Jetzt wird aufgeräumt! – Frühjahrsputz in Blog und Business

Jetzt wird aufgeräumt! - Frühjahrsputz in Blog und BusinessWie in der letzten Woche schon angekündigt, nutze ich den Frühlingsanfang, um in meinem Business ein wenig aufzuräumen.

Warum ich das mache und was das bringt, erfahrt ihr im Folgenden.

Zudem gehe ich auf einige der Dinge ein, die ich in den nächsten Tagen vorhabe.

Frühjahrsputz in Blog und Business

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Wenn man online tätig ist und Geld verdienen möchte, kann man 2 grundsätzliche Strategien fahren. Entweder konzentriert man sich auf ein einziges Projekt und steckt all seine Energie und Zeit in den Aufbau dieser einen Idee. Oder man baut sich viele verschiedene Standbeine auf und probiert immer wieder etwas Neues aus.

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, aber gerade bei der zweiten Vorgehensweise kommt es unweigerlich dazu, dass man immer neue Dinge anfängt, aber bei weitem nicht alles so gut funktioniert, wie man sich das vorstellt.

Da aber die eigene Zeit begrenzt ist, sollte man sich vor allem auf die Dinge konzentrieren, die sich gut entwickeln und sich lohnen. Deshalb ist es wichtig, bei nicht so erfolgreichen Projekten oder vor sich hintümpelnden Websites einfach mal den Stecker zu ziehen.

Ähnliches gilt aber auch für andere Business-Bestandteile, wie bestimmte Leistungen, Produkte, Workflows oder Kooperationen. Natürlich sollte man dabei mehr als nur den finanziellen Erfolg analysieren, da es auch andere Erfolgsfaktoren gibt und man z.B. neue Kontakte knüpft, das eigene Wissen steigert oder ähnliches.

Entscheidend ist am Ende, dass man sich von den Dingen löst, die einem Zeit und Arbeit kosten, aber einen nicht wirklich weiterbringen. Die Zeit kann man dann lieber in erfolgreichere Projekte oder neue Ideen investieren. Oder man macht einfach etwas mehr Freizeit!

Was habe ich vor?

Ich habe mir vorgenommen in den nächsten Tagen einige Teile meines Business zu analysieren und mich von nicht wirklich wichtigen oder erfolgreichen Aufgaben zu trennen.

Aber auch innerhalb von Blogs und Websites und bei meinen weiteren Business-Standbeinen möchte ich genau prüfen, wo ich den Rotstift ansetzen kann.

Das betrifft bei meinen Blogs unter anderem:

  • die Blogs selbst
  • spezielle Bloginhalte
  • Artikelentwürfe
  • interaktive Features
  • eingesetze Plugins
  • Navigationselemente
  • Bilder
  • Startseite
  • externe Links
  • Rechtstexte
  • eigene Podcasts
  • eigene Newsletter
  • genutzte Partnerprogramme / Einnahmequellen
  • Planungsunterlagen

Darüber hinaus stelle ich andere Online-Projekte auf den Prüfstand:

  • Nischenwebsites
  • Einnahmequellen
  • YouTube
  • Social Network Profile
  • Entwickler-Projekte (Plugins …)
  • Kundenbetreuung
  • Hosting*-Anbieter

Aber auch verschiedene Büro-Aspekte werde ich mir genauer anschauen:

  • Büro/Schreibtisch
  • Feedreader
  • Newsletter-Abos
  • Ablage
  • Computer-Desktop/Downloads/Tools
  • Business-Ausgaben

In den nächsten Tagen werden sicher noch ein paar Dinge dazukommen, die mir während des Frühjahrsputz einfallen.

Ob ich vor dem Osterfest alles schaffen werde, kann ich noch nicht sagen. Falls es zu knapp wird, mache ich nächste Woche einfach weiter.

WERBUNG
Finde die beste Private Krankenversicherung Im Vergleich von Tarifcheck findest du günstige Beiträge, Sonder- und Chefarztbehandlung, Geld-zurück-Tarife und mehr für die optimale Private Krankenversicherung www.tarifcheck.de

Mut zur Trennung!

Einige der Aufgaben sind relativ einfach umzusetzen, andere erfordern durchaus Mut.

Eine bestehende Website einzustampfen oder bestehende Blog-Inhalte zu löschen, fällt nicht so einfach, aber manchmal ist das notwendig und sinnvoll.

Deshalb werde ich versuchen in den kommenden Tagen das große Ganze im Auge zu behalten und bei allen Entscheidungen entsprechend zu handeln.

Ich werde mir dabei immer vor Augen halten, dass es darum geht am Ende weniger Arbeit und Zeit in unwichtige Dinge zu investieren und mich stattdessen auf die Kernelemente zu konzentrieren. Das kann man auf einzelne Blogs oder Inhalte genauso anwenden, wie auf das gesamte Business.

Fortschritte

In den kommenden Tagen werde ich auf jeden Fall über meine Fortschritte berichten. Ich gehe davon aus, dass ich am Mittwoch einen ersten Zwischenbericht veröffentlichen werde.

Anfang kommender Woche werde ich dann schauen, wie weit ich gekommen bin, ob ich noch mehr Zeit brauche und was mir noch so eingefallen ist. :-)

Mitmachen

Es handelt sich zwar nicht um eine Blogparade oder etwas ähnliches, aber wer Lust bekommen hat bei sich ebenfalls etwas aufzuräumen, der ist herzlich eingeladen am Frühjahrsputz mit seinem Business und/oder Websites teilzunehmen.

So hat Patricia von kleckerlabor.de in einem Artikel bereits ihre geplanten Maßnahmen und “Baustellen” für den Frühjahrsputz aufgelistet. So liegt ein Schwerpunkt bei ihrem Blog, ein anderer bei ihren Social Media Profilen.

Frank von seo-scene.de versteigert sogar einige Konferenzen-Mitbringsel, die sich bei ihm in den letzten Jahren angesammelt haben. Auch eine Möglichkeit aufzuräumen.

Ich freue mich über eure Berichte, was genau ihr aufräumt und wie es euch dabei ergangen ist.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

3 Gedanken zu „Jetzt wird aufgeräumt! – Frühjahrsputz in Blog und Business“

  1. Performance-Check bitteschön nicht vergessen :) Da lässt sich zumindest im Head deiner Blogs noch einiges entfernen, um sie schlanker zu machen. Das ressourcenhungrige WP-Minify kann weg… und so weiter ;)

    Ach ich liebe solche “Putzaktionen” immer sehr. Endlich wird der ganze Ballast weggeschmissen und die Seite fokussiert sich dabei wieder auf das Wesentliche/Wichtige :) Viel Erfolg beim “Putzen”.

    Antworten
  2. Führe momentan eine ähnliche Aktion durch. Habe mir eine Liste von Dingen zusammengestellt, die ich bei jeder Website durchführen möchte (Rechtstexte prüfen, Artikel updaten, Favicon einsetzen, Theme verbessern, neue Artikel schreiben usw.).

    Nun drucke ich mir die Listen nach und nach für jede meiner Website aus und gehe diese nach und nach durch und verbessere so vieles.

    Was mich sehr interessieren würde und was zu diesem Thema passt:

    Worauf muss man achten, wenn man eigene Websites verkauft? Ich würde gerne einige Altlasten loswerden, um die ich mich nicht mehr kümmern kann. Aber ich habe Angst, dass ich bei Ebay wegen irgendeinem Mist abgemahnt werden, den ich nicht beachtet habe.

    Vielleicht kennt jemand einen Artikel zu diesem Thema. :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar