Aktuelle Aprilscherze und zeitlose Klassiker

Heute ist der 1.April und deshalb sollte man nicht alles so ernst nehmen.

Manche sind zwar genervt von den jährlich wiederkommenden Späßen, aber ich finde es immer ganz unterhaltsam.

Im Folgenden einige Highlights von heute und Klassiker aus der Vergangenheit.

Google in Höchstform

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Wie jedes Jahr hat Google diesmal nicht nur einen Scherz parat, sondern einige.

So gibt es eine Magic Hand von Google Japan. Diese übernimmt die Bedienung des Smartphones.

Mit Hilfe eines Smartphones kann man bei Google Maps auf Pokemon Jagd gehen. 150 sollen davon weltweit versteckt sein. Wie so oft bei Google scheint dieser Scherz gar nicht so weit von der Realität entfernt zu sein. Augmented-Reality lässt grüßen.

Im Google AdSense Account findet man heute ebenfalls einen Scherz.

Google analysiert nun auch, wie viel AdSense-Einnahmen man auf den Planeten des Sonnensystems und deren diversen Monden generiert. (Danke Hendrik für den Hinweis.)

Wenig überraschend liegt bei mir der Jupiter-Mond Europa vorn. :-)

Weitere April-Scherze von Google findet ihr auf thenextweb.com.

Flüge, Coins und mehr

Die Fluglinie Virgin America hat eine neue Kooperation bekanntgegeben, mit der man die Temperatur auf seinem Sitz im Flugzeug individuell einstellen kann.

So kann man sich mit tropischen Temperaturen auf den Sommerurlaub einstellen oder nochmal den Skiurlaub nacherleben.

Techcrunch.com hat eine neue Währung an den Start gebracht. Wer braucht schon BitCoins, wenn es CrunchCoins gibt.

Und damit diese Währung angenommen wird, kann man Tickets für zukünftige TechCrunch Treffen und Konferenzen nur noch damit kaufen.

Samsung hat einen neuen Genie-Streich am Start. Der Samsung Galaxy Spoon. Mit diesem Löffel kann man während des Essens die wichtigsten Social Networks nutzen.

Und auch Nokia hat aktuelle News. Der Klassiker Nokia 3310 wird mit 41-Megapixel Kamera neu aufgelegt und wird natürlich ein Windows Phone. Davon verkaufen sich bestimmt wieder 125 Millionen Stück.

Weitere mal mehr und mal weniger lustige Aprilscherze finden sich auf gizmodo.de. Ein Artikel mit Militärkatzen muss doch einfach gut sein.

Nur auf der-postillon.com stellt man sich gegen den ersten April und möchte ein Signal gegen die vielen Falschmeldungen setzen. ;-)

WERBUNG
Mein Lieblings-Plugin für Amazon Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Mit dem Code SIN20 sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin. www.aawp.de

Klassiker

Auf time.com wird ein Blick zurück geworfen. Dort finden sich Aprilscherz-Klassiker, die richtig für Aufregung gesorgt haben.

Wie z.B. ein Bericht der BBC über schweizer Spaghetti Bäume, den viele sogar geglaubt haben. Gut, es was 1957, aber manche Zuschauer wollte wirklich wissen, wie man so einen Baum anpflanzen kann.

Auch die Story, nach der die FastFood Kette ‘Taco Bell’ die Freiheits-Glocke in Philadelphia kaufen und sie in ‘Taco Liberty Bell’ umbenennen wollte, ist gut.

Ebenfalls einige bekannte Klassiker finden sich auf schwarzwaelder-bote.de.

Ein Quiz zum Thema Aprilscherze findet ihr auf stuttgarter-zeitung.de. Dort kann man entscheiden, ob eine Nachricht ein Aprilscherz war oder doch Realität.

Tipps, wie man seine Kollegen im Büro veralbern kann, hat Cashy in einem Artikel zusammengetragen. Na dann viel Spaß noch. Gut, dass ich keine Kollegen habe.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

10 Gedanken zu „Aktuelle Aprilscherze und zeitlose Klassiker“

  1. Wieder mal eine sehr witzige Aktion von Google. Nur leider konnte ich meinen unmittelbaren Standort nicht nach Pokemon durchsuchen, weil die Maps-Ansicht immer direkt zum Pokemon-Labor in Frankreich springt. Gibt es in Deutschland etwa keine Pokemon?

    Antworten
  2. Ach Mensch, das mit den Planeten habe ich shcon früh gesehen und auch drüber berichtet, ich habe mich die ganze zeot gewundert was Europa da sucht und ganz vergessen, das es ja einen Mond gibt, autsch.
    War aber morgens um 5 dann doch kurz verwundert als ich das gestern sah :)

    Antworten
  3. Ich hatte einen Artikel darüber geschrieben, dass die nächste Sanktionsstufe von Frau Merkel gegenüber Putin der ist, dass bei der Neuauflage deutscher Schulatlanten Rußland nicht mehr eingezeichnet wird.
    Allerdings habe ich den ein paar Tage vor dem 1.April veröffentlicht. Einige haben es sofort geblickt, andere nicht.

    Selbst bin ich schon mal ordentlich reingefallen. Vor vielen Jahren kam über Radio die Meldung dass der BR seine alten Geräte güstigst abgibt da sie sich neu ausstatten. 10 DM (ja so lange ist das her) per Tonbandgerät sollten auf den Tisch gelegt werden. Da waren tausende vor dem Sender anzutreffen, inklusive mir.

    Antworten
  4. Ich blogge mittlerweile nur noch 1x jährlich, jeweils am 1. April. Ist zwar eine Herausforderung, jedes Jahr wieder einen Aprilscherz zum Thema Poker zu erfinden, aber ich hab selten so Spass beim Schreiben wie bei diesen Artikeln. Habe es dieses Jahr zum 5. Mal gemacht, und es gab schon einige, die es auch geglaubt haben, wie ich aus den Kommentaren ersehen konnte. Am 1. April etwas zu schreiben, kann ich jedem Blogger empfehlen!

    Antworten
  5. Haha… also ich finde gerade Google hat sich dieses Jahr einmal wieder selbst übertroffen in Sachen Aprilscherzen – echt Respekt, was die sich jedes Jahr einfallen lassen. Musste echt schmunzeln als ich meine Einnahmen vom Mond gesehen habe im AdSense Account :D

    Antworten

Schreibe einen Kommentar