Google Authorship Ende? – Gründe und Auswirkungen der Bild-Entfernung

Google Authorship Änderungen - Gründe und Auswirkungen2011 wurde die Authorship-Verknüpfung von Google eingeführt, doch es dauerte ein wenig, bis diese auf breiterer Basis genutzt wurde.

Nun aber hat Google im Juni 2014 diese wieder teilweise rückgängig gemacht.

Warum Google das gemacht hat und welche Auswirkungen die Bild-Entfernung aus den Suchergebnissen hatte, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Zudem gehe ich der Frage nach, ob es in Zukunft noch Sinn macht, die Google Authorship-Verknüpfung zu nutzen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Google Authorship Änderungen

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Die Google Authorship-Kennzeichnung ermöglicht es Urhebern ihre Texte zu kennzeichnen.

Auf diese Weise soll es für Google (und die Leser) nicht nur klar werden, welcher Autor hinter welchem Beitrag steckt, sondern auch wo ein Autor überall publiziert. An sich eine gute Entwicklung, da damit nicht mehr die Website selbst im Vordergrund steht, sondern der Autor.

Doch im Juni diesen Jahres hat Google recht überraschend die Autoren-Bilder aus den Suchergebnissen entfernt. So ganz stimmt das allerdings nicht, da bei Google+ Beiträgen die Bilder noch da sind, aber bei allen externen URLs wurden sie entfernt.

Aktuell steht nur noch der nur noch Name des Autors bei einem Artikel (inkl. Google+ Link), wenn man diese Kennzeichnung nutzt.

Eine weitere Änderung gab es in den Google Webmaster Tools. Dort gab es Statistiken bzgl. der Autoren. Auch diese wurden entfernt.

Hat Google der Authorship-Kennzeichnung damit den Todesstoß versetzt?

Gründe für die Änderungen

Viele sind der Meinung, dass dies ein Schritt hin zur Einstellung von Google+ ist. Ich sehe das nicht so. Google+ ist mittlerweile recht erfolgreich und wohl das zweitgrößte Social Network der Welt. Warum sollte Google dieses einstellen?

Es wird sicher Änderungen und Neuerungen geben, aber ich gehe nicht davon aus, dass Google+ eingestellt wird.

Hier ein paar Gründe, warum die Autorenbilder aus den Suchergebnissen verschwunden sein könnten:

  • Googles Begründung
    Eine offizielle Aussage von Google gibt es dazu.

    Demnach hat es nach Google Angaben keinen Unterschied gemacht, ob die Bilder angezeigt wurden oder nicht. Deshalb hat man sich dafür entschieden, die Suchergebnisse wieder etwas zu bereinigen. Das soll auch und gerade bei der mobilen Ansicht für mehr Übersichtlichkeit sorgen.

    Grundsätzlich ist die Erklärung durchaus nachvollziehbar. Wir haben keine Statistiken über die Klickzahlen, aber Google versucht seit jeher seine Suchergebnisse relativ einfach und übersichtlich zu halten und da muss dann eben manchmal auch wieder was rausfliegen.

  • Ablenkung von Werbung
    Dennoch halte ich andere Gründe für wahrscheinlicher. So hat ein AdWords-Experte die Statistiken ausgewertet und festgestellt, dass die Klickrate bei AdWords-Anzeigen nach der Löschung der Autorenbilder deutlich gestiegen ist.

    Und da Google primär von AdWords-Anzeigen lebt, ist es sehr wahrscheinlich, dass man bei Google bewusst die Aufmerksamkeit der Nutzer wieder stärker auf die Anzeigen lenken wollte.

    Die bunten Autorenbilder haben die Leser wohl zu stark abgelenkt. So viel zu Googles Aussage, dass man immer zuerst an die Nutzer denkt.

  • Manipulation
    Ich kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass die Autoren-Kennzeichnung massiv missbraucht wurde. In letzter Zeit wird ja sehr intensiv über Computer-Texte und automatische News-Erstellung diskutiert.

    Leider setzen wohl immer mehr Anbieter auf computergenerierte Texte und nicht mehr auf menschliche Autoren. Und genau hier denke ich, dass oft dennoch eine Autorenkennzeichnung erfolgte, obwohl die Texte wohl gar nicht von einem menschlichen Autoren stammten.

    Von der Masche Texte zu klauen und diese dann für die eigenen auszugeben will ich hier erst gar nicht anfangen.

  • Nicht bei allen Nutzern gut angekommen
    Zu guter Letzt kann ich mir zudem gut vorstellen, dass die Autorenbilder bei vielen Nutzern nicht gut angekommen sind.

    An sich wurde die Kennzeichnung zwar überwiegend gut aufgenommen, wie man an der folgenden Umfrage sehen kann, die ich vor längerer Zeit durchgeführt habe:

    Was haltet ihr vom Google AuthorRank?

    • Ich finde es gut, dass die Autoren wichtiger werden. (55%, 74 Stimmen)
    • An sich gut, aber ich will mich nicht an Google+ binden. (25%, 33 Stimmen)
    • Das ist keine gute Entwicklung. (13%, 17 Stimmen)
    • Mir ist es egal. (7%, 10 Stimmen)

    Teilnehmerzahl: 134 (1 Stimmen)

    Dennoch gab es wohl auch viele Nutzer, die davon genervt waren. Das hat zudem sicher zugenommen, je mehr Bilder in den SERPs zu sehen waren.

Was am Ende auch der wirkliche Grund war, Google hat die Autorenbilder herausgenommen und nur noch die Namen der Autoren drin gelassen.

Letzteres ist für mich aber ein wichtiger Hinweis darauf, dass die Authorship-Kennzeichnung weiterhin bestehen bleibt.

WERBUNG
100 % mehr Besucher für deine Website! SEO Coach und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber bietet über 15 Jahre SEO Know-how. In seinem Online-Kurs verspricht er 100% mehr Besucher. Spare 50 € mit dem Code SIN50 seo-kurs.de

Auswirkungen der Änderung

Es ist für mich schwer messbar, ob die Entfernung des Autorenbildes eine Auswirkung gehabt hat. Nur Google kennt die genauen Klickraten in den Suchergebnissen.

Auf moz.com hat man jedoch etwas genauer die Veränderungen analysiert und festgestellt, dass die Entfernung der Autoren-Bilder gar keine wirkliche Auswirkung hatte. Im Gegenteil, der sommerbedingte Rückgang traf Authorship-Artikel weniger hart als Artikel, die keine Autoren-Kennzeichnung haben.

(Mal abgesehen davon konnte man bei moz.com eine deutlich gestiegene Anzeige von Video-Thumbnails in den Suchergebnissen feststellen. Das ist interessant, aber auch ein anderes Thema.)

Meine Besucherzahlen sehen in diesem Sommer besser aus denn je. Ich konnte im Juli einen neuen Besucherrekord aufstellen und auch im August sieht es sehr gut aus. Von der Sommerflaut, die es sonst immer gab, ist diesmal nichts zu spüren. Jegliche Verbindung mit den Autorenbildern wäre aber reine Spekulation.

Immerhin gab es Analysen die nahelegten, dass die Autorenbilder sehr wohl wahrgenommen wurden. Allerdings gab es am Ende relativ viele Autoren-Bilder in den SERPs, so dass es dann wohl wieder ausgeglichen war.

Und da die jetzigen Rankings insgesamt ziemlich gleich aussehen zu denen mit Bildern, kann man wohl den Schluss ziehen, dass die Position in den SERPs nun wieder etwas wichtiger geworden ist. Ohne Bilder klicken die meisten Nutzer dann wohl doch wieder auf die ersten Suchergebnisse.

Und man kann davon ausgehen, dass die Optimierung von Titel und Description (beides wird in den Suchergebnissen angezeigt) nun auch wieder etwas wichtiger geworden ist.

Da es das Autoren-Bild bei den Google+ Einträgen noch gibt, sollte man sich mit Google+ wohl auch noch etwas intensiver beschäftigen.

Sollte man Google Authorship weiterhin nutzen?

Da es wenig fundierte Aussagen über die genauen Auswirkungen gibt, ist das schwer zu sagen. Ich werde die Google Autoren-Kennzeichnung aber mit Sicherheit weiter nutzen.

Ich halte den grundsätzlichen Ansatz, den Autor über die Website zu stellen, für sehr gut und den richtigen Weg. Gerade auch in Hinblick auf die Entwicklungen hinsichtlich automatisch generierter Inhalte etc..

Zudem steigert es sicher das Vertrauen bei Google und das kann man immer gut gebrauchen.

Abseits von Google ist der Aufbau einer Reputation gerade für Blogger wichtig. Die Anzeige des Namens sorgt zum Beispiel dafür.

Und falls die ganze Autorenkennzeichnung doch mal ganz eingestellt werden sollte, hat man es zumindest versucht. Nachteile sehe ich jedenfalls nicht.

Fazit

Google probiert neue Sachen aus, ändert Dinge und stellt auch immer wieder Produkte ein, mit denen man nicht zufrieden ist.

Deshalb ist es ganz normal, dass es auch Änderungen an Google Authorship gibt. Ich werde diese Kennzeichnung weiterhin nutzen und bin gespannt, wie sich diese in Zukunft entwickeln wird.

UPDATE:
Nun wurden auch die Namen entfernt und Google hat offiziell bekannt gegeben, dass Google Authorship eingestellt wurde.

Eure Meinung

Mich würde eure Meinung zu den Änderungen interessieren. Natürlich könnt ihr auch gern einen Kommentar hinterlassen.

Was haltet ihr vom Ende der Google Authorship?

  • Schade, ich fand es gut. (41%, 57 Stimmen)
  • Endlich ist der Blödsinn vorbei. (38%, 53 Stimmen)
  • Ist mir egal. (21%, 29 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 139 (1 Stimmen)

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

17 Gedanken zu „Google Authorship Ende? – Gründe und Auswirkungen der Bild-Entfernung“

  1. Hi,

    schöne Zusammenfassung des aktuellen Stands der Dinge. Meiner Meinung nach ist es so, dass Google niemals vorhatte, die Autorenbilder auf Dauer in den SERPs zu belassen. Laut dem zitierten Artikel von MOZ ist es so, dass sich die User von den Gesichtern in der Suche teilweise haben ablenken lassen. Das kann Google auf Dauer nicht gewollt haben.

    Fragt sich wiedermal nur, warum der ganze Kram?

    Grüße

    Gretus

    Antworten
  2. Hallo Peer,
    toller Artikel. Ich hatte mich schon gefragt, ob jemand mal die Auswirkung der Änderungen auswertet. Vielen Dank für die Zusammenstellung der verschiedenen Informationen.
    LG, Stefan

    Antworten
  3. Ich persönlich fand es sehr schade, als die Autoren Bilder plötzlich entfernt wurden.
    Selbst hatte ich Sie damals erst seit kurzer Zeit benutzt und hatte das Gefühl dadurch mehr Klicks zu bekommen. Vor allem bei Keywords die nicht ganz oben sind denke ich, konnte man mehr Klicks generieren. Ein Keyword auf Rang 10 mit einem Autorenbild generierte vielleicht sogar mehr Klicks als die Rang 6-9 Einträge darüber ohne Autorenbild.

    Antworten
  4. Ich finde es schade, dass die Autorenbilder aus den SERPS entfernt wurden. Allerdings halte ich es für etwas verfrüht, über ein Ende des Authorships zu spekulieren. Da wird meines Erachtens nach derzeit vieles vermischt. Alle Enttwicklungen die Google in den letzten Jahren eingeführt hat, deuten schließlich in die Rchtung, dass der Autor immer wichtiger wird. Und das ist ja auch, wie du auch schreibst, sehr vernünftig.

    Antworten
  5. “Gefühlt” hat mir das Autorenbild etwas mehr Traffic gebracht. Allerdings muss man auch eingestehen, dass die Autorenbilder gegen Ende schon fast inflationär genutzt wurden. Dennoch halte ich die Begründung “Ablenkung von Werbung” für die wahrscheinlichste. Google denkt nämlich zunächst einmal an Google – dann lange an nichts – und dann an den User… ;-)

    Antworten
  6. Hallo Peer,
    in meinen Augen wird viel zuviel Wind um die Autorenbilder gemacht.
    Es ist ein gutes Beispiel wie im Intenret mit Subjektiven Meinungen/Erfahrungen gearbeitet wird.
    Niemand hat verlässliche Zahlen um wieviel sich die Clickraten steigern lassen. Auch Beiträge über das Aussehen der Bilder mit spekualtionen in welche Richtung gesehen werden soll, haben viel Aufmerksamkeit erhalten. Messen konnte es dann doch keiner.

    Ich habe zum Ende der Autorenstatistik meine Daten festgehalten und einen Monat danach verglichen. Meine Erkenntnis aus den Zahlen, minimale bis keine Änderungen.
    Den Beitrag dazu findest du unter
    http://www.mywebcheck.de/autorenbilder-verschwinden-aus-google-suche-1-monat-danach/

    Da leider die komplette Statistik aus den Webmastertools verschwunden ist können Nachträgliche Beobachtung nur schwer erstellt werden. Eine Auswertung deiner Zahlen wäre hier viel representativer als meine.

    Antworten
  7. Alle meine Website haben an Besuchern verloren durch das Entfernen des authorbildes. Ich denke dass es auch eine Rolle spielt wie die Seite positioniert war und wie viele Mitbewerber auch authorbilder hatten.

    Antworten
  8. Hallo Peer,

    dass passt ja das du gerade heute einen Artikel zu den Autorship-Verknüpfung veröffentlicht hast und dann auch noch die Video-Thumbnails in den Suchergebnissen ansprichst:

    “(Mal abgesehen davon konnte man bei moz.com eine deutlich gestiegene Anzeige von Video-Thumbnails in den Suchergebnissen feststellen. Das ist interessant, aber auch ein anderes Thema.)”

    Ich habe mich heute nämlich zufälligerweise mit diesem Thema beschäftigt und habe eher gegensätzliche Meldung gelesen. Also das auch die Video-Thumbnails weniger werden. Zumindest die, die mit den Inhalten einer Website verknüft sind.

    Deshalb meine Frage: Bringst du hierzu vielleicht auch noch einen Artikel, wie es um die Video-Thumbnails in den Suchergebnissen steht?

    Viele Grüße
    Enrico

    Antworten
  9. Ich sehe dahinter keinen richtigen positiven Schritt für Google und bezweifle das dies der erste Schritt ist, um g+ einzustellen. Für mich persönlich ist das nicht so tragisch, denn bei meiner Suche in google habe ich nie so wirklich auf Links geklickt, wo das Authorenbild zu sehen war. Ich finde es jedoch als etwas nervig, wenn bei meiner Suche aufeinmal 5 Video-Thumbnails erscheinen, vielleicht wäre es sinnvoller diese etwas zu minimieren oder wegzulassen.

    lg

    Antworten
  10. Ich würde mehrerere Gründe darin suchen wollen. Zum einen war zuviel Missbrauch mit den Bildern, beispielsweise Spammseiten mit Modelbildern, zum anderen ist die Tatsache der Ablenkung vom eigentlichen Ziel nicht zu vernachlässigen. Wenn die Suchergebnisse mit Bildern zugepflastert sind, lenkt man zusehr von der Werbung ab. Selbst wenn es nur ein paar Prozent sein würden, für Google wären es zig Millionen Dollar Umsatz …

    Antworten
  11. Ich glaube, dass Google vorwiegend auf Grund der mobilen Ansicht und des AdWords-Themas auf die Bilder verzichtet, herausfinden werden wir es nie. Aber wer hat denn Autorenbilder genutzt?! Meist waren dies SEOs, internet-versierte Blogger oder Technik-Webmaster, die Verteilung über die verschiedenen Themengebiete war sehr dünn, vielleicht hatte Google einfach keine Lust mehr, immer einigen wenigen Ergebnissen den gesamten Traffic zu überlassen. Auch wenn manche behaupten, die Autorenbilder werden nicht häufiger angeklickt, es gibt Analysen die das Gegenteil behaupten und auch ich persönlich klicke lieber auf ein Suchergebnis wenn ein Bild des Autores danebn steht :)

    Antworten
  12. Ich kann mich den anderen nur anschließen, ich fand es sehr schade, dass Google das Authorenbild aus den Suchergebnissen gelöscht hat. Vor allem, weil ich es endlich hinbekommen habe, das Bild in den Suchergebnisse einzubinden. Vorher hatte es nie geklappt. Letztendlich lag es nur an einem Kreuz, welches ich setzen musste, damit mein Bild freigegeben wird. Auch der Traffic stieg gut an, nachdem das Authorenbild sichtbar wurde. Anderseits waren diese Bilder ein echter Eyecatcher für die Leser, andere Seiten wurden dadurch weniger geklickt.

    Antworten
  13. Das Löschen der Fotos war genau richtig. Ich will bei Google Suchergebnisse sehen und keine Fotos der Autoren. Den Link zum Google Plus Profil gibt es ja noch. Das reicht völlig aus.

    Antworten
  14. Ich finde es auch bedauerlich, dass die Bilder entfernt wurden. Zugegeben, in machen Bereichen wurden die Suchergebnisse von den Bildern dominiert (SEO etc.). In meinem Bereich (Biotechnologie) hingegen waren nur sehr wenige Bilder zu finden. Damit hatte ich (meiner Meinung nach) einen klaren Vorteil in der Sichtbarkeit, den ich nun eingebüßt habe. Ein bisschen veralbert von Google fühle ich mich hier schon. Live by Google, die by google…

    Antworten
  15. Schön, dass du dieser Entwicklung einen eigenen Artikel widmest. Ich persönlich bin ganz froh, dass die teils aufdringlichen Bilder wieder entfernt wurden.

    “An sich wurde die Kennzeichnung zwar überwiegend gut aufgenommen, wie man an der folgenden Umfrage sehen kann, die ich vor längerer Zeit durchgeführt habe:” – Deine Umfrage spiegelt ja auch insbesondere die Meinung der Webmaster wieder. Ich denke, dass man als Webmaster durchaus froh war, so mehr Aufmerksamkeit auf die eigene Seite lenken zu können, aber als “normaler” Nutzer sieht man das vermutlich etwas anders.

    Antworten
  16. Guten Abend,

    mittlerweile wurde die Kennzeichnung vollständig entfernt, oder?
    Mir ist eben durch Zufall aufgefallen, dass ich keine Autorenlinks mehr in den SERPS finden kann.

    Gruß Nico

    Antworten

Schreibe einen Kommentar