Meine Mikrofon-Nischenwebsite nach 6 Monaten – Content, Traffic, Einnahmen und mehr

Meine Mikrofon-Nischenwebsite nach 6 Monaten - Content, Traffic, Einnahmen und mehrRund 6 Monate ist es nun her, dass ich mit meiner neuen Nischenwebsite gestartet bin.

Heute möchte ich auf den aktuellen Stand blicken, was Content, Traffic, Einnahmen und mehr angeht.

Dabei erfahrt, ihr, wie sich die Nischenwebsite entwickelt hat, was ich bisher damit verdient habe und wie es damit weitergeht.

Natürlich freue ich mich sehr über euer Feedback.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Meine Mikrofon-Nischenwebsite nach 6 Monaten

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Von der ersten Idee zu meiner neuen Nischenwebsite mikrofon-test-podcast.de bis heute sind es etwas mehr als 6 Monate vergangen. Ich habe diese neue Site im Rahmen meiner Nischenseiten-Challenge aufgebaut.

Vor 2 Wochen ist die Nischenseiten-Challenge nun zu Ende gegangen und da lohnt sich der Blick auf die Entwicklung meiner Nischenwebsite.

Wer wissen, will, wie die Idee zu dieser Nischenwebsite entstanden ist, der kann sich meinen Report kurz nach dem Start durchlesen.

Ich gehe im Folgenden zum einen auf die Inhalte ein und was ich da noch plane. Zum anderen blicke ich auf die aktuellen Rankings, den Traffic und natürlich die ersten Einnahmen.

Content

Wie immer habe ich mich auch bei dieser neuen Nischenwebsite auf die Inhalte konzentriert. Das ist mein Weg Besucher anzulocken. Natürlich gibt es auch andere Wege, wie den massiven Aufbau von Backlinks oder sogar bezahlte Werbung. Doch ich bin in der Vergangenheit mit dem Content-Ansatz sehr gut gefahren und deshalb bleibe ich dabei.

Ich habe bis zum heutigen Tag 28 Artikel auf meinem Nischenblog veröffentlicht. Ich sehe es persönlich auch mehr als Blog, da ich noch viele Ideen für neue Artikel habe und regelmäßig Content veröffentlichen möchte. Dazu aber später mehr. Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit dem Output.

Es macht mir Spaß über Themen wie Mikrofone, Ton-Aufnahmen, Podcasting und so weiter zu schreiben. Diese Dinge interessieren mich einfach, da ich unter anderem auch selbst Podcaster bin.

Zudem bieten diese Themen ein relativ breites Spektrum für interessante Artikel. So ist z.B. im Bereich Software noch einiges möglich, aber natürlich auch bei praktischen Tipps, Reviews, Interviews und so weiter. Ich habe auf jeden Fall schon viele weitere Artikelideen gesammelt.

Die beliebtesten Artikel in meinem Nischenblog sind bisher:

11 bekannte Podcaster und welche Mikrofone sie nutzen1.309 Aufrufe
Rode Podcaster – Mikrofon Test629 Aufrufe
Rode NT-USB – Mikrofon Test610 Aufrufe
Das optimale Podcast Mikrofon597 Aufrufe
Diese Mikrofone nutzen erfolgreiche Let’s Player auf YouTube522 Aufrufe

Dass der Round-Up-Artikel mit den 11 Podcastern so gut angekommen ist, freut mich natürlich. Das hat für einige Backlinks gesorgt. Ebenfalls sehr erfreulich ist, dass die beiden Mikrofon-Tests ebenfalls so häufig gelesen werden.

Weitere interessante Inhalte habe ich vor allem in Form meiner Artikelserie 10 Schritte zum eigenen Podcast veröffentlicht. Da stecke ich gerade mittendrin und am Ende wird es ein umfangreicher Guide für angehende Podcaster sein.

WERBUNG
77 lukrative E-Book Ideen zum Aufbau Deines Online-Business Mit den hier vorgestellten eBook Ideen kannst du sofort loslegen und ein eigenes E-Book schreiben, mit dem du dauerhaft Geld verdienen kannst. www.ebook-schreiben-und-verkaufen.de
Passives Einkommen: Kickstart Jetzt lernen, wie man ein Passives Einkommen aufbaut, mit 8 Erfolgsgeschichten. Sicher dir jetzt hier dein Gratis-Exemplar, bevor die aktuelle Auflage vergriffen ist!
Geld verdienen mit Backlinks Verbessere deine Suchmaschinenoptimierung und Google-Rankings mit hochwertigen und günstigen Backlinks oder verdiene Geld durch Backlink-Vermietung. www.backlinkseller.de

weitere Inhalte

Natürlich gibt es in meiner Nischenwebsite noch weitere Inhalte. So habe ich z.B. ein paar statische Seiten erstellt, die unter anderem aktuelle Bestseller und lukrative Angebote enthalten. Diese Seiten erhalten ebenfalls viele Aufrufe, was unter anderem daran liegt, dass sie in der Hauptnavigation verlinkt sind.

Relativ neu ist mein Mikrofon-Berater. Das ist eine selbstprogrammierte interaktive Lösung, die auf Basis der Antworten auf 2 Fragen passende Mikrofone vorschlägt.

Meine Mikrofon-Nischenwebsite nach 6 Monaten - Mikrofon-Berater

Auch wenn dadurch noch keine großen Umsätze zustandegekommen sind, so zeigt die Zahl der Aufrufe dieses Beraters, dass daran Interesse besteht. In Zukunft werde ich diesen Berater noch weiter anpassen und verfeinern.

Und nicht zuletzt gibt es einen Podcast, in dem ich über Mikrofone und das Podcasting spreche. Ich bin ja schon lange Podcast-Hörer und mittlerweile podcaste ich selbst auch sehr gern. Deshalb plane ich hier regelmäßig neue Episoden.

Insgesamt bin ich, wie schon erwähnt, mit dem Content zufrieden, aber es ist eben auch noch einiges geplant.

Rankings

Google braucht mittlerweile länger, um neue Websites bzw. deren einzelne Seiten/Artikel weiter vorn zu ranken.

Das war ja ein Grund für die Verlängerung der Nischenseiten-Challenge von 3 auf 6 Monate.

Gegen Ende der Challenge haben die Rankings aber angezogen und es gibt mittlerweile das eine oder andere Top 10 Ranking.

Das Hauptkeyword “Mikrofon” ist aber noch recht stark schwankend und steht mal kurz vor der Top 10 und dann wieder auf einem Platz in der 40ern. Aber auch das wird sich einpendeln.

Hier eine Übersicht aktueller Google-Rankings.

Meine Mikrofon-Nischenwebsite nach 6 Monaten - Rankings

Es gibt auf jeden Fall eine langsame positive Entwicklung und weitere Inhalte bringen weitere Lontail-Rankings, die wiederum neue Besucher bringen.

Diese positive Entwicklung sieht man auch in der Google Search Console. Hier steigt die Zahl der Impressionen in der Google-Suche und die Zahl der Klicks stetig an:

Meine Mikrofon-Nischenwebsite nach 6 Monaten - Search Console

Hier geht der Trend also ebenfalls eindeutig nach oben, auch wenn es immer mal wieder ein wenig Stagnation gibt.

Traffic

Auch bei den Besucherzahlen setzt sich die positive Entwicklung fort.

Am Anfang der Challenge, als die Nischenwebsite noch sehr neu war, kamen die meisten der Besucher von meinen Blogs. Das ist auch ganz normal, denn Google Rankings gab es noch keine. Das hat sich dann aber nach und nach gewandelt und immer mehr Besucher kamen von Google.

In der folgenden Tabelle seht ihr die Zahl der Besucher von Google, aus dem Social Web und von meinen Blogs nach Monaten.

MonatGoogle-BesucherBesucher von Social NetworksBesucher von meinen Blogs
November 18210364
Dezember 183055233
Januar 1910630142
Februar 19305124149
März 19739497107

Da ist ein klarer Trend zu erkennen und der Google-Traffic steigt deutlich an. Das freut mich natürlich, denn das sind die Besucher, die wirklich Interesse an einem Mikrofon oder einem eigenen Podcast haben.

Im März kamen übrigens sehr viele Besucher von Twitter, wegen des Round-Up-Artikels, der sehr gut ankam.

Im April sind es jetzt schon rund 550 Besucher von Google, was insgesamt auf einen weiteren Anstieg der Google Besucher im aktuellen Monat schließen lässt.

Den positiven Trend bei den Besucherzahlen sieht man auch an diesem Statify-Chart:

Meine Mikrofon-Nischenwebsite nach 6 Monaten - Traffic

Einnahmen

Kommen wir zum wichtigsten Faktor, denn schließlich ist es das Ziel jeder Nischenwebsite, dass man damit Geld verdient. Bei meiner Mikrofon-Nischensite gab es erst relativ spät die ersten Einnahmen. Aber das hatte ich auch erwartet, da der Traffic erst recht spät deutlich angestiegen ist. Ohne Besucher keine Einnahmen.

Ich habe aktuell 2 Einnahmequellen im Einsatz, die ich im Folgenden vorstelle.

Amazon Partnerprogramm

Da ist zum einen das Amazon Partnerprogramm, welches ich ja auf fast allen meinen Nischenwebsites einsetze.

Insgesamt konnte ich damit bisher 96,81 Euro verdienen, wobei die Tendenz hier ebenfalls steigend ist. Allein in der ersten April-Hälfte habe ich hiermit 69,61 Euro verdient.

Es ist also noch ein relativ niedriges Niveau, auf dem ich mich da befinde, aber mit dem Anstieg der Besucherzahlen steigen auch die Einnahmen.

Meine Mikrofon-Nischenwebsite nach 6 Monaten - Amazon Partnerprogramm

Die Conversionrate liegt insgesamt bei knapp 5%. Gerade die vielen Twitter-Besucher haben hier doch häufiger auf die Affiliatelinks geklickt, aber dann nichts gekauft. Nun steigt die Conversionrate aber stark an (im April bisher 15%!).

andere Einnahmequellen

Die einzige andere Einnahmequelle, die ich auf meiner Mikrofon-Website einsetze, ist Digistore24. Leider ist der eingebundene Online-Kurs über das Podcasting bisher enttäuschend. Es gab noch keinen Sale. Ich plane deshalb einen Artikel über den Kurs zu verfassen, um diesen damit etwas besser zu bewerben.

Zudem steht die Überlegung im Raum gleich ein eigenes eBook zu schreiben und dieses zu verkaufen. Das wäre relativ einfach auf Basis der Podcasting-Artikelserie möglich. Mal schauen.

Wurden meine Erwartungen erfüllt?

Es gab auch bei dieser Nischenseiten-Challenge wieder Stimmen, die meinten, dass sich Nischenwebsites nicht lohnen. Nach 6 Monaten gerade mal hohe zweistellige Einnahmen seien viel zu wenig.

Ich widerspreche dann immer und verweise auf meine Blogs, wie diesen hier. Mit diesem habe ich im ersten halben Jahr auch so gut wie nichts verdient. Hätte ich sofort den ROI haben wollen, dann hätte ich ihn damals eingestellt. Zum Glück habe ich das nicht, denn heute kann ich von meinen Blogs sehr gut leben.

Generell sind viele Website-Projekte eine Frage der Vorleistung. Man investiert erstmal in die Website, den Content, das Layout etc. und kann dann später die Früchte der Arbeit ernten. Das ist aber auch bei vielen Startups und neuen Unternehmen so. Kaum jemand verdient sofort richtig viel Geld, sondern in der Regel investiert man erstmal, bevor man was rausbekommt.

Und genauso sehe ich das auch bei dieser Nischenwebsite. Natürlich decken die Einnahmen bisher nicht die Kosten (vor allem den Aufwand), aber das war auch nie das Ziel. Mein Ziel ist es gewesen, zum Ende der 6 Monate eine laufende und schon ein wenig Geld verdienende Nischenwebsite am Start zu haben, die viel Potential für die Zukunft bietet. Und genau das ist mikrofon-test-podcast.de zum jetzigen Zeitpunkt.

Es hat zwar auch länger als sonst gedauert mit den guten Besucherzahlen, aber das lag unter anderem eben auch an der gewählten Nische, die doch recht harte Konkurrenz besitzt. Dafür aber eben auch mehr Potential.

Unter dem Strich hat die Nischenwebsite meine Erwartungen erfüllt und ich schaue positiv in die Zukunft.

Pläne für meine Nischenwebsite

Im Text habe ich ja schon ein paar Pläne angesprochen. Ich möchte weiterhin regelmäßig für neue Inhalte sorgen. Am besten einmal in der Woche, wobei das aktuell gerade mal nicht klappt, weil mich eine schwere Erkältung erwischt und meine Produktivität deutlich reduziert hat.

Ich habe aber schon viele Ideen für neue Artikel gesammelt und auch meine große Artikelserie führe ich natürlich fort. Genauso wie den Podcast, der noch ganz am Anfang steht, aber auch hier sehe ich einiges an Potential. Hier plane ich unter anderem das eine oder andere Audio-Interview, was zwar mehr Aufwand macht, aber gut passen würde.

Je nach Wetter, Gesundheit und Urlaubszeit wird in Zukunft vielleicht auch mal eine Woche nichts erscheinen, aber ich will, im Gegensatz zu vielen meiner anderen Nischenwebsites dennoch regelmäßig neue Inhalte veröffentlichen. Unter anderem plane ich weitere Round-Up-Artikel, da diese ja so gut ankamen.

Ebenfalls geplant sind weitere Einnahmequellen. Ich werde mich nach passenden Partnerprogrammen umschauen und diese in meinem Nischenblog testen.

Fazit zu meiner Nischenwebsite

Das soll mein umfangreicher Einblick in meinen neuen Nischenblog nach 6 Monaten gewesen sein. Ich werde in ein paar Monaten wieder darüber berichten, wie sie die Nischenwebsite weiterentwickelt hat.

Falls ihr Fragen dazu habt oder Wünsche, dann schreibt diese einfach in die Kommentare.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

11 Gedanken zu „Meine Mikrofon-Nischenwebsite nach 6 Monaten – Content, Traffic, Einnahmen und mehr“

  1. Ich kann deiner realistischen Betrachtungsweise nur zustimmen. Jede Affiliate-Seite, die noch am Anfang steht, erfordert zunächst enorm viel Aufwand ohne nennenswerte Einnahmen. Für diesen erst einmal ertraglosen Aufwand benötigt man Leidenschaft, Durchhaltevermögen und ein finanzielles Polster oder Einnahmen aus anderen Bezugsquellen, damit die Existenz gesichert ist.

    Wenn man dann eine Zeit lang sehr viel richtig gemacht hat, kommen die Einnahmen weiter rein, auch wenn man mal ein paar Wochen in den Urlaub fährt oder sich anderen Projekten widmet. Das entschädigt dann wieder für den anfangs ertraglosen Aufwand.

    Antworten
  2. Ich finde solche Berater/Online Rechner wichtig, da ich so etwas gern auch selbst nutze, um einen schnellen Überblick bei manchen Themen zu erhalten. Ich sehe du hast das mit PHP umgesetzt. Da ich selbst (fast) nur statische Webseiten nutze habe ich so etwas letztens rein mit JSON/JavaScript umgesetzt. Ich setze mal einen Link und hoffe das ist ok:
    auto-langzeitmiete-vergleich.de/auto-langzeitmiete-online-rechner.html

    Antworten
  3. Hi,

    danke für das Update deiner Nischenseite.

    Ich verfolge die Challenge und allgemein deine Beiträge schon seit geraumer Zeit und versuche aktuell selber eine Nischenseite aufzubauen. Ich habe aktuell noch Probleme mit dem Traffic, glaube aber das ich das mit Hilfe deiner Posts hinbekommen werde.

    Gruß
    Lukas

    Antworten
  4. Sehr schöne Einblicke, danke. Ich sehe das ähnlich wie du und würde die Seite durchaus als Erfolg bezeichnen, besonders mit dem positiven Ausblick der steigenden Nutzerzahlen. Die Entwicklung deines Blogs deckt sich so ziemlich mit den Erfahrungen, die ich mit eigenen Projekten aktuell mache. Natürlich kann man in einem Zeithorizont von 6 Monaten mit einer Nischenseite mehr Einnahmen erzielen, heute allerdings schon viel schwieriger als noch vor wenigen Jahren. Die Projekte brauchen Zeit und Pflege, dann liefern sie auch auf Dauer einen positiven ROI.

    Antworten
    • Bei einer noch recht kleinen Website ist es kaum zu messen, ob Updates da Auswirkungen haben. Da schwankt es sowieso noch sehr. Aber ich wüsste nicht, dass es da Auswirkungen gab.

      Antworten
  5. Ich habe auch 2 Nischenseiten aufgezogen. Bei mir hat das damals aber um einiges länger gedauert um auf ein halbwegs akzeptables Einkommen zu kommen haha ;D Danke für den Insight!

    LG Peter

    Antworten
  6. Ich wünschte meine Seiten würden sich in so kurzer Zeit so gut entwickeln. Ich habe am Anfang ein paar Fehler gemacht, die mir jetzt noch nachhängen. Aber ich bin optimistisch, dass es bald hinhaut

    Antworten
  7. Meine Projekte entwickeln sich auch relativ gut, allerdings habe ich am Anfang gedacht, dass man nach einer gewissen Zeit keine Arbeit mehr reinstecken muss. (ist leider nicht so ;D)

    LG

    Antworten
    • Kann ich so nicht bestätigen, zumal es ja die einzelnen großen Google Updates kaum noch gibt. Da werden ja ständig Kleinigkeiten angepasst.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar