5 Optimierungstipps für den Learnaxy-Blog – Website Klinik

5 Optimierungstipps für den Learnaxy-Blog - Website KlinikPraxis-Beispiele finde ich immer sehr spannend und deshalb gibt es heute 5 Optimierungstipps für einen neuen Blog in meiner Website Klinik.

Dabei schaue ich mir inhaltliche und technische Aspekte an und gebe Tipps, wie man diese verbessern kann, um bessere Google-Rankings und mehr Traffic zu generieren.

Wie gefällt euch diese Website Klinik und wollt ihr mehr davon?

Was ist die Website Klinik

Von einer Website Klinik (oder Site Clinic) spricht man, wenn man eine Website genauer analysiert und Verbesserungsmöglichkeiten sucht.

Die meisten Websites und Blogs sind nicht perfekt und deshalb gibt es in der Regel mehr oder weniger viele einfache Optimierungsmöglichkeiten, um für bessere Google-Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen zu sorgen.

Dabei wird zum Beispiel der Inhalt, die Onpage-Optimierung, die Backlinks, technische Details und mehr analysiert.

Ich schaue mir heute einen recht neuen Blog in meiner Website Klinik an, analysiere Probleme und gebe 5 Optimierungstipps.

5 Optimierungstipps für Learnaxy

Der Blog von Learnaxy ist sehr neu. Ich kenne die Website schon länger und hatte mit den Betreibern auch schon häufiger Kontakt.

Dort werden vor allem Lernsets erstellt, die umfangreiche Inhalte in einem kompakten Format zusammenfassen. Aus SEO- und Traffic-Gründen hat man sich nun dazu entschieden, einen eigenen Blog zu starten.

Dieser ist selbst programmiert, wie die gesamte Website. Hier kann man also nicht mal so einfach ein WordPress-Plugin installieren. Stattdessen müssen die Optimierungen von Hand vorgenommen werden.

5 Optimierungstipps für den Learnaxy-Blog - Website Klinik

1. Einzigartige Inhalte

Inhaltlich geht es generell um das Thema Wissen. Die Betreiber von Learnaxy haben noch anderen Websites, die interessante Fakten und Wissen enthalten.

Deshalb hat man in diesem neuen Blog den Content verschiedener Websites integriert. Neben Infos über Lernsets gibt es z.B. Videos zum Leben in Haiti oder auch Infos zu den USA.

Allerdings sind die Blog-Artikel meist nur eine Zusammenfassung der Inhalte von anderen Websites. Wirklich neue und einzigartige Inhalte gibt es deshalb bisher nicht.

Ein weiteres Problem ist der inhaltliche Fokus des Blogs. Man könnte zwar argumentieren, dass “Wissen” der gemeinsame Nenner ist, aber das ist doch sehr allgemein. Ich verstehe natürlich, dass man den Blog eben genau dafür nutzt, Inhalte verschiedener Websites zusammenzufassen, aber das ist schon ein sehr breiter Mix unterschiedlicher Themen.

Schnell umsetzbar sind einige inhaltliche Änderungen. So sollte man spannendere Überschriften verfassen die dazu anregen den Artikel zu lesen. Bisher sind die Überschriften etwas trocken.

Generell sollte überlegt werden interessante Artikel-Typen zu nutzen, wie Top 10 Listen.

Die Formatierung der Artikel ist teilweise ebenfalls nicht ideal. Da gibt es manchmal zu lange Fließtexte ohne Absätze, Formatierungen oder Zwischenüberschriften.

Ich würde zudem empfehlen eine Kombination verschiedener Inhalte in einem Artikel zu nutzen. Schließlich haben die Betreiber verschiedene Websites. Eine Kombination aus thematisch passende Videos, Lernsets und einem Quiz könnte gut funktionieren. Das wird bisher getrennt in Blog-Artikeln veröffentlicht.

Der Blog-Content ist bisher okay, aber da sollte noch mehr Zeit und Arbeit in wirklich attraktive Inhalte investiert werden.

2. Website-Performance

Als nächstes habe ich mir die technische Seite des Blogs angeschaut. Dazu habe ich zuerst per Google PageSpeed analysiert, wie schnell die Website ist und ob es Fehler gibt.

Die Ergebnisse zeigen viel Optimierungspotential. Die Leistung ist gerade mobile schlecht. Hier ein Screenshot von der Analyse der Blog-Startseite:

Google Pagespeed - 5 Optimierungstipps für den Learnaxy-Blog - Website Klinik

Hier muss auf jeden Fall angesetzt werden, denn die allermeisten Besucher nutzen ein Smartphone und viele sind schnell wieder weg, wenn die Ladezeiten so schlecht sind.

Unter anderem sind die Bilder in der Übersicht zu groß und nicht in einem optimierten Format vorhanden. Lazy-Loading ist ebenfalls nicht aktiviert und es gibt weitere Ressourcen (JS und CSS), die den Ladeprozess verlangsamen. Caching wäre hier also wichtig. Zudem können noch viele weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Ladezeit eingesetzt werden.

Die Google Core Web Vitals werden hier gar nicht angezeigt, da der Blog einfach noch nicht genug Traffic hat.

Die Website-Performance ist aktuell wirklich nicht gut und sollte auf jeden Fall verbessert werden.

3. Backlinks

Der Traffic ist noch sehr niedrig, was bei einem neuen Blog sicher nicht so ungewöhnlich ist. Allerdings gibt es hier laut verschiedener Backlink-Checker noch gar keine Backlinks auf den Blog. Und auch die eigene Domain learnaxy.de sieht diesbezüglich nicht so gut aus.

Deshalb ist ein weiterer Optimierungstipp, aktiven Linkaufbau zu betreiben und den Blog von verschiedenen Websites, Verzeichnissen, Social Media Profilen etc. zu verlinken.

Ohne Backlinks gut in Google zu ranken ist fast unmöglich. Deshalb sollte dieser Punkt aktiv angegangen werden.

4. Onpage-SEO

Generell ist die Onpage-SEO nicht optimal. Einige Dinge sind vorhanden, aber die Analyse mit seorch.de zeigt einige Optimierungstipps.

Optimierungstipps für den Learnaxy-Blog - Onpage-SEO

So ist der Title und die Meta-Description auf der Startseite nicht ideal.

Ausgehende Links zu anderen Websites findet man ebenfalls nicht, was in Googles Augen ebenfalls nicht ideal ist. Die Bilder enthalten keine alt- und title-Attribute. Auch das sollte geändert werden.

Ein Problem könnte auch die URL-Struktur sein. Den Blog findet man unter learnaxy.de/blog. Die Blog-Artikel haben dagegen die URL learnaxy.de/article/31pf1oyk_Armus_in_Haiti_-_Das_wahre_Leben. Warum enthält die URL nicht “blog” sondern “article”? Das ist nicht ideal.

Ich empfehle zudem eine Verlinkung der Überschriften auf der Startseite mit den einzelnen Blog-Posts. Derzeit ist nur “weiterlesen” verlinkt, was nicht ideal ist.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere kleinere SEO-Optimierungstipps. Hier sollten sich die Betreiber einfach mal Zeit nehmen und viele davon umsetzen.

5. SEO-Tools nutzen

Auf Grund der vielen Probleme und als generellen Tipp sollten SEO-Tools genutzt werden.

Zum einen die Google Search Console. Diese zeigt nicht nur die Entwicklung der eigenen Website an, man sieht auch Probleme und Fehler, die Google erkennt.

Zum anderen empfehle ich einen kostenlosen Account bei Semrush. Das umfangreiche SEO-Tool gibt auch in der kostenlosen Version interessante Einblicke in eine Website. So kann man die Entwicklung verfolgen, aber es bietet z.B. auch einen Site Audit an, um Fehler zu finden.

Site Audit der Website Technik mit Semrush

Mit diesem kostenlosen Sistrix Tool kannst du zudem erkennen, ob Google Updates deine Website getroffen haben.

Ohne Wissen über die Entwicklung des Blogs und mögliche Probleme ist es schwer diesen zu optimieren.

Wie viel bringen die Optimierungstipps

Natürlich gibt es keine Garantie für den Erfolg einer Website, nur weil man einige Dinge optimiert. Aber die gefundenen Probleme sind auf jeden Fall nicht hilfreich und sollte angegangen werden. Dann steigen die Chancen für bessere Google-Rankings, um mehr Besucher anzulocken.

Der Learnaxy-Blog bietet meiner Meinung nach Potential für interessante Inhalte. Allerdings muss einiges verbessert werden.

Welche Möglichkeiten zur Optimierung seht ihr?

Sei dabei in der Website Klinik!

Du möchtest deine Website oder deinen Blog in meiner Website Klinik checken lassen und ein paar Optimierungstipps bekommen?

Dann melde dich einfach bei mir unter info@selbstaendig-im-netz.de.

Peer Wandiger

2 Gedanken zu „5 Optimierungstipps für den Learnaxy-Blog – Website Klinik“

  1. Bitte mehr von der Website Klinik, davon kann man noch einiges lernen.
    Vor allem, dass man auch eine “fertige” Webseite noch optimieren kann und nicht immer direkt bei 0 anfangen muss.

Schreibe einen Kommentar