Webinar oder Video – Was bringt wirklich Umsatz?

In diesem Artikel möchte ich die Vorteile/ Nachteile von Webinaren und Videos gegenüberstellen und euch mitteilen, wie man diese gewinnbringend am besten einsetzt.
Wer seine Webinare oder Videos gut strukturiert, wird somit leicht Interessenten dafür gewinnen und als positiven Nebeneffekt seinen Gewinn vervielfachen.

Es war noch nie einfacher, ein online Business zu starten. Und es gab auch noch nie so viele Fragen zum Thema Video Marketing oder zum Aufbau von Videos und Webinaren.

Was sollte man nun als Marketingwerkzeug verwenden? Webinare oder Videos? Welche Vorteile bieten diese für den Selbständigen? Wie sollte das Video oder das Webinar aufgebaut sein?

Im Laufe meiner jahrelangen Selbständigkeit habe ich Videos sowie Webinare für mein Business genutzt und dadurch viele Neukunden gewinnen können. Beide Möglichkeiten ergeben beim richtigen Einsatz eine enorme Umsatzsteigerung.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Welche Webinar Arten gibt es?

Lexoffice
Werbung

Bevor ich genau auf die Vorteile und Nachteile eingehe, möchte ich jedoch noch etwas zu den 2 verschiedenen Arten von Webinaren erzählen. Man unterscheidet Live- und automatisierte Webinare. Ein Live Webinar wird, wie der Name schon sagt, vom Veranstalter Live abgehalten.

Ein automatisiertes Webinar ist ein aufgezeichnetes Webinar, welches ich als Video gespeichert habe. Das automatisierte Webinar kann ich jederzeit veranstalten, ohne live dabei zu sein. Ich kann in der Sonne liegen, Zeit mit meiner Familie verbringen, und ein Webinar von mir läuft. Trotz der Automatisierung gibt es verschiedene Termine, wann das Webinar läuft und sich der Interessent zum Webinar anmelden kann.

In folgender Tabelle habe ich die Vorteile von Videos und Webinaren gegenübergestellt:

VideoWebinar
jederzeit zum Ansehen, leichter ablenkbar, eventuell keine Zeithier muß sich der Teilnehmer Gedanken machen, ob er auch wirklich Zeit hat, d.h. es wird direkt ein Termin fürs Webinar reserviert. Der Webinar Teilnehmer hat hier wirklich Zeit.
virale Videos sind die beste Werbungein gutes Webinar wird auch gerne geteilt oder empfohlen, geht jedoch nicht wirklich viral
gut aufgebaute Videos generieren Interessenten, Kunden, Fangemeinde ( Youtube Abo)gut aufgebaute Webinare generieren Interessenten, Kunden
Neukundengewinnung und zur KundenbindungNeukundengewinnung und zur Kundenbindung
Online Marken- und Fanaufbau viel leichter mit guten VideosOnline Markenaufbau; man erreicht eher die persönliche Ebene zum Kunden
ein Video auf einer Webseite kann eher mein Produkt/ Dienstleistung verkaufen als nur Textbeste Umsätze durch Dienstleistungen/ Produkte die ich am Ende des Webinars anbiete
Man kann vor- und zurückspulen oder sogar Stopp drücken und jederzeit sich das Video weiter ansehen, wenn man es dann nicht vergisst :-)Webinare kann man nicht vor- und zurückspulen oder sogar Stopp drücken, die Verkaufsbotschaft am Ende kommt wirklich an
E-Mail Benachrichtigung via Youtube Abo, wenn beim Viewer aktiviert; ansonsten keine Email Benachrichtung bzw. Erinnerung, um das Video anzusehenTeilnehmer werden per Email an das Webinar erinnert = höhere Teilnahme
 automatisierte Webinare, laufen vollautomatisch, ohne daß man immer live senden muss, vollkommen störungsfrei

Der größte Vorteil bei Webinaren ist, daß die Teilnehmer meist bis zum Ende des Webinars dabei sind. Dies ist beim Video jedoch meist anders. Warum?

Ein Webinar läuft zu einer bestimmten Uhrzeit und an einem festgelegten Datum. Wenn sich ein Teilnehmer für ein Webinar entscheidet, so muss er sich überlegen, ob er dann auch Zeit hat und plant sich dann auch ausreichend Zeit ein.

Bei einem Video ist es meist ein Zufall, wann man dieses sieht. Durch Surfen im Web oder durch einen Newsletter* wird man auf ein Video aufmerksam. Derjenige, welcher sich das Video ansieht, hat manchmal nicht wirklich Zeit, will es sich zu einem späteren Zeitpunkt ansehen und vergisst es. Oder aber man spult das Video vor und zurück, wobei Verkaufsbotschaften vollkommen untergehen können.

Bei einem Webinar, egal ob live oder automatisiert, gibt es kein Vor- oder Zurückspulen oder gar Stopp-drücken.

Ich selber sehe das automatisierte Webinar wie einen virtuellen Verkäufer, den ich nutze. Dieser arbeitet für mich vollkommen automatisch, rund um die Uhr, ohne Lohnfortzahlungen und co.

Nachteile von Videos und Webinaren im Überblick:

VideoWebinare
kann vor- und zurückgespult werdenLive Webinare sind sehr zeitintensiv für den Veranstalter
kein fester Termin, daher werden Videos meist auch nicht bis zum Ende angesehenStörungen können bei Live Webinaren vorkommen
 keine viralen Webinare, sprich keine virales Marketing

Wer selber schon mal ein Live Webinar veranstaltete oder dies besuchte, hat es sicher schon erlebt, wenn es Verbindungsprobleme gab. Entweder wurde eine Folie nicht richtig eingeblendet, der Veranstalter wurde von den Teilnehmern akustisch nicht verstanden, oder die Verbindung zum Webinarraum wurde immer wieder unterbrochen.

Dies ist für alle Beteiligten eine anstrengende Situation, und ich habe es auch schon erlebt, daß dadurch ein großer Teil der Webinarteilnehmer so genervt waren und sich ausgeloggt haben. Das ist ein großer Nachteil bei Live Webinaren, ich bewerte diesen Nachteil noch schlimmer, als die Zeitinvestition, die ein Live Webinar für den Veranstalter mit sich bringt.

Wie sollte das Video oder das Webinar aufgebaut sein?

Das Wichtigste jedoch ist der Inhalt des Webinars oder des Videos. Ich sehe häufig reine Werbevideos, nur Erklärfilme oder dergleichen. Dies übermittelt nur die Botschaft, hey da ist wer, der will mir was verkaufen.

Wenn man jedoch seine Webinare oder Videos mit wirklichem Content füllt, der auch dem Zuschauer etwas bringt, ja sein Problem löst, so baut man eine Kundenbeziehung auf. Je enger eine Kundenbeziehung durch diese digitalen Medien wird, umso eher ist der Zuschauer gewillt, irgendetwas mal von mir zu kaufen.

Ich habe jahrelang Zuschauer gehabt, die ebenso jahrelang nichts bei mir gekauft haben. Jedoch dann erhielt ich hin und wieder eine E-Mail von meinen Interessenten. Darin teilten sie mir mit, wie gerne sie meine Emails jedes Mal lesen oder meine Videos und Webinare gerne angesehen haben und nun auch mal meine Dienstleistung Anspruch nehmen möchten.

An wen haben sich dann diese Interessenten erinnert? An mich! Denn durch diesen jahrelangen Aufbau der Kundenbeziehung war ich ihnen schon sehr vertraut und machte dadurch ihre Kaufentscheidung sehr leicht. Sie wußten, wenn ihnen jemand helfen konnte, dann war es Evelyn Störzner.

Ein Video muß nicht komplett anders aufgebaut sein, wie ein Webinar. Ein Video sollte nur kürzer sein. Bei einem Webinar kann man seine Zuschauer mit Leichtigkeit 30 oder sogar 60 Minuten in den Bann ziehen, denn sie haben sich ja Zeit genommen.

Ein Video sollte gleich am Anfang auf das versprochene Videothema eingehen und nicht zulange noch davon erzählen, was ich mache und wie ich dazu gekommen bin usw. Gleich am Anfang reicht ein Hallo und dann das Erwähnen des Videothemas, Benennung des Problems und welche Lösung der Zuschauer im Video präsentiert bekommt. Im Video entscheiden die ersten 3 Sekunden, ob das Video weiter angesehen wird.

Im Videoabspann sollte entweder auf die eigene Dienstleistung, Freebie, Homepage oder andere Videos hingewiesen werden.

Beide Möglichkeiten bieten dem Selbständigen eine Werbeplattform für seine Angebote und sollte als Selbständiger unbedingt genutzt werden.

Denn ist es doch so: Jede Werbung bringt etwas, die nicht als Werbung zu identifizieren ist. Wenn man richtig guten Content anbietet, so positioniert man sich auf einem Gebiet und wird gesehen.

Deswegen empfehle ich jedem: Beschäftige Dich mit Videomarketing und Webinaren. Eine leichtere Möglichkeit an Neukunden zu kommen oder eine persönliche Kundebeziehung aufzubauen, gibt es im online Marketing nicht.

WERBUNG
Mit der Blogger-Versicherung vor Abmahnungen schützen Mit der Berufshaftpflicht von Hiscox können sich Blogger, Influencer und Website-Betreiber gegen typische Online-Risiken, wie z.B. Abmahnungen, absichern. Ich nutze diese seit vielen Jahren. www.hiscox.de

10 Erfolgstipps

  1. Erkundige dich, was für ein Problem möchte deine Zielgruppe lösen
  2. Erstelle dazu hochwertigen Content für deine Videos oder Webinare
  3. Sprich die ersten 3 – 5 Sekunden sofort davon, daß du eine tolle Lösung zum Problem hast
  4. Bei Webinaren: Gib einen extra Bonus für alle, die bis zum Ende bleiben und kommuniziere das am Anfang des Webinares
  5. löse das Problem deiner Zielgruppe mit einem angebotenen Produkt
  6. nutze kurze Videos Dauer ca 1 Minute zum Bewerben deiner Webinare
  7. gib den Link deiner Videos oder Webinare an deine Email Liste/ Kunden weiter
  8. Teile dein Video zur Webinarbewerbung in socialen Netzwerken
  9. Du solltest mindestens ein hochwertiges Freebie anbieten können, für den Interessentenaufbau
  10. Pflege deine Email Liste und erstelle immer wieder neuen interessanten Content

Zur Autorin

Evelyn Störzner ist online Entwicklungs Coach und findet seit mehr als 10 Jahren elegante Lösungen mit Hilfe von leistungsfähigen Tools und soliden Strategien.
Spezialisierung: Strategische und technische Umsetzung zur Kundengewinnung mit Hilfe von Mitgliedersystemen, online Kurs Plattformen, Emailmarketing und Sales Funnel. Eigene online Software Webinarfux.

Du hast Interesse einen Gastartikel hier auf “Selbständig im Netz” zu veröffentlichen?
Die Anforderungen an Gastartikel und ein Kontaktformular findest du auf der Gastautoren-Seite.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

22 Gedanken zu „Webinar oder Video – Was bringt wirklich Umsatz?“

  1. Klasse Zusammenfassung,
    wie DU schon sagst ein Webinar schafft Trust. Letztendlich erschaffst DU deinen Experten Status.
    Man hat direkten Kontakt zu seiner Zielgruppe. Besser gehts nicht.
    Aktuell nutze ich WebinarJam.
    LG

    Antworten
    • Hi Andi, danke für deinen Kommentar zum Artikel.
      Freut mich das dir mein Artikel gefallen hat. Ich finde die Kombination von Live Webinaren, automatisierten Webinaren und Videos sehr gut.
      Viele Selbständige haben schon Webinare besucht, jedoch, wer traut sich wirklich eines zu veranstaleten, oder weiß wie es geht?
      Deswegen läuft bei mir gerade eine Webinarchallenge dazu, jedoch gibts hier schon Aufnahme Stopp. Hierbei merke ich, daß alle sehr interessiert sind am Thema Webinar und die Fragen dazu weit gefächert sind.
      Ich hoffe, der Artikel trägt dazu bei, Webinare noch öfter zu nutzen oder sich generell einmal ranzutrauen.
      LG Evelyn

      Antworten
  2. Liebe Evelyn!
    Danke für diesen Artikel! Toll zusammengefasst und wieder Stoff für mein Ideengehirn :-)
    Für mich ist es ja ein relativ neues Thema und auch noch so ein bisschen Komfortzoner überwinden müssen, aber du machst mit echt Lust drauf. Danke schön.
    LG, Gabriela Leopoldseder

    Antworten
    • Hi Gabriela,
      danke für deine Zeilen.
      Ich finde es toll, daß du dich rantraust und ja, die Komfortzone gehört überwunden, um ein tolles Webinar auszuarbeiten. Du schaffst das mit Sicherheit. :-)

      LG Evelyn

      Antworten
  3. Vielen Dank für die gute Gegenüberstellung, Evelyn.

    Kann es sein, dass es auch von der Art des Content abhängt, ob ein Video oder Webinar besser geeignet ist? Zum Thema “In 10 Schritten ins Glück” kann ich mir ein Webinar gut vorstellen. Der Nutzen von Coaching in der NATUR lässt sich vermutlich lebendiger mit einem in der Natur gedrehten Video darstellen.

    Bis dann in der Challenge!
    Katja

    Antworten
    • Hi Katja,

      zu aller erst ist ein Webinar natürlich meist verkaufsstärker. Ein Video hat jedoch auch immense Kraft, vor allem, wenn du schon Kunden hast, die dich schon kennen, kannst du auch über Videos verkaufen.
      Auch ist ein Video gut, um dich kennen zu lernen, ja deine Reichweite zu erhöhen, via Youtube oder so :-)

      LG Evelyn

      Antworten
  4. Liebe Evelyn,vielen Dank für die gute Zusammenfassung .
    Ich möchte mich auf Live Webinare für meine Dienstleistung- Entwicklung von Maskottchen für mittelständige Unternehmen, fokussieren.Ich brauche den Dialog und den Gedankenaustausch mit den Interessenten. Für die Zielgruppe Vereine und Tourismus gilt das auch(maskottchen-figuren.de). Deine Webinar Challenge hat mir Mut gemacht das Thema Webinare anzugehen.
    L.G. Birgit

    L.G. Birgit

    Antworten
    • Hi Birgit,

      ja ich finde Live Webinare in deinem Dienstleistungs Bereich auch sehr wichtig. Hierbei kannst du gut mit Interessenten “ins Gespräch kommen”.
      Ein Webinar transportiert einfach viel mehr, als es Zeilen können.

      Ich freue mich, daß du bei der Webinarchallenge dabei bist :-)

      LG Evelyn

      Antworten
    • Hi Agnes,

      schön von dir hier zu lesen. Es freut mich, daß dir meine Tipps immer weiterhelfen.
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen kommenden Projekten. :-)

      LG Evelyn

      Antworten
  5. Sehr gut erklärt! Alles hat seine Vor- und Nachteile. Man muss hier abwägen bzw. ausprobieren, was für den eigenen Content oder das eigene Produkt i Moment besser geeignet ist. Das eine muss das andere ja nicht ausschließen, sondern im besten Fall ergänzen.

    LG
    Andrea

    Antworten
    • Hi Andrea,

      vielen Dank. Ja genau, ich sehe es auch als Ergänzung. Und jeder muß sich auf den Prüfstand stellen, kann und will ich Live Webinare veranstalten?
      Ist ja nicht jeder dazu erschaffen … da sind dann die automatisierten Webinare super

      LG Evelyn

      Antworten
  6. Hallo Evelyn,

    danke für den Artikel, er war sehr informativ.
    Ich denke ich werde beides vereinbaren Video und Webinar. Dafür bin ich ja in der Challenge und habe schon einiges gelernt wie man ein Webinar vorbereitet ich bin auf das Endergebnis gespannt.

    Bis dann
    Stefanie

    schrei-dich-frei.de

    Antworten
    • Hi Stefanie,

      schön das du mit dabei bist. Ich freu mich auch über dein Endergebnis, bald ist es soweit :-)
      LG Evelyn

      Antworten
  7. Vielen Dank für diese gute Strukturierung und die Zusammenfassung.
    Das hilft mir im Moment gerade sehr.
    Alleine schon meine Inhalte zu strukturieren und auf Qualität abzuklopfen.
    Denn das finde ich besonders gut in deine Webinaren. Du bringst immer tolle Qualität.

    Danke dir.

    L.G:
    Brigitte

    Antworten
    • Hi Brigitte,

      Danke Brigite. es ist immer wieder schön zu hören, das meine Webinare weiterbringen und den Zuschauern helfen, ja echten Mehrwert bieten.
      Ich freue mich über dein Endergebnis … dein Webinar :-)

      LG Evelyn

      Antworten
  8. Liebe Evelyn,

    klar, deutlich, auf den Punkt…ich find das so klasse! Gnadenlos, ehrlich und direkt kommt noch dazu…im absolut positiven Sinne!
    Danke für deinen Artikel. Ich bin jetzt schon ganz angefuchst endlich ein Webinar zu halten..dank dir und deiner Challenge! …obwohl ich so gar nicht die Frontfrau bin, aber ich übe ;-) …und wer weiß, vielleicht krieg ich es dann auch endlich mit den Videos hin.
    Danke für deine tollen Tipps!

    Alles Liebe,
    Damaris

    Antworten
    • Hi Damaris,

      vielen Dank, ich freue mich das ich alles so verständlich erklären konnte und auch ein wenig Lust gemacht habe, daß du es selber umsetzen möchtest.
      Ich bin gespannt auf dein Endergebnis :-)

      LG Evelyn

      Antworten
  9. Super Artikel! Ich bin mal wieder begeistert, wie viel Input man bei Evelyn Störzner bekommt. In ihrer Webinar-Challenge durfte ich sie live erleben. Sie berät und fördert jeden einzelnen Teilnehmer durch ihr enormes Wissen und immer mit Mehrwert. Ich bin stolz darauf, Evelyn als meine Partnerin für die Marketing-Assistenz der CH-Medien Werbeagentur repräsentieren zu dürfen und dadurch meinen Kunden ebenfalls diesen enormen Mehrwert anbieten zu können. Danke Evelyn!

    Antworten
  10. Hi Evelyne

    Vielen Dank für deinen umfangreichen Beitrag!
    Habe gerade heute morgen um 11:00 an einem Webinar von Herrn Brandmüller teilgenommen und bin von den Möglichkeiten begeistert.

    1 Webinar soll innert 72 Stunden (3x 8 Stunden wohlgemerkt:) erstellt sein und im Monat rund 700 Euro einbringen.

    Da ich erst vor rund 6 Wochen mit Affiliate-Marketing gestartet bin, ist dies für mich noch ein ungewohntes Gebiet, in das ich mich jedoch gerne langsam hineintaste. Auch weil ich schon an einigen teilgenommen habe und mir die Art und Weise Informationen an ein zielgerichtetes Publikum zu übermitteln sehr gefällt.

    Die letzten Wochen habe ich digitale InfoProdukte ohne Vorkenntnisse und auch mit so gut wie keinem Startkapital im Internet verkauft und hatte schon Tage mit 167 Euro.

    Bin gespannt wie ich mich im Thema Webinare einlebe und freue mich auf weitere spannende Beiträge von dir!

    Antworten
  11. Ich persönlich finde Webinare besser, klar es gibt vor und Nachteile, aber mit einem Webinar ermöglicht man Nähe, ist für die Zuschauer aufjedenfall lukrativer. Für den Produzierer ist das natürlich mehr Arbeit, muss jeder für sich selbst entscheiden. ;)

    Antworten
  12. Hallo Evelyn,

    danke für diesen sehr hilfreichen Artikel. Ich muss zugeben, dass ich bisher noch kein Webinar genutzt habe, dafür aber umso mehr Video-Tutorials. Ich sehe aber deine Punkte, die für ein Webinar sprechen und kenne im Online-Business viele Menschen, die damit einen Kundenstamm aufbauen konnten.
    Letztlich ist es wie Du sagst: Ob man ein Video oder Webinar produziert, ist nicht entscheidend. Was am Ende entscheidend ist, ist die Qualität des Contents.

    LG
    Alex

    Antworten

Schreibe einen Kommentar