Wie wichtig ist Schlafen für Selbständige? – Tipps und meine Erfahrungen

Es gibt viele Themen, mit denen sich Existenzgründer und Selbständige intensiv beschäftigen.

Allerdings gibt es ein paar wichtige Erfolgsfaktoren, die nicht so offensichtlich, aber für den langfristigen Erfolg ebenso wichtig sind.

Die eigene Leistungsfähigkeit und Gesundheit gehört dazu und hier spielt der Schlaf eine wichtige Rolle.

Schlafen und Selbständigkeit

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Wenn man sich selbständig macht, dann hat man in der Regel eine Menge zu tun. Bei vielen Existenzgründern geht es in den ersten Jahren darum überhaupt erstmal einen Einkommensstrom zu etablieren, da viele bei Null anfangen.

Das bedeutet, dass man nicht nur die eigentliche tägliche Arbeit macht, sondern zusätzlich auch noch neue Kunden akquirieren, neue Dinge testen, neue Verdienstmöglichkeiten aufbauen muss usw.

Dies führt dazu, dass viele Existenzgründer Überstunden fahren. Unterstützt wird diese Praxis auch noch von vielen Coaches, Beratern und erfahrenen Selbständigen, die viele Überstunden für ganz normal halten.

Und auch wenn es natürlich hin und wieder notwendig ist viele Überstunden zu machen, sollte man damit vorsichtig sein.

Mehr arbeiten = Mehr schaffen?

Das Problem liegt in der falschen Annahme, dass man einfach mehr arbeiten muss, um mehr zu schaffen. Aber so einfach ist es nicht.

Wer permanent bis in die Nacht arbeitet, der hat sicher schon oft die Erfahrung gemacht, dass das, was er/sie in der Nacht geschafft hat und gut fand, am nächsten Morgen nicht mehr so toll aussah.

Doppelt so viel arbeiten bringt eben nicht die doppelten Ergebnisse. Stattdessen passieren mehr Fehler, da die Konzentration sinkt. Zudem sinkt generell die Produktivität, da man einfach nicht mehr so effektiv arbeitet.

Das führt dazu, dass man im Schnitt pro investierter Stunde weniger schafft und am nächsten Morgen oft noch die Ergebnisse des letzten Abends überarbeiten muss.

Oft führt dies zu einem Teufelskreis. Man ist nicht so produktiv, wie man es sich für die investierten Stunden erwartet hat, also arbeitet man noch ein wenig länger. Dass dies zu noch mehr Problemen führt, sollte klar sein.

WERBUNG
Finde die beste Private Krankenversicherung Im Vergleich von Tarifcheck findest du günstige Beiträge, Sonder- und Chefarztbehandlung, Geld-zurück-Tarife und mehr für die optimale Private Krankenversicherung www.tarifcheck.de

Warum ist Schlafen wichtig?

Die Überstunden führen bei vielen Selbständigen dann dazu, dass sie zu wenig und auch zu unregelmäßig schlafen.

Das Fatale dabei ist, dass man dies oft erst später merkt, wenn die resultierenden Probleme schon größer sind. Gerade wenn man jung ist, kann man ein paar fehlende Stunden Schlaf erstmal gut wegstecken.

Also gewöhnen sich viele Existenzgründer Nachtschichten an und verzichten dauerhaft auf wichtige Schlafstunden.

Doch über einen längeren Zeitraum wirkt sich dies auch bei jüngeren Menschen negativ aus. Die Konzentration sinkt, das Wohlbefinden auch und man schafft einfach nicht so viel, wie man eigentlich möchte. Es können sogar Burnout-artige Symptome durch Schlafmangel hervorgerufen werden und auch starke gesundheitliche Probleme sind mittlerweile nachgewiesen..

Und wie oben schon beschrieben, reagieren viele falsch, in dem sie noch mehr Zeit investieren.

Dabei ist die Lösung so einfach. So hat unter anderem Arianna Huffington ausreichend Schlaf als einen ihrer wichtigsten Erfolgsfaktoren in einem TED-Talk beschrieben.

Ausreichend Schlaf bringt Vorteile mit sich. Man ist ausgeruhter und die Konzentration ist wesentlich besser. Auf diese Weise schafft man mehr, ohne dass man Überstunden fahren muss. Die Fehlerrate sinkt ebenfalls.

Man ist insgesamt ausgeglichener und kann trotz längerer Schlafphasen mehr Freizeit genießen. Unter dem Strich wird man dadurch glücklicher und gesünder. Das ist als langfristiger Erfolgsfaktor für Selbständige sehr wichtig.

Was ist ausreichend Schlaf?

Das ist eine gute Frage und so einfach nicht zu beantworten.

7 bis 8 Stunden werden von vielen Ärzten als optimal angesehen, wo bei man einfach auf seinen Körper hören sollte. Das es da aber auch mal Schwankungen geben kann, ist normal.

Um gut zu einzuschlafen gibt es ebenfalls viele Tipps und Möglichkeiten. Generell sollte man regelmäßig ins Bett gehen und nicht Tag zu anderen Uhrzeiten. Auch gewisse Rituale, z.B. ein Buch im Bett lesen, helfen dabei.

Im Schlafzimmer sollte es nicht zu warm sein. 18 bis maximal 21 Grad sind optimal. Zudem sollte man vor dem Schlafen gut lüften und auch während der Nacht bevorzugen viele ein geöffnetes Fenster.

Die Qualität des Bettes hat ebenfalls großen Einfluss auf den eigenen Schlaf. Leider kaufen viele Menschen erstmal alles andere, bevor sie in ein gutes Bett und eine hochwertige Matratze investieren.

Durch Sport kann man sich Abends auspowern und vielen fällt es danach einfacher einzuschlafen.

Allgemeingültige Tipps kann man aber nicht geben. Jeder Mensch ist anders und deshalb ist es wichtig herauszufinden, was einem gut tut.

Meine Erfahrungen

Ich gehörte auch zu den Gründern, die auf Kosten der Nachtruhe an ihrem Business gearbeitet haben. Viele Nächte habe ich mir um die Ohren gehauen, um zu arbeiten und ich bin oft erst weit nach Mitternacht ins Bett.

Das ging auch eine ganze Weile gut, aber irgendwann merkte ich, dass es meiner Gesundheit schadet. Statt immer noch mehr zu arbeiten, habe ich einen Gang zurück geschaltet und wieder mehr geschlafen.

Die Ergebnisse waren überzeugend. Ich war deutlich produktiver, obwohl ich weniger gearbeitet habe. Und ich habe mich generell wohler gefühlt.

Die Arbeitszeit selbst einzuschränken fällt nach meiner Erfahrung vielen Selbständigen schwer. Dennoch sollte man dies versuchen, denn die Ergebnisse werden einen überzeugen.

Ich habe zwar heute immer mal wieder noch das Problem, dass ich zu wenig schlafe, aber das liegt zum einen kaum noch an der Arbeit, sondern hat andere Gründe (wie z.B. aktuell durch die späten Spiele der WM). Zudem anderen weiß ich mittlerweile sehr gut um das Schlafproblem und mute mir keinen dauerhaften Schlafmangel mehr zu.

Alles in allem bin ich deshalb heute deutlich ausgeglichener und dennoch nicht weniger produktiv.

Schlaft ihr ausreichend?

Wie sieht es bei euch aus?

Schläfst du genug?

  • Ja, ich versuche immer ausreichend Schlaf zu bekommen. (47%, 99 Stimmen)
  • Das ist unterschiedlich. (29%, 61 Stimmen)
  • Nein, ich schlafe nur wenig, denn das ist wertvolle Arbeitszeit. (18%, 38 Stimmen)
  • Darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. (5%, 11 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 209 (1 Stimmen)

Zudem freue ich mich über eure Erfahrungen und Tipps zu diesem Thema.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

15 Gedanken zu „Wie wichtig ist Schlafen für Selbständige? – Tipps und meine Erfahrungen“

  1. Sehr lustige Thematik! Ich finde Schlafen oder generell die Fitness sollte da nicht zu kurz kommen. Man sollte mal abschalten können, ansonsten brennt man auf kurz oder lang einfach aus!

    Antworten
  2. Hallo Peer,

    ich glaube Schlaf ist nicht nur für Selbstständige wichtig ;-) Genügend Schlaf benötigt jeder Mensch, aber nicht nicht nur Schlaf ist wichtig, sondern auch das Erholen allgemein. 18 Stunden am Tag durcharbeiten hält kein Mensch auf Dauer durch :)

    Grüße,
    -Fabian

    Antworten
  3. Find ich auch klasse, das so ein Thema mal behandelt wird. Im Grunde kennt ja jeder irgendwann seinen wahren Schalfbedarf und den sollte man sich als Selbständiger erst recht gönnen. Was nützt es meinen Kunden, wenn ich völlig übermüdet an die Arbeit gehe und dabei eventuell Fehler mache?

    Antworten
  4. Ich achte immer darauf meine mindestens 7 Stunden Schlaf zu bekommen. Fitness empfinde ich als sehr wichtigen Bestandteil während der Selbständigkeit oder allgemein einem Bürojob. So habe ich mir ein eigenes Fitnessstudio im Keller zusammengestellt. Und es hilft wirklich gut beim einschlafen, wenn man sich ein mal am Tag so richtig auspowert.

    Antworten
  5. Vor ein paar Wochen gab es eine interessante Grafik bei G+ (ich finds leider nicht mehr), da war zu sehen wie lange erfolgreiche Menschen schlafen im Vergleich zu den “nicht” erfolgreichen.
    Und die erfolgreichen schlafen eben länger.
    Natürlich weiß ich nicht ob sie das schon immer gemacht haben oder jetzt so viel Geld haben, dass sie sich das leisten können.
    Aber ich selber merke auch, dass einfach nichts richtig läuft wenn ich zu müde bin. Und kann vollkommen bestätigen, dass man ausgeschlafen deutlich produktiver ist.

    PS: In der Umfrage gibt es einen lustigen Tippfehler. “Nein, ich **schlage** nur wenig, denn das ist wertvolle Arbeitszeit.”
    Schlagen sollte man generell nicht :D

    Antworten
  6. Jeder sollte dafür sorgen ausreichende Zeit für Schlafen und Erholung zu haben. Auch Gründer und Selbständige sollte sich eine persönliche Zeitlimit an Arbeitsstunden pro Woche stellen. Auch wenn es eine Phase gibt wo kaum Aufträge und damit auch kaum Einnahmen gibt, sollte keiner meinen mit mehr Arbeit dies auf Dauer ausgleichen zu können.

    Zwar wird man in so eine Phase sicherlich mehr Einsatz zeigen müssen auch um neue kunden zu genieren, aber Ihr selber solltet nicht dabei auf die Strecke bleiben.

    Ob jeder jetzt wirklich 7 oder 8 Stunden Schlaf benötigt ist eine andere Frage. So gibt es durchaus Leute die mit nur 6 Stunden regelmäßige Schlaf gut auskommen.

    Wichtig wäre auch, selbst bei Phasen mit wirtschaftliche Sorgen (kaum Kunden, wenig Geld) Wege zu finden auch davon mal abschalten zu können – kurzum die Sorgen nicht mit ins Bett nehmen.

    Antworten
  7. Hi Peer,

    das Thema Schlaf ist im Bezug auf die Gesundheit natürlich eines der wichtigsten Themen überhaupt. Besonders als Selbständiger hat man hier den Vorteil, dass man sich die Schlafenszeit frei einteilen kann. Deshalb finde ich es etwas schade, dass du neben dem typischen monophasischen Schlaf (einmal am Stück 7-8 Stunden) nicht auch kurz das polyphasische Schlafmuster mit seinen Ausprägungen (Biphasisch, Everyman, Ubermann) erwähnt hast. Diese könnten – zumindest ist es einen Versuch Wert – vor allem für Selbständige ganz interessant sein.

    Antworten
  8. Hallo,
    hat man mit dem Umsetzen Erfolge, und macht man das, was man macht Spass dann ist die Schlafstunden irrelevant. Was habe ich mal in einer Zeitung gelesen. Und in der Tat, als ich Online erste minimale Erfolge erzielen konnte, konnte ich länger arbeiten. Blieb der Erfolg aber längerfristig aus, so sank wiederum die Motivation. Wahrscheinlich Psychisch bedingt ;)

    Antworten
  9. Ich muss viel schlafen ;) Mein Körper regaiert heftig auf zu wenig schlaf, da ich an chronischen Kopfschmerzen leide. Zu wenig schlaf bedeutet starke Kopfschmerzen und Übelkeit.

    Antworten
  10. ich screibe diese kommentar um 2 Uhr nacht.was soll ich sagen? ich will schlafen aber ich kann nicht. sowieso eine Interessante Thema.

    Antworten
  11. Muss auf Grund meines aktuellen Jobs täglich um fünf Uhr aufstehen. Da ich es nie schaffe vor zehn Uhr ins Bett zu kommen, muss ich meist mit nur 6 Stunden Schlaf auskommen. Am Anfang war es kein Problem, jedoch merkte ich nach einigen Wochen, dass ich langsam Probleme mit den 6 Stunden bekomme. Seitdem versuche ich 6,5h jede Nacht zu schlafen und mache täglich ein Power-Nap von 20 – 30 Minuten. Damit fahre ich momentan noch sehr gut.

    Antworten
  12. Hallo Peer,

    die Thematik ist durchaus interessant, klar, weil es das Thema Selbständigkeit betrifft. Wenn es also um das eigene Schaffen geht, so sollte man das durchaus im Blick bzw. unter Kontrolle haben. Schade ist aber nur, dass Du nicht auch auf andere Jobs, oder das Schlafen generell eingehst, denn in wie vielen Jobs geben Arbeitnehmer alles, um erfolgreich zu werden und wie viele Leute nehmen sich die Arbeit mit nach Hause, um am nächsten Tag alles zu präsentieren zu können? Ich glaube, dass es ein gesellschaftliches Problem ist, was wir hier haben. In anderen Ländern mag das ähnlich sein, aber es gibt auch andere Beispiele.

    Großes Thema ist sicher auch die Erreichbarkeit. Tag und Nacht per Telefon oder eMail erreichbar zu sein, kann nicht gesund sein. Der Mensch braucht seine Privatsphäre und einen Rückzugsort, wo er nicht gestört wird. Nur so kann man sich sammeln und neue Kräfte tanken. Egal, ob selbständig oder angestellt.

    LG

    Antworten
  13. Schlaf ist unglaublich wichtig!
    Und Sport sowieso. Die Muskeln bauen sich mit der Zeit ab, wenn der Körper diese nicht beansprucht. Gerade am Computer arbeiten erfordert auch einiges an Rückenstärkung etc. – da kann mal zwischendurch Krankengymnastik echt gut tun.

    Antworten
  14. Hallo Peer,

    auch ich kann davon ein Lied singen, wenn man sich nicht genug Schlaf gönnt.
    Vor einigen Monaten hatte ich die Idee mich selbständig im Internet zu machen. Anfangs habe auch ich viel zu wenig geschlafen, nicht weil ich so viel Arbeit hatte sondern weil ich wie ein Süchtiger glaubte, alle Infoseiten darüber im Netz so schnell wie möglich gelesen haben zu müssen. Ich denke ich brauche hier nicht erwähnen wo ich da zu 90% immer gelandet bin – auf diesem Wege auch mal besten Dank an dich!
    In der Zwischenzeit bin ich schon fast ein Profi in Sachen “erholsam und gesund schlafen”. :)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar