Konkurrenzanalyse, Keyword-Recherche und mehr – SEO-Tool SeoHunter vorgestellt

Interessantes SEOTool SeoHunter vorgestelltIn der Vergangenheit habe ich bereits einige SEO-Tools vorgestellt.

Doch die Welt dreht sich weiter und manche Tools sind auch nicht mehr so nützlich wie früher.

Deshalb war ich sehr interessiert an einem neuen Tool, welches von deutschen Entwicklern stammt. Es nennt sich SeoHunter und ist vor kurzem veröffentlicht wurden. Im Folgenden stelle ich es genauer vor.

Was ist SeoHunter?

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Bei SeoHunter handelt es sich um eine Sammlung an SEO-Tools, die ich so auf dem deutschen Markt bisher nicht kannte.

Von der Keyword-Recherche, über die Konkurrenzanalyse bis hin zur Seiten-Optimierung bietet das Tool einige interessante Module.

Ich konnte das Tool schon länger testen, habe mit einem Artikel aber noch gewartet, da ich doch noch auf einige Probleme gestoßen bin. Mittlerweile macht es aber einen guten Eindruck und deshalb schreibe ich heute darüber.

Die Funktionen im Einzelnen

Das Tool SeoHunter besteht aus mehreren Modulen, die für unterschiedliche Einsatzwecke gedacht sind.

  • Konkurrenzanalyse

    Die Konkurrenzanalyse ist ein nützliches Tool, wenn man zu einem bestimmten Thema mal schauen möchte, wie stark die Wettbewerber sind.

    Dazu gibt man einfach einen Begriff ein und das Tool schaut sich dann die Top 10 in Google an und gibt eine optisch ansprechende Analyse aus.

    Hier ein Beispiel für den Begriff “fussball”:

    Konkurrenzanalyse

    Hier werden nicht nur diverse Daten zu den einzelnen Websites angezeigt, sondern auch eine farbliche Beurteilung bzgl. der Stärke der Konkurrenz vorgenommen.

    Auch den saisonalen Verlauf der Suchanfragen und eine Gesamtbewertung zur Schwierigkeit der Nische gibt es.

    Die Qualität der Ergebnisse sind natürlich schwer einzuschätzen. Würde man 10 SEOs um eine Beurteilung einer Nische bitten, würden sicher auch 10 unterschiedliche Beurteilungen herauskommen. Aber ich habe bei den von mir angeschauten Nischen ganz gute Ergebnisse bekommen.

    Ein wirklich hilfreiches Tool.

  • Keyword-Recherche

    Nach der Einschränkung der Keyword-Analyse im Google AdWords Keyword Tool, sind die meisten Selbstständigen im Netz auf der Suche nach einer Alternative.

    Von der Funktion her bietet SeoHunter hier eine Alternative. Man kann nach Begriffen suchen und bekommt hunderte ähnliche Suchbegriffe mitsamt den genauen Suchvolumenangaben.

    Hier wieder ein Beispiel für den Begriff “fussball”:

    Keyword-Recherche

    Diese Begriffe kann man in eigene Listen übernehmen, um diese dann weiter zu nutzen.

    Allerdings fehlen weitere Angaben, wie z.B. AdWords-Kosten oder saisonale Suchverläufe. Damit ist es kein 100% Ersatz für das Google-Keyword-Tool.

  • Backlinkanalyse

    Worum es hier geht ist relativ einfach zu erraten. Man gibt eine URL ein und dann spuckt einem das Tool Backlinks dieser Website aus.

    Das ist unter anderem nützlich, um den eigenen Backlinkaufbau voranzutreiben. Man kann sich auf diese Weise Ideen für das Setzen von Backlinks holen oder auch interessante Ideen für Kooperationsmöglichkeiten finden.

    Über den Umfang der gefundenen Backlinks kann ich natürlich nicht so viel sagen. In der Regel haben Dritt-Tools natürlich nicht so umfangreiche Daten wie Google selbst. Aber es ist dennoch hilfreich.

  • Domainabfrage

    Wer heute eine Domain mit einem bestimmten Begriff haben möchte, wird häufiger auf das Problem stoßen, dass schon viele Domains weg sind.

    Dieses Modul hilft dabei freie Domains zu finden. Man gibt das gewünschte Keyword ein und kann zudem noch Zusätze definieren, wie z.B. “kaufen”, “vergleich” oder ähnliche. Danach startet man die Suche.

    Das Tool prüft dann, ob es passende freie Domains (mit unterschiedlichen Domainendungen) gibt und listet diese auf.

  • Seiten-Optimierung

    Sehr interessant finde ich dieses Modul. Dieses hilft bei der Optimierung der eigenen Website, in dem es diverse Faktoren auflistet.

    Allerdings ist es insgesamt nicht mehr als eine umfangreiche Checkliste. Das ist zwar nützlich, aber ich hätte mir noch ein paar Analysen gewünscht, die konkrete Probleme aufzeigen und was man machen kann.

    Als Checkliste für die verschiedenen Websitebereiche ist es dennoch ganz nützlich.

  • Gewinnprognose

    Zu guter Letzt gibt es noch ein Modul, mit dem man eine Gewinnprognose zu einem bestimmten Keyword erstellen kann.

    Dazu ermittelt das Tool das Suchvolumen. Man selbst gibt ein realistisches Ranking für das Hauptkeyword und zwei Longtail-Varianten ein. Schließlich gibt man noch den durchschnittlichen Produktpreis ein und wählt die passende Amazon-Kategorie.

    Das ergibt am Ende eine Prognose der monatlichen Einnahmen:

    Gewinnprognose

    Das ist ganz nett gemacht, aber es kann natürlich nur eine grobe Schätzung sein, da man weder die eigenen Rankings*, noch die Conversion Rate kennt. Zudem gibt es ja noch andere Einnahmequellen.

    Dennoch ist es interessant als erste Info für alle, die gar keine Vorstellungen vom finanziellen Potential einer Nische haben. Zudem kann man mit den Rankings und den Produktpreisen “herumspielen”. Das zeigt sehr gut, was möglich ist, wenn man z.B. etwas weiter vorn rankt.

WERBUNG
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org

Demo und Preis

Für einen Euro kann man das Tool 7 Tage testen und sich selbst einen Eindruck verschafffen.

Für die dauerhafte Nutzung muss man sich dann für einen von 3 Tarifen entscheiden. Für 17 Euro im Monat gibt es nur eine eingeschränkte Variante, die aber immerhin die Konkurrenz-Analyse beinhaltet.

Für 27 Euro im Monat gibt es alle Module, auch wenn bestimmte Funktionen (z.B. die Backlinkanalyse) gewisse Einschränkungen haben.

Für 47 Euro im Monat bekommt man zudem Zugriff auf Beta-Tools, die in der Entwicklung sind und eine Mitgliedschaft in einer geschlossenen Facebook-Gruppe.

Für professionelle Website-Entwickler sind 27 Euro im Monat sicher okay, für Einsteiger dagegen eher zu viel.

Fazit

Das Tool SeoHunter macht einen guten Eindruck. Die Konkurrenzanalyse ist gelungen und hilfreich. Auch die Backlinkanalyse ist hilfreich und die Gewinnprognose gibt zumindest einen ersten Eindruck vom Potential.

Dagegen ist das Keyword-Tool sicher ausbaufähig, genauso wie die Seiten-Optimierung. Beides ist in der aktuellen Form nur durchschnittlich nützlich.

Insgesamt also ein interessantes Tools, welches ich aber noch nicht uneingeschränkt empfehlen kann. Die Ansätze und Ideen sind aber gut, so dass ich hoffe, dass das Tool noch weiter ausgebaut wird.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

19 Gedanken zu „Konkurrenzanalyse, Keyword-Recherche und mehr – SEO-Tool SeoHunter vorgestellt“

  1. Scheint ein sehr hilfreiches Tool zu sein, vorallem die Backlinkanalyse ist echt praktisch! Ich selber benutze KWfinder und bin auch ziemlich zufrieden.

    Antworten
  2. Ich habe es mir, nachdem ich deinen Eintrag hier gelesen hatte, sofort geholt und näher angesehen. Bisher bin ich ziemlich beeindruckt, da ich gerade die Konkurrenz-Analyse so detailliert eigentlich nur von Market Samurai kenne. Das bezahlt man zwar nur einmal (was man hier mit 6-7 Monaten Gold-Mitglieschaft auch finanziert hätte), von der gesamten Optik ist es jedoch ein bisschen outdated. Beide Tools bieten zwar ähnliche Funktionen, aber SEOHunter gefällt mir bis jetzt im Ansatz schon besser. Auch die nützlichen Checklisten rund um den Nischenseitenaufbau halte ich für sehr wertvoll.

    Antworten
  3. Hört sich nach nem guten Tool an. Ich werde es die Tage auch mal testen und dann schauen, ob ich es weiter benutzen werde. Erst einmal vielen Dank für die Vorstellung des Tools!

    Beste Grüße,
    Nico

    Antworten
  4. Ich hatte SEOHunter bis vor 2 Wochen, und fand es zu Anfang trotz kleinerer Problem gut. Aber ich habe mich für SeCockpit ( secockpit.com/de/ ) entschieden, da die Daten meiner Meinung nach genauer sind, man zusätzlich unzählige Keywords bekommt und man auch die Konkurrenz wesentlich besser prüfen kann.

    Antworten
  5. Ich nutze aktuell SEOCockpit und bin ziemlich zufrieden. Ich werde mir SEOHunter mal genauer anschauen und mir selber ein Bild davon machen. Danke für den Tipp!

    Antworten
  6. Danke für den ausführlichen Artikel den SeoHunter kannte ich bis jetzt noch nicht.
    Da ich auf der suche nach so einen Tool bin, werde ich mir das genauer ansehen.
    Ich würde mich über weitere Artikel und grade in Bereich SEO sehr freuen.

    Antworten
  7. Hi Peer,

    Danke für den Tipp, das Design gefällt mir relativ gut.

    Backlinkanalyse & Konkurenzanalyse in einem Tool ist praktisch. Habe mal den Keywordfinder einen Monat ausprobiert. Der ist ähnlich wie SeoHunter, nur ohne Backlinkanalyse. Das hat mir da irgendwie gefehlt. Deshalb scheint mir das eine gute Alternative zu sein.

    Ich werde mir die 7 Tage mal ansehen.

    Grüße Domi

    Antworten
  8. Richtig cooles Tool. Als Nischen Neuling teste ich gerade das Sistrix Tool kostenlos, bin ganz zufrieden. Was hälst du davon? Allerdings finde ich es echt teuer, da schein SEO Hunter eine gute Alternative zu sein.
    Liebe Grüße
    Annika

    Antworten
  9. Das Tool scheint wirklich sehr interessant zu sein und hilft bestimmt auch vielen sehr gut dabei ihre Konkurrenz zu analysieren. Danke für den die Informationen, werde ich mir definitiv auch anschauen.

    Antworten
  10. Ich benutze SeoHunter nun seit circa einem Monat und bin mir nicht sicher ob ich es weiterhin soll. Auf der einen Seite ist es sehr hilfreich und nützlich, auf der anderen Seite hat es einfach zu viele “Fehler”.

    Es gibt kein Session-Login, sprich wenn man den Tab schließt darf man sich neu anmelden. Bei der Konkurrenzanalyse wird die Liste nicht automatisch aktualisiert sobald die Abfrage fertig ist.
    Und was nicht so wirklich verstehe, warum bei der Gewinnabfrage diese teilweise erst vorbereitet werden muss, wenn bereits eine Konkurrenzanalyse erfolgt ist. Das Suchvolumen ist ja bereits ermittelt…

    Antworten
  11. Danke für die Vorstellung des SEO Tools.

    Ich benutze gerade XOVI, möchte mich aber auch einmal nach Alternativen umsehen.

    Mal schauen, ob der SeoHunter diese Alternative wird.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar