Wie viel Geld verdient man mit einer Affiliate Website pro Besucher, Artikel, Affiliatelink und Sale?

Wie viel verdient man mit einer Affiliate Website pro Besucher, Artikel, Affiliatelink und Sale?Mit einer Affiliate Website kann man nicht nur Geld verdienen, man kann davon sogar leben. Doch wie viel verdient man mit einer Affiliate Website pro Besucher, Artikel, Affiliatelink und Sale wirklich?

Gerade Einsteiger in das Affiliate Marketing stellen sich diese Fragen und ich finde es sehr interessant da mal genauer hinzuschauen.

Deshalb gehe ich dieser Frage in meinem heutigen Artikel auf den Grund und berichte dabei natürlich auch über meine eigenen Erfahrungen und Einnahmen.

Kann man mit einer Affiliate Website wirklich Geld verdienen?

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Als ich mich vor vielen Jahren (es war genau gesagt im Jahr 2006) selbstständig gemacht habe, dachte ich nicht wirklich daran mit einer Website Geld zu verdienen. Ich habe als Webdesigner angefangen und nur deshalb selbst einen Blog gestartet, weil ich über meine Erfahrungen berichten und ein paar Dinge testen wollte, bevor ich diese auf Kundenwebsites umsetze.

Doch die Besucherzahlen wuchsen und ich begann damit erste Affiliatelinks einzubauen. Eines der ersten von mir eingesetzen Partnerprogramme war das von Google AdSense, welches es damals noch gab.

Man konnte AdSense-Publisher werben und wenn diese dann selber mit AdSense was verdient haben, bekam man eine Provision. Und so kam eines Tages die Meldung in mein Postfach, dass ich gerade 150 Dollar an Provision erhalten hatte. Das war natürlich ein Glücksmoment, den ich so nicht erwartet hatte. Aber es zeigte mir, welches Potential das Affiliate Marketing besitzt. Das waren meine ersten richtigen Einnahmen mit dem Affiliate Marketing.

Auch wenn das AdSense Partnerprogramm kurz danach eingestellt wurde, so hatte ich gemerkt, was eine Affiliate Website bringen kann und habe nach und nach weitere Partnerprogramme eingebaut.

Mit den Jahren stiegen die Affiliate-Einnahmen und heute kann ich von meinen eigenen Websites sehr gut leben, vor allem durch das Affiliate Marketing. Ich habe viele kleinere Affiliate Websites, aber auch auf meinen Blogs setze ich das Affiliate Marketing intensiv ein.

Wie viel verdient man mit einer Affiliate Website pro Besucher, Artikel, Affiliatelink und Sale?

Über Nacht reich wird man auch mit einer Affiliate Website nicht, aber wenn man dauerhaft dran bleibt und seine Website aufbaut, dann kann man sehr gute Einnahmen damit erzielen.

Doch wie viel kann man mit einer Affiliate Website eigentlich verdienen? Reicht es zum Leben oder braucht man diverse Websites, damit das klappt?

Im Folgenden gehe ich ein paar Faktoren durch, die Einfluss auf die Affiliate Einnahmen* haben und gebe dabei eigene Beispiele.

Geld pro Besucher
Natürlich bekommt man auf einer Affiliate Website keine Einnahmen direkt für die Besucher der Website. Das Affiliate Marketing funktioniert ja so, dass man z.B. Kunden an einen Online-Shop vermittelt. Und wenn diese dort was kaufen, dann bekommt man davon eine prozentuale Provision.

Klar ist aber auch, dass mehr Besucher auf der eigenen Affiliate Website eine gute Basis dafür sind, dass man auch mehr verdient.

Bei meiner Affiliate Websites über Mikrofone lag die Klickrate (Click-Through-Rate) auf Amazonlinks im Februar bei 19,6%. Bei knapp jedem fünften Seitenaufruf wurde also auch ein Affiliatelink angeklickt.

Und diese Klickrate ist bei mir recht konstant, so dass bei doppelt so vielen Seitenaufrufen wahrscheinlich auch doppelt so viele Klicks auf Affiliatelinks stattfinden. Das wiederum sorgt dann natürlich für mehr Einnahmen.

Auf meiner Mikrofon-Website habe ich im Februar ungefähr 32 Euro pro 1.000 Besucher verdient. Das ist geschätzt, da Statify nur die Seitenaufrufe und nicht die Zahl der einzelnen Besucher anzeigt, aber als ich noch Google Analytics genutzt habe, waren es ca. 1,8 Seiten pro Besucher, was für rund 5.000 Besucher im Februar spricht.

Auf meiner Beamer-Website sind es ca. 18 Euro pro 1.000 Besucher.

Man sieht hier also schon, dass es von Website zu Website variert und auch stark davon abhängt, welche Art Besucher man auf die eigene Affiliate Website lockt. Haben diese bereits ein starkes Kaufinteresse, dann werden mehr davon auf Affiliatelinks klicken und anschließend etwas kaufen.

Und natürlich kommt es auch auf den Einbau der Affiliatelinks an und wie auffällig diese sind.

Geld pro Artikel
Die Einnahmen pro Artikel sind ebenfalls spannend, denn oft denken Anfänger, sie müssten sehr, sehr viele Artikel schreiben, damit sie etwas verdienen.

Das ist so aber nicht richtig, wie auch meine Nischenwebsites zeigen. Das sind besonders kleine Affiliate Websites, die relativ wenig Inhalt haben. Oft nur 20-30 Seiten. Meine Beamer-Website hat gerade mal 20 Artikel, plus 6 Seiten (wovon dann auch noch 2 das Impressum und die Datenschutzerklärung* sind). Pro Seite/Artikel habe ich dort im Schnitt rund 4 Euro im Februar verdient.

Bei meiner Mikrofon-Website liegt der Wert auch in diesem Bereich, was ich schon interessant finde.

Natürlich wird es auch hier Unterschiede geben, je nachdem, wie man die eigene Affiliate Website aufbaut. Setzt man eher auf wenige lange Artikel, die viele Affiliatelinks enthalten, werden die Einnahmen pro Seite/Artikel steigen. Macht man es eher wie ich und veröffentlicht mehr kürzere Artikel, so sinken die Einnahmen pro Seite/Artikel. Deshalb ist auch dieser Wert nicht unbedingt so gut geeignet, um Vergleiche anzustellen.

Übrigens kann man auf einer Affiliate Website natürlich nicht nur mit Partnerprogrammen Geld verdienen. So setze ich die VG Wort Zählpixel auf meinen Affiliate Websites ein, da ich die Texte ja selbst geschrieben habe.

Und wenn man bedenkt, dass zumindest ein Teil der Artikel pro Jahr 1.500 mal oder häufiger aufgerufen werden, dann lohnt sich das. Schließlich gab es letztes Jahr 30 Euro pro Artikel, der diese Grenze erreicht hat.

Geld pro Affiliatelink
Noch etwas schwieriger wird die Auswertung, wenn man sich die Einnahmen pro Affiliatelink anschaut. Natürlich hilft es einerseits der Klickrate, wenn man relativ viele Affiliatelinks in die eigenen Texte einbaut. Die Besucher klicken dann einfach öfter darauf.

Allerdings sollte man es auch nicht übertreiben, denn das schreckt nicht nur die Besucher, sondern auch Google ab. Ich baue pro Artikel (der um die 500 Wörter hat) 3-5 Affiliatelinks ein. Auf einer Bestseller-Seite sind es natürlich deutlich mehr, in einem Hintergrundartikel oft weniger.

Aber wenn wir mal von 4 Affiliatelinks je Artikel/Seite ausgehen, dann sind es Einnahmen von rund einem Euro pro Affiliatelink im Monat bei meinen beiden Beispielen oben.

Geld pro Sale
Am genauesten kann man es sicher sagen, was man pro Sale verdient. Dazu muss man einfach mal in die eigenen Affiliate-Statistiken der genutzten Partnerprogramme schauen.

Da ich bei meiner Mikrofon-Seite nur das Amazon Partnerprogramm nutze, ist es sehr einfach herauszubekommen, wie viel ich dort pro Sale im Schnitt verdiene. Die Conversionrate lag im Februar bei rund 4 %, was nicht so toll ist. Im Dezember waren es noch über 6%. Im Februar habe ich demnach rund 2,50 Euro pro Sale verdient.

Auch das schwankt von Website zu Website. Bei meiner Beamer-Website lag die Conversionrate bei rund 6,5% im Februar und pro Sale verdiente ich dort ca. 2 Euro.

Aber auch das sind Werte, die bei anderen Websites anders aussehen können. Je nach den beworbenen Produkten verdient man unterschiedlich viel. Wer vor allem günstige Produkte bewirbt, der wird pro Sale nicht viel einnehmen, aber viele Sales machen und deshalb in der Summe gut verdienen. Wer dagegen teure Produkte bewirbt, verdient pro Sale richtig gut, aber macht halt nicht so viele Sales im Monat.

Hinzu kommt, dass es auch saisonal zu Schwankungen kommt. Auf meinem Brettspiel-Blog, wo ich das Affiliate Marketing intensiv nutze, hatte ich im Dezember die meisten Besucher bisher (170.000 Seitenaufrufe), weil das Weihnachtsgeschäft da sehr gut funktioniert.

Mit einer Klickrate auf Amazon-Affiliatelinks von 16% und einer Conversionrate im Amazon-Shop von 15,1% waren die Werte im Dezember sehr gut. Und obwohl ich pro Sale nur rund 1 Euro verdient habe (Karten- und Brettspiele sind halt nicht so teuer), habe ich insgesamt sehr gutes Geld verdient.

Affiliate Marketing Kurs
In diesem Kurs* lernst du Schritt für Schritt, wie man mit dem Affiliate Marketing sehr gutes Geld verdienen kann. Zudem bekommst du 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps.

WERBUNG
So verdienst du schnell mit YouTube Geld Diese umfangreiche Anleitung zeigt dir, wie du mit YouTube schnell Geld verdienen kannst, auch wenn du bisher noch kein Video veröffentlicht hast. Ideal für YouTube-Einsteiger. www.cashtubemasterclass.de

Wie viele Besucher braucht man, um mit dem Affiliate Marketing Geld zu verdienen?

Es ist also bei Affiliate Websites schwierig einzelne Faktor isoliert zu betrachten. Stattdessen ist es wichtig eine Gesamtbewertung vorzunehmen. Dabei hilft es natürlich, wenn man mehrere Affiliate Websites hat, die man untereinander vergleichen kann.

Aus meinen Erfahrungen kann ich sagen, dass man pro Monat meist so zwischen 3.000 und 5.000 Besucher braucht, um 100 Euro mit dem Affiliate Marketing zu verdienen. Aber das ist eben nur ein grober Richtwert.

Wie lange dauert es, mit dem Affiliate Marketing Geld zu verdienen?

In diesem Artikel habe ich meine Erfahrungen geschildert, wie lange es dauert, bis man mit einer Affiliate Website Geld verdient.

Auch hier muss man festhalten, dass es keine konkreten Aussagen geben kann, da es neben der Website selbst auch auf das Engagement des Affiliates ankommt. Wer mehr Zeit und Arbeit in seine Affiliate Website steckt, der verdient auch schneller gutes Geld damit.

Dort läuft aktuell eine Umfrage und demnach verdienen rund 60% der Umfrage-Teilnehmer noch gar kein Geld. Bei rund 10% hat es ein Jahr gedauert, bei 6% zwischen 6 und 12 Monaten. Nur 6% haben sofort Geld mit ihrer Affiliate Website verdient.

Fazit

Man kann sehr gutes Geld mit einer Affiliate Website verdienen, aber dafür braucht es Zeit und man muss doch einiges an Arbeit reinstecken.

Wie sind eure Erfahrungen damit und wie viel verdient ihr mit eurer Affiliate Website pro Besucher, Artikel, Affiliatelink und Sale?

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

5 Gedanken zu „Wie viel Geld verdient man mit einer Affiliate Website pro Besucher, Artikel, Affiliatelink und Sale?“

  1. Du betonst im Asatz zur VG Wort, dass du die Texte selber geschrieben hast. Wie sieht es mit gekauften Texten (Textbroker etc.) aus, die man direkt oder modifiziert verwendet?

    Antworten
  2. Bin gerade dabei eine Nischenseite zu erstellen. Ich konnte aber bis jetzt noch nichts relevantes herausfinden, was besser bei der Contenterstellung ist.

    Soll ich meinen Content im WP als Seiten erstellen oder als Blog-Beitrag?

    Als Blog-Beitrag hätte ich ja den Vorteil dass ich auf der Startseite eine Zusammenfassung mehrere Beiträge sehe und der Besucher sofort sieht, welche unterschiedlichen Themen behandelt werden.

    Bei der Seite sieht er ja nur einen Artikel beim Betreten der Webseite und muss sich dann durch das Menü klicken, um zu sehen, welcher Content noch vorhanden ist.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar