zu kassieren.

  2. Aufträge erledigen

    Wir alle haben unsere Fähigkeiten, weshalb man heutzutage auch damit Geld verdienen kann. Outsourcing-Plattformen wie fiverr.com, clickworker.de, 99designs.de oder freelance.de bieten die Möglichkeit kleinere und größere Aufträge für Selbstständige und Unternehmen zu erledigen.

    Hier muss man natürlich erstmal für sich selbst definieren, was man besonders gut kann und sich dann auf den passenden Plattformen präsentieren. Dann aber kann man recht schnell kleine Aufträge erledigen und etwas Geld nebenbei verdienen.

    Perspektivisch kann man sich über solche Plattformen aber auch Know How, Erfahrungen und einen guten Ruf aufbauen, um dann abseits davon Geld als Freelancer zu verdienen.

  3. Fotos verkaufen

    Wer gern und viel fotografiert, sollte darüber nachdenken die eigenen Fotos zu verkaufen. Stockfoto-Plattformen wie alamy.de bieten die Möglichkeit dort Fotos hochzuladen und damit Geld zu verdienen.

    Natürlich benötigt man ein recht großes Portfolio an hochwertigen Fotos und man sollte zudem auf Persönlichkeits- und Urheberrechte achten. Doch dann kann man sogar dauerhaft damit Geld verdienen, wie z.B. dieses Beispiel zeigt.

    Mehr Infos dazu gibt es in diesem tollen Buch.

  4. Links zu Geld machen

    Für gute Rankings in Google sind Backlinks noch immer sehr wichtig. Deshalb lohnt es sich sehr Links zu verkaufen bzw. zu vermieten.

    Möglich ist dies über Websites wie seedingup.de*, backlinkseller.de oder bloggerjobs.de. Dort findet man Unternehmen, die bereit sind monatlich Geld für Links zu bezahlen.

    Natürlich benötigt man hierfür eine halbwegs erfolgreiche Website, aber dann kann man recht schnell gute Einnahmen erzielen.

  5. Nischenwebsites

    Nischenwebsites sind wohl die einfachste Website-Art, um damit Geld zu verdienen. In kurzer Zeit kann man so eine Nischenwebsite aufbauen.

    Damit eignen sich Nischenwebsites sehr gut für Einsteiger und für das Geld verdienen nebenbei. Auch ich betreibe meine Nischenwebsites quasi nur nebenbei, da ich mit meinen Blogs voll ausgelastet bin.

    Wer schon etwas Erfahrung im Website-Aufbau hat, sollte sich diese Methoden zum Geld verdienen auf jeden Fall anschauen.

  6. Paid Content

    Bezahlte Artikel sind eine weitere Möglichkeit schnell gutes Geld zu verdienen. Wer eine eigene Website oder einen Blog hat, kann damit in kurzer Zeit 100 Euro und mehr verdienen.

    Anbieter wie blogfoster.de, ranksider.de oder blogmission.com erlauben es fremde Artikel auf der eigenen Website zu veröffentlichen und damit Geld zu verdienen.

    Natürlich sollte man versuchen thematisch passende Aufträge zu bekommen, aber dann bringt es gute Einnahmen.

  7. Produkte verkaufen

    Online etwas zu verkaufen ist für viele mittlerweile zur Normalität geworden. Schnell ein paar Euro mit dem unpassenden Geschenk von Oma zu verdienen, ist nicht schwer.

    Über Plattformen wie eBay oder den eBay Kleinanzeigen kann man Produkte, die man nicht mehr braucht, recht schnell und einfach verkaufen.

    Zudem bieten dawanda.com und etsy.com die Möglichkeit für alle Kreativen, dort eigene Kreationen an die Frau oder den Mann zu bringen.

  8. Sparen

    Dieser Tipp mag etwas unsexy klingen, bietet aber für viele eine sehr gute Möglichkeit zusätzliches Geld zu haben. Denn schließlich geben wir alles bereits Geld aus.

    Welche Online-Abos sind wirklich nötig? Bezahlst du regelmäßig Geld für Online-Games? Muss die Pizza-Bestellung jeden zweiten Tag wirklich sein? Nutzt du Netflix überhaupt im Sommer?

    Wer sich die eigenen Ausgaben mal genauer anschauen, der findet sich Möglichkeiten Geld zu sparen und das ist genauso gut, wie zusätzliches Geld zu verdienen.

  9. Texte schreiben

    Wer gern schreibt, aber keinen eigenen Blog betreiben will (zum Beispiel auf Grund der DS-GVO), für den gibt es dennoch Möglichkeiten mit dem Schreiben Geld zu verdienen.

    So bieten Online-Plattformen wie textbroker.de oder content.de die Möglichkeit mit eigenen Texten Einnahmen zu erzielen.

    Aber auch viele Zeitungen und Magazine suchen hochwertige Texte und bieten dafür teilweise recht gute Honorare.

  10. VG Wort

    Zu guter Letzt muss ich noch die VG Wort erwähnen. Hierbei handelt es sich um eine Verwertungsgesellschaft, die Bloggern und Online-Autoren sehr gute Zusatzeinnahmen bescheren kann.

    Dafür muss man den VGWort-Zählpixel in alle eigenen Artikel einbauen und dann bekommt man einmal im Jahr eine Vergütung für alle Artikel, die bestimmte Aufrufzahlen erreicht haben und eine Mindestlänge vorweisen können.

    Das ist eine tolle passive Zusatzeinnahmequelle, die man nicht verpassen sollte.

WERBUNG
100 % mehr Besucher für deine Website! SEO Coach und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bietet über 15 Jahre SEO Know-how. In seinem Online-Kurs verspricht er 100% mehr Besucher. Spare 50 € mit dem Code SIN50 seo-kurs.de

Mehr als nur 100 Euro damit verdienen

Mit den vorgestellten Möglichkeiten kann man relativ einfach 100 Euro im Internet verdienen. Vor allem eine Kombination bringt hier schnell Ergebnisse, wobei manche Methoden schneller sind als andere.

Doch die vorgestellten Möglichkeiten sind nicht nur einmalig interessant, sondern können langfristig noch deutlich mehr einbringen. Wer dran bleibt, die eigenen Internetpräsenzen ausbaut und regelmäßig Zeit investiert, kann daraus eine nebenberufliche Selbstständigkeit machen und später vielleicht sogar mal ganz davon leben.

Deshalb lohnt es sich diese Möglichkeiten auszuprobieren, zu lernen und weiterzumachen.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

17 Gedanken zu „100 Euro online verdienen – 10 einfache Möglichkeiten!“

  1. Hallo.

    Danke dir für den Tip mit VG Wort, das kannte ich bisher nicht. Mein Blog steht zwar erst ganz am Anfang, aber ich arbeite motiviert daran, da sind ein paar Tips immer willkommen. Danke dafür!

    Antworten
  2. Eine andere “schnelle” Möglichkeit Geld zu verdienen, ist z.B. das Eröffnen eines Girokontos inkl. Startguthaben, was man dazubekommt. Ist aber dann an bestimmten Bedingungen geknüpft und nur eine einmalige Sache. Einige Banken werben z.B. mit bis zu 250 €.

    Antworten
  3. Werden denn noch Backlinks gekauft? Ich habe noch eine Seite bei einem Backlinkseller, die früher dort gut lief. Da tut sich fast gar nicht mehr. Die alten Links sind mittlerweile fast alle weg. Neue Links gibt es kaum noch und wenn für niedrige Cent-Beträge.

    Antworten
    • Soweit ich das mitbekomme, ist das immer noch ein aktives Business. Wenn auch vielleicht etwas bedeckter als früher. Aber auch Backlinkseller läuft noch gut, wenn ich meine Affiliate-Einnahmen dort sehe.

      Antworten
  4. Hallo Peer

    Echt gute Tipps die du hier vorstellst. Ich kenne mich mit dem ein oder anderen Thema aus, doch bin selbst noch am Anfang. Kann aber sagen das es nicht schwer ist online Geld zu verdienen. Man muss nur anfangen.

    Antworten
  5. Hallo Per,

    vielen Dank für die Tipps. vor allem den Tipp mit VG Wort finde ich super spannend. Hast du da eine Einschätzung, ab wann sich das lohnt?

    Antworten
  6. Hi Peer,

    mittlerweile bin ich schon jahrelanger Mitleser deines Blogs! Artikel ist top, wie immer! Vorallem Affilliate Marketing ist nach wie vor meine Nummer 1

    Weiter so ;)

    Antworten
  7. Es gibt dich nichts besseres als Affiliate-Marketing, oder :-). Ich finds super und ich finde auch deine Artikel und Einblicke weiterhin super, Peer!

    Mach weiter so!

    Antworten
  8. Ich habe gerade Deine Seite überflogen, es ist sehr viel Praxiswissen, das ich sicher viele andere als Anfänger im Online Marketing nutzen kann um langfristig nicht noch mehr Fehler zu machen. Mit Bloggen habe ich noch gar keine Erfahrung, aber das ist neben dem Empfehlen von digitalen Produkten wahrscheinlich das wichtigste. Wie heißt es so schön: Wer schreibt, der bleibt. Du machst das schon 13 Jahre und bist mit Deinen Artikeln und Nischenseiten erfolgreich. Was will man mehr. Mein ABO ist Dir sicher. Weiter so. und jetzt schon ein Danke.
    Beste Grüße
    Horst

    Antworten
  9. Hey, wie immer ein interessanter Beitrag. Ich gebe dir da recht, es gibt heutzutage so einige Möglichkeiten Geld online zu verdienen.

    Man kann heutzutage auch Geld im Online Casino verdienen, wobei hier auch es ein höheres Risiko gibt.

    Nischenseiten haben auch ein Risiko, weil wenn jemand eine Seite hat, zb Waschmittel wird man im Internet kaum Geld verdienen, weil Waschmittel kann man einfach im Laden um die Ecke kaufen. Möglich wäre es zwar auch, oder sehe ich das falsch?

    Ich habe mehrere Nischenseiten zu verschiedenen Themen und es kommt mtl. einiges zusammen. :)

    Freue mich auf weitere Inhalte auf deiner Seite. Verfolge Sie schon über 2 Jahren. Und schon sehr viel gelernt!

    Antworten
  10. Hi Peer,

    es gibt aktuell weitaus effektivere Möglichkeiten, als nur die von dir aufgeführten Möglichkeiten. Mir fallen auf Anhieb Umfrage- und Cashbackportale ein. Auf Paidel.de (kein Affilitelink) kann man sich durch die Teilnahme an Aktionen innerhalb weniger Minuten nach dem registrieren Guthaben ansammeln und innerhalb weniger Stunden auszahlen.

    Das habe ich anfangs zum Beispiel gemacht und konnte mir dadurch meine Webhostinggebühren und Domains zahlen, weil ich anfangs nicht dafür Geld ausgeben wollte.

    Liebe Grüße,
    Daria

    Antworten
  11. Es gibt heutzutage wirklich unglaublich viele Möglichkeiten Geld über das Internet zu verdienen. Aber was irgendwo noch fehlt, ist die Möglichkeit für Leute mit keiner Social Media Reichweite die dazu nicht die besten “Onlinebusiness”-Skills haben. Da bleibt ja fast nur der Punkt des Sparens übrig ;)

    Antworten
  12. Toller Beitrag. Die Möglichkeit mit VG Wort ist sehr schön für weitere Einnahmen. Man kann dadurch jedes Jahr aufs neue Abkassieren nur muss man das Ganze eben jedes Jahr neu anmelden.

    LG

    Nico

    Antworten
  13. Hi Peer,

    super Beitrag! Ich habe das Gefühl, dass das Jahr 2021 viel Potenzial für Plattformen wie Fiverr oder Upwork gebracht hat. Mit was Leute da teilweise Geld verdienen ist unglaublich…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar