Top 4 Website Optimierungen für bessere Google Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen

Bessere Google Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen - Top 4 Website OptimierungenBessere Google Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen wünschen sich viele Website-Betreiber. 4 wichtige Website Optimierungen, die dabei helfen, stelle ich im Folgenden genauer vor.

Dabei gehe ich auf praktische Tipps, die wichtigsten Maßnahmen, Best Practices und Beispiele ein.

Zudem zeige ich dir, wie du quasi live verfolgen kannst, wie ich eine meiner Websites in nur 4 Wochen optimiere.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Bessere Google Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen

Lexoffice
Werbung

Erste Infos zur diesjährigen Nischenseiten-Optimierungs-Challenge habe ich ja schon vor ein paar Wochen hier im Blog veröffentlicht, unter anderem in einem Podcast. Heute startet die NSOC 2021.

Innerhalb von 4 Wochen optimiere ich in dieser Challenge eine ältere Nischenwebsite und viele Teilnehmer machen das parallel ebenfalls und berichten darüber.

Dabei setze ich 4 wichtige Website Optimierungen nach und nach um, damit ich am Ende bessere Google Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen haben werde.

Top 4 Website Optimierungen

Natürlich kann man sich in der Optimierung der eigenen Website verlieren und an allen möglichen Details arbeiten. Meiner Erfahrung nach lohnt es sich allerdings, sich auf die folgenden Top 4 Website Optimierungen zu konzentrieren, denn diese bringen die besten Ergebnisse.

WERBUNG
Mit der Media-Haftpflicht vor Haftung schützen! Die Media-Haftpflicht-Versicherung von Hiscox schützt bei gesetzlicher und vertraglicher Haftung, z.B. bei Haftpflicht-Ansprüchen, Datenverlust und Abmahnungen. www.hiscox.de

1. Webdesign Optimierung

Mit der Optimierung der Technik der eigenen Website und des Webdesign, schafft man die Basis für den Erfolg. Nur eine schnelle, fehlerfreie und gut nutzbare Website wird auch gut in Google ranken und viele Besucher anziehen.

Zur Webdesign Optimierung gehören unter anderem die folgenden wichtigen Punkte:

  • Mobile Layout
    Bei den meisten Websites gibt es inzwischen mehr mobile Nutzer, als Desktop-Besucher. Deshalb in ein responsive Layout heute unbedingt notwendig, dass sich an das jeweilige Ausgabegeräte anpasst, ob nur ein großer Monitor oder ein Smartphone. Zudem sollte das Design, die Navigation und das ganze Nutzungserlebnis für die mobile Nutzung optimiert sein.
  • Grafiken, Audio und Videos
    Auch wenn ich selbst vor allem Autor bin und einfach gern schreibe, so müssen Websites heute viel mehr als das bieten. Passende Fotos, informative Grafiken, erklärende Videos und Audio-Formate – all das hilft den Lesern dabei die Texte zu verstehen und sie bleiben länger und sind zufriedener.
  • Ladezeit
    Mit der stärkeren mobilen Nutzung ist auch die Ladezeit nochmal wichtiger geworden, denn unterwegs hat man oft keine DSL-Geschwindigkeit, sondern eher langsameres Netz. Deshalb ist es so wichtig die Ladezeit der eigenen Website zu optimieren.
  • Technische Fehler
    Script-Fehler, blockierende Codes und andere technische Fehler der eigenen Website können den Erfolg verhindern oder zumindest bremsen. Deshalb ist es wichtig diese Fehler zu finden und z.B. die Google Core Web Vitals zu analysieren.
  • Sicherheit
    Zu guter Letzt wird auch die Sicherheit bei Websites immer wichtiger. Dazu gehört nicht nur die SSL-Verschlüsselung der eigenen Website, sondern weitere Sicherheits-Maßnahmen.

Top 4 Website Optimierungen für bessere Google Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen

2. Inhalt Optimierung

Die Inhalte der eigenen Website sind deren Herzstück und trotz all der anderen Faktoren der wichtigste Ranking-Faktor. Deshalb sollte man bei der Website Optimierung die bestehenden Inhalte optimieren, aber auch tolle neue Inhalte erstellen.

Zur Inhalt Optimierung gehören unter anderem die folgenden Punkte:

  • Keyword- und Konkurrenz-Analyse
    Manche Websites sind viele Jahre alt, so dass man nicht mehr davon ausgehen sollte, dass die damals ermittelten Hauptkeywords noch die richtigen und wichtigen sind. Deshalb sollte man sowohl eine Keyword-Analyse durchführen, als auch eine Konkurrenz-Analyse, denn von dieser kann man sehr viel lernen.
  • Alte Artikel
    Bestehende Artikel einer Website sind Gold wert, aber nicht alle alten Inhalten sind noch gut. Deshalb ist es wichtig ein Content Audit durchzuführen und herauszufinden, welche Inhalte optimiert werden müssen.
  • Aktualisieren oder Löschen
    Auf Basis des Content Audit gilt es dann bestimmte alte Artikel zu aktualisieren oder ggf. zu löschen, falls diese Inhalte einfach nicht mehr gut sind und mehr schaden, als dass sie helfen.
  • Neue Inhalte
    Darüber hinaus haben sich in den letzten Jahren oft neue Themen-Möglichkeiten für die eigene Website ergeben. Deshalb wird man im Rahmen der Website Optimierung auch neue Inhalte erstellen, die weitere Google Rankings und damit mehr Traffic und höhere Einnahmen ermöglichen.
  • Startseite
    Oft unterschätzt, aber sehr wichtig: Die Startseite. Schließlich ist es bei den meisten Websites die trafficstärkste Einzelseite. Deshalb sollte man diese auf jeden Fall optimieren.

Top 4 Website Optimierungen für bessere Google Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen

3. Suchmaschinenoptimierung

Auch wenn ich einfach lieber nur Texte schreiben und andere Inhalte erstellen würde, um die Suchmaschinenoptimierung kommt man nicht herum. Nachdem Google zwischenzeitlich mal versucht hat von klassischen SEO-Faktoren, wie die Backlinks, wegzukommen, scheint man aktuell mehr denn je darauf zu setzen, aber auch neue Faktoren, z.B. die Nutzererfahrung, einfließen zu lassen.

Deshalb gilt es im Rahmen der stetigen Suchmaschinenoptimierung die folgenden Punkte anzugehen:

  • SEO Analyse
    Bevor man anfängt zu optimieren, sollte man auch hier erstmal eine Analyse durchführen. Für welche Suchbegriffe rankt man sehr gut und für welche eher schlecht? Gerade in der Google Search Console sieht man sehr gut, wo es viel Traffic-Potential gibt, aber auch die Google Rankings selbst und deren Entwicklung sind sehr wichtig.
  • Onpage SEO
    Mit Hilfe der vielen Onpage SEO Maßnahmen kann man schon einiges verbessern im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Dabei helfen auch SEO Plugins sehr gut.
  • Backlinks
    Eine erstaunliche Erkenntnis aus den letzten Google Updates war, dass Backlinks anscheinend wieder wichtiger geworden sind. Deshalb sollte man sich im Rahmen der Website Optimierung wieder verstärkt um diese kümmern. Sei es durch Linkbait, RoundUp-Artikel oder andere Backlink-Quellen.
  • Optimierung wichtiger Artikel
    Eine starke Überschneidung mit dem vorherigen Punkt “Inhalt Optimierung” gibt es natürlich hier, denn die Suchmaschinenoptimierung einzelner Artikel ist wichtig. Gerade die wichtigsten Artikel können z.B. durch die Optimierung von Title und Description extrem profitieren.
  • Andere Traffic-Quellen
    Doch Google ist nicht alles und es ist auch gar nicht so sinnvoll, sich extrem abhängig von den Google Rankings zu machen. Deshalb sollte man auch andere Traffic-Quellen, wie Social Networks, Werbung, Stammleser, andere Websites und Newsletter nutzen. Diese sind teilweise deutlich stabiler als Google.

Top 4 Website Optimierungen für bessere Google Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen

4. Einnahmen Optimierung

Der vierte und letzte wichtige Schritt bei den Website Optimierungen betrifft das Geld verdienen selbst. Das ist für viele Websitebetreiber das Wichtigste und der Hauptgrund für den ganzen Aufwand.

Auch hier gibt es einige wichtige Punkte, die man bei der Einnahmen Optimierung angehen sollte, um die besten Resultate zu erzielen:

  • Bestehende Einnahmequellen
    In der Regel hat man schon verschiedene Einnahmenquellen im Einsatz und diese sollte man analysieren. Wie gut performen diese? Wie haben sie sich entwickelt? Gibt es besser passende Produkte/Angebote? Wie sieht die Einnahmequelle in Bezug auf den Datenschutz in Zukunft aus?
  • Neue Möglichkeiten zum Geld verdienen
    Ist die Website schon älter und man hat länger nichts an ihr gemacht, dann gibt es inzwischen oft neue Möglichkeiten Geld zu verdienen. Dabei kann man sich z.b. die Einnahmequellen anschauen, die andere am häufigsten einsetzen, sollte aber vor allem viel selber testen.
  • Eigene Produkte
    Eigene digitale Produkte werden nach meiner Erfahrung immer wichtiger, denn hier ist man nicht nur unabhängiger von Dritten, sondern kann auch weit mehr verdienen. Gerade wenn man schon viel Inhalte in einer Website veröffentlicht hat, kann man meist sehr gut eigene digitale Produkte daraus machen.
  • Conversion Rate
    Viele denken, dass man mehr Traffic braucht, um mehr zu verdienen. Das ist aber oft gar nicht der Fall. Stattdessen spielt die Conversion Rate eine sehr wichtige Rolle. Diese zu steigern bringt oft deutlich mehr Einnahmen.
  • Nicht übertreiben!
    Bei aller Website Optimierung der Einnahmequellen sollte man immer vorsichtig dabei sein. Um so mehr Affiliatelinks, Werbebanner, Lead-Formulare, AdSense-Anzeigen und so weiter, um so eher springen Besucher wieder ab und auch Google mag es nicht, wenn es davon zu viel gibt.

Top 4 Website Optimierungen und die 80/20 Regel

Die Top 4 Website Optimierungen zeigen schon, dass es eine Menge zu tun gibt und man viele Ansatzpunkte hat, um die eigene Website zu verbessern, bessere Google Rankings zu erhalten, mehr Traffic zu bekommen und damit dann schlussendlich höhere Einnahmen zu erzielen. Allerdings besteht die Gefahr, dass man sich zu sehr in Kleinigkeiten verliert und es nicht schafft, wirklich alle 4 Bereiche zu optimieren.

Hier kommt mal wieder die 80/20 Regel zum Einsatz, die ich seit vielen, vielen Jahren bei meiner Selbstständigkeit beachte und sehr gute Erfahrungen damit gemacht habe.

Diese Regel besagt, dass im Schnitt 20% der eigenen Arbeit für 80% der Ergebnisse sorgt. Es gibt einfach Maßnahmen und Faktoren, die sehr viel bewirken und für einen Großteil der Ergebnisse verantwortlich sind. Dagegen gibt es viele andere Maßnahmen und Faktoren, die zwar viel Aufwand verursachen, aber nur sehr wenig Auswirkungen haben.

Natürlich sind die Werte 20% und 80% nur Schätzwerte und sollen einfach das Prinzip verdeutlichen: Es ist wichtig, dass man sich bei der Website Optimierung auf die wirklich wichtigen Punkte konzentriert und diese angeht, statt sich in Kleinigkeiten und Details zu verlieren, die interessant zu sein scheinen, aber für das Gesamtergebnis unwichtig sind.

So sollte man sich z.B. bei der Optimierung bestehender Inhalte vor allem auf die wichtigsten Kern-Artikel konzentrieren und diese optimieren. Diese bringen die meisten positiven Auswirkungen und helfen damit auch anderen Artikeln. Wer sich dagegen auf sehr kleine alte Artikel stützt und Stunden mit deren Optimierung verschwendet, wir am Ende kaum positive Auswirkungen spüren.

Setz dir eine Deadline für die Website Optimierung!

Das ist auch ein Grund, warum ich die 4 Wochen der Nischenseiten-Optimierungs-Challenge so passend finde. Ja, die Zeit klingt sehr knapp und es werden sicher anstrengende 4 Wochen, aber das sorgt auch dafür, dass man sich auf das Wesentliche konzentrieren muss, da für mehr einfach gar nicht die Zeit ist.

Deshalb ist es generell wichtig, dass ihr euch ein Zeitlimit für die Website Optimierungen setzt und dadurch gezwungen seid, euch auf die wichtigsten Dinge zu stürzen und damit fertig zu werden. Eine Deadline hilft sehr dabei wirklich fertig zu werden, statt zu viel nachzudenken und immer wieder an Kleinigkeiten zu feilen.

Was sind eure Erfahrungen bei der Website Optimierung und welche Ergebnisse konntet ihr dadurch erreichen?

Oder tut ihr euch damit schwer und wünscht euch gerade dazu noch mehr Informationen, Tipps und Beispiele?

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

1 Gedanke zu „Top 4 Website Optimierungen für bessere Google Rankings, mehr Traffic und höhere Einnahmen“

  1. So wichtig SEO auch sein mag, ersetzt sie meiner Erfahrung nach keinen guten Content, genauso beschreibt es auch dieser Artikel.
    Welchen SEO Checking Tools vertraut Ihr?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar