Analyse und Optimierung – Nischenseiten-Challenge 2017 – Woche 11 + 30% Plugin-Rabatt

Analyse und Optimierung - Nischenseiten-Challenge 2017 - Woche 11So langsam biegen wir bei der Nischenseiten-Challenge 2017 auf die Zielgerade ein.

Der Zeitplan zeigt für diese Woche die Analyse und Optimierung der eigenen Nischenwebsite an. Worum es dabei geht und warum das mehr als nur eine Wochenaufgabe ist, erfahrt ihr im Folgenden.

Am Ende des Artikels habe ich noch einen besonderen Plugin-Rabatt für euch.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier | Nischenseiten-Guide.de

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Analyse und Optimierung – Woche 11

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Im Großen und Ganzen stehen die Nischenwebsites der Teilnehmer, auch wenn der eine oder andere noch ein wenig mehr Content nachschieben muss.

Aber an sich sind die Nischenwebsites fertig und nun braucht es Geduld und ein wenig Optimierung, um erste Einnahmen zu erzielen.

Genau darum geht es in der heutigen Wochenaufgabe.

Analyse
Mal abgesehen von ein paar Best Practice Optimierungen, die sich einfach in der Vergangenheit bewährt haben, sollte man alle anderen Optimierungen nur nach vorhergehender Analyse durchführen.

Die Analyse ist wichtig, um herauszufinden was gut funktioniert und was nicht so gut. Nur dann hat man eine ausreichende Informationsbasis, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

So sollte man z.B. nicht einfach wild ein Partnerprogramm gegen ein anderes austauschen, sondern sich erstmal genau anschauen, welche Einnahmen man mit dem aktuellen Partnerprogramm erzielt hat. Danach kann man das neue einbauen und auch dessen Performance analysieren.

Ähnlich sieht es auch mit anderen Elementen der Nischenwebsite und anderen Einnahmequellen aus. Man sollte mit den Optimierungen warten, bis man ausreichend Daten gesammelt hat.

Das kann bei einer neuen Nischenwebsite durchaus ein Weilchen dauern. Schließlich hat man zu Beginn nur ein paar Besucher am Tag. Das ist keine ausreichende statistische Menge, um Entscheidungen treffen zu können. Hier ist also Geduld gefragt.

Optimierung
Basierend auf der Analyse, kann man dann versuchen einzelne Elemente zu optimieren. Das kann z.B. der Austausch eines Werbemittels sein oder eine Änderung am Layout.

Wichtig ist dabei, dass man nicht viele verschiedene Dinge gleichzeitig ändert, da man sonst nicht genau beurteilen kann, was für die daraufhin eintretenden Änderungen verantwortlich ist.

Ändert man z.B. nur ein Werbemittel und daraufhin steigen die Einnahmen, dann kann man dieses neue Werbemittel sehr gut als Grund dafür identifizieren. Ändert man gleichzeitig ein Werbemittel, dessen Position, etwas an der Navigation und baut neue Produktbilder ein, so ist es unmöglich zu sagen, was davon nun für die Verbesserung (oder Verschlechterung) der Einnahmen verantwortlich war.

Solche Optimierungen kann man bei einer kleinen Nischenwebsite natürlich nur in gewissen Abständen vornehmen, da man erstmal wieder genügend statistische Daten sammeln muss. Deshalb ist es auch hier wichtig, sich in Geduld zu üben.

Darüber sind die Teilnehmer an der Nischenseiten-Challenge sicher nicht böse. Die bisherigen mehr als 2 Monate waren schon sehr anstrengend und die meisten sehnen sich nach dem Ende der Challenge. Auf der anderen Seite sind sie aber noch motiviert und wollen das Beste aus ihren Nischenwebsites holen.

Das Ziel am Ende der Woche

Neben neuen Inhalten, die der eine oder andere sicher noch verfassen will oder muss, geht es vor allem darum mal zu schauen, wie sich die eigene Nischenwebsite bisher entwickelt hat.

Wie viele Besucher gibt es und wie oft wird auf die Einnahmequellen geklickt? Gab es schon Einnahmen?

Man sollte sich mal alle vorhanden Seiten und Artikel anschauen und prüfen, wo es noch kleine Probleme bzw. Optimierungspotential gibt.

Ein wenig Feinschliff und Nachbesserungen sind hilfreich, auch wenn man nicht in einen Perfektions-Wahn verfallen sollte.

WERBUNG
100 % mehr Besucher für deine Website! SEO Coach und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bietet über 15 Jahre SEO Know-how. In seinem Online-Kurs verspricht er 100% mehr Besucher. Spare 50 € mit dem Code SIN50 seo-kurs.de

Die Teilnehmer und ihre Reports

Auf nischenseiten-guide.de findet ihr die Reports der offiziellen Teilnehmer der Nischenseiten-Challenge 2017.

Zudem machen wieder viele weitere Interessierte parallel mit und bauen eine eigene Nischenwebsite auf. Deren externe Wochenreports verlinke ich auf dieser Seite.

Nischenseiten-Aufbau E-Book

Nischenseiten-Aufbau E-Book - 2.AuflageDie aktualisierte und erweiterte 2. Auflage meines Nischenseiten-Aufbau E-Books führt den Leser auf mehr als 200 Seiten Schritt für Schritt durch den Erstellungsprozess einer Nischenwebsite und zeigt, wie man damit Geld verdienen kann.

In das E-Book sind meine Erfahrungen bei der Erstellung von Nischenwebsites eingeflossen. Unter anderem schildere ich darin Best Practices, konkrete Vorgehensweisen und zeige Beispiele. Zudem gehe ich darauf ein, was man macht, wenn es nicht so reibungslos läuft und welche Tricks ich teilweise entdeckt habe.

Das E-Book ist der perfekte Begleiter für die Nischenseiten-Challenge, inkl. Checklisten und Videos, damit ihr eure erste Nischenwebsite fertig bekommt und Einnahmen erzielt.

Bisher wurden insgesamt schon mehr als 2.000 Exemplare verkauft. Natürlich gibt es eine Geld-zurück-Garantie.

Mehr Infos zum E-Book

30% Rabatt auf AAWP-Plugin

Ich nutze auf meinen Nischenwebsites und auch in meinen Blogs das Premium-Plugin Amazon Affiliate for WordPress (AAWP). Damit kann man sehr einfach und schnell Produktboxen, Produktbilder, Bestsellerlisten, Angebote, einzelne Produktdaten und vieles mehr zu Amazon Produkten anzeigen lassen.

Das Plugin greift auf die Amazon PartnerNet API zu und bietet damit massig Daten und Bildmaterial für alle Amazon Affiliates an. In Zukunft sollen noch weitere tolle Features hinzukommen, wie z.B. eine integrierte Vergleichstabelle.

Das Plugin kostet für eine Website einmalig 39 Euro inkl. MwSt., was sich sehr schnell rentiert.

Mit dem Gutschein-Code NSC2017 erhaltet ihr bis zum 13.Juni 2017 auf alle Lizenzen 30% Rabatt.

So geht es weiter

Ich werde den Coaching-Teilnehmern auch in dieser Woche mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihre Fragen beantworten.

Allerdings merke ich auch bei den Coaching-Calls, dass der große Brocken geschafft ist und es oft um kleine Dinge geht. Aber auch die kleinen Probleme und Optimierung sind interessant.

Am Donnerstag gibt es wieder meinen Wochenrücklick über das Coaching und am Freitag meinen wöchentlichen Nischenseiten-Challenge Podcast.

Webinar
Werbung
Business Ideen
Werbung

Schreibe einen Kommentar