Die Technik in deinem ‘Büro’ – Auswertung der Blogparade Teil 1

Die Technik in deinem'Büro' - Auswertung der Blogparade Teil 1Die von Peer angestoßene Blogparade Welche Technik steht in deinem ‘Büro’? ist vor fast genau einem Monat zu Ende gegangen. Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge.

Und jetzt: Zeit für die Auswertung der ersten Hälfte.

Insgesamt haben sich 33 Leser an der Blogparade beteiligt und ihre Technik im eigenen Büro vorgestellt.

Ich gehe die einzelnen Beiträge durch und schaue mir an, was es dort Interessantes zu lesen gibt.

Diese Technik steht in euren Büros

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

In dieser Blogparade ging es nicht nur um die Frage, mit welcher Technik ihr arbeitet. Uns hat außerdem Folgendes interessiert:

  • Welche Technik nutzt du aktuell für deine Online-Aktivitäten?
  • Welche Technik hättest du gerne für deine ‘Arbeit’?
  • Auf was könntest du nicht verzichten?
  • Welche Technik hat in der Vergangenheit die meisten Probleme bereitet?
  • Was hast du mal benutzt, aber heute nicht mehr?
  • Wie viel Geld gibst du für “Büro-Technik” aus?

Dabei müsst ihr kein Büro im klassischen Sinne haben, um diese Fragen beantworten zu können. Viele Blogger und Selbständige im Netz arbeiten im Heimbüro oder sogar von der Couch aus. Andere wiederum arbeiten/bloggen von unterwegs, aber auch dafür ist Technik notwendig.

Beiträge zur Blogparade

my-business-blog.de
Laptop von Medion, iPhone, Nexus 9, HP Multifunktionsgerät und Grafiktablett von Wacom. Darauf verlässt sich Andreas bei seiner Arbeit. Außerdem verrät er in seinem Beitrag, dass er in Zukunft gerne auf ein MacBook Air umsteigen würde. Warum? Windows bereitet ihm immer wieder Probleme. Verzichten könnte er durchaus auf seinen Drucker. Denn die meisten Papiere speichert er lieber online in der Cloud. Genau wie Peer gibt er insgesamt nicht viel Geld für Büro-Technik aus.

weblogfuchs.de
Vom Gamer-PC mit Windows XP zum iMac mit OS X. Und dazwischen ganz viel andere Hardware. Die letztliche Entscheidung für den iMac und für OS X hat Marko jedoch nie bereut. Er sagt: “Du musst für dich die Hardware finden, mit der du dich am wohlsten fühlst und die deinen Workflow am besten unterstützt.” Schön, beim Bloggen so flexibel sein zu können.

pflueger-trading.com
Das Bild in dem Beitrag von Patrick solltet ihr euch unbedingt anschauen. Da sieht man die Maus vor lauter … Monitoren nicht. In seinem Business jedoch absolut unverzichtbar. Ein iPad versorgt ihn zusätzlich mit aktuellen Meldungen zur Marktsituation. Für Unterwegs gibt es ein MacBook Air und ein iPhone 5. Bei Laune hält ihn eine Bose Soundlink Bluetooth Box in Kombination mit einem Spotify Premium Account. Nicht schlecht!

myday24hour.blogspot.de
Michi bloggt über alles, was Spaß macht. Auch er ist stolzer Besitzer eines iMac. Da verwundert es auch nicht, dass er sich für die Zukunft ein MacBook wünscht, um auch unterwegs bloggen zu können. Selbstredend, dass er auf den angebissenen Apfel nie und nimmer verzichten könnte. Obwohl er in der Vergangenheit schon so einige Problemchen damit hatte. Und am Ende seines Beitrags stellte sich noch heraus, dass es neben der Apple-Technik sogar noch etwas anderes gibt: eine Kamera, ein Grafiktablett und ein ganz simpler Block zum Scribbeln. Sehr schön. Das Lob ich mir.

alexander-fuchs.net
Alexander kann sich in seinem Homeoffice erst so richtig konzentrieren, wenn das Chaos herrscht. Ein Genie also. Denn nur ein Genie beherrscht bekanntlich das Chaos. Zurück zur Technik: zwei Monitore, Desktop-PC von Dell, Nexus 5. Von dem anfangs genutzten Laptop hat er sich aufgrund von Leistungsschwäche schnell wieder verabschiedet. Mit dem Nexus 5 checkt er jetzt auch mal gern etwas unterwegs.

geld-online-blog.de
Insgesamt acht Frauen haben an der Blogparade teilgenommen. Allen voran: Susanne. Sie zieht ihren Desktop-PC mit Flachbild-Monitor ganz klar dem Laptop vor. Einfach mehr Platz beim Schreiben. Der Laptop von Medion kommt nur im Notfall zum Einsatz. Zum Beispiel, wenn sie unterwegs ist. Das Smartphone Galaxy 4 von Samsung nutzt sie lediglich, um mobil auf ihre Mails zugreifen zu können. Drucker und Kamera runden das Profil ab. Ihr Traum: Endlich wieder mit zwei Monitoren arbeiten. Die meisten Probleme bereitet ihr der Drucker. Btw: Da kann ich auch ein Lied von singen. Insgesamt meint sie: 08/15-Ausstattung – reicht für mich.

inconet-blog.de
Frank wirkt nach eigenen Aussagen an mehreren Standorten. Außerdem wurde alle “Ablenkung” entfernt. Für höchstmögliche Produktivität. Unterstützt von Apple: 2 iMacs im Büro, 1 MacBook Air für Unterwegs. Darauf verzichten? Niemals. Sehr effizient ist sein Einsatz der Fritzboxen. So konfiguriert, dass nur aktive Kunden und Dringendes ihn erreicht. Galaxy Note und iPhone vertreten den Bereich “Mobiles”. Nicht nur “to go”, sondern auch um zu sehen, dass die gestalteten Webseiten auf den mobilen Endgeräten ebenso gut wirken. Mischpult und Bügelmikrofone kommen zudem für anspruchsvolle Schulungsvideos und Podcast-Produktionen zum Einsatz. Wer noch etwas zur genutzten Software erfahren möchte, wird hier fündig.

netzgedoens.de.
2011 als Windows-Nutzer begonnen und äußerst schnell zum MacBook Air umgestiegen. Kurze Zeit später folgte auch schon das Mac mini mit angeschlossenem Bildschirm von Acer. David ist außerdem überzeugt vom Apple Wireless Keyboard und dem Magic Trackpad. Inspiration und Information holt er sich über Twitter und RSS-Feeds auf seinem iPad Air und dem iPhone 5. Die mobilen Begleiter. Gelegentlich auch abends auf der Couch. In Kombination mit dem iPad nutzt er zudem Logitech Type+. Schutzcase und Bluetooth-Tastatur in einem. Denn immer mehr Inhalt erstellt er auf dem iPad. Generell im Vordergrund: Minimalismus.

blogge4geld.de
Aktuell nutzt Sven folgendes für seine Online-Aktivitäten: Lenovo-Desktop-PC, externe Festplatte von Toshiba, Asus Transformer Pad, Lautsprecher-System und Mikrofon von Sony, Epson-Drucker, Samsung Galaxy Note Edge (auch als Kameraersatz), Samsung-Camcorder für Produktvideos. Eine sehr kompakte Zusammenfassung. Herzlichen Dank dafür. Einziger Wunsch: Ein professionelleres Mikrofon. Eure Tipps dazu gerne unten in den Kommentaren oder direkt im Beitrag.

blog.esm-computer.de
Stefan hat für jede Laune das passende Notebook. Das klingt gut. Bedeutet ganz konkret: Dank dem Computer-Gebrauchtfachhandel, über deren gebrauchte PCs, Notebooks und Monitore er bloggt, fühlt er sich nicht nur gelegentlich wie eine Frau im Schuhgeschäft. Das Paradies! Seine Hardware wird demzufolge des Öfteren erneuert. Auf seinem Schreibtisch gibt sich diese Hardware die Klinke in die Hand: Dell Latitude E6220, ein drei Jahre altes MacBook Pro und ein praktisches 11 Zoll-MacBook Air. Betriebssysteme wechseln wie die Unterhose. Oder? Ok. Anderes Thema. Vielleicht werfen ich ja demnächst auch mal einen Blick in einen Computer-Gebrauchtfachhandel.

birgit-terletzki.de
Bei aller Liebe zur Technik: “Zuviel Technik im Büro kann […] unserer Gesundheit schaden.”, meint Birgit in ihrem Beitrag. Auf Laptop, Smartphone und Drucker kann sie jedoch definitiv nicht verzichten. Für all die Blogbeiträge, Bücher und Präsentationen hält ein in die Jahre gekommener Laptop von Sony Vaio her. Ist sie im Büro, wird sogar noch ein Telefon mit Schnur genutzt. Richtig nostalgisch. 3 Studiolampen, 1 Reflektorwand und 2 Spiegelreflexkameras bilden die Ausstattung eines kleinen Studios, dass für Videoproduktionen genutzt wird. Mehr zu gesundheitlichen Faktoren gibt es in ihrem Beitrag.

projekt-selbststaendigkeit.de
Auf seinem Weg in die nebenberufliche Selbständigkeit begleiten Patrick: das Lenovo Thinkpad E520, ein Laserdrucker von Samsung, Scanner von Canon, externe Festplatte von TrekStor, eine drahtlose Tastatur, eine USB-Maus und seit Kurzem auch ein zusätzlicher Monitor von BenQ. Schön, dass auch mal jemand die Maus erwähnt. Ohne sie geht ja immerhin am PC nichts. Morgens und abends werden E-Mails und Statistiken auf dem Samsung Galaxy Note gecheckt. Für die gute Laune am Arbeitsplatz sorgen Boxen von Logitech. Auch ganz interessant: Patrick spielt mit dem Gedanken, technisch auf ein Microsoft Surface 3 Pro und ein AllinOne-Gerät zum Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen umzusatteln. Der Lenovo ThinkPad Laptop ist in die Jahre gekommen und verursacht auch die meisten Probleme.

elektronik-welt.net
Bei Dirk geht es bescheiden zu. Betreibt er doch seinen Blog als Hobby. So ist auch der Kern seiner Aktivitäten ein PC vom Typ Acer Aspire X3990. Mehr Wert hat er auf das Human Interface gelegt: HD fähiger Monitor mit DVI-Anschluss, ergonomische Laser-Maus, Tastatur Logitech M500 und CherryStrait. Für sein Hauptprojekt “Aquarium Welt” gibt es eine digitale Spiegelreflexkamera.Blitzgerät und Makroobjektiv fehlen noch für optimale Aquarium-Aufnahmen. Dirk meint außerdem: “Das Einfügen von Bildern, Erstellen von Strukturen und vor allem das Korrekturlesen ist nur an einem vernünftigen Arbeitsplatz möglich.” Was die Kosten betrifft, so versucht er insgesamt nicht mehr auszugeben als er über Amazon und AdSense einnimmt. Sehr vernünftig.

Coming soon
In Kürze folgt Teil 2 der Auswertung zur Blogparade “Welche Technik steht in deinem ‘Büro’?”.

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

11 Gedanken zu „Die Technik in deinem ‘Büro’ – Auswertung der Blogparade Teil 1“

  1. Mist. Bei dieser Blogparade hätte Ich auch gerne mitgemacht. Ein cooles Thema. Ich hoffe es gibt demnächst wieder mal eine solche Aktion.

    Gruß,

    Claudius

    Antworten
  2. Oh da wollte ich doch auch mit machen. Hatte nur den Kommentar vergessen, nachdem ich die Seite zu meinem Setup (Hardware, Software, WordPress Plugins etc.) angelegt hatte :(

    http://fastwp.de/mein-setup/

    Finde so etwas immer recht interessant. Also der Einblick. Wie arbeiten andere, was für Technik nutzen sie usw. immer einen Blick wert und oft findet man dann ja auch noch eine Empfehlung (Software oder so) für sich selbst :)

    Antworten
  3. Coole Sache das mit der Blogparade. Eines wird hier überhaupt nicht erwähnt. Das wichtigste in meinem Büro ist der “Kaffee” :). Ohne den hier geht nix.

    Antworten
  4. Da hat der Florian recht! Ohne Kaffee fängt der Tag nicht zufriedenstellend an. Ich sehe auch immer zu, dass ich Obst und Kaltgetränke vorrätig habe. Auch wenn ich nicht so der Verfechter der gesunden Kost bin, kann ich mich im Büro immer dazu ermuntern, wenigstens einen Apfel oder eine Banane zu essen.

    Antworten
  5. Mal wieder eine super interessante Auswertung!

    Spannend auch zu sehen, was die anderen Kollegen so in ihrem Büro stehen haben :-).

    Viele Grüße
    Sven

    Antworten
  6. Ich habe bei der Blogparade unter “myday24hour.blogspot.de” teilgenommen. Ich wollte nur mitteilen, dass ich den Blog gelöscht habe und somit der Artikel nicht mehr gelesen werden kann. Es hat mir trotzdem sehr Spaß gemacht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar