Google Analytics Dashboards – Dashfolio und Handsome Stats für mehr Überblick

Google Analytics Dashboards - Dashfolio, Trakkboard und Handsome StatsWie man die Statistiken in Google Analytics in der Praxis für mehr Traffic nutzen kann, beschreibe ich gerade ausführlich in einer Artikelserie.

Doch so einfach ist es nicht, denn Google Analytics gibt uns größtenteils nur die Daten. Bewerten und interpretieren müssen wir diese selbst.

Hilfe gibt es in Form einiger Online-Services und –Tools, die sich darauf spezialisiert haben, die Google Analytics Daten lesbarer darzustellen und Tipps und Hinweise zu geben.

2 interessante Tools stelle ich heute vor.

Google Analytics besser auswerten

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Bei der Masse an Daten ist es in Google Analytics manchmal schwer herauszufinden, was wirklich wichtig ist.

An dieser Stelle kommen die Online-Tools ins Spiel, die ich heute vorstelle.

Diese werte die Google Analytics Daten aus und bereiten diese so auf, dass man wichtige Dinge sofort erkennt und einen schnelleren und besseren Überblick bekommt.

Hinweis
Bevor es losgeht aber noch ein Hinweis. Diese Tools brauchen natürlich Zugriff auf die Google Analytics Daten, um Auswertungen durchführen zu können. Wer damit Probleme hat, sollte diese Tools nicht nutzen.

Dashfolio

Dashfolio.comDie Website dashfolio.com wirbt damit, dass es Webanalytics auf Autopilot anbietet.

Dazu werden wichtige Statistiken überwacht und sobald es interessante Änderungen gibt, werden diese auf einem übersichtlichen Dashboard angezeigt.

So werden z.B. ungewöhnliche Steigerungen oder Rückgänge bei den Besucherzahlen gemeldet. Aber auch andere Werte werden analysiert und bei wichtigen Dingen gibt es sogar Alerts.

In einem weiteren Dashboard werden die Statistiken übersichtlicher als bei Google angezeigt und zudem auch Social Media Kennzahlen und andere Werte angezeigt.

Als Bonus gibt es Scans nach Malware und Broken Links. Die Keyword-Analyse bringt dagegen kaum was verwertbares.

Zudem kann man sich wöchentliche Reports per Mail zusenden lassen.

Fazit
Dashfolio.de macht das meiner Meinung nach sehr gut. Es zeigt ungewöhnliche Entwicklungen und Probleme an und gibt damit allen, die keine Zeit für eine ausführliche Analyse von Google Analytics haben, die wichtigsten Infos in die Hand.

Zudem ist das Dashfolio-Dashboard deutlich übersichtlicher und bietet mehr Informationen.

WERBUNG
Mein Lieblings-Plugin für Amazon Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Mit dem Code SIN20 sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin. www.aawp.de

Handsome Stats

Handsome StatsAuf handsomestats.com will man “schönere” Statistiken anbieten, als das Google Analytics selber macht.

Dabei setzt man vor allem auf eine Reduzierung und damit einer besseren Übersichtlichkeit.

Zum einen kann man sich verschiedene Statistiken der letzten 28 Tage auf einen Blick anschauen.

Dazu gehören Visits, Seiten/Besuch, Verweildauer, Absprungrate und mehr. Das hat den Vorteil, dass man alle diese Daten auf einen Blick sieht.

Will man etwas mehr Daten haben, klickt man einfach auf den jeweiligen Tag und dann werden ein paar mehr Infos angezeigt.

Ein weiteres Dashboard zeigt Veränderungen an. Es werden aktuelle Daten mit denen von vor einem Jahr verglichen. So sieht man einen guten Vergleich, der ohne saisonale Effekte aussagekräftiger ist.

Fazit
Ob diese Statistiken schöner sind ist sicher Geschmackssache. Man sieht auf jeden Fall sehr viele Statistiken auf nur einer Seite und bekommt auch einen guten Vergleich mit alten Statistiken.

Allerdings geht das alles auf Kosten der Details. Wirklich viele zusätzliche Daten bekommt man nicht angezeigt und es fehlen aktive Hinweise. Für einen schnellen Überblick aber gut geeignet.

Fazit

So mächtig Google Analytics auch ist, so schwer ist es für viele Einsteiger dort durchzublicken und die wichtigen Informationen zu erkennen.

Gerade Dashfolio bietet diesen Nutzern Hilfe und Unterstützung. Die Alerts und Hinweise zeigen Veränderungen auf einen Blick.

Handsome Stats ist dagegen eher ein vereinfachter Überblick, der aber keine speziellen Hinweise gibt.

Nutzt ihr solche Dashboards?

Was haltet ihr von solchen Auswertungs-Möglichkeiten? Nutzt ihr so etwas oder findet ihr Google Analytics übersichtlich genug?

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

7 Gedanken zu „Google Analytics Dashboards – Dashfolio und Handsome Stats für mehr Überblick“

  1. Ich verwende solche Auswertemöglichkeiten nicht. Das liegt daran, dass ich lieber ein System lernen möchte anstatt von 2 Systemen abhängig zu sein. Wenn Google was an der API ändert und z.B. Dashfolio nicht nachzieht, dann steh ich ohne Statistik da und kenn mich immer noch nicht mit GA aus. Es gibt unheimlich viele und lehrreiche Filme über GA und diese sollte man sich anschauen.
    Ansonsten gibt es viele tolle Blogger (wie Dich) die sich die Arbeit machen und GA erklären. Ich habe letzte Woche etwas zur In-Page-Analyse geschrieben. Die meisten Wissen garnicht das man das Klickverhalten auch innerhalb von Google grafische aufbereiten kann.
    Dashfolio schau ich mir mal an, aber ich denke wirklich viel neues wird durch eine geänderte Darstellung nicht erreicht werden.
    Stefan

    Antworten
  2. Ja, wir nutzen solch Analyse -Tools bevorzugt auf dem Second Screen.

    Es geht hier vielfach „nur” darum auf einem Blick zu sehen was gerade aktuell passiert.
    Für detaillierte Auswertungen werden wir weiterhin z.b. google Analytics direkt nutzen. Anbieter wie cyfe.com finde ich recht nützlich, da man sich hier sein eigenes Dashboard mit all seinen Diensten / Tools und div. Accounts per Widget zusammen stellen kann. Es kann individualliiert werden, mit oder ohne Passwort bzw. Branding, per link/ iFrame auf den eigenen Seiten.
    Beispiel 1 http://bit.ly/1gGjBys
    Beispiel 2 http://bit.ly/1ky97m5
    Und natürlich schließe ich mich Stefan an, „hübsche“ Zahlen & Diagramme nutzen nur dem der diese auch auswertet bzw. auswerten kann.

    Michél

    Antworten
  3. dashfolio hört sich gut an… ich bin mir da aber nie so sicher was die mit den abgegriffenen Daten dann alles anfangen. Man macht sich ja nicht solche Mühe für so ein Tool und bietet es dann für lau an.

    Antworten
  4. Danke. Ich finde besonders Dashfolio interessant. Werde es jetzt direkt mal ausprobieren und analysieren. Analysieren die im Gegenzug dann auch meine Daten ? ;)

    Antworten
  5. Sieht wirklich sehr interessant aus. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ersetzt es quasi das GAnalytics Dashboard? Das wäre praktisch, denn damit komme ich nicht wirklich zurecht, daher muss ich immer die Android APP nutzen.

    Antworten
  6. Das sind extra Service, die nicht von Google sind. Man geht da halt täglich drauf, statt auf die offizielle Google Analytics Websites.

    Antworten
  7. Also ich nutze Handsome Stats und bin damit sehr zu frieden. Wenn man den vollen Funktionsumfang von Analytics nicht brauch, ist man hier an der richtigen Adresse. Die meisten Interessiert ja nur, wie viele Menschen, und woher auf meine Seite kamen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar