Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung

Ich bin ein großer Podcast-Fan und veröffentliche auch selber immer wieder gern Podcasts, zum Beispiel im Rahmen der Nischenseiten-Challenge.

Deshalb habe ich mir auch schon eine Menge Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung meiner Podcasts angeschaut.

Im Folgenden stelle ich einige nützliche und auch für andere Website-Betreiber interessante Audio-Tools vor, mit denen Sprachaufnahmen, Digitalisierungen, Musik und mehr möglich ist.

Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Die folgenden Audiosoftware-Lösungen sind subjektive Empfehlungen, da es natürlich unzählige Tools mehr gibt. Die vorgestellten Programme sind aber ein guter Einstiegspunkt und ich habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Audacity

Am bekanntesten dürfte sicher Audacity sein. Dabei handelt es sich um ein freies und kostenloses Tool, mit dem man Audioaufnahmen durchführen kann. Die eigentliche Stärke des Tools sind aber die Effekte, mit deren Hilfe man die Audioaufnahmen später nachbearbeiten kann.

Das Tool gibt es für Windows, Mac und Linux und bietet einen großen Funktionsumfang. Allerdings muss man sich in die Bedienung des Tools erstmal ein wenig einarbeiten, da die Oberfläche nicht nur etwas angestaubt wirkt, sondern es auch keinerlei Unterstützung für Einsteiger gibt.

Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung

Wizards oder ähnliches wird man hier vermissen. Insofern muss man sich am Anfang erstmal damit beschäftigen, wie man am besten vorgeht und worauf es bei den eigenen Aufnahmen ankommt. Meinen Workflow und einige Tipps findet ihr in meinem Artikel Audioaufnahme und -bearbeitung mit Audacity – Informationen, Erfahrungen und Tipps.

Alles in allem braucht man eigentlich neben Audacity keine weitere Audiosoftware, zumindest wenn man das notwendige Know How mitbringt und bereit ist, sich in die Software einzuarbeiten.

weitere Informationen

4/5
Bewertung des Tools
WERBUNG
Fotos verwalten, finden und teilen - Einfach und schnell mit Excire Kostenlose 14 Tage Testversion von Excire Foto. Viele intelligente Funktionen unterstützen dabei, Ordnung zu halten und Fotos zu finden. www.excire.com

Ultraschall

Unter Podcastern sehr beliebt ist die Audiosoftware Ultraschall. Diese ist an sich auch kostenlos, aber sie basiert auf dem Tool Reaper, welches nur 2 Monate kostenlos genutzt werden kann. Anschließend werden zwischen 60 und 220 Euro fällig, wenn man es weiternutzen möchte.

Der große Vorteil von Ultraschall ist allerdings, dass dieses Tool explizit für die Bedürfnisse von Podcastern optimiert wurde. Unterstützt werden unter anderem Mehrspuraufnahmen, Skype, Streaming, Kapitelmarken, Soundboard und vieles mehr.

Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung

Die umfangreichen und sehr komplexen Möglichkeiten von Reaper werden dabei weiterhin genutzt, aber in einer viel übersichtlicheren und angenehmeren Oberfläche. In der letzten Zeit wurden zudem starke Verbesserungen an der Bedienbarkeit vorgenommen, so dass die Einstiegshürde weiter gesunken ist.

Wer regelmäßig podcastet und dabei mehr als nur einen Monolog am Stück einspricht, für den ist Ultraschall auf jeden Fall einen Blick wert. Ich arbeite mich gerade in das Tool ein und werde dazu sicher in Zukunft noch mehr schreiben.

weitere Informationen

5/5
Bewertung des Tools

MAGIX Music Maker

Ich nutze ja die eine oder andere Software von MAGIX und unter anderem hat dieser Entwickler auch den Music Maker im Angebot. Dabei handelt es sich um eine Audiosoftware zur Aufnahme und Bearbeitung von Musik und Ton.

Virtuelle Instrumente, Synthesizer, MIDI-Editor und Soundeffekte sorgen dafür, dass man hier auch als Einsteiger schon gute Ergebnisse erzielen kann.

Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung

Allerdings sind die Features in der kostenlosen Version schon deutlich eingeschränkt, so dass man mit der Zeit sicher auf eine kostenpflichtige Version der Software umsteigen will. Aber die kostenlose Version ist für den Anfang völlig ausreichend und man kann die Software auf diese Weise sehr gut testen.

Wer also nach einem günstigen und gut bedienbaren Tool für die Musikerstellung und Bearbeitung sucht, der sollte sich MAGIX Music Maker mal anschauen, auch wenn die kostenlose Version sehr eingeschränkt ist.

weitere Informationen

3/5
Bewertung des Tools

MAGIX Audio Cleaning Lab

Weil wir gerade bei MAGIX sind. Mit dem Audio Cleaning Lab hat dieser Anbieter noch ein spezielles Tool im Angebot, mit dem man Ton-Aufnahmen verbessern kann.

Der große Vorteil der Software ist, dass diese für diesen einen Zweck optimiert wurde, so dass man als Einsteiger hier nicht von unzähligen Optionen und Möglichkeiten erschlagen wird. Zudem gibt es die Möglichkeit die Optimierungen automatisch durchführen zu lassen.

Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung

Zudem kann man mit diesem Tool z.B. Schallplatten und Kassetten digitalisieren. Ebenso kann man Audio-CDs brennen oder auch die ID3-Tags bearbeiten.

Natürlich sind die Möglichkeiten hier bewusst eingeschränkt, damit Anfänger damit klarkommen. Man erhält aber schon wirklich gute Ergebnisse durch die automatischen Optimierungen und das über ein sehr einfaches Interface. Wer mehr ausprobieren möchte, kann die einzelnen Optimierungs-Möglichkeiten natürlich auch manuell nutzen. Leider ist die Software nicht kostenlos, aber es gibt eine 30 Tage Testversion.

weitere Informationen

4/5
Bewertung des Tools

WavePad

Ein relativ kleines Tools zur Audiobearbeitung ist WavePad. Es stammt von der Firma NCH, die dafür bekannt ist viele kleine Tools anzubieten.

WavePad ist kostenlos und bietet eine einfache, aber funktionierende Möglichkeit Audio aufzunehmen und diese Aufnahmen zu bearbeiten. Es werden diverse Audioformate unterstützt und auch wenn es nur ein kleines Tool ist, bringt es viele Funktionen mit. So z.B. eine Menge Audioeffekte, Batch processing, Equalizer und mehr.

Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung

Die Oberfläche ich dabei recht aufgeräumt, was es übersichtlicher macht. Sehr gut finde ich hier auch, dass es umfangreiche Anleitungen und Assistenten auf deutsch direkt im Tool gibt.

Alles in allem ein kleines kostenloses Tool, was ganz interessant ist. Leider bringt der Installer eine Menge zusätzlicher Einträge im Startmenü mit, was schon etwa nervt. Zudem können die Bearbeitungs- und Optimierungsoptionen nicht ganz mit professionelleren Tools mithalten.

weitere Informationen

3/5
Bewertung des Tools

Mp3tag

Ein kleines, aber nützliches Tool ist Mp3tag, welches ich schon ausführlich vorgestellt habe. Damit lassen sich die Metaangaben in MP3 Dateien (ID3-Tags) bearbeiten. Das ist sinnvoll, denn dann werden diese Informationen z.B. im verwendeten MP3 Player angezeigt.

Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung

Wer auf MP3 Dateien setzt, für den ist das Tool sicher ganz nützlich. Mehr kann das Tool aber auch nicht. Aber für das, was es machen soll, ist es perfekt.

weitere Informationen

5/5
Bewertung des Tools

GarageBand

Ich selber bin kein Mac-Nutzer, aber natürlich muss man an dieser Stelle die bekannte Software GarageBand von Apple erwähnen. Wer in Apples-Ökosystem Podcasts aufnehmen oder andere Arten von Audio bearbeiten möchte, findet in dieser Software eine sehr günstige und gute Lösung.

Die Audiosoftware gibt es auch für die mobilen Geräte von Apple und, wie man es von diesem Anbieter gewohnt ist, ist die Bedienung und die Usability vorbildlich.

Viel mehr kann ich dazu aber leider nicht sagen, da ich es wie gesagt nicht selbst im Einsatz habe, mal abgesehen von einigen Tests auf dem iPad.

weitere Informationen

Was ist eure Lieblings-Audiosoftware?

Das waren also nun meine Audiosoftware-Empfehlungen.

Welche Tools zum Aufnehmen und Bearbeiten von Musik und Sprache nutzt ihr? Was könnt ihr weiterempfehlen?

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

5 Gedanken zu „Audiosoftware für Aufnahme, Bearbeitung und Optimierung“

  1. Wer es richtig machen und auch mastern will, sollte sich mal WaveLab von Steinberg anschauen. Die große DAW braucht man für so etwas sicherlich nicht, aber ein guter Editor mit breitem Support und starken Plugins, ist schon angebracht.

    Ansonsten nutze ich immer wieder Audacity, weil es für fast alle Bedürfnisse ausreichend und entsprechend flott ist. Mag ich sehr.

    Von Magix kann ich dagegen nur abraten. Das ist zwar immer ganz nett und einfach, wenn Anfänger damit herumspielen, aber wer aus der Software herauswächst, steht dann oft wie der Ochs vorm Berg da. Mal davon abgesehen, dass die Sachen von Magix schlecht laufen. War zumindest immer bei der Videosoftware so.

    Antworten
  2. Audacity ist schon wirklich nicht schlecht für den Anfang, vor allem weil es auch ein kostenloses Tool ist. Aber mittlerweile und ein paar Jahre später setze ich mittlerweile auf Adobe Audition, für mich gibt es nichts besseres.

    Antworten
  3. Sehr schöner Artikel. Nur ein paar Anmerkungen hätte ich zu Ultraschall und Reaper zum besseren Verständnis. Reaper (reaper.fm) ist eine sehr mächtige DAW unter anderem inklusive kompletter Audiobearbeitung. Midi und Video sind auch möglich. Es ist eine Art “Schweizer Taschenmesser”. Der Preis, der für die Meisten bei 60 Dollar liegt, ist angesichts der Möglichkeiten winzig. Ultraschall hingegen ist ein Tool, das u.a. die Reaper-Menues für Podcasting angepasst/abgewandelt und spezielle Workflows dafür hinzugefügt hat. Es passt also Reaper an Podcasting an. Man kann – wenn man Reaper erworben hat – nicht nur Ultraschall als “Aufsatz” benutzen, sondern hat eine vollständige DAW dazu, die allerdings auch eine gewisses Verständnis für DAW’s und eine Einarbeitungszeit benötigt.

    Antworten
  4. Ich hatte nach einem Schlaganfall 2013 die Sprache verloren und konnte auch nicht mehr schreiben.In der Logopädie wurde mir empfolen wieder mit dem Singen anzufangen um damit das Sprechen wieder zu erleichtern. Das hat auch geholfen. Ich habe einige Aufnahmen auf dem Programm WAVPad aufgenommen… das habe ich noch in Erinnerung. Jetzt nach 9 Monaten wollte ich wieder beginnen zu singen und auch aufnehmen. Ich weiß aber nicht mehr wie das geht. WavPad jetzt spielt entweder das Playback ab, oder nur das, was gerade in das Mikro gesprochen oder gesungen wurde. Das ging einmal… ich weiß das noch, aber ich habe eventuell etwas falsch eingestellt oder verstellt. Kann mir jemand helfen. Bitte….

    Antworten
  5. Hallo,

    ich habe eine Frage. Ich besitze einige .dll von Wave, die ich nicht missen möchte, einen DeBreather z.B. Wenn ich Ultraschall installiere, so wie auf der Webseite vorgeschlagen und die ienmaligen Kosten für Reaper in zwei Monaten bezahle, kann ich die Plugins von Wave dann weiterverwenden? Können sie installiert werden? Wer kann mir hier Auskunft geben?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar