Online-Marktplatz selbst einrichten – Erfahrungen und Tipps

Der Elektronische Handel, besser bekannt als E-Commerce, ist heutzutage ein fester Bestandteil der Wirtschaft und zeichnet sich durch die vollständige elektronische Abwicklung von Geschäftsaktivitäten über ein elektronisches Netzwerk (Internet) aus.

Durch die geringen Kosten eine Website zu erstellen tummeln sich mittlerweile viele kleinere aber auch einige erfolgreiche Marktplätze im Internet.

Im folgenden Artikel werden die wichtigsten Punkte aufgeführt die bei der Einrichtung eines viel versprechenden Online-Marktplatzes beachtet werden sollten.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Online-Marktplätze

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Viele haben sich bereits daran versucht einen Online-Marktplatz einzurichten, aber nur wenige mit Erfolg.

Die Versuchung ist groß, da durch das Internet die ganze Welt erreicht werden kann und eine Website meist schnell eingerichtet ist. Doch es gehört mehr dazu als eine Web-Domain zu kaufen und die Website zu erstellen.

Einen erfolgreichen Marktplatz zeichnen die Geschäftsidee und die kundenfreundliche Orientierung aus, ohne Mehrwert und einfache Handhabung werden sich nur wenige Kunden auf ihrem Marktplatz versuchen.

eBay schrieb ohne Frage die erste große Erfolgsgeschichte in Bezug auf Online-Handelsplätze, gefolgt von anderen bedeutenden Händlern wie beispielsweise Amazon, auf denen Verbraucher fast alles kaufen und verkaufen können.

In Deutschland haben es auch Markt.de und Quoka.de in die Riege der bekannten Online-Marktplätze geschafft.

Geschäftsmöglichkeit identifizieren

Zuerst müssen Sie den Markt analysieren um festzustellen, ob es eine Lücke und einen entsprechenden Bedarf für ihre Geschäftsidee gibt.

Durch eine tiefgründige Marktrecherche, bei der Sie besonders die Mitbewerber und deren Angebot ins Visier nehmen sollten um mögliche Geschäftschancen zu identifizieren, können Sie Stärken (z.B. Marktvolumen) und Schwächen (z.B. große Mitbewerber) des Markts herausfinden.

Es gibt zahlreiche Fragestellungen für die Recherche, die wichtigsten Fragen für den Anfang:

  • Was machen die Mitbewerber besonders gut/schlecht?
  • Welche Bereiche haben noch Entwicklungspotential?
  • Wie agieren Nutzer auf der Seite?
  • Auf welche Weise werden die Nutzer auf das Angebot aufmerksam?
WERBUNG
Private Rentenversicherung - Die besten Angebote im Vergleich Bei Tarifcheck findest du die besten privaten Rentenversicherungen im ausführlichen Vergleich. So sorgst du auch als Selbstständiger für deine Altersvorsorge. Tarifcheck
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
Sichere deinen Onlineshop ab mit HISCOX Die Betriebshaftpflicht für Onlineshops bietet Versicherungsschutz bei Personen- und Sachschäden durch Ihre berufliche Tätigkeit oder die verkauften Produkte. www.hiscox.de

Spezialisierung nicht Verallgemeinerung

Im Moment versucht sich fast niemand mehr daran die ganz großen Mitstreiter im Markt herauszufordern. Falls Sie sich also in den Kopf gesetzt haben eBay vom Thron zu stürzen wird das ein harter Kampf werden, da eBay mittlerweile in den meisten Köpfen der Menschen gleichbedeutend für Online-Marktplatz steht.

Jedoch könnte es möglich sein einen kleinen Anteil eines speziellen Geschäftszweigs zu erobern. Zalando.de beispielsweise betreibt einen Marktplatz für Schuhe oder WirKaufens.de beschäftigt sich nur mit dem Ankauf und Verkauf gebrauchter Elektrogeräte.

Während große Unternehmen oft an Verallgemeinerung leiden, kann es eine Chance für den Erfolg ihres Unternehmens sein sich als Experte in einem bestimmten Bereich zu etablieren.

Eine differenzierte Herangehensweise / Ansatz

Online-Marktplätze müssen nicht zwangsweise auf den Kauf und Verkauf von Waren begrenzt sein, da ein Marktplatz auch als Mittelmann/Vermittler agieren kann um Menschen zu helfen etwas zu finden oder miteinander in Kontakt zu bringen.

Beispielsweise Shiply, ein Online-Marktplatz für Transporte, bringt Privatpersonen mit Transportunternehmen zusammen die noch auf der Suche nach Beiladungen und Rückladungen sind.

Ihre Seite

Auf ein paar wichtige Dinge sollten Sie achten wenn Sie Ihre Seite entwickeln/ programmieren:

  • Markenidentität
    Einheitliches Design das sich über alle Seiten erstreckt mit demselben Logo, Farbschema usw.
  • Benutzer
    Wer wird ihre Seite benutzen? Welche Funktionen/Info wird benötigt und wie sollen die Funktionen / Infos gefunden werden? Machen Sie es so einfach wie möglich für Benutzer.
  • Anzeigen
    Perfektionieren Sie das Formular mit dem Anzeigen auf ihre Seite eingestellt werden. Geben Sie genügend Kategorien und Unterkategorien an damit alle Anzeigen eingeordnet werden können und lassen Sie die Möglichkeit zur individuellen Anpassung. Vergessen Sie auch nicht die Kategorie für Sonstiges, damit auch wirklich alles abgedeckt wird.
  • Finden
    Wie werden die meisten Benutzer ihre Seite durchsuchen? Werden Kategorien durchsucht oder direkt nach einem bestimmten Artikel/Service gesucht? Sollte es sich um eine Website handeln die viel durchsucht wird bietet sich ein einheitliches Design wie eine Art Schaufenster an um die ähnliche Produkte ebenfalls zu präsentieren.
  • Bezahlung
    Das Anbieten von sicheren Zahlungsmöglichkeiten wie beispielsweise PayPal oder Google Checkout erhöht die Vertrauenswürdigkeit von Benutzern in Ihre Seite. Jedes Land hat jedoch ihre eigenen Favoriten für Online-Zahlungsvorgänge, in Deutschland beispielsweise zählen Elektronisches Lastschriftverfahren und Banküberweisung zu den meist genutzten Möglichkeiten.
  • Feedback
    Erstellen Sie ein System um andere Benutzer und deren Waren oder Leistungen zu bewerten. Möglicherweise möchten Sie ein eigenes Punktesystem einrichten und besonders gut bewertete Benutzer honorieren.
Machen Sie sich sichtbar

Als Online-Business werden Sie die meisten Kunden übers Internet finden, deswegen sollten Sie ihre Website besonders zugänglich für Suchmaschinen machen, da diese entweder ihre besten Freunde sein können oder aber auch die größten Hürden darstellen können.

Recherchieren Sie grundlegende SEO Techniken auf Seiten wie SEOmoz.org und finden Sie eine Domain die für ihren Markt relevant ist. Ausgefallende Namen sind schön und gut, jedoch helfen zutreffende Namen ihnen mehr wenn es darum geht in Suchmaschinen für wichtige Suchbegriffe möglichst weit oben zu landen.

Wenn es um das Schreiben von Werbetexten für ihre Website geht vergewissern Sie sich das relevante Suchwörter, sogenannte Keywords, im Titel und Fließtext enthalten sind. Bedenken Sie jedoch, dass ihre Seite in erster Linie für Benutzer und nicht für Suchmaschinen gestaltet werden sollte.

Um die ersten Nutzer auf ihre Seite zu locken eignet sich Google Adwords besonders gut. Legen Sie sich ein Benutzerkonto zu und erstellen Sie Anzeigen für Suchwörter die für ihre Website relevant sind. Dadurch werden Sie schnell feststellen welche Keywords wirklich zutreffend sind und diese Suchwörter können dann für SEO verwendet werden; denn die meisten Klicks verteilen sich auf die Top 3 Suchergebnisse der nicht gesponserten Anzeigen.

Durch die Platzierung von kostenlosen Anzeigen in einem für ihren Marktplatz relevanten Portal, wie beispielsweise auf dem bereits erwähnten Marktplatz Quoka, erreichen Sie eine breite Zielgruppe ohne weitere Kosten.

Ein erfolgreicher Online-Marktplatz basiert auf einer originellen Idee und einem Mehrwert für den Nutzer. Verfassen Sie Artikel / Pressemitteilungen über die Idee hinter ihrem Marktplatz und den Mehrwert für den Nutzer um diese online über Artikelverzeichnisse und Presseverteiler zu verbreiten.


Soziale Netzwerke/ Präsenz

Nutzen Sie Social Media ausgiebig. Als Start Up Unternehmen mit einer kleinen Kundenbasis ist es möglich mit den Kunden auf einer sehr persönlichen Basis zu kommunizieren.

Kreieren Sie Nachrichten und Mitteilungen mit bekannten Social Networks wie Facebook oder Twitter.

  • Ermöglichen Sie es Benutzern ihre Anzeigen von ihrer Seite auch auf Facebook oder Twitter zu veröffentlichen. Dadurch können Sie mehr Besucher auf Ihre Seite locken.
  • Ziehen Sie hervorgehobene/ gesponserte Anzeigen in Betracht die Sie selbst auf ihrer Website und sozialen Netzwerken bewerben/ promoten.
  • Bitten Sie für Empfehlungen. Wenn Sie einen wirklich wertvollen Service anbieten dann sollten ihre Kunden keine Bedenken haben Sie per Twitter oder Facebook „Mir gefällt’s“ Button weiterzuempfehlen.
  • Social Media kann auch für die Kundenbetreuung genutzt werden; viele Benutzer werden diese Methode bevorzugen da sie bereits mit der Umgebung vertraut sind. Dies hat auch einen Nutzwert für ihr Unternehmen da andere Benutzer sehen können dass Sie wirklich bemüht sind Anliegen und Probleme von Kunden zu lösen was ihrem Ruf wiederum zugute kommt.


Der Autor

Robert Matthams ist der Gründer und Geschäftsführer von Shiply, der Online-Marktplatz für Transporte, der Privatpersonen in Kontakt mit bewerteten Transportunternehmen bringt, die “sowieso dorthin fahren”.

Du hast Interesse einen Gastartikel hier auf “Selbständig im Netz” zu veröffentlichen?
Die Anforderungen an Gastartikel und ein Kontaktformular findest du auf der Gastautoren-Seite.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

6 Gedanken zu „Online-Marktplatz selbst einrichten – Erfahrungen und Tipps“

  1. Interessanter Artikel mit sehr guten Ansätzen, ich denke aber ein gewisses Kapital bedarf es mittlerweile schon um in den hartumkämpften Markt mitzumischen.
    P.S. in der Autoren-Info ist der Link zu Shiply fehlerhaft (link:) ;-)

    Antworten
  2. Naja manchmal muss man sich einfach mal was trauen. Es gibt Märkte die schon seit Jahren allem anschein nach hart umkämpft sind. Und da kommt ein Blogger mit Null Erfahrung daher und belehrt mich eines besseren. :) Es ist also durchaus möglich auch in etablierten Märkten noch Fuß zu fassen.

    Antworten
  3. Interessanter Artikel, ich habe bislang immer das Gefühl, dass ebay der
    Online-Marktplatz für alles ist. Auch wenn man etwas Spezielles verkaufen
    will, kann man oft gute Preise erzielen. Aber da mag es auch Ausnahmen
    geben. Amazon hat natürlich auch noch ein System,durch das Händler ihre
    Waren anbieten können.

    Ehrlich gesagt fällt mir sonst kein anderer Online-Marktplatz ein. Offline gibt
    es noch den Zeitungsanzeigenmarkt, aber online?Ich habe jetzt mal bei zalando
    im Bereich Schuhe nachgeschaut. Ich finde da nicht den Marktplatz. Werden nicht
    alle Schuhe von Zalando direkt angeboten?

    Antworten
  4. Schöner Artikel. Leider habe ich mir zuviel erhofft als ich den Titel gelesen habe. Ich hätte es interessant gefunden Tipps zum Thema Einstieg in die Welt des E-Commerce zu bekommen. Also worauf beim Rechtlichen geachtet werden sollte und welche Risiken es gibt. Wie viel Geld braucht man und wo soll die Ware herkommen?

    Ich denke Geld ist das größte Problem. Gefolgt von ‘keine Ahnung wo man anfängt’. Trotzdem, einer aus meinem Bekanntenkreis hat einen Onlineshop. Jedes mal wenn ich höre wie er angefangen hat, vergeht mir jegliche Lust mir den Aufwand zu machen. Na ja aber er hat es geschafft und kann sehr gut davon leben.

    Grüße :mrgreen:

    Antworten
  5. Warenwirtschaft gehört zu jenen Themen, die in vielen Unternehmen zu den Stiefkindern gehören. Oft wird einfach nicht daran gedacht, dass eine gut durchdachte Warenwirtschaft bares Geld wert ist. Dies trifft nicht nur auf das Thema Lagerüberschuss zu. Auch ein zu geringer Warenbestand kann finanzielle Einbußen nach sich ziehen. Aus diesem Grund ist es für jeden Unternehmer von großer Bedeutung, sich intensiv mit dem Thema Warenwirtschaft auseinanderzusetzen.

    Neben der Ermittlung des optimalen Warenbestandes, der auf Lager sein muss, ist auch eine gut durchdachte Lagerordnung von großer Bedeutung. Denn jedes eingelagerte Stück ist bares Geld wert und muss aus diesem Grund auch jederzeit auffindbar sein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar