Neuer YouTube-Abspann – So nutzt ihr ihn für eure Videos!

Neuer YouTube-Abspann - So nutzt ihr ihn für eure Videos!Ich versuche mittlerweile pro Woche ein neues Videos zu veröffentlichen.

Das klappt auch ganz gut, aber ich muss schon sagen, dass dies recht aufwändig ist.

Mit einer neuen Funktion von YouTube wird die Arbeit allerdings etwas weniger.

Wie man den neuen YouTube-Abspann nutzen kann, zeige ich im Folgenden.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

YouTube-Workflow

Kredit vergleichen
WERBUNG

Die Erstellung eines YouTube-Videos ist zumindest für mich ein größerer Aufwand, als einen Artikel zu verfassen.

Als erstes muss ich den Inhalt vorbereiten. Wenn es z.B. um ein Nischenwebsite-Review geht, muss ich mir die Site vorher genauer anschauen und Notizen machen.

Dann geht es an die Aufnahme, wobei ich Bild und Ton zusammen oder nur Ton aufnehme. Bei letzterem füge ich dann später Texte und Grafiken hinzu. Da sind wir schon beim Schneiden des Videos.

Nach dem Export geht es zum Hochladen und ich muss dann einige Daten zum Video eingeben, was auch wieder Zeit kostet.

Um die Interaktion zu steigern, baue ich dann noch eine Infokarte ein und bisher habe ich dann am Ende noch von Hand Anmerkungen hinzugefügt. Dabei ging es vor allem um Links zu meinem Blog. Schön war das aber nicht so wirklich und insgesamt recht aufwändig.

Das hat Google nun endlich auch selbst erkannt und ein neues Feature veröffentlicht.

Neuer YouTube-Abspann

Mit der Funktion “Abspann & Anmerkungen”, die man im Video-Manager findet, kann man nun sehr einfach am Ende eines Videos verschiedene Dinge einfügen, welche die Zuschauer zu verschiedenen Handlungen bewegen sollen.

So kann man z.B. andere Videos, eine Playlist, einen Link zur Website oder auch einen Abo-Knopf einfügen.

Neuer YouTube-Abspann - So nutzt ihr ihn für eure Videos!

Das beginnt dann automatisch 20 Sekunden vor Ende des Videos. Man kann das auch nicht manuell weiter nach vorn im Video verschieben. Es ist wirklich für das Ende gedacht.

Bei den einzelnen Auswahlpunkten hat man teilweise noch verschiedene Option, wie z.B. hier:

Neuer YouTube-Abspann - So nutzt ihr ihn für eure Videos!

WERBUNG
Günstige Online-Rechnungssoftware Easybill nutzen Rechnungen, Angebote, Lieferscheine und mehr kannst du ganz einfach mit Easybill in der Cloud erstellen und von überall darauf zugreifen. Der deutsche Service ist günstig und sicher. www.easybill.de
Wie du mit YouTube Geld verdienst - CashTube Masterclass Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie du einen erfolgreichen Youtube Kanal aufbaust und mit deinen Videos Monat für Monat Geld verdienst.
DSGVO Schritt-für-Schritt Generator - Word- & Excel-Vorlage Ein große Hilfe bei der Erstellung des eigenen Verarbeitungsverzeichnisses, der Risikoanalyse, der technischen und organisatorischen Maßnahmen und des eigenen Datenschutzkonzepts bietet dieser DSGVO Schritt-für-Schritt Generator. Hier sind über 120 vorausgefüllte Vorlagen (Word und Excel) enthalten, so dass man in kürzester Zeit die eigenen DS-GVO Unterlagen erstellt hat. dsgvo-vorlagen.de

Was sollte man am Ende einfügen?

Doch welche Optionen sollte man am Ende des Videos wirklich einbauen. Zur Verfügung stehen Videos, Playlists, Abo, Kanal und Link.

Welche man davon einbaut hängt davon ab, was man für Ziele hat. Wer eine Website oder einen Blog hat, den die Zuschauer unbedingt besuchen sollen, sollte natürlich den Link zur Website einbauen.

Weitere Videos auch oft sinnvoll. Ist das aktuelle Video Teil einer Playlist, dann ist die Verlinkung der Playlist ebenfalls sinnvoll.

Aber auch ein Abo-Knopf macht oft Sinn, da man ja neue Abonnenten gewinnen will. Nur ein anderer Kanal ist vielleicht bei den meisten eher weniger sinnvoll.

Bis zu 4 Elemente kann man einbauen. Um nicht selbst herumzufummeln, kann man diverse Vorlagen verwenden.

Neuer YouTube-Abspann - So nutzt ihr ihn für eure Videos!

Da findet man in der Regel eine Zusammenstellung, die einem gefällt. Dann muss man nur noch ggf. einzelne Elemente anpassen, also z.B. die gewünschte Playlist auswählen oder den gewünschten Link.

Feinschliff

Man kann die Elemente auch später noch anpassen, wenn man möchte. Aber eigentlich geht es recht schnell, wenn man sich erstmal für eine passende Vorlage entschieden hat.

Um die Sache noch ein wenig schöner zu machen, kann man eine Hintergrund-Grafik bei der Videoerstellung 20 Sekunden vor Schluss einfügen, die dann idealerweise zur genutzen Vorlage des Abspanns passt.

Auf jeden Fall sollte man sich die Vorschau des Videos anschauen, um zu sehen, ob der Abspann optimal ist.

Neuer YouTube-Abspann - So nutzt ihr ihn für eure Videos!

Fazit

Endlich hat YouTube eine integrierte Möglichkeit entwickelt, diverse Call to Action am Ende eines Videos einzufügen. Die Vorlagen und die einfache Bedienung machen es sehr schnell möglich, diesen Abspann zu erstellen.

Das spart Zeit und Arbeit und man muss Vorschau-Bilder etc. nicht mehr aufwändig im Videoprogramm erstellen.

Alles in allem eine sehr sinnvolle Neuerung, die für mich dafür sorgt, dass ich sicher noch etwas häufiger Videos aufnehmen werde.

Wie viele YouTube-Videos veröffentlicht ihr im Schnitt pro Woche?

  • 1 (31%, 83 Stimmen)
  • 2-3 (16%, 44 Stimmen)
  • 4-6 (6%, 16 Stimmen)
  • 7-10 (5%, 13 Stimmen)
  • mehr als 10 (3%, 9 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 269 (1 Stimmen)

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

6 Gedanken zu „Neuer YouTube-Abspann – So nutzt ihr ihn für eure Videos!“

  1. Die neue Abspannfunktion ist in der Tat sehr nützlich.

    Damit diese ihre Wirkung erzielen kann, ist es natürlich wichtig, an der Zuschauerbindung zu arbeiten.

    Übrigens kann man den Abspann nach vorne verschieben. Dazu bedarf es eines zweimaligen Klicks auf den jeweiligen Balken.

    Antworten
  2. Da habe ich gerade gestern ein neues Video hochgeladen, aber die neue Funktion habe ich nicht bemerkt. Toll, wenn man am Ende des Videos einen (klickbaren) Link anhängen kann. Danke dir für den Tipp!

    Antworten
  3. Ich wollte mich demnächst auch an die Video Produktion machen? Hast du eigentlich einen Artikel der die Basics erklärt? Habe so auf die schnelle nichts gefunden :(

    Antworten
  4. Gut wäre, wenn man den Abspann dynamisch steuern könnte und nicht jedes Video bei Youtube einzeln im Blick behalten, regelmäßig prüfen und ggf. korrigieren müsste. Wenn es mehrere 100 Videos sind, wird dies sonst schnell sehr viel “Handarbeit” und trotzdem wird man nicht alle “deadlinks” u.ä. finden.

    Wenn man also die Inhalte im Abspann z.B. über eine Youtube-API ferngesteuert ändern oder sogar über die API komplett einen Abspann machen könnte.

    Sind dazu Informationen bekannt?

    Antworten
    • Ja, leider gibt es wenig Möglichkeiten ALLE Videos zu bearbeiten und z.B. bei allen den Abspann zu ändern.

      Aber zumindest gibt es ja dynamische Elemente für den Abspann, wie z.B. “das letzte Video” oder “ein passendes Video”. Da wählt dann YouTube dynamisch das jeweils passende aus.

      Wenn man allerdings ein konkretes Video verlinkt, dann müsste man das später wieder von Hand ändern.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar