Weihnachtsgeschäft mit Rekord-Einnahmen und aktuelle Rankings – Blog Case Study Teil 34

Weihnachtsgeschäft mit Rekord-Einnahmen und aktuelle Rankings - Blog Case Study Teil 34Heute möchte ich nochmal auf das Weihnachtsgeschäft zurückblicken, welches für meinen Brettspiel-Blog sehr gut gelaufen ist.

Wann es begonnen hat, wie ich es genutzt habe und wie sehr die Einnahmen gestiegen sind, erfahrt ihr im Folgenden.

Zudem blicke ich natürlich wieder auf aktuelle Rankings, deren Schwankungen und die Besucherzahlen im Januar.

Teile der Blog Case Study:
1. Idee, Start und erster Traffic 2. Suchmaschinenoptimierung, Backlinks und mehr 3. Artikelideen, Inhaltsplanung, zeitlose Artikel und mehr 4. Social Networks Werbung und Traffic-Entwicklung 5. Fotos machen und im Blog einsetzen 6. Welche WordPress-Plugins ich einsetze und warum 7. So schreibe ich meine Reviews 8. Veranstaltungen und Events nutzen – Messe SPIEL 9. Round-Up Post als Backlink- und Traffic-Bringer 10. Auswirkungen der SSL-Umstellung und 1. Geburtstag 11. API-Nutzung, Brettspiel-Box und AJAX-Voting 12. Meine Brettspiel-Infografik und was sie gebracht hat 13. So habe ich die DS-GVO umgesetzt 14. So hat sich meine Motivation entwickelt 15. Wie aufwändig sind Artikeltypen und was bringen sie? 16. Welche Layout-Anpassungen ich warum gemacht habe 17. Sidebar - Was sie bringt und wie ich sie nutze 18. So nutze ich Facebook, Twitter, Instagram und Co. 19. Podcast-Einblicke und Traffic-Explosion 20. Meine YouTube-Videos und noch mehr Traffic 21. Blog-Monetarisierung und meine Einnahmen 22. Großes Geburtstags-Gewinnspiel und mein Vorgehen 23. Wie wichtig ist die Ladezeit? Tipps & Plugins 24. 250 Blog-Artikel - Erfahrung, Top-Artikel, Aufwand ... 25. Inhalts-Aktualisierung statt immer neuer Blog-Artikel 26. Mein Podcast Zeitmanagement, Formate, Technik, Abos ... 27. Interviews nutzen für Content und Kontakte 28. Seiten oder Artikel nutzen? Erfahrungen und Tipps 29. Zeitmanagement: Zwischen Hobby und Arbeit 30. Was bringt die VG Wort in meinem Brettspiel-Blog? 31. Mein YouTube-Studio und ein neuer Traffic-Rekord 32. Verwaiste Inhalte in Blog oder Website optimieren 33. Neues YouTube-Studio, Technik, Traffic-Rekord ... 34. Weihnachtsgeschäft mit Rekord-Einnahmen und aktuelle Rankings 35. Website-Optimierung mit dem Varvy SEO Tool 36. Corona Auswirkungen auf Content, Traffic, Einnahmen ... 37. Pflegeaufwand vs. Ertrag von individuellen Website-Features 38. 18.000 Seitenaufrufe an einem Tag + Content-Strategie & Zeitplanung 39. Startseiten-Dilemma, SEO und Sommer-Traffic 40. 5 Erkenntnisse auf dem Weg zu 100.000 Seitenaufrufen/Monat 41. 5 Erkenntnisse auf meinem Weg zu 100.000 Seitenaufrufen/Monat 42. Produkt-Berater - Umsetzung, Erfahrungen, Einnahmen & Plugin-Tipps 43. Content Audit: Welche Website-Inhalte machen wirklich Sinn?


Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Weihnachtsgeschäft in meinem Blog

Lexoffice
Werbung

Bereits in den letzten Jahren habe ich in meinem Brettspiel-Blog gemerkt, dass das Weihnachtsgeschäft dort sehr gut funktioniert.

Die Besucherzahlen steigen im Spätsommer/Frühherbst an und ein erstes Highlight ist die SPIEL in Essen Ende Oktober. Die wichtigste Brettspiel-Messe der Welt sorgt auch für deutlich mehr Besucher in meinem Blog.

Danach hält sich das Traffic-Niveau und steigt dann im November weiter an, bevor es kurz vor Weihnachten den Höhepunkt erreicht.

Und natürlich wirkt sich der Traffic-Anstieg auch auf meine Affiliate-Einnahmen aus, denn viele Menschen kaufen zu Weihnachten Brettspiele als Geschenke. Davon habe ich auch Ende letzten Jahres wieder profitiert.

Wann ging es los mit dem Weihnachtsgeschäft?

Wie schon geschildert, steigen die Besucherzahlen im Oktober kurz vor der Messe an und erreicht Ende Oktober am Messe-Wochenende einen Höhepunkt.

Die 5.449 Seitenaufrufe am Sonntag der Messe waren ein bisheriger Rekord. Anschließend ging es nur leicht zurück und stieg dann Mitte November wieder an.

Die Dezember-Sonntage brachten dann wieder neue Traffic-Rekorde, bis dann am 15.12. der bisherige Höchststand bei den Seitenaufrufen mit 8.589 erreicht wurde.

Die letzte Woche vor Weihnachten war dann wieder ruhiger, auch wenn es immer noch sehr gute Besucherzahlen waren. Aber die meisten hatten da dann sicher ihre Weihnachtsgeschenke schon alle gekauft.

WERBUNG
100 % mehr Besucher für deine Website! SEO Coach und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bietet über 15 Jahre SEO Know-how. In seinem Online-Kurs verspricht er 100% mehr Besucher. Spare 50 € mit dem Code SIN50 seo-kurs.de

Wie habe ich es genutzt?

Ich habe auch diesmal wieder einige Maßnahmen rund um das Weihnachtsgeschäft umgesetzt.

So habe ich meinen Artikel über Brettspiel-Weihnachtskalender aus dem letzten Jahr aktualisiert und neu veröffentlicht. Einige Brettspiel-Onlineshops hatten so einen Kalender und jeden Tag gab es ein neues attraktives Angebot. Zudem habe ich in dem Artikel auch andere Adventskalender mit Brettspiel-Bezug vorgestellt und verlinkt.

Meine 2 Übersichtsseiten für neue Brettspiele Neu 2020 und SPIEL ’19 habe ich jede Woche aktualisiert. Viele Spiele sind in dieser Zeit neu erschienen und waren dann z.B. bei Amazon verfügbar. Ich habe die passenden Affiliatelinks ergänzt, was mehr Sale-Möglichkeiten brachte.

Auf meiner Angebots-Seite habe ich täglich die Angebote von zwei Brettspiel-Online-Shops eingefügt, was schon etwas Arbeit war. Allerdings war ich ja auch selber auf die Angebote gespannt und deshalb habe ich da sowieso jeden Morgen reingeschaut. Die aktuellen Angebote habe ich dann auch in einem Widget in der Sidebar aufgelistet.

Gerade in der Weihnachtszeit war der Artikel zum Spiel des Jahres 2019 sehr beliebt. Viele Menschen stecken halt nicht so drin in der Brettspiel-Welt und kennen sich nicht aus. Sie vertrauen auf diese Auszeichnung und kaufen den Gewinner oder auch die Nominierten als Weihnachtsgeschenk.

Einnahmen

Die Einnahmen meines Brettspiel-Blogs haben sich schon im Laufe des Jahres 2019 gut entwickelt und lagen im Schnitt bei einem mittleren dreistelligen Betrag pro Monat.

Konkrete Einnahmen möchte und darf ich hier nicht nennen, denn da hat z.B. Amazon was dagegen. Ich kann aber zumindest sagen, dass die Einnahmen aus dem Weihnachtsgeschäft für meinen Brettspiel-Blog (Anfang November bis Weihnachten) im mittleren vierstelligen Bereich lagen. Das ist deutlich mehr, als sonst pro Monat und darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut.

Der Hauptteil dieser Einnahmen stammt vom Amazon Partnerprogramm. Gerade die Spiel des Jahres Nominierten und natürlich der Gewinner wurde häufig über meine Affiliatelinks gekauft.

Vom 1.11. bis 23.12.2019 konnte ich über über 800 mal Just One, rund 250 mal L.A.M.A. und jeweils knapp 200 Werwörter und Flügelschlag Brettspiele vermitteln. Und natürlich gab es dann noch viele weitere Brettspiele, die Besucher auf meiner Website anschließend bei Amazon gekauft haben. Insgesamt wurden knapp 4.000 Artikel aus der Kategorie Spielzeug in diesem Zeitraum über meine Affiliatelinks bestellt.

Dabei habe ich auch von der Staffelung beim Amazon Partnernet profitiert, die mit der Provisionsänderung im letzten Jahr eingeführt wurde.

Früher gab es nur 5% auf Spiele und Spielwaren. Nun sind es standardmäßig 6% und sogar 7%, wenn man im Monat in dieser Kategorie (dazu gehören noch Outdooraktivitäten, sowie Sport und Fitness) mehr als 7.500 Euro Umsatz macht. Das gilt aber nur für direkt qualifizierte Verkäufe. Das sind Verkäufe, bei denen ich auch schon auf ein Produkt der gleichen Kategorie verlinkt habe.

Dagegen gibt es nur 1,5% Provision, wenn ich z.B. auf ein Produkt in der Baumarkt-Kategorie verlinke und dann kauft jemand ein Spiel.

Ich konnte aber 6,9% Provision erzielen, da 98,9% direkt qualifizierte Verkäufe waren. Daran sieht man, was eine thematische fokussierte Website diesbezüglich bringt. Die allermeisten meiner Besucher interessieren sich eben für Spiele.

Aber auch andere Partnerprogramme sind ganz gut gelaufen, auch wenn sie nicht an Amazon herankamen. Die Programme von Milan-Spiele.de und Spiele-Offensive.de brachten jeweils niedrige dreistellige Einnahmen.

Erfahrungen

Das hat mir mal wieder gezeigt, dass das Weihnachtsgeschäft sehr lukrativ sein kann. Brettspiele und Kartenspiele sind ideale Geschenke. Sie sind preislich nicht so teuer, so dass sie von vielen gekauft werden. Zudem eignen sie sich ideal als Geschenke, gerade für Kinder, aber eben nicht nur.

In den letzten Jahren gab es einen großen Boom und immer mehr Erwachsene spielen Brettspiele. Vom Partyspiel, bis zum Expertenspiel. Das zeigt auch diese Statistik eines Brettspiel-Forums. Die Zahl der Nutzer und Beiträge ist in den letzten 13 Jahren überproportional angestiegen.

Für Website-Betreiber heißt das, dass man gut vorbereitet sein muss. Bereits im Sommer sollte man passende Artikel und Empfehlungen zusammenstellen, denn es dauert etwas, bis diese in Google gut ranken.

Ich selber habe mit vorgenommen verstärkt andere Partnerprogramme neben Amazon einzubauen. Ich habe z.B. damit begonnen Links zu anderen Shops in meine Brettspiel-Boxen zu integrieren. Allerdings ist es nicht so leicht für diese Shops aktuelle Preise anzuzeigen, wie es das mit AAWP für Amazon ist. Na mal schauen, was ich da noch ausprobieren und testen werde.

Was ich an diesem Themengebiet zudem sehr schön finde, im Gegensatz z.B. zum Thema Selbstständigkeit, sind die saisonalen Höhepunkte. Mitte des Jahres gibt es einige Aufregung und großes Interesse an den Spiel des Jahres Nominierungen und der dann folgenden Bekanntgabe der Gewinner. Im Herbst steigt die Vorfreude auf die SPIEL Ende Oktober und danach geht es schon ins Weihnachtsgeschäft. Dagegen ist es dann in den ersten Monaten des Jahres wieder etwas ruhiger.

Ich finde das spannend und abwechslungsreich.

Rankings und Traffic

Schauen wir zum Abschluss wieder zusammen auf die Rankings meines Brettspiel-Blogs und die Traffic-Zahlen im Januar 2020. Ich hatte ja schon darüber berichtet, dass mich das letzte Google Update Mitte Januar ein wenig erwischt hat. Die Sichtbarkeitswerte meines Brettspiel-Blogs sind gesunken und auch ein paar Rankings haben gelitten.

Allerdings ist es durch die saisonalen Effekte schwer zu beurteilen, wie stark sich dies auf die Besucherzahlen wirklich ausgewirkt hat. Hier kann man Sichtbarkeit und Traffic nicht immer 1:1 gleichsetzen.

Hier seht ihr die Entwicklung des XOVI OVI Sichtbarkeitswertes bis heute. Da ist schon ein deutlicher Rückgang zu sehen.

Weihnachtsgeschäft mit Rekord-Einnahmen und aktuelle Rankings - Blog Case Study Teil 34

Interessanterweise ist die Zahl der Top 10 Rankings aber zuletzt sogar angestiegen.

Wenn man auf einzelne Keywords schaut, dann sieht das nicht so schlecht aus. Es gibt seit dem Google Update dennoch weiterhin immer wieder Schwankungen, auch bei den Hauptkeywords. Aber da hat sich mein Blog schon wieder etwas erholt.

Weihnachtsgeschäft mit Rekord-Einnahmen und aktuelle Rankings - Blog Case Study Teil 34

Die Besucherzahlen sind nach dem Hoch Ende letzten Jahres natürlich wieder runtergegangen. Das war in den letzten Jahren auch so. Sie liegen aber auch nach dem Google Update noch über den Werten im Januar 2019 und das sehe ich als positives Zeichen.

Weihnachtsgeschäft mit Rekord-Einnahmen und aktuelle Rankings - Blog Case Study Teil 34

Im Januar waren es 77.180 Seitenaufrufe (53.831 im Januar 2019).

Hoffen wir mal, dass sich die Rankings wieder etwas erholen. Nun kommt erstmal eine etwas ruhigere Phase für den Blog und ich kann mich etwas stärker auf die kommende Nischenseiten-Challenge konzentrieren.

So geht es weiter

Im nächsten Monat schaue ich mir wieder einen besonderen Aspekt meines Blogs an. Was das genau sein wird, weiß ich noch nicht, aber ihr könnt gern Wünsche hinterlassen, was ihr wissen möchtet.

Bis dann.

Elektronik-Shop24
Werbung
Business Ideen
Werbung

3 Gedanken zu „Weihnachtsgeschäft mit Rekord-Einnahmen und aktuelle Rankings – Blog Case Study Teil 34“

  1. Vielen Danke für die interessanten Insights! Ich bin überrascht, dass du die Liste für die Angebote selbst pflegst. Ich hatte diese Liste schon auf der Brettspielseite gesehen und überlegt, wie ich wohl automatisiert mit AAWP die besten Schnäppchen darstellen kann. Aber wie ich es nun verstehe, geht das gar nicht, sondern man muss die Artikel mit den höchsten Rabatten per Hand bei Amazon raussuchen und dann in die Liste packen?

    Hast du einen Tipp, wie man die Artikel mit den höchsten Rabatten einer Kategorie bei Amazon findet? Bei manchen Shops gibt es ja Sortiermöglichkeiten nach Artikeln mit Rabatt. Bei Amazon sehe ich das nicht, lediglich nach Preis (auf- und absteigend) sowie Kundenbewertungen kann sortiert werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar