Herdenverhalten – So nutzt du das Phänomen für mehr Einnahmen

Herdenverhalten - So nutzt du das Phänomen für mehr EinnahmenWas es mit dem Herdenverhalten im Internet auf sich hat und wie ihr damit mehr Einnahmen erzielen könnt, erfahrt ihr in meinem heutigen Praxis-Artikel.

Dabei gehe ich auf die Gründe ein, wie so ein Herdenverhalten entsteht und warum dies in der Natur des Menschen liegt.

Ebenso gibt es es praktische Tipps, wie ihr dieses auf eurer Website erzeugen könnt, um mehr Einnahmen zu erzielen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Was genau ist das Herdenverhalten?

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Woher kommt diese Bezeichnung überhaupt, die ja nicht gerade schmeichelhaft klingt? Laut Wikipedia ist dieses Verhalten vor allem im Finanzbereich zu beobachten.

Dort deuten manche Anleger das Verhalten von anderen Anlegern so, dass diese wohl mehr und bessere Informationen haben, als sie selbst. Also machen sie einfach das nach, was diese machen. Daraus entsteht ein Herdenverhalten, bei dem viele dasselbe machen.

Das ist oft ein Zeichen von fehlenden Informationen und fehlender Transparenz, was durchaus negativ zu sehen ist. Schließlich basieren die Entscheidungen nicht auf Fakten, sondern auf dem Glauben, dass andere es besser wissen.

Das steigert durch eine gewisse Schwarmintelligenz aber auch die Effizienz, die man allein nie in diesem Maße erreichen könnte. Wir Menschen sind nun mal “Rudeltiere”, die schon immer einander gebraucht und vertraut haben.

Warum ist das für das Online-Business wichtig? Natürlich gibt es heute durch das Internet zum einen viel mehr Informationen. Allerdings ist das auch das Problem. Kaum jemand kann oder will sich mit allen Informationen, z.B. zu einem Produkt, beschäftigen. Die schiere Informationsflut ist für viele Menschen nur noch schwer zu durchblicken. Deshalb wird geschaut, was andere so machen.

Kaufen viele Menschen ein Produkt, dann schlussfolgern andere daraus, dass diese wissen was sie tun. So entstehen Bestseller. Das kennt man von Produkten, die jeder haben will, wie z.B. ein neues iPhone, bei dem viele Käufer oft blind zuschlagen.

Wo tritt das Herdenverhalten im Online-Business auf?

Dieses Herdenverhalten ist also relativ normal, denn viele Menschen wollen zur Masse dazugehören und nichts verpassen. Hier ein paar Beispiele aus dem Online Business, wo dieses Phänomen auftritt und wie man es nutzen kann:

  • Social Web
    Das Social Web hat sehr viel verändert. Die Menschen sind dort mit vielen andere verknüpft und durch die starke Werbeüberflutung, hören viele lieber auf die Empfehlungen von anderen Menschen, denen sie vertrauen. Das kann durch Influencer durchaus dazu führen, dass ein großes Herdenverhalten einsetzt.
  • Online-Shops
    Indem man die Beliebtheit bestimmter Produkte im eigenen Shop darstellt (Verkäufe nach Kundenzahlen, Verkäufe nach Produktwert, das am schnellsten verkaufte Produkt etc.) kann man andere dazu bringen, diese Produkte ebenfalls zu kaufen. Die Kaufschwelle von vielen Personen wird dadurch stark gesenkt.
  • Meinungen/Rezensionen
    Das Internet hat den Menschen eine Stimme gegeben, viel stärker als früher, als man nur dem direkten Umfeld die eigene Meinung mitteilen konnte. Viele gute Meinungen von Kunden zu einem Produkt führen dazu, dass andere es eher kaufen. Nicht umsonst findet man ich so gut wie jedem Online-Shop die Möglichkeit Rezensionen zu hinterlassen. Aber auch hier spielen Influencer natürlich eine besondere Rolle.
  • Zeit- und Mengenbegrenzung
    Ein Produkt in Menge bzw. Zeit zu begrenzen, wirkt immer, da viele Kunden einfach “dabei sein möchten”. So ist ein wichtiger Erfolgsfaktor des Crowdfundings die zeitliche Begrenzung und die Furcht, anschließend das Produkt nicht mehr kaufen zu können. Allerdings gibt es hier rechtliche Einschränkungen, die man unbedingt beachten sollte.
WERBUNG
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de

So könnt ihr das Herdenverhalten nutzen

Auch wenn das Herdenverhalten durchaus negative Aspekte hat, ist es auch einfach menschlich und damit für das Online-Business nützlich. Hier ein paar praktische Beispiele, wie man es nutzen kann, um mehr Einnahmen zu erzielen.

  • Affiliate Marketing
    Als Affiliate kann man dieses Phänomen sehr gut nutzen. Indem man z.B. die Bestseller der entsprechenden Produktkategorie auflistet (z.B. mit diesem Plugin), spricht man dieses Herdenverhalten an. Auch aktuelle Angebote sind etwas, was dieses Verhalten auslöst, denn wer möchte schon etwas verpassen, bei dem viele andere auch was sparen.

    Herdenverhalten - So nutzt du das Phänomen für mehr Einnahmen

  • Newsletter
    Ein Newsletter ist im Grunde auch ein Instrument zum Herdenverhalten. Wenn der Abonnent weiß, dass schon tausende den Newsletter abonniert haben, trägt er sich leichter ein.
  • Social Proof
    Viele Follower bzw. Fans sorgen dafür, dass andere eher bereit sind einem Kanal zu folgen. Aber auch Social Proof, den z.B. Digistore24 in Form von Meldungen wie “Sebastian K. auf Köln hat dies auch gekauft (vor einer Stunde)” einsetzt, hilft dabei andere zum Kauf zu bewegen.
  • eBook Verkäufe
    Beim eigenen eBook könnte man z.B. anzeigen, wie oft es schon verkauft wurde. Dass man nicht der erste ist, der das eBook kauft, erleichtert vielen die Kaufentscheidung.

Es gibt viele Möglichkeiten das Herdenverhalten anzustoßen bzw. zu verstärken. Das ist ein mächtiges Instrument im Online-Business, weshalb man damit aber auch vorsichtig und seriös umgehen sollte.

Influencer pflegen

In diesem Zusammenhang muss man auch nochmal den Wert von Influencern unterstreichen. So sind z.B. gerade für kleinere Shops Stammkäufer und Meinungsführer sehr wichtig, da sie mit ihren Aktivitäten und ihrem Verhalten viele andere Käufer beeinflussen.

In vielen Communities ist z.B. nur ein kleiner Prozentsatz der Nutzer für einen großen Teil der nutzergenerierten Inhalte verantwortlich. Für viele Shops bedeutet das, dass eine relativ kleine Gruppe von Käufern einen Großteil der Rezensionen/Kundenmeinungen schreibt.

Wenn man solch ein Verhalten erkennt, dann ist es zu überlegen, ob man diesen Meinungsführern z.B. hin und wieder mal ein kostenloses Produkt zum Testen zukommen lässt. Das wirkt sich zudem sehr positiv auf die langfristige Bindung dieser Influencer an den Shop aus.

Oder man erstellt z.B. eine Top-Liste mit den aktivsten Kommentierern/Bewertern, was das Ego dieser Personen anspricht.

Fazit

Die wichtigste Erkenntnis dieses Phänomens ist, dass viele Menschen bei einer Kaufentscheidung einfach der Masse vertrauen. Und das gilt Online wie Offline, bei Massenmärkten wie auch bei Nischenprodukten.

Keine Werbung ist heute so effektiv, wie eine persönliche Empfehlung einer Person, welcher der potentielle Käufer vertraut. Gibt es diese Empfehlung nicht, ist für viele Menschen dieses Herdenverhalten die nächstbeste und sichere Alternative.

Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Phänomen Herdenverhalten gemacht und wie nutzt ihr es auf eurer Website?

Business Ideen
Werbung
Webinar
Werbung

2 Gedanken zu „Herdenverhalten – So nutzt du das Phänomen für mehr Einnahmen“

  1. Ich habe das Herdenverhalten schon oft beobachten können, besonders auf Facebook. Ein sehr gutes Beispiel ist der inzwischen vergangene Hype um Cryptowährungen, sehr viele Leute sind auf diesen Zug aufgesprungen. Nicht wenige Affiliates haben davon profitiert, in dem sie Systeme im Bereich MLM/Affiliate/Cryptowährungen beworben haben und so gute Provisionen erziehlt haben. Auch im Bereich der Nischenseiten konnte man dieses Phänomen recht lange beobachten, auch dieser Trend ist offenbar stark zurück gegangen.

    Antworten
  2. Hallo Peer,
    wieder einmal ein sehr guter Artikel von Dir.
    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Zur Zeit des Hype’s um Bitcoin ist die Herde regelrecht blind in eine Richtung marschiert. So konnte man zu Höchstzeiten fast täglich News in den größten Tageszeitungen und Nachrichten dazu sehen. Nach dem Einbruch der Kurse und dem Jahreswechel 2017/2018 hat das Interesse rapide abgenommen.

    Wie Du beschrieben hast kann man dieses Herdenverhalten aber auch gut nutzen. So verwende ich die ein oder andere o.g. Maßnahme auch auf meinen Nischenseiten. Habe aber gemerkt, dass der Nutzen sehr stark von der Nische abhängt. In der einen funktioniert es in einer anderen gar nicht. Eine ordentliche Auswahl und Mischung macht meiner Meinung nach die “Musik”.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar