Suchmaschinenoptimierung heute und wie SEO Tools dabei helfen können

Suchmaschinenoptimierung heute und wie SEO Tools dabei helfen könnenIch bin kein großer SEO-Fan und verbringe meine Zeit lieber mit dem Schreiben von neuen Artikeln.

Doch die Suchmaschinenoptimierung ist noch immer wichtig für den Erfolg einer Website oder eines Blogs und deshalb nutze ich SEO-Tools wie SISTRIX.

Im Folgenden steht mir Hanns Kronenberg von SISTRIX Rede und Antwort. Darin geht es um die Suchmaschinenoptimierung heute und wie professionelle SEO Tools dabei konkret helfen können.

Zudem gibt es praktische SEO-Tipps.

Guten Tag. Bitte stellen Sie sich meinen Lesern vor.

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Mein Name ist Hanns Kronenberg. Seit 2011 bin ich Head of Marketing bei SISTRIX in Bonn.

Nach meinem BWL-Studium in Münster mit den Schwerpunkten Marketing und Statistik habe ich einige Jahre Marketing für TV-Plattformen gemacht, bevor ich in den Internet-Bereich gewechselt bin.

Wie sind Sie zur Suchmaschinenoptimierung gekommen und was fasziniert Sie daran?

Mit Suchmaschinen befass ich mich schon seit 17 Jahren. Damals haben wir bei Tomorrow Focus in München an der semantischen Suchmaschine Netguide gearbeitet und dort Verhandlungen über eine Partnerschaft mit Google, dem damals neuen Star am Suchmaschinen-Himmel, geführt.

Ab dem Zeitpunkt hat es mich dann auch interessiert wie man auf die vorderen Plätze in den Suchergebnissen gelangt. Das funktionierte dann so gut, dass die private Website meiner Mutter, die ein paar Gedichte geschrieben hat, über eine halbe Million Besucher pro Monat von Google bekam. Spätestens da hatte ich Blut geleckt.

Es gibt einfach keinen größeren Marktplatz auf der Welt als Google. Als Marketing-Mensch muss man einfach fasziniert von der Möglichkeit sein, kostenlos so viele Besucher über einen Kanal zu bekommen. Ansonsten hat man seinen Beruf verfehlt.

WERBUNG
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org

Wie entstand die Idee für SISTRIX und was genau bieten Sie da an?

SISTRIX bietet mit der SISTRIX Toolbox das wohl beliebteste SEO Tool im deutschsprachigen Raum an. Dabei war die Toolbox eigentlich gar nicht als Produkt gedacht.

SISTRIX ist der Spitzname von Johannes Beus, dem Firmengründer. Unter dem Namen bot er seit 2004 SEO-Beratung an. Die dafür notwendigen Kennzahlen und Daten fehlten jedoch und wurden von keinem Tool angeboten. Johannes Beus hat sie kurzerhand selber erhoben und mit einem intuitiven Interface ausgestattet: Als Freunde und Bekannte das Tool sahen, wollten sie es auch unbedingt haben.

2008 kam schließlich die erste Version der auf den Namen SISTRIX Toolbox getauften Software auf den Markt. Inzwischen nutzen die meisten SEO-Agenturen, Berater und Inhouse-SEOs die Toolbox. Um mit seinen Kunden nicht im Wettbewerb zu stehen, bietet SISTRIX seit Jahren keine SEO-Beratung mehr an und ist auch nicht an SEO-Agenturen beteiligt.

Das ermöglicht uns eine objektive Marktbeobachtung und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Nutzern. Wir wollen nicht, dass unsere Nutzer Angst haben, dass wir ihre Wettbewerber beraten oder ihnen Kunden abwerben. Das ist uns sehr wichtig und die Grundlage für die gute Zusammenarbeit.

Was unterscheidet SISTRIX von anderen SEO-Tools? Was sind die Besonderheiten?

SISTRIX hat den Sichtbarkeitsindex erfunden. Man kann das wie einen Marktanteil einer Website bei Google verstehen und die Daten liegen mit der kompletten historischen Entwicklung für jede Domain vor. SEO-Erfolg war jetzt plötzlich unkompliziert messbar. Entwicklungen wurden sichtbar und man konnte Websites miteinander vergleichen. Das hat die SEO-Welt verändert. Selbst in den USA schauen die Experten auf unsere Daten, wenn es ein neues Google-Update gegeben hat, um zu verstehen, was passiert ist.

Suchmaschinenoptimierung heute und wie SEO Tools dabei helfen können

Viele Tools haben natürlich versucht das zu kopieren. Es ist immer etwas unangenehm sich selbst zu loben. Daher überlasse ich lieber den Nutzern das Urteil. Das ist das einzige was zählt. In den letzten Jahren gab es in Deutschland 14 verschiedene Nutzer-Umfragen nach dem besten SEO Tool und immer nur einen Gewinner, die SISTRIX Toolbox. Sogar bei einer Umfrage eines Wettbewerbers stand SISTRIX in der Nutzerbewertung auf dem 1. Platz.

Die Gründe dafür sind auf ganz vielen verschiedenen Ebenen zu suchen wie Qualität der Daten, Benutzerfreundlichkeit, Support, Vertrauen, Innovation, ‘Preis-Leistungs-Verhältnis’ usw. Es ist schwer das an einigen wenigen Punkten festzumachen. Am Ende bewerten die Nutzer immer das Gesamtpaket. Wie sehr hilft mir ein Tool bei meiner Arbeit und wie gerne nutze ich es?

Wenn man es auf den Punkt bringen will, liegt der Unterschied wohl darin, dass wir die Bedürfnisse der Nutzer immer konsequent in den Mittelpunkt stellen. Eine langfristig gute Nutzererfahrung ist uns wichtiger als kurzfristige Profitmaximierung. So gibt es bei uns z.B. keine langen Vertragslaufzeiten. Die Toolbox kann man unkompliziert wie Netflix monatlich kündigen. Bei uns ist der Preis auch nicht Verhandlungssache, sondern jeder Nutzer zahlt für das gleiche Leistungspaket auch den gleichen Preis und wird fair behandelt. Der Rest ergibt sich dann von ganz alleine.

Wir ruhen uns allerdings keine Sekunde auf diesen Erfolgen aus und bauen die Leistung der Toolbox ständig aus, um immer wieder neue Maßstäbe zu setzen So haben wir z.B. als einziges Tool am Markt einen täglichen Sichtbarkeitsindex für jede Domain und einen Smartphone Sichtbarkeitsindex für alle unterstützten Länder. Obwohl die Leistung der Toolbox um ein Vielfaches gesteigert wurde, ist der Preis seit dem Start 2008 der gleiche geblieben.

Haben Sie ein Beispiel, wie man SISTRIX praktisch nutzen kann, um die eigene Website erfolgreicher zu machen?

Im Wesentlichen geht es darum Google und die Auswirkung von SEO-Maßnahmen transparent und verständlich zu machen. Nur wenn ich die Zusammenhänge verstehe, kann ich den Erfolg bei Google auch gezielt steuern.

In unserem Blog auf sistrix.de zeigen wir regelmäßig Fallstudien. Jede Woche verlieren Websites kleiner oder großer Unternehmen 50, 60, teilweise über 90 Prozent ihrer Sichtbarkeit bei Google und entsprechend auch Besucher. Dazu gehören bekannte Beispiele wir Apple, HRS, Greenpeace, sportschau.de, stuttgart.de usw.. Die Ursachen können sehr unterschiedlich sein. Es kann z.B. an technischen Problemen liegen, an schlechten Backlinks* oder einem Google Update.

Wie eine Diagnose bei einem Arzt zeigt die SISTRIX Toolbox anhand der Daten und Charts sehr einfach, was die möglichen Ursachen sind und welche Ursachen man ausschließen kann, so dass man gezielt entgegenwirken kann.

Technische Fehler kann man oft sehr schnell ausbügeln. Wenn man es zügig umsetzen kann, sieht man die Wirkung schon oft nach einer Woche. Langwieriger wird es, wenn die Probleme mit der Unternehmenskultur zusammenhängen. Wenn es im Unternehmen z.B. nicht die Kultur gibt mit der Website Mehrwert zu stiften, guten Content zu produzieren und sich Links zu verdienen. Das zu ändern ist wesentlich schwieriger. Aber auch dabei versuchen wir mit aussagekräftigen Daten und Wissen zu helfen.

Gleichzeitig kann man aber auch die Daten zu jedem anderen Domain und den Wettbewerber abrufen und so Best Practice Beispiele finden, die als Blaupause für den eigenen Erfolg dienen können.

Welche Rolle spielt nach Ihrer Meinung die Suchmaschinenoptimierung heute noch?

Für die meisten Websites sind Suchmaschinen die wichtigste Besucherquelle. Die Verbreitung von Smartphones hat zu noch mehr Suchanfragen geführt und der Markt wächst weiter. Erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung bedeutet daher oft den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg einer Website. Gute Rankings* zu wichtigen Keywords merkt man unmittelbar in seinem Geschäft. Daher ist SEO auch eine so große Branche geworden, weil man den Erfolg der Maßnahmen direkt feststellen kann.

Da SEO immer mehr Hand in Hand mit guter Website Usability und Mehrwert- Content geht, hilft SEO auch automatisch bessere Websites zu bauen, mit denen man sich einen echten Wettbewerbsvorteil aufbauen kann, der schwer aufzuholen ist.

Immer wieder hört man von Google Updates, die zu Ranking-Verlusten führen. Wie kann SISTRIX hier helfen?

Mit den Updates versucht Google die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern, was unter dem Strich auch ganz gut gelingt. Es werden Seiten aus den Top-Ergebnissen herausgefiltert, die eine schlechte Nutzererfahrung vermitteln, gegen die Google Qualitätsrichtlinien verstoßen und keinen echten Mehrwert bieten.

Wir haben alle offiziellen Google Updates in die Toolbox eingelegt und zeigen sie mit Ereignis-Pins an. Sie werden damit sichtbar. So kann man auf einen Blick erkennen, ob eine Website von einem Google Update betroffen ist und welches Update es war.

In unserer Wissensdatenbank erklären wir zudem die Updates. Ob es z.B. um Spamlinks ging, um die Content-Qualität oder um zu viel Werbung auf der Website. So kann man gezielt an der Verbesserung seiner Website arbeiten, um von Google wieder bessere Rankings zu bekommen.

Google Updates wirken aber nicht nur in eine Richtung. Wenn es Verlierer gibt, muss es auch immer Gewinner geben. Hat man seine Hausaufgaben gemacht und den Wettbewerb erfolgreich analysiert, steht man auf der Gewinnerseite und gewinnt Marktanteile von den Verlierern.

Wie wichtig sind Onpage- und Offpage-Maßnahmen in der heutigen Zeit?

Die grundlegenden Rankingfaktoren haben sich in den letzten Jahren gar nicht so stark verändert.

Onpage ist immer noch eine gute Informationsarchitektur die Grundlage. Einzelne Seiten müssen barrierefrei für Google richtig ausgezeichnet und intern verlinkt werden, damit die Suchmaschine die Inhalte verstehen kann. Besonders wichtig sind dabei immer noch Elemente wie Title, Description, Überschriften, Linktexte und Bildbeschreibungen.

Und nach wie vor sind externe Links sehr wichtig.

Was sich in den letzten Jahren vor allem geändert hat ist der Qualitätslevel, den Google erwartet. Auch die Wettbewerber stehen nicht still und setzen die Messlatte immer höher. Google stehen immer mehr Nutzersignale zu Verfügung, um die tatsächliche Qualität von Websites und von Links anhand des Nutzerverhaltens zu messen. Das lässt immer weniger Raum für Tricks und Spam. Echte Qualität wird immer stärker belohnt.

Die wichtigsten Rankingfaktoren 2017 haben wir Anfang des Jahres mit 16 der besten SEO-Experten aus Deutschland diskutiert. Dabei sind 20 Videos zu den einzelnen Themen entstanden, die man sich hier kostenlos anschauen kann.

Welche Unterstützung bieten Sie neuen SISTRIX-Nutzern?

Menschen sind sehr unterschiedlich und bevorzugen ganz unterschiedliche Formen der Unterstützung. Daher bieten wir unseren Nutzern eine breite Palette an Optionen an.

Das führt von einer persönlichen telefonischen Führung durch die Toolbox bis hin zu kostenlosen Tagesseminaren, die wir regelmäßig in Hamburg, Berlin, Bonn, Stuttgart und München anbieten.

Darüber hinaus bieten wir viele Hilfevideos und -Texte an. Und natürlich kann man immer unseren Support über verschiedene Kanäle kontaktieren.

Was planen Sie für die Zukunft für ihr Tool? Auf was kann man sich da freuen?

Fast jede Woche erhält die Toolbox neue Funktionen und Verbesserungen. Die aktuelle Version der Toolbox hat mittlerweile die Release-Nummer 70.000 überschritten. Das sind über 70.000 kleine und große Verbesserungen seit September 2013. Taten sagen mehr als Worte. Neue Features kündigt SISTRIX daher immer erst dann an, wenn sie für die Nutzer auch verfügbar sind.

Neben der ständigen Weiterentwicklung der Toolbox wird 2017 auch ein Schwerpunkt auf das Amazon SEO Tool von SISTRIX gelegt, dass sich derzeit noch in der Beta-Phase befindet.

Kann man SISTRIX auch erstmal kostenlos testen? Welche Kosten fallen für das Tool dann später an?

Die Toolbox kann man 14 Tage kostenlos ohne irgendeine Verpflichtung testen. Eine Kündigung am Ende der Testphase ist nicht notwendig. Der Test verwandelt sich nicht automatisch zu einem bezahlten Abo. Jeder hat also die Möglichkeit die Toolbox und unseren Support einmal ganz ohne Risiko auszuprobieren. Dazu muss man sich einfach nur kurz auf unserer Website anmelden.

Danach kann man sich dann für einzelne Module der Toolbox entscheiden. Die Preise gehen von 100 EUR pro Monat für 1 Modul bis maximal 400 EUR für alle 6 Module.

Für kleine Websites und Blogs bieten wir mit SISTRIX Smart* zudem noch ein kostenloses SEO-Tool an, damit diese Websites auch mit professionellen Daten arbeiten können.

Zum Schluss würde ich mich über ihre wichtigsten SEO Tipps für angehende Blogger freuen.

Neben den SEO-Basics sollte man sich als Blogger einmal anschauen, wie z.B. Shops ihre Website aufbauen. Typischerweise gibt es dort eine Startseite, Kategorieseiten wie z.B. „Hockeyschläger“, Unterkategorien wie „adidas Hockeyschläger“ und Produkt-Detailseiten wie z.B. „adidas Carbonbraid 2.0 Outdoor Hockeyschläger 2017“. Die Kategorie-Seiten haben für die Nutzer und für die Suchmaschinenoptimierung eine sehr wichtige Funktion.

Häufig suchen die Nutzer erst einmal nach dem Kategorienamen wie eben „adidas Hockeyschläger“ und nicht nach dem konkreten Produktnamen, weil sie ihn vielleicht gar nicht kennen oder erst einmal eine Übersicht erhalten wollen. Detailseiten sind daher oft keine guten Treffer für viele Suchanfragen. Die Kategorieseiten spielen meistens eine sehr wichtige Rolle für den Traffic.

Journalistisch geprägten Seiten, zu denen auch die meisten Blogs gehören, fehlt oft ein Äquivalent zu diesen Kategorieseiten. Sie systematisieren ihre Inhalte nach Datum oder irgendwelchen sehr allgemeinen Kategorien wie News oder Technik. Das sind aber nicht die Kategorien, in denen Nutzer bei ihrer Suche denken.

Sie geben Stichwörter in die Suchmaschine ein wie z.B. „Buchführung“ oder „E-Book verkaufen“. Ein Blog sollte dann eine passende Seite haben, die eine umfassende Übersicht bietet, was für Inhalte er zu diesem Thema anzubieten hat. Und diese Seite muss intern natürlich konsequent mit dem Stichwort verlinkt werden, damit die Suchmaschine erkennt, dass das die beste Antwort der Website ist.

Der Inhalt eines einzelnen Blogposts, der nicht regelmäßig aktualisiert wird, ist thematisch und zeitlich oft zu spitz, um dauerhaft eine gute Antwort auf eine Suchanfrage zu sein. Das führt dann nicht zu stabilen Rankings für wichtige Keywords.

Die Lösung sind journalistische Äquivalent zu Kategorieseiten, welche sich an den dem Suchverhalten und den Stichwörtern der Nutzer orientieren und aktuell gehalten werden. Was bei Shops eine Selbstverständlichkeit ist, ohne den man sich einen Shop gar nicht vorstellen kann, sollte auch bei Blogs berücksichtigt werden, damit Nutzer eine gute und aktuelle Übersicht über die Inhalte erlangen.

Tag-Seiten gehen grundsätzlich in diese Richtung, sind aber meist nicht konsequent, mit zu wenig Liebe umgesetzt und schlecht gepflegt. Um eine Vorstellung von einer gut umgesetzten Seite zu bekommen, kann man sich z.B. einmal diese URL oder diese ansehen.

Danke für das Interview

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

7 Gedanken zu „Suchmaschinenoptimierung heute und wie SEO Tools dabei helfen können“

  1. Sistrix bietet viele Möglichkeiten auch als Anfänger.
    Ohne gut programmierte Website und SEO ist es sehr schwer im Google Ranking hoch zu kommen. Wer sich mit SEO beschäftigt, wird an Sistrix nicht vorbeikommen.

    Antworten
  2. Es gibt ein paar gute und nutliche Tools die dabei helfen können noch schneller an die verschiedene Informationen und Daten zu kommen. Ich selbst nutze auch Sistrix. Es ist jedoch das Wissen und die Erfahrung die wichtigsten Kriterien für erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

    Antworten
  3. Hey Peer,

    besten Dank für dieses interessante Interview. Ich werde mir SISTRIX in jedem Fall mal merken. Viel interessanter finde ich allerdings die Experten-Videos, welche ich mir in nächster Zeit nach und nach mal zur Brust nehmen werde. Möglicherweise steckt da ja auch noch etwas Potential drin.
    Beste Grüße
    Schorsch

    Antworten
  4. Sistrix und der Sichtbarkeitsindex werten ja im Prinzip nur die Suchergebnisse für eine Liste von Suchbegriffen aus. Meiner Meinung nach sagt der Index damit nur aus, dass eine Seite für viele Suchbegriffe in den Suchergebnissen vorkommt.
    Habe ich eine Seite auf der ich ein sehr spezielles Thema, z.B. Königspudel behandle, dann kann ich im Sichtbarkeitsindex nicht weit kommen. Ich werde für Königspudel weit vorne im Ranking sein, aber bei Casino, Porno und Krediten gar nicht vorkommen.
    Die beste Sichtbarkeit haben Seiten, die kein spezielles Thema haben. Sobald es speziell wird ist die Zahl wertlos.
    Außerdem ist der Wert bei kleinen Seiten mit konkretem Thema fest bei 0,0 einzementiert. Solange man sich also nicht mit Tageszeitungen, oder Presseportalen messen will, ist der Index wenig bis garnicht hilfreich.
    Das sieht z.B. bei Xovi schon anders aus. Scheinbar haben die realistischere Keywordlisten….

    Antworten
  5. Reini hat durchaus Recht. Ich finde es kommt immer auf den Wettbewerb an, in dem man eine Seite bzw. Domain analysiert. Dennoch gibt der Sichtbarkeitsindex viele Anhaltspunkte für Analysen und eventuelle Google Updates. Wenn sich die Sichtbarkeit einer großen Seite mit hoher Sichtbarkeit verändert, lässt das auf eine Veränderung im Google Algorithmus schließen. Zudem kann man erste Keywords recherchieren und analysieren bei welchen Keywords sich ein Optimierung lohnt, weil diese schon recht gute Rankings aufweisen und ein besseres Erfolgspotential aufweisen. Insgesamt denke ich, dass die SISTRIX Tools eine gute Basis für die Analyse und Optimierung.

    Antworten
  6. Kann euch den SEOSENF.de Podcast empfehlen. Ist für Einsteiger wie mich eine gute Quelle. Wichtig ist, die Hausaufgaben zunächst zu machen. und gibt es einiges zu tun.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar