Warum ich meine Websites selber baue und nicht kaufe

Mit den eigenen Websites Geld zu verdienen und vielleicht sogar mal davon zu leben ist sicher der Traum vieler.

Doch wie fängt man damit an und wie kann man möglichst schnell eine gut laufende Website bekommen?

Im Folgenden schildere ich meine Vorgehenweise und schaue mir eure Meinung dazu ab, ob man eine Website selber bauen oder lieber kaufen sollte.

Warum ich meine Websites selber baue

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Auf die Vor- und Nachteile des selber Bauens von Websites bzw. des Kaufens bin ich bereits in einem früheren Artikel eingegangen.

Beide Vorgehensweisen haben ihre Vorzüge und es hängt stark von der eigenen Strategie bzw. den eigenen Vorlieben ab, welchen Weg man einschlägt.

Ich werde ich immer gefragt, ob ich nicht eine Website kaufen will bzw. warum ich diese immer selbst aufbaue, auch wenn es dann so lange dauert, bis diese erfolgreich sind und Geld abwerfen.

Früher war es vor allem eine Geldfrage. Eine gut laufende Website zu kaufen ist nicht billig. Selbst eine Nischenwebsite, die im Monat vielleicht 100-200 Euro abwirft, kostet normalerweise eine vierstellige Summe. Das ist etwas, was man als Anfänger nicht mal eben so leicht auf den Tisch legt.

Hinzu kommt, dass ich selbst heute, wo das finanziell kein großes Problem mehr wäre, solche Beträge nicht gern ausgebe. Aber es gibt noch einige andere Gründe:

  • So liebe ich es einfach eine neue Website zu konzipieren und zu planen. Eine Website komplett von Null anzufangen und wachsen zu sehen, ist für mich eine der schönsten Sachen an der Selbständigkeit im Netz.
  • Wenn ich eine Website selbst starte, kann ich zu 100% steuern, wie diese aussehen soll, welche Inhalte diese hat und wie sich diese entwickelt.
  • Ich bin emotional viel stärker involviert, wenn es mein “Baby” ist. Das ist für mich in Sachen Motivation deutlich besser.
  • Die Grundlagen für den Erfolg einer Website werden zu großen Teilen gerade am Anfang gelegt. Da bin ich lieber selbst derjenige, der die Basis erstellt.
  • Meiner Meinung und Erfahrung nach lernt man viel mehr, wenn man Websites selbst umsetzt.
  • Aus rechtlichen Gesichtspunkten ist es durchaus problematisch eine bestehende Website zu kaufen. Urheberrechte, User Generated Content und andere Dinge können tickende Zeitbomben sein, die erst später Ärger machen.
  • Wenn ich eine Website habe, dann will ich zu 100% dahinter stehen können. Das kann ich nur bei meinen eigenen Websites.

Alles in allem liegt es sicher auch daran, dass ich meine Selbständigkeit zwar gewissenhaft und diszipliniert verfolge, aber es auch heute nicht allein als Business sehe. Es ist das, was mir Spaß macht und auch wenn ich natürlich Geld verdienen möchte und muss, in erster Linie will ich jeden Tag auf Arbeit gehen und tun, was mich glücklich macht.

Keineswegs halte ich das Kaufen von bestehenden Websites für falsch, aber es ist halt einfach nicht mein Ding.

Kauf ihr Websites oder baut ihr diese lieber selbst?

Genau das habe ich euch vor einer Weile gefragt und insgesamt wurden 380 Stimmen abgegeben.

Hier seht ihr das Ergebnis:

Website kaufen oder selber bauen?

  • Selber bauen (48%, 181 Stimmen)
  • Eine Kombination von Kaufen und Selber bauen (33%, 124 Stimmen)
  • Kaufen (10%, 38 Stimmen)
  • Ich habe keine Website (7%, 26 Stimmen)
  • Ich lasse andere meine Websites bauen (3%, 11 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 380 (1 Stimmen)

Fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer (48%) baut ihre Websites lieber selbst auf. Das kann natürlich verschiedene Gründe haben.

Immerhin 33% setzen auf eine Kombination aus Kaufen und selber Bauen. So kaufen viele z.B. Texte ein, was durchaus eine legitime Methode ist.

10% dagegen haben keine Luste (oder Geduld) Websites selber aufzubauen und kaufen diese stattdessen lieber ein.

Ganze 7% der Umfrageteilnehmer hat gar keine Website. Vielleicht überlegen sie ja noch, ob sie diese selbst aufbauen oder kaufen sollen. :-)

Richtig professionell gehen es 3% an. Diese lassen sich Websites von Dienstleistern aufbauen. Das ist natürlich durchaus eine Möglichkeit, würde mir aber überhaupt keinen Spaß machen.

WERBUNG
Pixelmate - Das einfachste DSGVO-Plugin für WordPress Mit Pixelmate kannst du ganz einfach ein Cookie Banner mit Opt-In für Google Analytics, Facebook Pixel, YouTube, Vimeo und viele andere Ressourcen erstellen. Pixelmate

Fazit

Der größte Teil der Selbständigen im Netz baut sich seine Websites lieber selbst. Oft liegt es sicher an den finanziellen Aspekten, aber es gibt auch andere Gründe.

Klar sollte sein, dass es dadurch natürlich länger dauert, aber wer einen langen Atem und Ausdauer hat, kann erfolgreiche Websites aufbauen, die gutes Geld bringen.

Am Ende habe ich noch eine weitere Umfrage für euch:

Wie hast du deine mobiles Website umgesetzt?

Ergebnis anschauen

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

7 Gedanken zu „Warum ich meine Websites selber baue und nicht kaufe“

  1. Ich baue meine Seiten immer selbst mit php + mysql + Javascripts – mittlerweile ist dabei ein spannendes, auch responsives, Framework entstanden welches ich ganz entspannt immer wieder verwenden kann. WordPress benutze ich nicht.

    Antworten
  2. Berücksichtigt man noch das Thema Datenschutz (Email-Listen, Benutzerdaten,…), ist es fast unmöglich bzw. mit sehr hohen Risiken verbunden eine Webseite zu kaufen. In der aktuellen Ausgabe von Website Boosting gibt es hierzu einen Artikel.

    Antworten
  3. Hi Peer,

    Das sehe ich genauso wie du! Wenn man seine Seiten selber baut, weiß man, was dahintersteckt und hat auch einen anderen Bezug zu dem Projekt. Mit jeder neuen Seite lernt man dazu und kommt voran. Außerdem muss ich meinem Vorredner zustimmen: Beim Thema Datenschutz kann man halt nur mit der Selbstgebauten Seite 100%ige Sicherheit haben…

    Antworten
  4. Baue meine Seiten auch immer selbst. Finde es auch am besten, da man so auch nicht in Abhängigkeit zu jemanden steht. Wenn mal was sein sollte, kann man es auch selbst reparieren oder umsetzen und ist nicht auf die Hilfe eines Programmierers angewiesen.

    Antworten
  5. Hey, also ich finde WordPress reicht heutzutage meistens und auch die free Themes sind mehr als genug vorhanden.

    Wenn man diese etwas anpasst (was lizenzmäßig meist auch erlaubt ist) dann kriegt man wunderschöne, funktionelle und individuelle Webseiten daraus.

    Für Blogs oder Nischenseiten hat man mit diesem Prinzip eigentlich alles, was man braucht und durch die ganzen kostenlosen WP Plugins kann man das Ganze hervorragend ausbauen und ergänzen.

    Ich persönlich finde, man muss das Rad nicht neu erfinden.

    Ein Kauf käme für mich nur in Frage, wenn das Angebot einfach extrem gut ist vom Preis-Leistungs-Verhältnis oder bereits gut läuft und Geld abwirft, ansonsten würde ich die oben genannte Kombination nutzen oder selbst was schreiben (äußerst selten).

    Gruß, Alex

    Antworten
  6. Hallo,

    grundsätzlich spricht natürlich nichts dagegen, Websites ausschließlich selber zu bauen, anstatt zu kaufen. Schließlich lebst du auch in erster Linie von deinem Blog und kleineren Projekten – es gibt jedoch auch viele Website-Betreiber, die hunderte Seiten besitzen und irgendwann ist es nicht mehr möglich, diese selber zu bauen.

    In den Facebook Gruppen werden immer wieder gute Angebote gefunden, da kann man auch mal ein Schnäppchen machen – das lohnt sich durchaus auch langfristig.

    LG

    Antworten
  7. Hallo Ihr da draußen, habe in Dupal und WP reingeschnuppert, bin aber letztendlich bei Joomla Hängengeblieben. Nutzt jemand von euch dieses CMS ?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar