Meine ersten Einnahmen im Internet – Google AdSense, Affiliate Marketing, Werbung und mehr

Meine ersten EinnahmenMeine ersten Einnahmen im Internet liegen schon lange zurück und natürlich habe auch ich am Anfang sehr kleine Brötchen gebacken.

Deshalb habe ich mal in meinen Unterlagen und Statistiken gewühlt und auf die Anfänge meiner verschiedenen Einnahmequellen geschaut.

Im Folgenden analysiere ich meine ersten Einnahmen mit Google AdSense, Affiliate Marketing, Werbung und mehr.

Meine ersten Einnahmen im Internet

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Ich habe zwar schon vor selbstaendig-im-netz.de Websites und Blogs erstellt, aber mit keinem habe ich versucht Geld zu verdienen.

Und auch selbstaendig-im-netz.de war zu Beginn eigentlich gar nicht wirlich dazu gedacht ein zweites Standbein für Einnahmen zu sein. Stattdessen wollte ich über meine Erfahrungen als Gründer und Selstständiger bloggen und ein paar Online-Marketing-Maßnahmen ausprobieren, die mir in meinem Webdesign-Business nützlich sein könnten. Dazu gehörte unter anderem auch der Test von Einnahmequellen.

Im Folgenden gehe ich meine verschiedenen Einnahmequellen von damals durch und präsentiere euch meine ersten Einnahmen damit.

Google AdSense
Glorreiche 14 Cent habe ich im Februar 2007 mit Google AdSense eingenommen. Ich habe damals also anscheinend gleich zum Start AdSense in meinen Blog eingebaut.

Ich hatte im Februar 2007, meinem ersten Monat, laut Semmelstatz genau 100 Besucher. Dabei handelt es sich um das Statistik-Plugin, welches ich damals für ein paar Monate im Einsatz hatte, bevor ich im Juni 2007 auf Google Analytics umgestiegen bin.

Im Nachhinein betrachtet haben mich die 14 Cent sicher nicht vom Hocker geschmissen, aber immerhin waren es überhaupt erste Einnahmen.

Und in den folgenden Monaten stiegen die Einnahmen mit Google AdSense nach und nach an. Im Juli 2007 waren es schon 58,49 Euro bei 5.230 Seitenaufrufen.

Affiliate Marketing
Die positive Entwicklung der AdSense-Einnahmen hat mich wahrscheinlich dazu veranlasst auch andere Einnahmenquellen zu nutzen.

So habe ich im Bereich Affiliate Marketing damals das Amazon PartnerNet erstmals eingesetzt und im Juli 2007 1,01 Euro eingenommen. Auch hier also sehr, sehr kleine Brötchen am Anfang. Dennoch war auch das ein erster kleiner Schritt.

Und es war cool zu wissen, dass Nutzer auf meine Empfehlung hin ein Produkt gekauft haben und ich dafür eine Provsion bekomme.

Ein Highlight im Affiliate Marketing war dann noch der Oktober 2007, in dem ich 178,- Euro eigenommen habe. Hierfür war das damals noch existierende AdSense-Partnerprogramm verantwortlich. Kurz danach wurde es leider eingestellt.

Linkvermietung
Naiv, wie ich damals war, habe ich ab Juli 2007 Backlinks gegen Geld vermietet. Dafür habe ich damals teliad.de (heute seedingup.de*) genutzt.

60,- Euro kamen darüber immerhin rein und es war damals wirklich eine sehr lukrative und damit verlockende Einnahmequelle. Das ist sie heute noch.

Aber auf selbststaendig-im-netz.de habe ich die Linkvermietung nur relativ kurz eingesetzt, um keinen Ärger mit Google zu bekommen.

Bezahlte Artikel
Die bezahlten Artikel, die ich damals über Trigami (gibt es nicht mehr) vermittelt bekommen habe, waren wirklich noch bezahlte Artikel.

Darin ging es nicht um einen Backlink, sondern um die Vorstellung eines Produktes oder eines Services.

44,- Euro habe ich im August 2007 damit verdient und es waren die ersten Einnahmen mit dieser Einnahmequelle. Immerhin habe ich im August 2007 des erste mal die Grenzen von 10.000 Seitenaufrufe überstiegen (10.883) und das war für diese Einnahmequelle ganz gut.

Über die nächsten Jahre wurden die Einnahmen mit bezahlten Artikeln es immer wieder mal dreitstellig, aber diese Einnahmequelle war auch sehr schwankend. Deshalb veröffentliche ich nun schon länger keine bezahlten Artikel mehr, zumal es heute dabei ja vor allem um Backlinks geht und das auch wieder Konfliktpotential mit Google bietet.

Werbung
Im Januar 2008 habe ich begonnen Werbeplätze auf selbstaendig-im-netz.de direkt an Kunden zu vermieten. Das brachte in jenem Monat Einnahmen von ganzen 30,- Euro.

Die Zahl der Seitenaufrufe lag im Januar 2008 bei 29.403, was schon recht ordentlich ist, gut ein Jahr nach dem Start des Blogs.

Seitdem ist diese Einnahmequelle langsam aber stetig gewachsen und damit ein wichtiges Standbein für mich geworden.

Im Laufe des Jahres 2008 stiegen die Werbeeinnahmen auf mittlere dreistellige Beträge und im Jahr 2010 dann erstmals auf vierstellige Beträge an.

Eigene Produkte
Die letzte Einnahmequelle, die ich auf selbststaendig-im-netz.de eingeführt habe, war ein eigenes Produkt. Es handelte sich um mein Nischenseiten-Aufbau E-Book, welches ich im März 2015 veröffentlicht habe.

Und es kam sehr gut an, bekam ich doch schon bei der ersten Auszahlung 5.672,14 Euro von Digistore24. Allerdings hatte ich im März 2015 mit 390.025 Seitenaufrufen auf selbststaendig-im-netz.de natürlich auch eine ganz andere Reichweite.

Die Einnahmen mit dem E-Book gingen nach dem Start natürlich wieder runter, haben sich aber in einem niedrigen vierstelligen Bereich pro Monat stabilisiert. Da kann man nicht meckern.

Mein Fazit und eure ersten Einnahmen

Es war sehr interessant so weit in die Vergangenheit zurückzublicken und die Anfänge meiner Einnahmequellen “auszugraben”. Nach so langer Zeit vergisst man doch recht leicht, wie es damals war und dass man sich auch über kleine Erfolge gefreut hat.

Aber diese Einblicke zeigen auch, dass jeder klein anfängt und es nicht darum geht über Nacht reich zu werden. Es dauerte Monate bei mir, bis die Einnahmen mal dreistellig wurden und fast 2 Jahre, bis ich vierstellige Einnahmen erzielen konnte.

Von selbstaendig-im-netz.de leben konnte ich ca. 3-4 Jahre nach dem Start. Deshalb ist es wichtig, dass Anfänger durchhalten und Ausdauer an den Tag legen. Wer dran bleibt, Herzblut investiert und aus den eigenen Fehlern lernt, hat sehr gute Chancen erfolgreich zu werden.

Was waren denn eure ersten Einnahmen im Internet?

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

16 Gedanken zu „Meine ersten Einnahmen im Internet – Google AdSense, Affiliate Marketing, Werbung und mehr“

  1. Eine richtige kleine Zeitreise. Ich kann mich auch noch gut an die Anfänge erinnern, als ich das erste Mal Adsense eingesetzt habe. Ist auch schon über zehn Jahre her. Phuu…..
    War wirklich sehr verlockend, fast schon Blut lecken. “Hui, da bekomme ich tatsächlich Geld dafür?” Beim meinem Misch-Masch-Blog war es zudem immer unheimlich spannend, welche Themen nach oben hüpfen und was am Boden bleibt. Die direkten Auswirkungen waren dann kurze Zeit später im Adsense Backend zu finden.
    Das ist alles aber schon sehr lange her. Amazon war bei mir auch von Anfang an mit dabei.
    Trigami Beiträge gibt ebenfalls von mir, war leicht verdientes Geld.
    Danke für den Rückblick ;-)

    Antworten
  2. Faszinierend zu sehen wie klein man angefangen hat. Wie sehr ich mich gefreut hatte über meine erste Amazon Affiliate Auszahlung, da man hier über den Wert von 25€ kommen musste.

    Antworten
  3. Super spannend durchzulesen und auch sehr motivierend. Meine erste Einnahme hatte ich vor wenigen Monaten im Bereich Affiliate Marketing – satte 1,21 EUR und ich war sehr stolz. Sowas vergisst man dann auch nicht. Und wenn man den Drive mitnimmt und weitermacht, kann daraus dann auch sehr schnell, sehr viel mehr werden. Schöner Beitrag.

    Antworten
  4. Wirklich interessant von deinen Anfängen und der zeitlichen Entwicklung von “Selbständig im Netz” zu lesen. Da sieht man, dass jeder klein bzw. bei 0 anfängt und nur die Ausdauer nach und nach für Erfolg sorgt. Dieser Beitrag motiviert mich sehr um weiter zu machen.

    Ich habe Adsense implementiert als die Seite 8 Monate online war (bei ca. 7000 Besucher monatlich). Die Einahmen lagen damals gerade über dem monatlichen Google-Auszahlungslimit von 70,- Euro. Da war ich dann schon stolz, dass ich diese Marke bereits nach dem 2. Monat geschafft habe und seither monatlich immer im dreistelligen Bereich liege.

    Antworten
  5. Ich durchlebe momentan fast das selbe. Ich bin noch sehr weit am Anfang, dennoch verliere ich nicht den Fokus und freue mich über jeden Taler. Ich bin gespannt, wie sich das entwickeln wird.

    Antworten
  6. Sehr ehrlicher Artikel. Es dauert eben, bis sich das ganze wirklich lohnt, aber wenn man immer dranbleibt, dann wird das auch was :)

    Antworten
  7. Hi Zusammen,

    aller Anfang ist schwer. Wir zum Beispiel haben eine kritische Zeitung in Form eines Internetblogs gegründet. Ich mache dafür die Illustrationen und muss sagen, es ist enorm schwierig guten Traffic darauf zu generieren. Ohne Kapital ist das kaum möglich, zumeist auch Werbeanzeigen bei FB Geld kosten…

    Antworten
  8. Ich lese SIN mittlerweile auch schon seid ein paar Jahren und bin immer wieder beeindruckt wie weit du mittlerweile gekommen bist. Wer hätte damals Gddacht dass du mittlerweile deinen Lebensunterhalt über das “Internet” Verdienst:)

    Antworten
  9. Ein toller Artikel.

    Ich habe mir so manchen sehr guten Tipp von dir geholt und lese gern deinen Blog. Ich habe nach gut drei Wochen über Affiliate 1,65 € verdient. Was aber für mich die wahre Motivation und der Antrieb ist, sind meine Leser. Schon am ersten Tag als ich den Blog gestartet habe, bekam ich Leserzuschriften über Facebook und positives Feedback.

    Das motiviert einen, weiter zu machen und es ist ein tolles Gefühl, wenn es Menschen gibt, die deine Artikel mögen.

    Antworten
  10. Auch ich habe von dir schon viel nützliches erfahren und betreibe mittlerweile mehrere Blogs die monatlich im oberen zweistelligen Betrag Einnahmen generieren, ich glaube ohnedies hilfreiche Artikel wäre es bestimmt nur bei einen Blog mit nicht erwähnenswerte Einnahmen geblieben

    Antworten
  11. Ich lese SiN seit Anfang an. Also seit dem Jahr 2007-2008. Deine Einnahmeberichte haben sicherlich zu deiner Motivation und weiteren Einnahmequellen beigetragen. Schade, dass du dich schlussendlich dagegen entschieden hast. Auf weitere Jahre und viel mehr Einnahmen! Grüße.

    Antworten
  12. Hallo Peer,

    ich lese dich und deinen Blog auch seit geraumer Zeit, wenn auch vor einigen Jahren eher sporadisch und ziellos.
    Ich habe nun ein handfestes eigenes Projekt gestartet und gehe deine Artikel noch einmal (fast) komplett durch.
    Wie du in mehreren Fällen bereits erwähnt hast, sind viele deiner Artikel “zeitlos”, also auch nach Jahren noch nützlich für Novizen wie mich.

    jede kleine Information wird herausgeschrieben und ein kleiner eigener Wissensschatz aufgebaut.

    Dir weiterhin viel Erfolg.

    Antworten
  13. Hallo,
    ein sehr interessanter Artikel!
    Ich bin aktuell dabei meinen eigenen Blog aufzubauen, doch wie ja bekannt ist, dauert dies eine Zeit lang. Mit meinen Einnahmem über Affiliate bin ich noch unter 10 €, im Moment. Ich hoffe dass sich dies bald wendet.

    Viele Grüße, Benny

    Antworten
  14. Hallo zusammen,
    unser zweiter Onlineshop ist vor wenigen Tagen an den Start gegangen. Unseren Blog haben wir auch noch, da dieser allerdings erst am 01.12.17 an den Start gegangen ist, kann man dorr noch keine hohen Zahlen erwarten. Wie sieht es bei euch aus? Wie lange hat es bei eurem Blog gedauert, bis Ihr erste Zahlen verzeichnen konntet?

    Viele Grüße, Benjamin

    Antworten
  15. Rückblickend scheint die Zeit immer zu verfliegen aber in dem Moment kommt es einem wie eine Ewigkeit vor. Die ersten paar Cent oder die ersten paar Euro mit dem eigenen Blog zu verdienen ist schon ein tolles Gefühl, welches die meisten zum weitermachen beflügelt. Vor allem ist im Jahre 2018 Dank der Tools und den ganzen Partnerprogrammen auch sehr einfach geworden, den ersten Euro zu verdienen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar