Worauf Sie bei der Wahl Ihres Steuerberaters achten sollten

Das deutsche Steuerrecht gilt, verglichen mit anderen Ländern, als eines der kompliziertesten. Oft ist es besonders für Laien in seiner Fülle und Vielfalt nicht zu überblicken. Der Gang zum Steuerberater ist die logische Konsequenz – ganz unabhängig von dem Wunsch, Steuern sparen zu wollen.

Für Unternehmer und Gewerbetreibende ist der Gang zum Steuerberater in der Regel sogar unvermeidbar. Steuerberater bieten auf der Basis ihres Fachwissens Wege und Möglichkeiten an, auf legale Art und Weise so wenige Abgaben wie möglich an das Finanzamt zahlen zu müssen.

Welche Punkte dabei besonders wichtig sind, erfahren Sie im Folgenden.

Grundsätzlich gilt: Je höher das Einkommen, desto mehr lohnt sich das Engagement eines Steuerberaters. Und es zahlt sich am Ende in barer Münze aus. Darüber hinaus gehen Mandanten sicher, dass sie keine einzuhaltenden Fristen versäumen und kontinuierlich über neue Steuersparmodelle und gesetzliche Neuregelungen auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Steuerberater bieten zudem bei Bedarf einen Buchhaltungsservice an, mit dem der Mandant alle Prozesse in die Hand seines Steuerberaters legt und sich praktisch um nichts mehr selbst kümmern muss.

Oft schrecken potentielle Mandanten jedoch vor den zu erwartenden hohen Kosten für die Dienstleistung des Steuerberaters zurück – wenngleich man diese selbst wiederum steuerlich geltend machen kann.

Je umfangreicher die gewählte Dienstleistung ist, desto höher fallen auch die Kosten aus. Auch wenn diese auf der Basis einer festen Gebührenordnung ermittelt werden, liefert nicht jeder Steuerberater dieselbe Dienstleistungs- und Beratungsqualität. Es empfiehlt sich aus diesem Grund, bereits bei der Auswahl des Beraters große Sorgfalt walten zu lassen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Die Qual der Wahl – wie finden Sie Ihren Steuerberater?

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Verschiedene Wege stehen Ihnen als Mandant offen, wenn Sie die Hilfe eines Steuerberaters in Anspruch nehmen wollen.

Gut ist es, wenn Sie zum Beispiel auf Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis zurückgreifen können und von Erfahrungen von Menschen in ähnlicher Lage profitieren, die sich bei ihrem Berater “gut aufgehoben” fühlen.

Haben Sie solche Möglichkeiten nicht, nutzen Sie einschlägige Plattformen im Internet, wie zum Beispiel die Webseite des Deutschen Steuerberaterverbandes e. V.. Auf der Website können Sie Ihre Suche nach Region, Fachbereichen und Branchen eingrenzen und Kontakt zu eingetragenen Beratern aufnehmen.

Auskunft über niedergelassene Steuerberater geben zudem die regionalen Industrie- und Handelskammern (IHK). Ihre zuständige Regionalkammer finden Sie auf dihk.de.

Haben Sie zwei bis drei Berater in die engere Wahl gezogen, vereinbaren Sie unverbindliche Informationsgespräche. Achten Sie darauf, dass diese für Sie kostenlos sind und bitten Sie um schriftliche Angebote zum besseren Vergleich.

Wenn Sie Unternehmer sind, fragen Sie nach der Erfahrung des jeweiligen Steuerberaters in Ihrer spezifischen Branche und achten Sie während des Erstgesprächs darauf, ob Ihnen der Steuerberater alle Fragen verständlich beantworten kann.

Doch nicht nur Sie sollten Fragen an den Berater richten. Auch der Berater sollte mit gezielten Fragen zu Ihrem Unternehmen und Dienstleistungsbedarf seine Kompetenz unter Beweis stellen. Einige Kanzleien bieten über den vereinbarten Leistungsumfang hinaus etwa regelmäßige Informationen zum aktuellen Steuerrecht für ihre Mandanten an – zum Beispiel als monatlichen Newsletter. Auch das ist ein Qualitätsmerkmal, auf das Sie sich verlassen können.

Klären Sie Ihren Bedarf! – Was soll der Steuerberater für Sie tun?

Steuerberater bieten in der Regel einen umfangreichen Leistungskatalog an, aus dem Sie je nach Ihren individuellen Bedürfnissen auswählen können. Viele Kanzleien kümmern sich heute nicht mehr nur um Steuererklärungen, Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Jahresabschlüsse und Finanzbuchhaltung, sondern haben Ihren Service auf Bereiche wie Existenzgründungsberatung, betriebswirtschaftliche Beratungen und Beratungen bei Unternehmenskäufen und -nachfolgen erweitert. Sie sollten im Vorfeld bereits wissen, wie umfangreich Ihr persönlicher Beratungsbedarf ist.

Für einige Bereiche, wie etwa den der Buchhaltung, gibt es auch alternative Lösungen, die weniger kostenintensiv sind und für die sich entscheiden können, wenn Sie Ihre Buchhaltung nicht selbst erledigen wollen.

Ein guter Steuerberater weist Sie in diesem Zusammenhang zum Beispiel auf Buchhaltungsbüros mit günstigeren Honoraren hin oder empfiehlt Ihnen eine leistungsfähige Software, mit deren Hilfe Sie leicht selbst kontieren können. Je umfangreicher der Service, desto intensiver die Kosten. Ihr Steuerberater sollte Ihnen dabei helfen, Ihren Bedarf ganz klar abzugrenzen.

WERBUNG
Sichere dir Fördergelder für deine Existenzgründung & Selbstständigkeit in diesem Fördercheck bekommst du eine auf dich zugeschnittene Liste mit Förderprogrammen, die für deine eigene Gründer-Situation genau passend und lohnend sind. www.deutschland-startet.de

Von der Buchhaltung zur Vorbereitung der Betriebsprüfung – was muss ein guter Steuerberater leisten können?

Ein guter Steuerberater erstellt Ihre Steuererklärung, kontrolliert Steuerbescheide und steht Ihnen bei eventuellen Betriebsprüfungen in Ihrem Unternehmen unterstützend zur Seite. Er kümmert sich zudem um Umsatzsteuervoranmeldungen und die Umsatzsteuerjahreserklärung und stellt für Sie als Mandanten maßgeschneiderte Steuersparmöglichkeiten zusammen. Und das regelmäßig, mindestens jedoch einmal pro Geschäftsjahr.

Ihr Steuerberater sollte Sie zudem auf Fehler und Optimierungsmöglichkeiten aufmerksam machen; alle relevanten Gesetzesänderungen immer im Blick behalten und Sie unaufgefordert darüber informieren. Der bereits erwähnte Newsletter ist hierfür eine gute Basis. Dazu gehört es im Unternehmensbereich auch, über staatliche Förderungen auf dem Laufenden zu sein und für Sie als Mandanten die passenden Programme auszuwählen.

Dass alle festgesetzten Steuerbeträge fristgerecht gezahlt werden, obliegt ebenfalls der Verantwortung eines guten Steuerberaters. Nicht zuletzt sollten Sie in allen Fragen rund um die steuerlichen Belange Ihres Betriebes stets das Gefühl haben, dass Ihr Berater Ihnen genau zuhört und in Ihrem Interesse handelt. Steuerliche und wirtschaftliche Beratung ist in jedem Fall eine Vertrauensfrage, die Sie als Mandant sorgfältig abwägen sollten.

Autor:

Philipp Wittenbrink, Geschäftsführer der Performeo GmbH und Betreiber eines Verbraucherportals zum Thema Tagesgeld


Umfrage

Macht ihr eure Buchhaltung und Steuererklärung selber?

  • Ja, ich mache meine Buchhaltung und Steuererklärung komplett selber. (45%, 1.427 Stimmen)
  • Ich sammle nur Belege. Um den Rest kümmert sich eine Buchhaltungsbüro/Steuerberater. (34%, 1.065 Stimmen)
  • Die Buchhaltung mache ich selber, aber der Steuerberater macht den Abschluss. (21%, 655 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 3.147 (1 Stimmen)

Du hast Interesse einen Gastartikel hier auf “Selbständig im Netz” zu veröffentlichen?
Die Anforderungen an Gastartikel und ein Kontaktformular findest du auf der Gastautoren-Seite.

Business Ideen
Werbung
Webinar
Werbung

9 Gedanken zu „Worauf Sie bei der Wahl Ihres Steuerberaters achten sollten“

  1. ein sehr interessanter Beitrag. Ich selbst bin im Moment noch am Grübeln, ob ich ein Steuerbüro aufsuchen sollte. Ich habe bis letztes Jahr neben meinem normalen Beruf eine Solaranlage, die mir Einnahmen gebracht hat. Die Erklärung habe ich da noch komplett selbst gemacht. Nun kommen die Einnahmen aus der Blogvermarktung hinzu. Eigentlich ändert sich da ja nicht viel, ausser das weitere Einnahme-/ und einige Ausgabe-Posten aufgeführt werden.

    Antworten
  2. Am Ende das Tages ist auch oft einfach eine Kosten Frage. In der Zeit wo ich mich mit der Anfertigung von USt. Erklärungen, Jahresabschlüssen oder dem Informieren von rechtlichen Änderungen beschäftige, schaffe ich für mein Business viele Dinge mit denen ich mehr verdienen kann. Die Differenz aus Mehrwert und Kosten für den Steuerberater sollten als positiv sein, sind sie vermutlich auch bei den meisten hier ;)

    Antworten
  3. Ein wirklich sehr guter Beitrag – Nimmt den “neuen” bestimmt die große Angst das Thema mit der Steuerberatung in Angrff zu nehmen.

    Viele Grüße aus Hamburg
    Tanja

    Antworten
  4. Meine Steuererklärung mache ich seit Anfang an selber. Nur verstehe ich, dass es für viele Leute nicht so leicht ist, sich ohne Grundausbildung an dieses Metier heranzutasten.

    Grundsätzlich gilt:
    – Steuerberater-Honorare sind verhandelbar, oder wie die Briten sagen ‘If you don’t ask, you don’t get’
    – ein Steuerberater ist keine Garantie für optimale Steuergestaltung. Mein Steuerdozent pflegte vor dem vorauseilenden Gehorsam der Steuerberater zu warnen
    – daher sollte jeder Selbständige oder Gewerbetreibende ein offenes Auge und Ohr für neue Entwicklungen im Steuerrecht bewahren
    – wer lieber bei der Steuersoftware als beim Steuerberater spart, macht unter Umständen einen Fehler :wink:

    Antworten
  5. Hallo und danke für diesen interessanten Beitrag über die Wahl des Steuerberaters. Ich wusste noch gar nicht, dass das Steuerberater auch Betriebsprüfungen unterstützen kann. Meine Tochter fängt bald ihr Praktikum bei einer Steuerberatungskanzlei an und kann dann bestimmt noch ein paar mehr Details mit mir teilen!

    Antworten
  6. Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag zur Wahl eines Steuerberaters. Mein Bekannter möchte sich selbständig machen und braucht schon die professionelle Unterstützung. Ein guter Tipp ist bei der Wahl des Steuerberaters auf die spezifische Branche zu achten. Ich werde diesen Beitrag auch mit meinem Bekannten unbedingt teilen.

    Antworten
  7. Danke für diesen hilfreichen Beitrag zur Suche des richtigen Steuerberaters. Ich denke, dass ein Blick auf den Deutschen Steuerberaterverband den Sie erwähnen durchaus zielführend sein kann. Ebenso dem Ratschlag zur IHK kann ich nur zustimmen. Meiner Meinung nach kommt es bei der Konsultation einer Steuerberatungskanzlei vor allem auf die exakte und vollständige Kommunikation an.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar