Zieleinlauf, Alltag und ein erstes Fazit – NSC-Rückblick Woche 13

Zieleinlauf und erstes Fazit - NSC-Rückblick Woche 13Nun ist es also geschafft. Die Nischenseiten-Challenge 2016 ist gestern zu Ende gegangen.

Während die meisten Teilnehmer (inklusive mir) nun wohl erstmal erleichtert aufatmen und sich zurücklehnen, möchte ich dennoch auf die letzte Woche der Challenge zurückblicken.

Zudem gibt es ein erstes kleines Fazit. Ein großer Rückblick folgt dann in einer Woche.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Rückblick Woche 13: Nischenseiten-Alltag

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Meine Aufgabe für die letzte Woche der Challenge war der “Nischenseiten-Alltag”. Ich habe mir vorgenommen schon mal ein wenig die Zeit nach der Challenge zu planen und regelmäßige Aufgaben zu definieren.

Ich hatte mich ja in der Woche zuvor dafür entschieden meine Nischenwebsite www.jandia-fuerteventura.de nicht einfach ruhen zu lassen, sondern weiter auszubauen. Es wird also keine typische Nischenwebsite, die ich nur selten anfasse, sondern ich sehe darin viel Potential, um eine relativ große Informationswebsite daraus zu machen.

Regelmäßige Aufgaben

Die Website weiter auszubauen bedeutet natürlich, dass diese nicht passiv ist. Stattdessen werde ich regelmäßig etwas tun müssen, um diese weiter wachsen zu lassen.

Neue Inhalte
Ich habe in der letzten Woche ein wenig recherchiert und neue Inhaltsthemen für meine Nischenwebsite gesucht. Unter anderem habe ich in Frage- und Antwort-Portalen nach Fragen rund um Jandia und Fuerteventura gesucht. Da findet man eine Menge und diese Fragen eignen sich hervorragend für neue Artikel. Das bringt nicht nur neue Ideen, sondern man geht auch auf Probleme und Fragen der Zielgruppe ein, was optimal ist.

Zudem habe ich natürlich überlegt, welche anderen Inhalte ich auf die Website bringen könnte, um mehr Abwechslung zu bekommen und interaktiver zu werden.

SEO & Marketing
Zu den regelmäßigen Aufgaben wird aber natürlich auch die Suchmaschinenoptimierung zählen, denn die Konkurrenz ist keinesfalls zu unterschätzen. Immer mal wieder neue Backlinks sollten dabei helfen die guten Rankings zum Ende der Challenge in den kommenden Monaten noch weiter zu verbessern.

Aber auch darüber hinaus habe ich mir ein paar Marketing-Maßnahmen überlegt, die meine Site voranbringen können. Neben Social Media sehen ich auch Möglichkeiten bei Kooperationen. Das Schöne an der Reisebranche ist, dass es hier so viele Firmen und Anbieter gibt und man wirklich eine Menge Möglichkeiten hat. Das sah bei der einen oder anderen Produktnischenwebsite in der Vergangenheit ganz anders aus.

Monetarisierung
Viel zu testen und zu lernen habe ich noch bei der Monetarisierung. Gerade die Reisepartnerprogramme funktionieren doch oft recht anders und auch der Kaufprozess ist ein ganz anderer. Ein Produkt für 100 Euro ist nunmal viel schneller gekauft, als eine Reise für 3.000 Euro. Entsprechend darf man auch nicht solche Konversionsraten erwarten wie bei Amazon.

Dennoch gibt es noch viel zu lernen für mich und das wird sicher noch einige Monate der Fall sein. Aber es ist spannend und was Neues. Ich brauche solche neuen Herausforderungen, sonst wird es mir schnell langweilig. :-)

WERBUNG
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de

Inhaltsplanung

Zu den zukünftigen Inhalten meiner Nischenwebsite habe ich mir, wie schon geschrieben, einige Gedanken gemacht.

Artikel
Es wird regelmäßig weitere Artikel geben. Ich plane 2 halbe Tage im Monat dafür ein, neue Artikel zu schreiben. Solche regelmäßigen Zeiten sind wichtig, um dann auch wirklich dazu zu kommen. Wenn man immer nur sagt “Ich mache etwas an der Site, wenn ich Zeit dafür habe”, dann wird das nie was.

Ich habe in den letzten Monaten und Jahren meine Arbeitsweise umgestellt und schreibe nun fast alle Artikel in meinen Blogs vor. Das bedeutet, dass ich deutlich flexibler bin und auch die Aufgaben für andere Projekte viel besser planen und eintakten kann.

Ich rechne damit, dass ich auf diese Weise pro Monat zwischen 3 und 6 neue Artikel verfassen kann. Das hängt natürlich vom Umfang der Artikel und andere Faktoren ab.

Andere Inhalte wie Quizzes, Umfragen, Gewinnspiele, Blogparaden etc. stehen ebenfalls auf meinem Plan.

Forum
Ich bin am überlegen, ein kleines Forum in meine Nischenwebsite zu integrieren. Mit BBPress ist das sehr einfach in WordPress möglich. Zum einen denke ich, dass es bei diesem Thema durchaus machbar ist Stammleser zu gewinnen, ganz anders als bei meinen sonstigen Nischenwebsites. Zudem würde es mehr Content und vielleicht auch den einen oder anderen Backlink mehr für meine Nischenwebsite bringen.

Auf der anderen Seite sind viele heute in Facebook Gruppen oder bestehenden Foren unterwegs. Hier ist die Frage, ob es sich also lohnt ein neues Forum zu starten. Darüber werde ich nochmal nachdenken, aber testen kann man es sicher mal.

Videos
Mehr Videos möchte ich ebenfalls veröffentlichen. Neben richtigen Videos plane ich auch Videos aus einzelne Bildern zu erstellen, die ich mit einer netten Musik unterlege und/oder mit Sprache. Hier könnte man z.B. bestimmte Dinge erklären.

Facebook-Fanpage/Gruppen
Facebook-Gruppen funktionieren sehr gut, wie ich bereits feststellen konnte. Hier ist die Überlegung, ob ich selber eine Facebook-Gruppe zu Jandia anlege. So eine gibt es meines Wissens noch nicht.

Definitiv kommen wird eine Facebook-Fanpage passend zu meiner Nischenwebsite. Ich werde dort manuell und automatisch Inhalte veröffentlichen, um auf diese Weise mehr Reichweite zu generieren.

Nicht unterschätzen sollte man zudem die Möglichkeiten Kontakte zu knüpfen.

Kooperationen
Ich sehe in diesem Themenfeld viel Potential für Kooperationen. Reiseveranstalter, Reisebüros, andere Website-Betreiber und selbst Hotels.

Bei so einer spezialisierten Website lohnt sich sicher zu kooperieren, auch wenn dafür natürlich noch die Besucherzahlen steigen müssen. Aber ich bin mittelfristig guter Dinge.

Rankings und Traffic

Leider hat das letzte Update bei PageRangers.com meine bisherigen Rankingdaten gelöscht, so dass ich das Tool nun nicht mehr nutze. Stattdessen gibt es wieder einen Screenshot der App SERPmojo, die ich auf meinem Android Smartphone einsetze, um tägliche Rankings-Updates zu erhalten.

Aktuell sieht es bei einer Reihe von interessanten Keywords so aus:

Rankings Nischenwebsite Woche 13

Bei “jandia” steht meine Site mittlerweile auf Position 3. Hier habe ich die erste Position fest als Ziel vor Augen. Das habe ich bei “jandia fuerteventura” bereits geschafft:

Rankings Nischenwebsite Woche 13

Bei “fuerteventura” schwankt meine Site aktuell zwischen der zweiten und dritten Ergebnisseite, wie man an diesem Chart sehen kann. Aktuelle stehe ich auf Position 20. Da wird es sicher noch ein Weilchen dauern, bis ich in die Top 10 vorstoße, aber auch da bin ich guter Hoffnung.

Der Traffic von Google entwickelt sich weiter positiv. In den letzten 7 Tagen kamen von der wichtigsten Suchmaschine insgesamt 250 Besucher auf meine Nischenwebsite, die rund 820 Seiten aufgerufen haben. Das ist ein Anstieg von 40 % bzw. 28 % gegenüber der Vorwoche.

Google Traffic Nischenwebsite Woche 13

Rechnet man das hoch, dann liege ich aktuell bei ca. 1.100 Besuchern im Monat von Google.

Hinzu kommen noch die Besucher von Facebook und Co.. Da ich letzte Woche auch auf Grund des warmen Wetters nicht so viel im Social Web gemacht habe, sind es nur 45 Besucher in der letzten Woche gewesen. Genauso viel wie in der Woche zuvor.

Google Traffic Nischenwebsite Woche 13

Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden mit der Entwicklung und sehe da weiterhin einen sehr positiven Trend.

Stunden, Einnahmen und Ausgaben

Letzte Woche habe ich es nicht geschafft einen geplanten Artikel zu verfassen. Ansonsten habe ich ein wenig über den zukünftigen Alltag meiner Nischenwebsite nachgedacht. Alles in allem war das gut eine Stunde.

Ausgaben gab es keine.

Bei den Einnahmen stehen 0,55 Euro von AdSense zu Buche und 0 Euro über das Amazon Partnerprogramm.

Beim Reisepartnerprogramm von Check24 habe ich wieder viel Traffic generiert, aber leider noch keinen Sale.

investierte Stunden (Woche/Insgesamt)1 Stunden50 Stunden
Ausgaben (Woche/Insgesamt)0,- Euro0,- Euro
Einnahmen (Woche/Insgesamt)0,55 Euro4,36 Euro

Ein erstes Fazit

Noch ist das Ende der Nischenseiten-Challenge zu frisch, um einen umfassenden Rückblick zu veröffentlichen. Aber ein erstes kleines Fazit möchte ich ziehen.

Was die Nischenseiten-Challenge insgesamt betrifft, so bin ich wieder begeistert, wie viele von euch mitgemacht haben und aktiv waren. Die Zahl der Kommentare auf nischenseiten-guide.de war wieder sehr hoch. Die Teilnehmern haben untereinander viel diskutiert und sich gegenseitig geholfen.

Auch die externen Einnahmenlisten, die man auf scifi-meets-reality.de und diginauten.com finden kann, fand ich eine tolle Sache. Selber hätte ich nie die Zeit gehabt solche Listen zu führen, weshalb das eine sehr schöne Ergänzung ist.

Das bringt mich gleich zu einem Punkt, den ich bei kommenden Nischenseiten-Challenges verbessern möchte. Eine Person allein kann die Nischenseiten-Challenge nicht so betreuen und mit Leben füllen, wie es sein müsste. Neben meinen normalen Aufgaben und dem Aufbau meiner eigenen Nischenwebsite bleibt nicht viel Zeit. Eigentlich könnte man noch so viel mehr machen, wie Live-Chats, regelmäßige Interviews, wöchentliche Überblicksartikel und so weiter. Aber dafür brauche ich zusätzliche Mitstreiter, die das übernehmen können.

Insofern ist es ein Ziel für das nächste Jahr, eine kleine Gruppe von Mitstreitern um mich zu versammeln, die mir bei der Challenge helfen.

Was meine eigene Nischenwebsite betrifft, so habe ich diesmal vollkommen neue Erfahrungen sammeln können. Im Gegensatz zu meinen bisherigen produktbezogenen Nischenwebsites war die Inhaltserstellung einfacher, weil ich einfach sehr viel aus meinen Urlauben zu berichten hatte. Zudem habe ich wirklich noch sehr viele Ideen für Inhalte.

Aber auch die Suchmaschinenoptimierung, speziell der Backlinkaufbau, fiel mir leichter. Und so intensiv wie diesmal habe ich das Social Web auch noch für keine Nischenwebsite genutzt.

Im Gegensatz dazu ist die Monetarisierung nicht so einfach bzw. ich muss hier noch viel testen und lernen. Da auch die Entwicklung in Google diesmal langsamer voran ging, reichen 3 Monate einfach nicht aus, um viel Traffic auf meine Nischenwebsite zu bekommen und schon ordentliche Einnahmen zu erzielen. Das ist für mich persönlich kein Problem, da ich das Potential sehe und die zukünftigen Einnahmen sehr gut einschätze. Nach den 3 Monaten der Challenge sieht es für den Außenstehenden aber nicht so gut aus.

Dennoch bin ich einen Tag nach der Challenge sehr zufrieden. Ich habe eine schöne Nischenwebsite zu einem mich sehr interessierenden Thema aufgebaut, es gibt eine gute Traffic-Entwicklung und ich habe selbst wieder sehr viel dazugelernt. Das werde ich natürlich in vielen zukünftigen Artikel verarbeiten und ich werde auch meine Nischenwebsite immer wieder zeigen und über die Entwicklung berichten.

Danke an dieser Stelle an alle Teilnehmer, die durchgehalten und regelmäßig berichtet haben. Ein größerer Rückblick folgt dann in einer Woche.

Weitere Teilnehmer und ihre Reports

Auch zum Abschluss der Nischenseiten-Challenge veröffentlichen viele Teilnehmer einen Wochenreport auf nischenseiten-guide.de.

Von den mehr als 250 Teilnehmern hat zwar nur ein Teil bis zum Ende durchgehalten, aber interessante und spannende Einblicke gibt es dennoch.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

19 Gedanken zu „Zieleinlauf, Alltag und ein erstes Fazit – NSC-Rückblick Woche 13“

  1. Ich fand die Zeit ein wenig knapp besonders wenn man noch andere Projekte betreut und das sowieso nur nebenbei macht. Ich bin zwar nicht ansatzweise mit meiner Seite fertig geworden, aber die Planung steht noch und bis zum Winter ist diese bestimmt fertig. Dürfen weiterhin Erfahrungen auf dem Guide geteilt werden?

    Und SERPMojo ist eine echt gute APP, die ich auch nutze!!! Ich habe dazu auch einen Bericht darüber verfasst ( http://code-baeckerei.de/serpmojo-kostenloses-ranking-tool/ ) hab so einen Service selbst gerade in der Entwicklung. Kostenlos natürlich.

    VG
    Yan

    Antworten
  2. Hi Peer,

    schöner Bericht und danke für die App-Empfehlung. Weißt du ob die App über das Handy selbst “crawlt”, oder im Hintergrund einen anderen Service aufruft? Könnte mir vorstellen, dass man – sofern es auf dem Handy crawlt – auf eine gewisse Anzahl an Keywords bei Google beschränkt ist.

    Viele Grüße

    Antworten
    • Hi,

      ich denke das er selbst crawlt, da es recht lange dauert und eine KeywordBeschränkung gibt es nicht, ich hab für eine Domain schon locker 200 Keywords :) s. Bericht oben.

      VG
      Yannic

      Antworten
  3. Vielen Dank für den Abschlussbericht und die Einblicke.
    Meinen Abschlussbericht werde ich, obwohl ich nicht so weit gekommen bin wie gewünscht, noch heute schreiben.

    Ja, so eine Challenge könnte man viel mehr ausbauen. Ist halt immer die Frage von Zeit und auch Ertrag. Im Grunde braucht man mehrere Hände die sich daran beteiligen. Und vielleicht braucht es auch ein System um zum Beispiel Kommentare oder User nachverfolgen zu können.

    Antworten
  4. Hallo Peer, danke für den App Tip, die kannte ich vorher noch nicht. Habe Sie mir gleich installiert – vielleicht kannst Du hierzu ja nochmal ein dediziertes Review schreiben?

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    danke für den SerpMojo Tipp. Schaut echt gut aus die App!
    Finde den von dir eingeschlagenen Weg genau richtig. Die Rankings und Besucherzahlen passen ja schonmal. Die Einnahmen werden auch nicht auf sich warten lassen.

    Prinzipiell hast du Recht, wenn du sagst, dass man keine Conversion-Rates ala Amazon erwarten darf, allerdings sind die Provisionen bei einer Reisevermittlung erheblich höher.

    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

    Antworten
  6. Habe ich es einfach überlesen oder kannst du noch kurz mitteilen über welchen Seiten/Anbieter durch die Reiseseite monetisierst.

    Antworten
  7. Hallo Peer,

    ist eine richtig gute Idee, die Texte für den Blog außerhalb des CMS zu schreiben. Die Konzentration auf den Text ist viel größer. Vielen Dank und Grüße,

    Mathias

    Antworten
  8. Vielen Dank für deine Interessanten Berichte :)

    Ich bin gespannt wie es mit der Nischenwebsite in der Reisebranche weitergeht. Und freu mich mehr zu lesen.

    Viele Grüße Chris

    Antworten

Schreibe einen Kommentar