Die besten iPhone Apps für Webdesigner und -entwickler – Teil 2

Die besten iPhone Apps für Webdesigner und -entwicklerNachdem ich im ersten Artikel bereits 15 nützliche iPhone Apps vorgestellt habe, möchte ich heute weitere Tipps vorstellen.

Auch die im Folgenden vorgestellt iOS-Apps richten sich an Webdesigner und -entwickler.

Damit kann man bestimmte Aufgaben schneller oder einfacher erledigen und so seinen Arbeitsworkflow verbessern.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Die besten iPhone Apps für Webdesigner und -entwickler – Teil 2

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Die Auflistung der iPhone-Apps erfolgt alphabetisch und ist natürlich eine subjektive Auswahl von mir.

Wer weitere empfehlenswerte Apps für Webdesigner und -entwickler kennt, kann diese gern in den Kommentaren vorstellen.

Developer’s Tool Kit
Mit der App Developer’s Tool Kit bekommt man vor allem ein Nachschlagewerk für Sonderzeichen. Mehr als 10.000 ANSI UTF-8 Zeichen sind erfasst und mit Namen, Bild und diverse Einbaucodes aufgelistet.

Damit kann man sehr gut besondere Zeichen finden und in seiner Website einbauen, wenn es dafür einen Befehl gibt.

Ergänzt wird das noch durch ein Color Wheel und einen wissenschaftlichen Taschenrechner.

Die App kostet 2,69 Euro.

Freelance Calc
Im ersten Teil habe ich bereits Apps zur Kalkulation von Projekten vorgestellt. Dennoch gibt es hier eine weitere.

Freelance Calc ist kostenlos und deutlich einfacher gehalten.

Somit geht die Kalkulation zwar nicht wirklich in die Tiefe, aber um mal schnell ein Projekt grob zu überschlagen ist es ganz nützlich. Nicht mehr und nicht weniger.

Die besten iPhone Apps für Webdesigner und -entwicklerFTP Client Pro
Der FTP-Client meiner Wahl ist FTP Client Pro.

Es kommt immer mal wieder vor, dass man von unterwegs mal was an der htaccess-Datei, an den Bildern auf dem Server oder an Theme-Dateien was ändern will oder muss.

Mit dieser App ist das problemlos möglich. Alles, was man von einem Desktop-FTP-Client gewohnt ist, ist auch hier möglich, inkl. SFTP und FTPS. Sogar gepackte Dateien können damit entpackt werden.

Die App ist die 2,69 Euro auf jeden Fall wert.


How to Design a Website
Eine nette kleine Videosammlung über Webdesign bietet die App How to Design a Website kostenlos an.

Insgesamt finden sich dort 27 Videos von der Planung der Website, über das Hosting*, bis hin zur Umsetzung und SEO. Allerdings handelt es sich eher um Einführungsvideos mit grundlegenden Tipps, die dazu auf englisch sind.

Die Videos sind meist nur 2-3 Minuten lang. Zusätzlich gibt es noch 15 Artikel zu den verschiedenen Themen.

Alles in allem nur für Einsteiger in die Webentwicklung zu empfehlen, die gut englisch können.

InstaLogo Logo Gestalter
Etwas unschlüssig bin ich bei der App InstaLogo Logo Gestalter. An sich finde ich es eine sehr gute Idee mit dem iPhone auf die schnelle ein Logo gestalten zu können.

Und die Logo-Vorlagen sind nicht schlecht und man kommt recht schnell zu einem guten Ergebnis.

Auf der anderen Seite sind die Einflussmöglichkeiten doch recht beschränkt und mit 4,49 Euro ist die App recht teuer. Ich finde es aber trotzdem interessant damit zu spielen und mich inspirieren zu lassen.

Photon
Leider unterstützt der Safari-Browser kein Flash, was die Nutzung von manchen Websites und Online-Services unmöglich macht.

Doch es gibt Abhilfe. Die App Photon ist ein Browser, der Flash unterstützt und das funktioniert erstaunlich gut.

Verschiedene Bedienungsoptionen runden diese nützliche App ab, die 3,59 Euro kostet.


Die besten iPhone Apps für Webdesigner und -entwicklerPingdom
Ich nutze den Service von Pingdom für die Uptime-Überwachung meiner Websites und Blogs und auch zur Analyse der Ladezeiten.

Die App Pingdom ermöglicht das Abrufen der wichtigsten Daten von unterwegs. Gerade wenn man länger unterwegs ist, macht es natürlich Sinn über Ausfälle und ähnliches informiert zu werden.

Um die App zu nutzen braucht man einen Pingdom-Account, aber für nur eine Website ist dieser kostenlos.

Die App selber kostet ebenfalls nichts.


Synonyme
Die deutschsprachige App Synonyme hilft beim Schreiben von Artikeln.

Man gibt es Wort ein und die App sucht dazu sinnverwandte Wörter heraus. Damit vermeidet man es, immer wieder das selbe Wort in einem Artikel zu wiederholen.

Die App kostet 0,89 Euro.

The Font Game
Ein Spiel hier in dieser Liste?

Ja, denn bei The Font Game geht es um Schriften. Ziel ist es Schriften zu erkennen und das in möglichst kurzer Zeit. Dabei schärft man natürlich auch sein Auge für die verschiedenen Aspekte und Kennzeichen von Schriften.

Zudem ist noch ein Spiel zu den Fachwörtern rund um Schriften integriert. Für Grafiker und Webdesigner ist die App Spaß und Herausforderung in einem.


Die besten iPhone Apps für Webdesigner und -entwicklerThe Typography Manual
Schriften sind ein wichtiges Elemente im Webdesign. Doch welche Schrift sollte man verwenden und wie kombiniert man diese mit anderen?

Eine ausführliche Info-Quelle stellt die App The Typography Manual dar.

Diese beinhaltet ein 60 Seiten Buch mit Informationen zur Geschichte, Grundlagen von Schriften, Typografie im Internet und mehr. Ein umfangreiches Glossar enthält alle Fachwörter rund um Schriften.

Zudem gibt es einen Em Kalkulator, mit dem man die Schriftgröße im Web umrechnen kann. Alles in allem eine wahre Fundgrube für alle, die mehr über Schriftverwendung im (Web)Design erfahren wollen. Die App kostet 3,59 Euro.


Web Develop Tools
Die iPhone-App Web Develop Tools ist eine Sammlung an nützlichen Tools für Webdesigner und -entwickler.

Enthalten sind Farbtools, um Webfarben zu bestimmen oder eine Wunschfarbe zu “mischen”.

Zudem gibt es einen Broken Link Checker und einen Google Analytics Viewer. Letzterer bietet eine vereinfachte Darstellung der Zugriffszahlen für unterwegs.

Die App kostet 0,89 Euro.

Die besten iPhone Apps für Webdesigner und -entwicklerWeb Page Creator for iOS
Website Baukästen gibt es viele. Mit Web Page Creator for iOS kann man seine Website direkt auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad erstellen.

Dazu bietet die App einen WYSIWYG Editor, 40 Schriften, verschiedene Vorlagen, Farbpaletten und mehr an. Eigene Bilder, Texte, Links und Youtube-Videos können eingebaut werden. Am Ende lädt man die Website direkt aus der App auf den eigenen Webspace hoch.

Wenn man davon absieht, dass ein Homepage Baukasten immer gewisse Einschränkungen haben wird, ist diese App wirklich gut umgesetzt, aber mit 14,49 Euro auch nicht wirklich billig.


WebDeveloper EventNinja
Die App WebDeveloper EventNinja ist ausschließlich dafür da, Konferenzen für Webentwickler aufzulisten.

Das macht sie auch, wobei die Anzahl der Konferenzen doch ein wenig dünn ist.

Aber gut, die App ist kostenlos und die wichtigsten Termine sind dort enthalten. Die Entwickler der App bitten um Mithilfe, was weitere Termine angeht. Dann wird der Nutzen der App sicher noch steigen.

Website Genie
Die App Website Genie gefällt mir eigentlich sehr gut. Es handelt sich um einen Website-Kalkulator, der aber für den Kunden gedacht ist.

Damit kann z.B. eine Firma im Vorfeld alle Features und Wünsche für die eigene Website angeben und bekommt unter dem Strich eine Preisspanne genannt. Somit geht der potentielle Kunde nicht völlig ohne Preis-Vorstellungen in das Gespräch mit einer Webagentur.

So gut ist die App-Idee auch finde, so unklar ist woher die Zahlen stammen und zudem ist die App für den US-Markt ausgelegt. So etwas als deutsche App mit einer halbwegs soliden & transparenten Datengrundlage wäre schön. Aber auch so ist es eine interessante App.

Die besten iPhone Apps für Webdesigner und -entwicklerWriteUp
Wer viel unterwegs ist und ständig seine Ideen sammeln möchte, kann das auf seinem iPhone auch ohne App machen.

Was aber ist, wenn man unterwegs mit dem iPhone Texte schreibt, auf dem Sofa mit dem iPad und im Büro am Rechner?

Da lohnt sich eine App wie WriteUp. Diese sichert alle geschriebenen Texte auf Dropbox, so dass man von anderen mobilen Geräten und auch vom Computer aus darauf zugreifen kann.

Die App kostet 3,59 Euro und funktioniert sowohl auf dem iPhone, als auch auf dem iPad.

Fazit

Mir gefallen gerade die kleinen Apps, die zwar meist nur eine einzige Sache machen, aber diese sehr gut.

Dennoch muss man immer wieder schauen, wie sinnvoll eine App ist und ob es im App Store vielleicht eine bessere Alternative für das eigene iPhone gibt.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

4 Gedanken zu „Die besten iPhone Apps für Webdesigner und -entwickler – Teil 2“

  1. Danke für die nützliche Liste. Den FTP Client nutze ich bereits und kann ihn weiterempfehlen, die WriteUp App werde ich mal ausprobieren.

    Antworten
  2. Schöne Zusammenfassung. Zwei davon hab ich schon installiert und bin zufrieden. Die BMWA hat die mir Empfohlen und ja, danke dafür :) (BMWA = beste-medien-werbe-agentur.de/Angebot/Programmierung/Apps.html)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar