6. Ausdauer und Durchhaltevermögen – 52 Tipps für eine erfolgreiche Selbständigkeit

Ausdauer - 52 Tipps für eine erfolgreiche SelbständigkeitAuch wenn viele angehende Gründer am liebsten über Nacht erfolgreich werden möchten, so ist das in der Regel nicht der Fall.

Statt ein kurzer Sprint ist die Selbständigkeit eher ein Marathon.

In diesem Artikel erläutere ich, warum “Ausdauer und Durchhaltevermögen” von so großer Bedeutung ist und gehe dabei natürlich auch wieder auf meine eigenen Erfahrungen ein.

Dieser Artikel gehört zur Serie:
52 Tipps für eine erfolgreiche Selbständigkeit

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Ausdauer und Durchhaltevermögen

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Je nach Art der Selbständigkeit schafft man es schneller oder langsamer zu einem Vollzeiteinkommen. Bei vielen Offline-Selbständigen geht es zwar schneller mit den ersten Einnahmen, aber oft wird dies auf Kosten von Krediten und ähnlichem “erkauft”.

Bei Selbständigen im Netz ist es dagegen oft so, dass es sehr langsam losgeht und man sich nach und nach erst erfolgreiche Websites aufbaut, die Geld einbringen.

Dafür benötigt man normalerweise keine Fremdmittel, aber dafür dauert es auch länger. So oder so ist es sehr wichtig, dass man von Anfang an langfristig denkt.

Ich habe schon so viele Blog- und Website-Betreiber gesehen, die mit großen Ambitionen und viel Engagement gestartet sind, nur um dann nach relativ kurzer Zeit die Segel zu streichen.

Falsche Erwartungen
Ein Grund dafür sind sicher oft falsche Erwartungen. Gerade im Internet liest man immer wieder Geschichten über Gründer und Startups, die fast über Nacht reich geworden sind. Manch ein selbsternannter Experte greift diese Hoffnungen auch auf und schürt diese.

Allerdings sind meine Erfahrungen aus dem letzten 8 Jahren gänzlich andere.

Es ist natürlich richtig, dass sich durch das Internet Möglichkeiten ergeben haben von der eigenen Arbeit zu leben, die vor 15 oder 20 Jahren noch undenkbar waren.

Allerdings bedeutet das nicht, dass es ohne Arbeit geht. Viele Selbständige im Netz bauen sich zwar was auf und sind auch glücklich, aber oft arbeiten sie mehr als 40 Stunden in der Woche.

Nur weniger können von sich behaupten, viel weniger zu arbeiten und dennoch viel zu verdienen.

Existenzgründer müssen sich von den Mythen verabschieden und von Anfang an der Realität ins Auge schauen. Wer sich von Beginn an im Klaren darüber ist, dass nur mit langfristiger Arbeit der Erfolg kommt, gibt auch nicht so schnell auf.

Ausdauer und Durchhaltevermögen
Ein gutes Durchhaltevermögen hat zudem den charmanten Vorteil, dass man allein dadurch viele Konkurrenten abhängen kann. Statt sich auf kurzfristige Kämpfe einzulassen, wird man viele Konkurrenten einfach “überleben”.

Das ist nicht nur online so, sondern teilweise auch offline. Wer langfristig auf dem Markt ist profitiert stärker von Kundenempfehlungen und kann mehr Referenzen vorweisen. Der eigene Ruf wird besser und damit geht man auch dem Preiskampf aus dem Weg.

Meist ist die Anfangszeit die schwierigste für viele Selbständige. Nicht umsonst gibt es vor allem in die ersten Jahren die meisten Pleiten.

Wer es schafft Ausdauer aufzubringen und beständig an den langfristigen Erfolg glaubt, der hat aber schon viel gewonnen.

Nicht die Augen verschließen
Mit meinem Appell an die Ausdauer und das Durchhaltevermögen möchte ich allerdings nicht empfehlen, dass man die Augen vor der Realität verschließt.

Nicht jede Website wird ein Erfolg, selbst wenn man langfristig dran bleibt. Gleiches gibt für eine Offline-Selbständigkeit.

Deshalb muss man immer die wirtschaftliche Entwicklung im Auge behalten und beurteilen, wie die Zukunfts-Chancen aussehen.

Merkt man dagegen irgendwann, dass sich trotz Ausdauer kein Erfolg erstellt (und einstellen wird), sollte man die Sache beenden und seine Energie lieber in etwas anderes stecken.

Meine Erfahrungen

Immer wieder fragen mich Leser, wie sie denn ebenfalls von einer Website leben können, wie das bei mir der Fall ist.

Leider muss ich dann erstmal darauf hinweisen, dass ich “Selbständig im Netz” bereits seit Anfang 2007 betreibe und dass ich auch deshalb heute so erfolgreich bin, weil es diesen Blog schon so lange gibt.

Gerade in der Anfangszeit gab es sicher Momente in denen ich überlegt habe, ob ich SiN weiterführen oder lieber etwas anderes machen soll.

Allerdings war es nicht nur ein Blog und zu Beginn dachte ich gar nicht daran viel Geld damit zu verdienen. Es hat mir Spaß gemacht und ich wollte es als Test-Plattform nutzen, um neue Dinge auszuprobieren.

Zudem habe ich gemerkt, dass ich durch das regelmäßige Schreiben von Artikeln als Texter besser wurde, was ich als weiteren Vorteil gesehen habe. Auch in Sachen SEO habe ich viel gelernt.

Deshalb kann ich nur jedem angehenden Blogger empfehlen, nicht nur ans Geld zu denken, sondern auch andere Gründe fürs Bloggen zu haben. Das erleichtert es ungemein gerade die schwierigen Anfangszeiten durchzustehen. Das gilt auch für andere Website-Typen.

Und auch bei anderen Geschäftsmodellen, online wie offline, hilft es sehr, wenn man Spaß bei der Arbeit hat und mit Herzblut dabei ist. Dann sind auch Überstunden kein Problem und die Chancen für den langfristigen Erfolg steigen.

WERBUNG
Finde die beste Private Krankenversicherung Im Vergleich von Tarifcheck findest du günstige Beiträge, Sonder- und Chefarztbehandlung, Geld-zurück-Tarife und mehr für die optimale Private Krankenversicherung www.tarifcheck.de

Fazit

Nach meiner Erfahrung scheitern besonders im Internet viele an der notwendigen Ausdauer.

Doch nur mit Durchhaltevermögen kann man sich etwas aufbauen und langfristig erfolgreich werden.

Webinar
Werbung
Business Ideen
Werbung

19 Gedanken zu „6. Ausdauer und Durchhaltevermögen – 52 Tipps für eine erfolgreiche Selbständigkeit“

  1. Ich weiß jetzt nicht mehr, wo ich das aufgeschnappt habe, aber jemand hat mal gesagt: Wenn man eine Firma gründen und damit erfolgreich sein will, darf man nicht vorhaben, damit Geld zu verdienen.
    Ich finde das stimmt. Nur dann hat man genug Enthusiasmus um die Sache durchzuziehen.

    Antworten
  2. Das ist wie bei einer Diät oder Ernährungsumstellung, man kann sich schon mal Sünden erlauben, aber man sollte das Ziel nicht aus den Augen verlieren. Wobei es natürlich schwierig ist ständig neue Artikel zu schreiben, wenn man grad keine gute Phase hat. dagegen helfen aber zwei Tipps: Man kann Artikel auch vordatieren. Also wenn man mal Zeit hat schreibt man ein paar Sachen, die natürlich nach Möglichkeit auch in 4 Wochen noch aktuell sein sollten. Die zweite Möglichkeit istm, dass man etwas investiert und sich zumindest 4 Artikel im Monat schreiben lässt …

    Antworten
  3. Ich denke “Ausdauer” ist absolut das A und O, da bin ich voll bei dir. Gerade im E-Commerce-Bereich braucht man ein dickes Fell und einen langen Atem. Daher ist dieser Bereich auch nicht für jeden etwas.

    Antworten
  4. Hi Peer, das Durchhaltevermögen ist auch aus meiner Sicht einer der wesentlichen Faktoren für Erfolg. Wenn ich mir meine Blogs und Webseiten ansehe, sind gerade die älteren Projekte (4-5 Jahre und älter), die Projekte, die am besten Laufen. Eben weil über die Jahre viel Content zusammengekommen ist. Und auch Google mag konstante Webseiten.

    Antworten
  5. Und man muss die Zeit richtig einteilen. Nur Ausdauer allein bringt keinen Erfolg. Wenn das Timing nicht stimmt, überschüttet einen bald die Arbeit und man hat keine klare Sicht mehr. Und das bedeutet dann in vielen Fällen auch das aus für die selbstständige Arbeit. Ich finde es immer sehr schade, wenn ich von so was höre. Da das ein Aus ist was sich vermeiden lassen würde.

    Antworten
  6. Durchhaltevermögen ist wirklich das A und O. Darum denke ich auch, dass im Onlinebereich der Umweg über ein Nebengewerbe wirklich sinnvoll ist. Den sicheren Job zu kündigen und das Brot von jetzt auf gleich mit einigen Webseiten verdienen ist reichlich gewagt. Aus meiner Erfahrung sollte man ruhig einige Projekte starten. Wenn ein gewisser Grundstock gelegt ist kann es sehr sinnvoll sein diese Projekte auch mal etwas ruhen zu lassen. Hat ja etwas von gutem altem Wein. Wenn ein Projekt online ist, kann es gesund altern und nach und nach eine solide Backlinkstrukur erhalten. Hauptsache man sorgt für Content und nutzt beispielsweise die Webmastertools um den Werdegang aktiv zu verfolgen.

    Antworten
  7. Der Titel sagt alles was man wissen muss “Ausdauer und Durchhaltevermögen”. Oft geht es auf und ab .. oft passiert es auch das man 1 – 2 gute Kunden verliert weil sie sparen wollen, ganz wichtig ist da am Ball zu bleiben. Verlasst euch nie auf nur 1 oder 2 Kunden, die können schneller weg sein, als euch lieb ist. Auch wenn man gute Ergebnisse erziehlt, ihr wisst nie was in der Firma des Kunden abgeht …

    Antworten
  8. Ein Artikel der vieles genau auf den Punkt gebracht hat.

    Eine weitere Tipp wäre folgende.

    Nachdem die Planung hinter einem ist und man an den bestimmten Tag X wirklich mit seine neue Selbständigkeit beginnt, heißt es von die erste Minute an voll durchstarten.

    Nur wer dies macht wird ein Erfolg haben!

    Es nützt nichts damit zu beginnen dass, man vielleicht nur auf halbe Flamme kocht. So was wird immer in die Hosen gehen!

    Und selbst wer vielleicht zu Beginn kaum Aufträge hat, kann auch voll durchstarten. Die Akquise ist ein Bereich wo man immer ansetzen kann!

    Antworten
  9. Interessanter Artikel, den man neben dem Thema Internetpräsenz und wirtschaftlichem Erfolg, meiner Ansicht nach, auch ebenso auf das allgemeine Leben reflektieren kann. Vor allem, wenn es beispielsweise darum geht, größtenteils auf direkte Konflikte mit anderen zu verzichten und sich stattdessen auf die eigene Ausdauer und das Durchhaltevermögen fokusiert. Wenn man diesen Gedanken verinnerlicht, wird man langfristig in allen Facetten des Lebens erfreuliche Resultate erblicken.

    Antworten
  10. Ich bin auch der Meinung das Ausdauer und Durchhaltevermögen das wichtigste ist, um erfolgreich selbständig im Netz zu sein. Es ist nicht so einfach wie es aussieht, eine eigene Website zu haben, von der man leben kann. Es braucht Zeit und viel Arbeit um erfolgreich zu sein. Wenn man nicht geduldig ist, sollte man den Wunsch nach einer eigenen Website verwerfen.

    Antworten
  11. Wahre Worte. Ich finde, man muss hier nochmal unterscheiden zwischen einem Dienstleistungs-Business als Designer, Entwickler, Texter etc. und einem sogenannten “passiven Einkommen” mit eigenen Webseiten, Produkten etc.

    Ich hab für mich die Erfahrung gemacht, dass es als Dienstleister zunächst mal wessentlich einfacher ist, ein vollwertiges Einkommen zu erzielen. Dafür hört das Geld halt sofort auf zu fließen, wenn man mal nichts tut.

    Antworten
  12. Ich finde den Beitrag mehr als lobenswert. Im Grunde handelt es sich bei Dienstleistungen immer wieder vesetzt jedoch in der Strucktur klar um das verschieben der Gewerbestrucktueren. Wie von McLingen haben seit einigen Jahren im Partybereich zahlreiche Dienstleister kennen gelernt. Ohne eine gezielte Kampangne wie zb. auf Hochzeitsbörsen usw usw würden und den Erfolg nicht garantieren. Umso mehr freut es uns das wie in Köln als Partyband einen festen Stand haben.

    Antworten
  13. Ausdauer und Durchhaltevermögen sind eines der wichtigsten Eigenschaften.
    Am besten man hat Spaß an seiner Selbstständigkeit, dann ist das nicht mehr so ein gezwungenes Durchhalten.
    Wirklich sehr gelungener Artikel!

    Antworten
  14. es heisst ja nicht umsonst, selbst und ständig ;-) Ausdauer und Durchhaltevermögen sind Basisbausteine um erfolgreich zu sein, egal in welchem Bereich des Lebens finde ich. Wer zu früh aufgibt verpasst das Beste!

    Antworten
  15. Ausdauer ist nur ein Teil. Ich denke im Internet sind die Claims abgesteckt. Ich würde erst mal nebenberuflich anfangen, um zu testen, ob sich die Selbstständigkeit lohnt. Ich denke das viele schnell feststellen werden, das aufwand (Lebenszeit) und Nutzen (Geldertrag) dann in kein Verhältnis steht.
    Als ich mal vor Jahren angefangen habe gab es noch keine Adblocker und wenig Konkurrenz. Da hat sich 12 Stunden Arbeit am Bildschirm noch gelohnt. Heute sieht die Welt anders aus. 25 Prozent meiner Nutzer sehen überhaupt keine Werbung mehr durch installierte Adblocker. Gleichzeitig ist auch der Seiten-RPM gefallen, durch immer neue Werbemöglichkeiten außerhalb meiner Webseiten auf anderen Webseiten, die täglich neu erstellt werden.
    Ich kann mich nicht mehr vorstellen, dass man heute noch von ein paar Werbeblöcken im Content als Selbstständiger leben kann.

    Antworten
  16. Ja natürlich ist das nur ein Teil, doch gerade Herr Wandinger zeigt was durch Durchhaltevermögen tolles entsehen kann.

    Eine Vision – Wissen – Freude – Qualität und – Durchhaltevermögen. Das ist was die jeder Menschen braucht.

    Antworten
  17. Durchhaltevermögen ist leider nur möglich, wenn der finanzielle Background vorhanden ist und am Anfang des Monats die Miete bezahlt werden kann. Von einem Blog oder Website zu leben ist sicherlich der Traum vieler. Allerdings ist dieser Traum heutzutage mit der Flut an neuen Websiten auch schwieriger zu erreichen. Da macht es Sinn, sich auf ein Thema zu konzentrieren, was einem auch liegt und Spaß bereitet – noch ein paar gut durchdachte Texte und Fotografien – dann ist der Erfolg auf lange Sicht sicherlich in greifbarerer Nähe.

    Antworten
  18. Hallo,

    Mich erstaunt das Ergebnis gar nicht (ausgenommen der hohe Anteil völlig Passiver.) Diese Art Business erfordert wie jedes andere Business auch einen sehr hohen dauerhaften Entusiasmus und absolute Leistungsbereitschaft. Das schafft man auf Dauer nur, wenn man an den zu transportierenden INHALTEN auch echtes Interesse hat, am besten schon über lange Zeit.

    Ich bin gespannt auf die weiteren Artikeln hier auf deinem Blog.

    Weiter so und viel Erfolg!

    Antworten
  19. Hallo Peer,
    ich kenne das Problem nur zu gut. Durchhaltevermögen und Geduld sind das wichtigste bei einem solchen Vorhaben. Eigentlich sogar bei allem im Leben, wer bei den ersten Hindernissen hin wirft wird nie erfolgreich sein.
    Ich arbeite auch gerade an meiner Selbstständigkeit im Internet mit einem eigenen Blog, ich bin allerdings noch ziemlich am Anfang. Ich kenne das Gefühl aufgeben zu wollen, besonders wenn man nicht sofort Erfolge sieht. Ein Artikel wie dieser hilft mir aber dran zu bleiben und weiter zu machen.

    Vielen Dank und Gruß
    Salva

    Antworten

Schreibe einen Kommentar