Title Tag optimieren für bessere Rankings – SEO-Tipp 1

Title Tag optimieren für bessere Rankings - SEO-Tipp 1Der Title Tag ist Thema des ersten Artikels in meiner neuen SEO-Tipp Artikelserie.

In dieser werde ich in Zukunft jeweils einen Aspekt, wichtigen Faktor, Best Practice etc. rund um die Suchmaschinenoptimierung vorstellen, Erfahrungen schildern und Tipps geben.

Ich möchte damit vor allem Einsteigern in die Website-Erstellung und Selbstständigen praktische und sofort umsetzbare Tipps mitgeben.

Was es mit dem Title Tag auf sich hat und meine Tipps dazu, erfahrt ihr nun.

Teile der SEO-Tipps Serie:
1. Title Tag optimieren für bessere Rankings
2. H1 Überschrift optimieren
3. Zwischenüberschriften nutzen
4. Meta Description perfekt schreiben

Was ist der Title Tag?

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Es handelt sich beim Title Tag um einen sehr wichtigen OnPage SEO-Faktor und deshalb ist dessen Angabe Pflicht. Er wird von Google ausgewertet und z.B. in den Suchergebnissen meist als Titel ausgegeben.

Der Title Tag gehört zu den Header-Angaben in Websites. Er wird auch Meta-Title genannt, obwohl er streng genommen gar nicht zu den Meta-Tags gehört. Er wird der Einfachheit halber aber dazu gezählt.

Content Management Systeme, wie WordPress, geben diesen standardmäßig aus, auch wenn man diesen durch Plugins noch optimieren kann. Dazu aber weiter unten mehr.

Für das eigene Ranking einer Seite in Google ist der Title nicht allein entscheidend, sondern einer von vielen Faktoren. Dennoch ist es ein sehr wichtiger Faktor, da er meist in den Suchergebnissen (im sogenannten Google Snippet) angezeigt wird.

Hier ein Beispiel:

Title Tag optimieren für bessere Rankings - Google Snippet

Aber nicht immer, denn teilweise wählt Google selbstständig etwas anderes aus. Das geschieht vor allem, wenn der Title zu lang ist (siehe Fehler).

Title Tag optimieren für bessere Rankings - Browser ReiterAber auch im Browser-Reiter wird der Meta-Title angezeigt und ist deshalb auch für die Usability der Nutzer sehr wichtig. Zudem greifen teilweise Social Networks, wie Facebook, auf den Title tag zurück.

Es gibt also viele Gründe dem Titel genügend Aufmerksamkeit zu widmen.

Hier noch ein HTML-Code Beispiel:

<html>
<head>
<title>Dies ist der Title Tag</title>
...
<head>

Tipps für den optimalen Meta-Title

Wie sieht der optimale Title Tag nun genau aus?

Wie bei so vielen SEO-Themen gibt es hier keine offizielle Vorgehensweise, sondern viele, viele Erfahrungswerte und Meinungen. Die folgenden Tipps stammen aus meinen eigenen Erfahrungen und generellen Ermpfehlungen vieler SEOs:

  • Zeichenzahl

    Die Zeichenzahl sollte 50-60 nicht überschreiten. Es waren mal mehr, die hier empfohlen wurden, aber mittlerweile ist auch die Breite der Zeichen wichtig.

    Und deshalb sollte man sich lieber etwas kürzer fassen, damit nicht auf dem Desktop und vor allem auf dem Smartphone der Title Tag von Google gekürzt wird. Das sieht nicht gut aus. Zum Teil ersetzt Google diesen dann auch komplett durch etwas anderes.

  • Hauptkeyword

    Das Hauptkeyword sollte, wenn möglich, vorn stehen, da dies für Google das Signal ist, dass es das wichtigste Keyword ist.

    Aber natürlich sind auch Nebenkeywords bzw. Long-Tail-Keywords sinnvoll, solange man es damit nicht übertreibt (siehe Fehler).

  • Interesse wecken

    Der SEO Title sollte auf jeden Fall Interesse wecken und zum Klicken animieren. Das schafft man am besten, wenn dieser klar und eindeutig formuliert ist.

    Zudem bietet es sich oft an einen Benefit bzw. ein Versprechen zu formulieren, was noch attraktiver auf die Nutzer wirkt.

  • Fragen

    Zum Teil ist es auch eine gute Idee eine Fragestellung aufzugreifen. Bei vielen Themen tragen die Nutzer konkrete Fragen in das Suchfeld von Google ein und wenn man diese Frage auch im Title Tag aufgreift, dann sorgt das oft für bessere Rankings*.

  • Markenname

    Je nachdem, ob man einen etablierten Markennamen hat bzw. einen aufbauen möchte, sollte man diesen mit integrieren. Wobei man hier ebenfalls auf die maximale Länge achten sollte.

Generell kann man sagen, dass der Meta-Title so aussagekräftig wie möglich und zudem nicht zu lang sein sollte.

So macht es wenig Sinn für einen Artikel über Steuertipps für Selbstständige einen Title zu nutzen, wie Informationen für Selbstständige. Dieser ist zu allgemein, nicht klar und auch nicht attraktiv. Zudem wird wird das Hauptkeyword nicht verwendet.

Besser wäre da z.B. Steuertipps für Selbstständige – Praktische Tipps zum Geld sparen. Hier kommt das Hauptkeyword am Anfang vor und ein Benefit wird auch gleich mitgeliefert.

Umstritten sind dagegen Sonderzeichen und Großschreibung. Es gibt hier sowohl positive, als auch negative Erfahrungen und Meinungen dazu. Ich bin der Meinung, dass man das bei passender Gelegenheit durchaus ausprobieren kann, aber keinesfalls übertreiben sollte.

WERBUNG
Kostenloser Google Keyword Rankings Check mit SEO-Tool Bei SERPBOT bekommst du kostenlos einen täglichen Ranking-Check für bis zu 50 Keywords und weitere SEO-Tools. www.ranking-check.org

Typische SEO-Fehler beim Title

Übertreiben ist auch ein gutes Stichwort. Es gibt verschiedene Fehler, die beim Title Tag immer wieder gemacht werden.

  • Immer wieder sieht man, dass die gleichen Meta Title auf verschiedenen Seiten einer Website verwendet werden. Das sollte keinesfalls so sein. Jede Seite sollte einen individuellen SEO Title haben.
  • Irrelevante Keywords und unklare Begriffe (wie unbekannte Marken) sollten ebenfalls vermieden werden. Der Platz im Title ist begrenzt und deshalb sollten da nur die wichtigsten Begriffe und attraktive Versprechen (die man im Artikel dann natürlich auch halten sollte) rein.
  • Auch wenn ich geschrieben habe, dass man nicht zu viele Zeichen verwenden sollte, sind auch zu wenige schlecht. Wer ein Wort mit 4 Buchstaben verwendet, verschenkt viel Potential.
  • Umgekehrt sollte er aber auch nicht zu lang sein, aus den Gründen, die ich oben schon beschrieben habe.
  • Keyword-Stuffing, also das “reinstopfen” von Keywords in den Title, ist ebenfalls schlecht. Das erkennt Google sehr schnell als Überoptimierung.
  • Auch sollte man nicht die selben Keywords wiederholen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.
  • Zu viele Sonderzeichen und eine komplette Großschreibung sind ebenfalls eher schädlich, als dass sie aus SEO-Sicht etwas bringen.

Nützliche Tools zur Optimierung

Eigentlich hätte ich an dieser Stelle gern mein Lieblings-SEO-Tool empfohlen, aber die Analyse der Meta-Title wird ab April 2019 nicht mehr in der neuen Search Console zur Verfügung stehen.

Stattdessen lohnt es sich auf jeden Fall mit einem SERP-Snippet-Generator herumzuspielen und sich damit eine Vorschau der Title anzuschauen. Diese gibt es unter anderem von Sistrix, Xovi und auf torbenleuschner.de

Xovi SERP Snippet Generator

Ebenfalls sehr nützlich ist das WordPress-Plugin Yoast SEO, welches in der kostenlosen Version bereits sehr nützliche SEO-Tipps beim Schreiben von Artikeln gibt. Dabei wird unter anderem natürlich auch der Title Tag analysiert.

Mit Ryte Free* und Sistrix Smart stehen zwei kostenlose Versionen mächtiger SEO-Tools bereit, die unter anderem eine Title-Analyse bieten.

Sistrix Smart

Mit dem Chrome-Addon eology site metrics kann man z.B. sehr schnell und einfach den Title, aber auch andere Meta-Angaben und weitere wichtige Aspekte einer Seite analysieren.

Fazit

Der Title Tag ist kurz und relativ schnell erstellt und dennoch hat er einen großen Wert für die Suchmaschinenoptimierung. Mit relativ wenig Aufwand kann man hier viel erreichen.

Deshalb solltet ihr euch Zeit dafür nehmen und diesen optimieren, auch bei älteren Artikeln.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Meta-Title und welche Tipps und Empfehlungen könnt ihr diesbezüglich geben?

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

5 Gedanken zu „Title Tag optimieren für bessere Rankings – SEO-Tipp 1“

  1. Zum Thema Sonderzeichen. Ich baue gerne ein Unicode Zeichen mittig nach dem hauptkeyword ein. Wird sehr oft angezeigt. Kommt aber auf die Zeichen an.

    Antworten
    • Das handhabe ich ähnlich. Seit es zum Beispiel möglich ist, Emojis und andere Icons via Unicode einzufügen, machen ich das, sofern es ein kontextrelevantes gibt, sehr gerne. Simples Beispiel: Das Title Tag für eine Seite zum Thema Beleuchtung mit einem Glühbirnen-Emoji oder Ähnlichem versehen. Sieht nett aus und wird auch gern geklickt. Zumindest so lange, bis die Konkurrenz etwas ähnliches macht und man sich etwas Neues überlegen muss. Wird aber eben leider auch nicht in jedem Browser angezeigt bzw. je nach Browser anders dargestellt. Und gerade wegen dieser Unwägbarkeiten tendiere ich dann meist doch eher zum reinen Text im Title Tag.
      Es aber zumindest mal auszuprobieren, kann ich durchaus empfehlen. Nachhaltig negative Effekte über eine nicht gewünschte und leicht korrigierbare Darstellung hinaus habe ich bisher nicht feststellen können.

      Antworten
    • Das hilft auf jeden Fall, aber es ist meist keine gute Idee in einem CMS von Hand irgendwelches HTML in Vorlagen einzubauen. Da sind solche Plugins auf jeden Fall hilfreich.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar