Technik, Plugins, Inhalt und ein Geheimnis – Nischenseiten-Challenge 2015 – Woche 3

Nischenseiten-Challenge 2015 - Technik, Plugins, Inhalt und ein GeheimnisDie vergangene Woche war geprägt von den technischen Vorbereitungen für meine neue Nischenwebsite.

Dabei habe ich endlich etwas umgesetzt, was ich schon lange vorhatte und was mir in Zukunft einige interessante Möglichkeiten bietetn wird.

Und ich schaue wieder auf die anstehende Aufgabe voraus. Es wird Zeit für die Inhalte.

Bevor ich allerdings darauf eingehe, muss ich natürlich erstmal meine Nische bekanntgeben.

Nischenseiten-Challenge Hauptquartier

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Mein Nische

Lexoffice
Werbung

Ich habe in der letzten Woche eine Menge Nischen-Ideen zusammengetragen und diese analysiert.

Dabei bin ich wie immer vorgegangen und habe auch diesmal wieder mein Lieblingstool Market Samurai (leider inzwischen eingestellt) verwendet.

Dabei bin ich auf einige interessante Nischen gestoßen, die aber alle nicht perfekt waren. Das ist aber völlig Okay, denn die perfekte Nische zu finden ist sehr schwer. Es reicht aber, wenn die wichtigsten Faktoren einer Nischen-Idee positiv sind. Dann hat man schon eine sehr gute Möglichkeit Geld damit zu verdienen.

Ich habe fast 20 Nischen in der letzten Woche analysiert, was dank Market Samurai sehr schnell ging. Von Hand wäre es sicher auch gegangen, aber gerade die Konkurrenz-Analyse hätte sehr viel länger gedauert.

Im folgenden Video zeige ich, wie ich mit Market Samurai meine Nische für die diesjährige Nischenseiten-Challenge gefunden habe.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine Nische lautet Luftentfeuchter und Bautrockner. Entsprechend habe ich mir die Domain “luftentfeuchter-und-bautrockner.de” gesichert. (Diese ist aber noch nicht erreichbar!)

Die Idee zu dieser Nische kam mir bei der Erinnerung an unseren Hausbau. Dabei hat sich ein Bautrockner sehr gut bewährt und ich kann viele eigenen Erfahrungen einfließen lassen.

Meine Nischenwebsite ist allerdings noch nicht aufrufbar, sondern derzeit mit einem Zugangsschutz versehen. Das hat den Grund, dass es noch keine Inhalte gibt und da macht es natürlich keinen Sinn die Website schon öffentlich zugänglich zu machen.

Rückblick Woche 2: Technik-Basis

In der letzten Woche habe ich mich mit der technischen Basis meiner Nischenwebsite beschäftigt. Dabei habe ich wie immer auf WordPress gesetzt und auf die Erfahrungen mit meinen bisherigen Nischensites zurückgegriffen.

Das hat grundsätzlich dafür gesorgt, dass ich relativ wenig Zeit investieren musste.

Dennoch habe ich diesmal etwas anders gemacht und eine Idee umgesetzt, die ich schon länger hatte.

WERBUNG
Mit Affiliate Marketing online Geld verdienen In diesem umfangreiche Online-Kurs lernst du Schritt für Schritt, wie man eine Affiliate-Website aufbaut, die gutes Geld bringt. Du bekommst 10 Euro Rabatt mit dem Code affiliate-marketing-tipps www.affiliateschool.de

Pflegeaufwand für WordPress

Bisher habe ich für eine neue Nischenwebsite immer eine neue WordPress-Installation vorgenommen. Das ist erstmal nicht das Problem, da es sehr schnell geht WordPress zu installieren.

Allerdings benötigt jede WordPress-Installation einen gewissen Pflegeaufwand, da es immer wieder Updates von WordPress selbst, der Plugins und der Themes gibt. Und das summiert sich, wenn man irgendwann mal 20 oder mehr Nischensites betreibt.

Deshalb habe ich mich diesmal für eine Lösung entschieden, die den Pflegeaufwand deutlich senken sollte.

Lösung: Multisite-Installation

WordPress bietet die Möglichkeit eine sogenannte Multisite-Installation vorzunehmen. Das bedeutet, dass man nur einmal WordPress installiert und dann kann man nahezu unbegrenzte Blogs/Websites innerhalb dieser Installation anlegen.

Ich werde auf meine konkrete Vorgehensweise in Kürze in einem separaten Artikel eingehen. Nur soviel sei gesagt, eine Multisite-Installation ist kaum aufwändiger und es gibt das eine oder andere Plugin, welches dabei sehr hilfreich ist.

Nach der Installation hat man dann sozusagen 2 Admin-Bereiche. In dem allgemeinen Bereich kann man neue Websites anlegen und Themes und Plugins installieren und für alle Websites freigeben. Das heißt, dass man später die Plugins nur einmal aktualisieren muss, selbst wenn man hier 10 Nischensites betreibt. Gleiches gilt für WordPress selbst und die Themes. Das spart viel Zeit.

Jede einzelne angelegte Websites hat dann jeweils einen eigenen Admin-Bereich. Dort kann man Einstellungen bei den Plugins vornehmen, das Layout anpassen und Inhalte schreiben. Diese Ansicht unterscheidet sich kaum von der normalen Admin-Ansicht, wenn man WordPress als Einzelinstallation betreibt.

Ich erhoffe mir dadurch deutlich weniger Pflegeaufwand und ich kann in Zukunft schnell und einfach neue Nischenwebsites erstellen.

Plugins

Bei den Plugins habe ich auf meine Erfahrungen zurückgegriffen und auf bewährte Plugins gesetzt. Das eine oder andere Plugin kam aber hinzu, da es für die Multisite-Installation sinnvoll ist.

Diese sind:

  • AddQuicktag
    Damit kann ich Buttons für den Editor anlegen und auf diese Weise Zeit beim Artikelschreiben sparen. Das Schöne an diesem Plugin ist, dass es sich zentral verwalten lässt. Ich muss also nur einmal die Editor-Buttons anlegen und dann sind diese bei allen Websites dieser Multisite-Installation verfügbar.
  • Contextual Related Posts
    Die interne Verlinkung ist sehr wichtig und deshalb nutze ich dieses Plugin. Zu den Einstellungen für dieses Plugin ist kürzlich ein umfangreicher Artikel erschienen.
  • Google XML Sitemaps
    Für solch kleine Sites in eine Sitemap eigentlich nicht zwingend notwendig. Aber damit kann man Google sehr schnell zeigen, welche Inhalte und Seiten es gibt.
  • Limit Login Attempts
    Um unbefugte Zugriffe auf das Backend zu blockieren nutze ich unter anderem dieses Plugin.
  • Pretty Link Lite
    Die Maskierung von Affiliate-Links spart vor allem viel Pflegeaufwand.
  • Proper Network Activation
    Ein spezielles Plugin für Multisite-Installationen, welches dafür sorgt, dass alle Features und Plugins korrekt für alle Websites aktiviert werden.
  • Revision Control
    Nicht wirklich notwendig, aber mich nerven die unzähligen Revisionen der Inhalte.
  • SEO Smart Links
    Dieses Plugin nutze ich, um später bestimmte Begriffe automatisch mit Affiliate-Links zu versehen.
  • Simple Custom CSS
    Ein weiterer Vorteil der Multisite-Installation ist, dass man von allen Sites auf ein einziges Theme zugreifen kann. Um dennoch ein paar individuelle Anpassungen vornehmen zu können, nutze ich dieses Plugin.
  • Styles
    Dieses Plugin ist die Basis für das folgende.
  • Styles: TwentyThirteen
    Damit wird die Zahl der Anpassungsmöglichkeiten für das Standard-Theme TwentyThirteen deutlich erhöht.
  • Top 10
    Ein Statistik-Plugin, welches die Top-Artikel/Seiten eines bestimmten Zeitraumes ausgibt. Werde ich ebenfalls zur Verbesserung der internen Verlinkung nutzen.
  • Top10Amazon
    Dabei handelt es sich um meine eigene kleine Lösung um Bestseller-Listen von Amazon anzugeben. Gibt es nicht als Download, aber eine sehr gute Alternative ist das Amazon Affiliate for WordPress Plugin
  • Ultimate Nofollow
    Erweitert den Link-Dialog im Editor um die Möglichkeit nofollow zu aktivieren.
  • WordPress MU Domain Mapping
    Ein sehr wichtiges Plugin für Multisite-Installationen. Hiermit kann man die einzelnen Websites eigenen Domains zuordnen. Damit ist jede Multisite-Website unter einer eigenen Domain aufrufbar. Standardmäßig bietet WordPress nur Unterverzeichnisse oder Subdomains an.
  • WordPress SEO by Yoast
    Ein Plugin für die Suchmaschinenoptimierung.
  • WP Product Review
    Ein tolles Plugin für Produktvorstellungen.

Das sind meine derzeit genutzten Plugins. Alle sind kostenlose verfügbar. Ich schließe aber nicht aus, dass noch das eine oder andere im späteren Verkauf dazu kommt, um bestimmte Funktionen und Features umzusetzen.

Zudem werden noch Plugins für das Caching und Backups hinzukommen.

Layout

Beim Layout setze ich diesmal wieder auf das Theme TwentyThirteen. Dabei handelt es sich um eines der Standard-Themes von WordPress. Dieses habe ich bei der letztjährigen Nischenseiten-Challenge intensiv angepasst.

Diesmal profitiere ich von meiner bereits geleisteten Arbeit und setze das Theme ebenfalls bei meiner neuen Nischenwebsite ein. Lediglich die Höhe des Headers habe ich ein wenig verringert und natürlich insgesamt die Farben mit Hilfe des Plugins “Styles: TwentyThirteen” der Nische angepasst. Das war aber alles sehr schnell erledigt.

Man sieht also, dass man bei späteren Nischenwebsites sehr gut auf die bisherige Arbeit zurückgreifen kann und somit viel Zeit spart.

Mein Geheimnis

Ich habe bei der Recherche so viele interessante Nischen-Ideen gefunden, dass ich mich kaum entscheiden konnte.

Und da ich sowieso eine Multisite-Installation vorgenommen habe dachte ich mir, dass ich auch gleich noch parallel eine zweite Nischenwebsite aufbauen könnte.

Diese läuft außer Konkurrenz und ich werde diese auch erst später bekanntgeben. Allerdings ist es eine interessante Sache dann mal zu vergleichen, wie sich diese beiden Nischensites entwickeln, zumal gerade die preisliche Ausrichtung der Produkte deutlich anders ist.

Ich werde in Zukunft immer wieder Einblicke in diese zweite Nischenwebsite geben.

Update: Auf Grund von Zeitmangel war es mir nicht möglich weiter an dieser zweiten Nischenwebsite parallel zu arbeiten. Und so habe ich diese erstmal auf Eis gelegt, um mich voll und ganz auf meine öffentliche Nischenwebsite während der Nischenseiten-Challenge zu konzentrieren.

Einnahmen und Ausgaben

Auf der Ausgaben-Seite habe ich mich für ein Hosting bei All-Inkl.com entschieden. Ich nutze dafür einen Webspace, den ich schon besitze und wo ich bereits andere Projekte laufen habe.

Durch die Multisite-Installation werde ich noch weitere Projekte dort aufziehen. Das bedeutet, dass die Hosting-Kosten geschätzt bei 1 Euro im Monat liegen. Ich rechne die Kosten für die ersten 3 Monate schon mal komplett ein.

Alles in allem habe ich vielleicht 5 Stunden in den technischen Aufbau meiner Nischenwebsite investiert. Das war aber nur deshalb so viel, weil ich mich mit der Multisite-Installation beschäftigen musste.

Das Anlegen der nächsten Nischenwebsite auf meiner Multisite-Installation und die optische Anpassung dauert dann maximal 1 Stunde.

investierte Stunden (Woche/Insgesamt)5 Stunden8 Stunden
Ausgaben (Woche/Insgesamt)3,- Euro3,- Euro
Einnahmen (Woche/Insgesamt)0,- Euro0,- Euro

Aufgabe in Woche 3: Inhaltsplanung und erste Artikel

In den kommenden Tagen widme ich mich den Inhalten meiner Nischenwebsite.

Ich habe mich unter anderem für diese Nische entschieden, weil ich Erfahrung damit habe und weiß, wie sinnvoll die Nutzung solcher Geräte sein kann. Das wird mir helfen interessante und hilfreiche Artikel mit vielen eigenen Erfahrungen zu verfassen.

Zudem kann ich auch einige eigene Fotos von der Bauphase und der Nutzung der Bautrockner in meine Nischenwebsite einbauen.

Insgesamt werde ich so vorgehen, wie ich es in meinem Nischenseiten-Aufbau E-Book beschrieben habe. Ich werde erstmal Ideen für Inhalte sammeln und dazu auf die wichtigsten Artikel-Typen zurückgreifen. Circa 5 Artikel plane ich in den kommenden Tagen zu veröffentlichen.

Zudem werde ich die Startseite erstellen, damit ich dann pünktlich in einer Woche die Nischenwebsite entgültig online gehen lassen kann.

Weitere Teilnehmer und ihre Reports

Auf nischenseiten-guide.de findet ihr unter anderem die wöchentlichen Reports vieler Teilnehmer an der Nischenseiten-Challenge 2015.

Zudem gibt es eine Übersicht der Nischenwebsites, die aktuell entstehen. Diese Liste werde ich weiter ausbauen.

Business Ideen
Werbung
Elektronik-Shop24
Werbung

26 Gedanken zu „Technik, Plugins, Inhalt und ein Geheimnis – Nischenseiten-Challenge 2015 – Woche 3“

  1. Moin Peer,

    interessante Nische – du scheinst dich Handwerklichen Themen verbunden zu fühlen? :D

    Wir waren diese Woche mit der Website-Struktur und Content Planung beschäftigt.

    Also auch hier noch einiges zu tun, aber die Fortschritte sind gut. Ich bin besonders gespannt wie du das Thema SEO dieses Jahr angehst.

    Weiterhin viel Erfolg dir!

    Liebe Grüße von LBN
    Dennis

    Antworten
  2. Ungelogen Peer – die Nische steht bei mir auch auf dem Zettel und bildet einen Teil des Themen-Konklomerats, zusammen mit ein paar angrenzenden Themen, dass ich letzte Woche auf Nischenseiten-Guide ohne Nennung der Nische vorgestellt hatte.

    Ich bin jetzt nur nicht mehr sicher, ob ich diese Nische für mich in Anspruch nehmen kann und darf, weil Du ja über dein Fortkommen hier öffentlich berichten wirst, ich hingegen das Thema parallel zur Papierschneidemaschine “außer Konkurrenz” hochziehen wollte. Im Grund genommen, wie bei Dir nur mit umgekehrten Vorzeichen.

    Ich werde mal in mich gehen. Ich mag jedenfalls keinem auf die Füße treten. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg. Ich glaube, es ist ein tolles Thema.

    Gruß
    Florian

    Antworten
      • Das mit den Exklusivrechten sehe ich genauso, allerdings halte ich es nicht unbedingt für klug von Anfang an einen direkten Konkurrenzkampf einzugehen. Zumindest ich persönlich würde es nicht machen, denn wenn beide aktiv bleiben kann jedenfalls nur einer von beiden auf Platz 1 ranken. Und Platz 1 oder 2 macht schon einen gewaltigen Unterschied.
        Habe dies auch bei der Marktanalyse so gemacht, dass ich Keywords ausgeschlossen habe die von einer Nische auf Seite 1 belagert werden. Zumindest, wenn diese Nische nicht älter als 1 Jahr war.

        Antworten
  3. Wie sieht das bei den multisites und verschiedenen domains eigentlich aus?! müssen alle domains aus einem hostingvertrag stammen oder kann man auch domains aus unterschiedlichen hostingverträgen nehmen?
    Ich freue mich auf den Artikel dazu. Vielleicht hast du ja trotzdem eine Antwort für mich ;)

    Antworten
      • Hallo Peer,

        Achtung! Aufpassen! Multisites haben einen Nachteil wenn es um Crosspostings bzw. Crosslinkings geht – denn die Multisites liegen ja alle auf einer IP – d.h. Google hat da so seine “Bedenken” wenn ein und dieselbe IP untereinander “zu stark” Links tauscht…

        Es gibt da nichts “fundiertes” aber ein paar schwammigen Aussagen vom Google-Webspam-Vortänzer in diversen Videos…

        Antworten
        • Ja, das ist mir bewusst. Ich verlinke meine Nischensites kaum miteinander, nur wenn es thematisch passt.

          Und da ich sowieso alle meine Sites in den Google Webmaster Tools habe, weiß Google sowieso alles. :-)

          Antworten
    • ad. Domains & Multisites:

      Wie überall beim Domain Routing & Mapping können Hosting & Domains bei unterschiedlichen Anbietern liegen. Man muss in dem Fall einfach nur einen A-Record zum All-Inkl-Account (IP) erstellen und die Domain als “externe Domain” in der All-Inkl-Domainverwaltung anlegen und auf den Multisite Ordner mappen.

      Im WP Domainmapping einfach die Domain anlegen und e voila, die Seite läuft unter einer eigenen Domain anstatt unter seite1.example.com bzw. http://www.example.com/seite1/

      Nicht vergessen einmal am Rechner den DNS-Cache leeren: cmd > ipconfig /flushdns

      Geht übrigens auch mit verschiedenen All-inkl Verträgen untereinander.

      Ab 5-6 Seiten in der Multisite wirds im Shared Hosting dann aber eng mit dem angebotenen RAM von 256 MB

      Hoffe das hilft Euch weiter
      Gruß Markus

      Antworten
      • na wenn man das weiß…. ;)

        wenn ich jetzt oder 6 Nischenseiten habe und mich die einzeln 5 € pro Paket kosten, kommt schon ein kleiner virtueller server oder ein größeres Hostingpaket günstiger.

        Klingt auf jeden Fall insteressant.

        Antworten
  4. Hehe, in exakt der gleichen Nische habe ich mich vor 2 Jahren versucht, habe dass Projekt aber später verkauft weil ich nicht weiter voran gekommen bin. Aus heutiger Sicht habe ich auch paar Fehler gemacht.

    Bin auf dein Ergebnis gespannt, in der Nische kann man definitiv viel Geld verdienen ;-)

    Antworten
  5. Bin schon sehr auf den Multisite-Installations Artikel gespannt. Weiß nicht ob ich das richtig verstanden habe, aber ich werde es ja spätestens beim Artikel sehen.
    Wenn das so klappt wie ich denke, wäre das sicher eine Überlegung Wert.
    Ist es eigentlich sehr aufwändig rückwirkend für alle Nischenseiten das einzurichten?
    Mfg Patrick

    Antworten
    • wenn du aus vielen einzelnen Nischenseiten eine multisite machen willst, das ne menge copy and paste arbeit würde ich sagen. Je nachdem wie viel Nischenseiten du hast.
      Du könntest allerdings auch die wordpress interne artikel backup funktion nutzen und so die inhalte von einer einzelnen Seite auf die jeweilie multisite überspielen.
      Das sind vielleicht alles Themen auf die Peer in seinem Artikel (oder wahrscheinlich wirds dann doch eine Artikelserie ;) ) eingehen kann.

      Antworten
  6. Mal gespannt wie zufrieden du auf lange Sicht mit der Multisite für deine Nischenseiten bist. Setze MS immer ungern ein.

    Gruß Florian

    Antworten
  7. Hallo Peer,

    Habe da mal eine Frage zu deiner Nische. Willst du diese mit Amazon monetarisieren? Weil ich denke das man soein Gerät nur einmal braucht und wenn man diese Keywords bei Google eingibt, sofort Mietangebote vorgeschlagen werden. Würde mich mal interessieren.

    Und eine letzte Frage, schickt man deine Werkzeug-Koffer Seite duch Majestic, tauchen da viele Links von anderen Nischenseiten auf, z.B. von Langskier Seiten, die kein Impressum haben und nicht fertig sind, jedoch auf der Startseite einen Link zu deiner Seite haben, der überhaupt nicht Themenrelevant ist. Habe mehrere davon gefunden und wollte mal fragen was dahinter steckt? Will die Seiten hier jetzt nicht bekannt geben, du weißt glaube ich welche ich meine.

    Gruß

    Antworten
    • Unter anderem mit Amazon, aber nicht nur. AdSense sieht auch interessant aus.

      Was die Backlinks angeht, so hat die Werkzeugkoffer-Seite sicher einige, die ich nicht gesetzt habe. Auf allen meinen eigenen Websites gibt es ein Impressum. Insofern kenne ich z.B. die Langskier Seite nicht.

      Geschadet haben solche Backlinks aber wohl anscheinend nicht.

      Antworten
  8. Ist ja ulkig. Wie einige andere auch schon geschrieben haben: Die Nische hatte ich vor ein paar Monaten auch schon mal im Blick. Wenn ich mich recht erinnere, gab es da aber schon einige Seiten, die das Thema beackerten. Deshalb habe ich es bleiben lassen. Umso mehr bin ich gespannt, wie Du Dich jetzt letztendlich schlägst.
    Ich hab’ noch ein anderes Thema im Kopf. Vielleicht steige ich da doch noch ein.
    Insgesamt habe ich aber den Eindruck, dass bald wirklich alle Nischen besetzt sind und dass das Thema Nischenseiten auf dem absteigenden Ast ist.

    Antworten
  9. Ich würde mich nicht zwangsläufig von weiteren Nischenseiten in einer Nische abschrecken lassen. Man muss eben besser sein. Außerdem ergeben sich gerade im Longtail-Bereich immer wieder Rankings die man von vorher nicht anvisiert hatte. Ich denke, dass Nischen auch in Zukunft noch lange lukrativ sein können. Nische ist natürlich ein schwer zu fassender Begriff. Was ist eine Nische? Ich denke, dass sieht jeder anders. es ist aber durchaus möglich mit 300-400 Besuchern pro Tag gutes Geld zu verdienen, wenn ein Kaufinteresse vorhanden ist und das Produkt einen gewissen Wert (also lukrative Provision) hat.

    Antworten
  10. @peer

    Wieso setzt du noch das zusätzliche plugin Google XML Sitemap auf deiner Seite ein? In WordPress SEO von Yoast ist dieses Feature doch bereits integriert.

    Antworten
  11. Ich bin auch sehr auf deinen MS-Artikel und natürlich auf den Aufbau deiner Seite gespannt.

    Dank der NSC und deiner wöchentlichen Statusreports bin ich hoch motiviert und freue mich auf eine tolle und lehrreiche Zeit!

    Antworten
  12. Danke für den Beitrag, hat für mich den Ausschalg gegeben doch mal Multisites bei WordPress auszuprobieren. Solange alles normal wie sonst auch funktioniert…
    Zum Plugin Google XML Sitemaps: Ich glaube, dass brauchst du garnicht installieren, wenn du das Seo Plugin von Yoast hast. Denn das erstellt dir auch autoamtisch ne Sitemap und wenn du sie einmal bei Webmaster Tools eingebunden hast, pingt das Yoast Plugin bei Änderungen Google automatisch an. Just my unpopular opinion:)

    Antworten
  13. Hallo Peer,

    das Amazon Bestseller Plugin von wrel.de gibt es ja aktuelle nicht mehr zum Download. Kannst du ein anderes Amazon Bestseller Plugin empfehlen?

    Gruß
    Tom

    Antworten

Schreibe einen Kommentar