11 Tipps für schnelle erste Google Rankings

11 Tipps für schnelle erste Google RankingsWer einen neuen Blog oder eine neue Website startet, möchte auch möglichst schnell erste Google Rankings für die ersten Artikel erreichen, denn das bringt vor allem die Besucher auf die eigene Website.

Doch wie lange dauert es überhaupt mit einer neuen Website und neuen Inhalten in Google gute Rankings zu erreichen und was kann man tun, damit das möglichst schnell geht?

Im Folgenden gebe ich 11 Tipps für schnelle erste Google Rankings.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Schnell zu den ersten Google Rankings

Werbung
Affiliate School Masterclass
10 € Rabatt mit Code affiliate-marketing-tipps

Ich habe erst kürzlich einen neuen Blog gestartet, den ich in meiner Blog-Start Artikelserie als Beispiel begleiten werde.

Dabei werde ich natürlich, wie immer, langfristig planen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, aber dennoch versuche ich dort auch schnell erste Google Rankings zu erreichen.

Wie ich dabei vorgehe, auf was ich achte und welche Tipps ich geben kann, um schnell die ersten Google Rankings zu bekommen, erläutere ich im Folgenden. Damit habe ich zum Beispiel gute Erfahrungen mit meiner Website videokamera-streaming-studio.de gemacht.

Dabei gehe ich davon aus, dass die neue Website bzw. der Blog technisch in Ordnung ist, ein gutes Hosting nutzt und schnelle Ladezeiten hat. Auch das Layout soll heutzutage selbstverständlich mobilfreundlich sein.

Wie lange dauert es, bis die ersten Google Rankings kommen?

Bevor ich zu den 11 Tipps komme, möchte ich noch kurz darauf eingehen, was ich unter guten Google Rankings verstehe und wie lange das normalerweise dauert.

Gute Google Rankings sind in meinen Augen nur Top 10 Platzierungen. Die allermeisten Nutzer schauen gar nicht auf die zweite Google Suchergebnisseite und auch unter den ersten 10 Plätzen ist die Klickrate sehr unterschiedlich. Wobei die Klickrate mittlerweile nicht mehr nur von der Position in Google abhängig ist.

Dennoch muss man sagen, dass neue Websites und damit deren erste Inhalte heutzutage oft 3 bis 6 Monate benötigen, um überhaupt halbwegs gut zu ranken. 6 bis 9 Monate sind es sogar (und teilweise länger), um stabile Google Rankings zu erzielen.

Ich merke das z.B. in der Nischenseiten-Challenge immer wieder, denn neue Nischenwebsites brauchen heute eigentlich länger als die Dauer der Challenge, um gut zu ranken.

Dass Google ältere Websites bzw. Inhalte bevorzugt, zeigt diese Auswertung. Hierfür wurden 2 Millionen Keywords analysiert und man fand heraus, dass die Positionen 10 bis 1 in Google im Schnitt immer älter waren. Während die Inhalte auf Position 10 z.B. im Schnitt 650 Tage (also nicht ganz 2 Jahre) alt waren, betrug das Alter der Inhalte auf Position 1 im Schnitt fast 950 Tage, also fast ein Jahr mehr.

Das sollte schon gut zeigen, dass es nicht selbstverständlich ist, dass man mit einem brandneuen Artikel schnell in den Top 10 landet (oder überhaupt zu ranken), aber es ist möglich.

WERBUNG
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
Viele Websites sind abmahngefährdet! Deine auch? Mit den 10 Premium-Generatoren von eRecht24 kannst du Datenschutzerklärung, Impressum, Cookie-Einwilligung und Co. zentral an einem Ort automatisch per Knopfdruck erstellen und aktualisieren. www.e-recht24.de
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator - Word- & Excel-Vorlage Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen (Word und Excel) enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de

11 Tipps für schnelle erste Google Rankings

Hier nun meine 11 Tipps, wie du mit neuen Inhalten schnell erste Google Rankings erreichen kannst.

  1. Das richtige Thema wählen

    Zu allererst ist es wichtig zu erkennen, dass man nicht mit jedem Thema schnell weit vorn in Google ranken kann. Da kann man die folgenden Maßnahmen so intensiv umsetzen wie man möchte, manche Themen dauern einfach länger.

    Deshalb sollte man als erstes gut überlegen, welches Thema man für die ersten Artikel nutzt, die schnell gute Google Rankings erzielen sollen. Hier gilt es eine Abwägung von Suchvolumen und Konkurrenz vorzunehmen.

    Mit dem kostenlosen SEO-Tool SERPBOT kann man zum Beispiel Keyword-Ideen zu einem Thema anzeigen lassen. Für jedes Keyword wird dann das monatliche Suchvolumen und die Konkurrenz in Google angezeigt.

    11 Tipps für schnelle erste Google Rankings

    Hier sind insbesondere Keywords interessant, die ein relativ hohes Suchvolumen haben (also viele Menschen, die danach im Monat suchen), aber eine relativ niedrige Konkurrenz (also wenige bzw. schwache andere schon vorhandene Suchergebnisse zu diesem Keyword). Der Diamant zeigt solche Keywords an.

    Oft ist das zum Beispiel für Longtail-Keywords der Fall, die ein gutes (wenn auch nicht besonders hohes) Suchvolumen und wenig Konkurrenz mitbringen. Generell ist es aber auch interessant ein Thema für den Artikel zu nutzen, welches das Potential für viele Longtail-Keywords bietet.

  2. Den besten Artikeltyp nutzen

    11 Tipps für schnelle erste Google RankingsManche Artikel-Typen kommen einfach besser an, als andere.

    Das merke ich immer wieder und deshalb habe ich schon mal hier im Blog 22 Artikel-Typen, die wirklich Besucher bringen vorgestellt.

    Darunter finden sich zum Beispiel Top Listen, die ich unter anderem in meinem Brettspiel-Blog einsetze und die nicht nur viele Aufrufe bekommen, sondern auch schnell gut ranken.

    Ebenfalls sehr interessant sind Schritt für Schritt Anleitungen, Praxisbeispiele und Vorschau-Artikel. Solche Artikel-Typen ranken einfach schneller, weil die Nutzer eher darauf klicken und diese eher verlinken.

    Solche Nutzersignale sind für schnelle erste Google Rankings sehr hilfreich.

    Mit welchen Artikel-Typen habt ihr in eurem Blog/eurer Website gute Erfahrungen gemacht?

    Ergebnis anschauen

  3. Tollen Artikel schreiben

    Das sollte eigentlich selbstverständlich sein, aber das ist es nicht. Wer mit einem neuen Artikel schnell gut ranken will, der muss einen tollen Artikel schreiben!

    Dazu gehört, dass dieser recht lang ist, also mindestens 1.000 Wörter enthält. Sicher gibt es auch kürzere Artikel, die gut ranken, aber tendenziell sind die Top-Artikel in Google recht lang.

    Auf jeden Fall sollte man die Konkurrenz analysieren und einen besseren Artikel veröffentlichen, als bisher in der Top 10 zum Hauptkeyword zu finden ist.

    Zu einem tollen Artikel gehören natürlich noch mehr Dinge. Aussagekräftige Zwischenüberschriften, Antworten auf häufige Fragen, keine Rechtschreibfehler und so weiter.

    Nehmt euch Zeit für euren Artikel und versucht den besten Artikel zu dem Thema zu schreiben, den es gibt.

  4. Bilder und Video nutzen

    Das gehört streng genommen natürlich auch zum Punkt “Toller Artikel”, aber es ist so wichtig, dass ich es hier extra erwähne.

    Gute Inhalte, die schnell in Google ranken, benötigen heute mehr als nur Text. Bilder, Fotos, Grafiken, Videos und mehr sollte man, wenn möglich, mit einbauen.

    Auf diese Weise hat nicht nur Google mehr zum Analysieren, auch die Leser werden besser abgeholt. Manch einer schaut sich z.B. lieber ein Video an. Anderen hilft wiederum eine erklärende Grafik, um die Textausführungen besser zu verstehen.

    Deshalb sollte man heute keinen Artikel mehr veröffentlichen, ohne passende, hilfreiche und weiterführende visuelle Inhalte.

  5. Onpage-SEO

    Ohne SEO geht in Google einfach vieles deutlich langsamer voran. Natürlich kann man gut ranken, ohne sich mit der Suchmaschinenoptimierung zu beschäftigen, aber Google ist noch lange nicht soweit, dass die Suchmaschine von ganz allein die Text-Qualität beurteilen kann. Noch immer nutzt Google eine Menge einzelner SEO-Faktoren, um Inhalte einzuschätzen.

    So sollte man die Hauptkeywords häufiger im Text nutzen und vor allem weit vorn im Artikel diese stehen haben. Auch Synonyme (Stichwort LSI) sind wichtig.

    Die schon erwähnten Zwischenüberschriften gehören zu einer guten Artikelstruktur dazu, ebenso wie externe Links. Davor scheuen ja viele Website-Betreiber zurück, gerade neue, denn sie denken, dass sie durch Links auf fremde Websites Leser verlieren. Diese verliert ihr sowieso, aber Google (und auch die Leser) wissen es zu schätzen, wenn man passende Inhalte im Web verlinkt.

    Mit einem SEO-Plugin, wie etwa Yoast SEO, kann man die Onpage-SEO Faktoren besser optimieren.

    11 Tipps für schnelle erste Google Rankings

  6. Titel und Beschreibung optimieren

    Ganz wichtig sind heute immer noch die Meta-Angaben Title und Description. Nicht weil Google diese 1:1 übernimmt, sondern weil diese die Klickrate in den Google Suchergebnissen stark beeinflussen.

    11 Tipps für schnelle erste Google Rankings

    Die Klickrate (CTR) ist heute ein wichtiger Ranking Faktor und wenn der Titel und die Beschreibung interessant sind und für Aufmerksamkeit sorgen, dann kann man mehr Klicks bekommen, als die Konkurrenz, selbst wenn diese aktuell vor einem rankt.

    Natürlich muss das wichtigste Keyword des Artikels in Titel und Beschreibung drin sein, am besten vorn.

  7. Interne Links aufbauen

    Ein ganz wichtiger Teil der Optimierungen für schnelle erste Google Rankings ist die interne Verlinkung. Das bedeutet, dass man von anderen bereits bestehenden Artikeln und Seiten der eigene Website auf den neuen Inhalt verlinkt.

    11 Tipps für schnelle erste Google Rankings

    Natürlich sollte man dabei schauen, dass man thematisch passend verlinkt, aber dann können solche internen Links sehr dabei helfen schneller zu ranken. Zumal Google den neuen Artikel so auch scheller findet.

    Umgekehrt sollte man vom neuen Artikel aber auch bestehende Inhalte der eigenen Website verlinken.

  8. URL-Länge

    Die Länge der URL mag nicht das wichtigste Kriterium für schnelle Google Rankings sein, aber es ist nicht unwichtig. SEOs haben festgestellt, dass tendenziell kürzere URLs besser ranken.

    Statt also eine URL wie diese hier zu nutzen:

    https://www.selbstaendig-im-netz.de/seo/11-tipps-wie-du-schnell-erste-google-rankings-mit-neuen-inhalten-erzielen kannst

    sollte man lieber eine kürzere URL nutzen, die nur wenige wichtige Keywords enthält:

    https://www.selbstaendig-im-netz.de/seo/schnelle-erste-google-rankings

    Übrigens Vorsicht bei der nachträglichen Änderung von URLs auf der eigenen Website. Das kann aus SEO-Sicht große Probleme mit sich bringen. Hier ein paar Tipps für die Permalink-Anpassung.

  9. Eigene Backlinks setzen

    Neue Inhalte bekommen gerade bei neuen Websites nur selten von allein erste Backlinks. Deshalb ist es wichtig selber tätig zu werden und eigene Backlinks zu setzen.

    11 Tipps für schnelle erste Google Rankings

    Das kann man zum einen auf anderen eigenen Websites und Online-Profilen tun. Wenn man also zum Beispiel schon Websites oder Blogs hat, dann ist es sehr einfach dort den einen oder andere Link zu setzen. Ähnlich sieht es bei Profilen auf Facebook, Twitter, in Foren und so weiter aus.

    Aber auch abseits eigener Websites kann man einfache und schnelle Backlinks aufbauen. Dazu habe ich eine Liste mit mehr als 50 Backlink-Quellen erstellt. Generell gibt es einige Inhalte, die einen sehr guten Linkbait darstellen.

    Weitere Offpage-SEO Tipps habe ich ebenfalls schon ausführlich vorgestellt.

    Wer die Zeit nicht hat oder sich die Arbeit nicht machen will, kann natürlich auch den einen oder anderen Link kaufen.

  10. Kontakte nutzen

    Persönliche Kontakte sind ebenfalls sehr hilfreich dabei schnell erste Google Rankings zu bekommen. So habe ich bei meinen neuen Websites jeweils einige Kontakte angeschrieben und mit diesen über Backlinks gesprochen. Viele waren bereit den einen oder anderen Backlink an passender Stelle einzubauen, was schon mal sehr hilft.

    Wie man solche Kontakte aufbaut, habe ich bereits beschrieben.

    Man sollte dabei aber nicht zu häufig “betteln” und im Idealfall erstmal selbst den anderen helfen. Dann sind diese viel eher bereit ebenfalls zu helfen.

  11. Promoten

    Zu guter Letzt gilt es die neuen Inhalte zu promoten und alles für schnelle erste Google Rankings zu tun. Na gut, fast alles. :-)

    Social Media Plattformen, wie Facebook oder Twitter, eignen sich sehr gut dazu eigene neue Inhalte zu promoten.

    Ein eigener Newsletter, wenn man sowas bereits hat, ist ebenfalls eine gute Möglichkeit die Zielgruppe auf die neuen Inhalte aufmerksam zu machen.

    Eine andere Möglichkeit ist ein Gewinnspiel, welches oft sehr gut ankommt und eine sehr gute Möglichkeit ist mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

    Auf jeden Fall sollte man aktiv werden und die eigenen Inhalte auf jede erdenkliche Art bewerben, um schnell erste Google Rankings zu erzielen.

Geduld und Ausdauer für gute Google Rankings

Das waren nun also meine 11 Tipps für schnelle erste Google Rankings, die jeder Website-Betreiber und Blogger umsetzen kann.

Je mehr Tipps man von meiner Liste nutzt, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit Erfolg zu haben und schneller weiter vorn zu ranken.

Allerdings gibt es keine Garantie und über Nach wird das schon mal gar nichts werden. Man braucht Geduld und Ausdauer für gute Google Rankings.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Erreichen der ersten Google Rankings und welche Tipps könnt ihr geben?

Geld verdienen mit eigenem eBook

3 Gedanken zu „11 Tipps für schnelle erste Google Rankings“

  1. Hallo Peer, du hast ja schon einiges zu dem Thema geschrieben, trotzdem ist es immer wieder gut, an das eine oder andere erinnert zu werden. Es gibt ja soooo viele Möglichkeiten, Rankings zu beeinflussen und das nicht nur positiv, wie ich selber feststellen musste.

    Meine erste Homepage figurenfan.de habe ich ohne irgendwelche SEO Kenntnisse einfach so beschrieben, wie es mir gerade einfiel. Ein Glück war das Thema Figuren eine ganz gute Nische und so habe ich nach etwa 3 Monaten sehen können, wie die Seite bei Google immer sichtbarer wurde und einige gute Keywords stärker gefragt wurden und in den Rankings stiegen. Diese habe ich dann nochmals im Text verstärkt. (ohne SEO Kenntnisse damals). Das gab der Seite nochmals einen Schub. So funktionierte das bis zur Mitte diesen Jahres schon sehr gut. Durch die Challenge und durch das neueste Google-Update auf Schnelligkeit motiviert, habe ich die Seite von allem überflüssigen Ballast befreit und so erstmals richtig mit SEO bearbeitet. Dadurch rutschte die Seite erst mal kräftig ab. Falsche Keywords gewählt?. Nicht wirklich. Aber vielleicht die Konzentration auf ein Hauptkeyword, was natürlich erst wieder von Google effektiver bewertet werden will? Also warten. Mittlerweile rankt die Seite wieder besser, obwohl ich weniger dafür arbeite. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

    Im Gegensatz dazu habe ich die Schwesterseite gartendekofan.de (natürlich auch mit Figuren) direkt mit SEO Bearbeitung Anfang des Jahres gestartet und sie lief direkt ab dem ersten Monat bei Google steil hoch. Bereits im ersten Monat gab es Umsätze bei Amazon und bis heute ist bei relativ wenig persönlichem Einsatz die Seite sehr stabil und gefragt und liefert kontinuierlich Umsätze durch A…Affiliate Marketing.

    So möchte ich hier als Fazit nur festhalten, dass eine SEO nicht unbedingt direkt zu Erfolgen führt und bei falscher Bearbeitung oder schlechten Keywords (oder mit zu viel Konkurrenz) die Seite auch regelrecht abstürzen kann. In jedem Fall braucht es heute länger, wird oft ein Geduldsspiel und Nacharbeit immer wieder notwendig. Never change a running System.

    Antworten
  2. Hallo Peer, toller Beitrag. Sehr informativ und einfach geschrieben.
    Zu deinem Punkt 3 “Tollen Artikel schreiben” möchte ich noch hinzufügen, dass der Artikel auch einen Mehrwert für den Leser enthalten sollte. Lange Texte, tolle Keywords, Zwischenüberschriften usw. ja defintiv, ist durchaus sehr wichtig. Bringt er dem Leser aber kein Nutzen wird er auf dauer auch nicht ranken.
    Viele Grüße!

    Antworten
  3. Das ist natürlich ein Super Artikel und genau mit dieser Thematik beschäftige ich mich.
    Du sagst hier :”Gute Google Rankings sind in meinen Augen nur Top 10 Platzierungen.“
    Es kommt aber auch darauf an, was genau man verfolgt, wenn man überlegt wie viele Anzeigen allein
    unter den ersten zehn Platzierungen sind, plus die richtig großen Seiten ist die Chance für ein “Blogger”
    schon minimal, es sei denn es geht um ein kurzes Nischenthema.

    Ich hatte auch häufiger gelesen (laut Google) das es überhaupt nicht mehr auf die Textlänge ankommt, da Google hier selbst ein Eigentor geschossen hat , sucht man zu ein Thema etwas kommen häufig super lange Texte, die um den heißen Brei herum schreiben , eine riesengroße Anleitung und alle Leser sind genervt, bis es dann zum eigentlichen Thema geht. So hat laut Google kurze Texte mit nur 300 Wörtern die aber den Kern treffen keine schlechteren Chancen also “Dieser Art von Spam “

    Antworten

Schreibe einen Kommentar