Windows 10 – Meine Erfahrungen und wie viele von euch Windows 10 nutzen

Windows 10 ist nun schon weit mehr als ein Jahr auf dem Markt und nach der anfänglichen Aufregung haben sich die meisten daran gewöhnt.

In diesem Artikel gehe ich ein wenig auf meine eigenen Erfahrungen mit Windows 10 ein und schaue mir zudem an, wie viele von euch auf das aktuelle Betriebssystem von Microsoft setzen.

Am Ende des Artikels würde ich gern eure Erfahrungen mit Windows 10 erfahren.

Windows 10 – Meine Erfahrungen

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Als Windows 10 angekündigt wurde, freute ich mich grundsätzlich schon darauf. Nachdem Windows 8.1 irgendwann ganz okay war, erhoffte ich mir von Windows 10 noch einige Verbesserungen.

Allerdings war das Presseecho erstmal durchwachsen. Viele Features wurden gelobt, aber die Datensammelwut hatte nun auch Microsoft ergriffen und so sendete Windows 10 eine Menge Daten “nach Hause”. Man musste erstmal selbst die Einstellungen anpassen.

Zudem lief Windows 10 bei manchen nicht rund, was aber bei einem neuen Betriebssystem, das auf alte Rechner stößt, nun auch nicht so ungewöhnlich ist.

Ich habe Windows 10 relativ am Anfang der 12 monatigen kostenlosen Wechselphase auf meinem privaten PC installiert. Da war vorher Windows 8.1 drauf, so dass der Wechsel nicht ganz so dramatisch war. Einiges erinnerte an die Vorgängerversion, viele andere Dinge wurden auf jeden Fall besser gemacht.

Es hat ein wenig gedauert sich an manch geänderte Dinge zu gewöhnen, aber insgesamt war ich recht schnell begeistert vom neuen Betriebssystem.

Ich habe danach lange überlegt, ob ich mit meinem Arbeits-PC auch auf Windows 10 wechseln soll. Letztlich habe ich mich dagegen entschieden und bin bei meinem Windows 7 geblieben. Das hat mittlerweile zwar auch einige Jahre auf dem Buckel, aber es läuft reibungslos und da meine Hardware hier im Büro noch gut, aber nicht mehr ganz Up-to-date ist, wollte ich keine Probleme riskieren.

So habe ich also nun privat Windows 10 und beruflich Windows 7 im Einsatz und bin insgesamt zufrieden. Die vielen Probleme, die man früher mit Windows immer mal hatte, gehören schon länger der Vergangenheit an. Ich weiß gar nicht wie viele Jahre es her ist, dass ich mal einen Blue-Screen hatte. Microsoft hat mit seinen letzten Betriebssystemen einiges richtig gemacht, auch wenn man bei Windows 8 und besonders bei Windows Vista noch viel Luft nach oben war.

Aber mit Windows 10 hat man aus den Fehlern gelernt und die meisten Nutzer scheinen zufrieden zu sein. Wenn ich mir demnächst mal einen neuen Arbeitsrechner anschaffe, dann wird dieser natürlich Windows 10 enthalten und da freue ich mich schon drauf.

Wie viele von euch nutzen Windows 10?

Vor einer Weile hatte ich eine Umfrage gestartet, in der ich euch gefragt habe, ob ihr zu Windows 10 wechseln wollt oder lieber bei eurem bestehenden Betriebssystem bleibt.

Hier seht ihr die Ergebnisse der Umfrage, an der 345 Leser teilgenommen haben:

Werdet ihr Windows 10 im Büro nutzen?`

  • Ich bleibe erstmal bei meinem Windows 7. (34%, 117 Stimmen)
  • Ja, ich werde es sofort installieren, wenn es verfügbar ist. (21%, 73 Stimmen)
  • Ja, aber ich werde noch etwas warten, bis alle Start-Probleme behoben sind. (19%, 67 Stimmen)
  • Ich nutze generell kein Windows. (13%, 46 Stimmen)
  • Ich bleibe erstmal bei meinem Windows 8. (7%, 23 Stimmen)
  • Ich weiß es noch nicht. (4%, 13 Stimmen)
  • Ich bleibe erstmal bei meinem Windows XP. (2%, 6 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 345 (1 Stimmen)

Rund ein Drittel der Teilnehmer (34%) blieb erstmal bei Windows 7, welches auch heute noch das beliebteste Betriebssystem von Microsoft ist. Ich gehöre zumindest mit meinem Bürorechner auch zu dieser Gruppe.

Immerhin 21% hat angegeben, dass sie sofort wechseln wollten bzw. sofort gewechselt haben, als Windows 10 verfügbar war. Das ist zumindest ein großer Vertrauensvorschuß, der nicht wirklich enttäuscht wurde.

19% hatten grundsätzlich vor auf Windows 10 zu wechseln, wollten aber noch abwarten, bis die Kinderkrankheiten am Anfang behoben wurden. Das ist mittlerweile der Fall, so dass auch diese Gruppe gewechselt sein dürfte.

13% der Nutzer, die an der Umfrage teilgenommen haben, nutzen generell kein Windows und deshalb ist auch Windows 10 nicht interessant. Allerdings liest man in letzter Zeit häufiger, dass ein Teil der amerikanischen Mac-Nutzer auf das neue Surface Studio von Microsoft gewechselt sind. Das ist aber auch ein schickes Teil, welches hoffentlich 2017 auch in Deutschland erhältlich sein wird.

7% fanden Windows 8 so gut, dass sie erstmal dabei bleiben wollten. Ich kann über Windows 8 zwar nichts wirklich schlimmes sagen, aber Windows 10 ist deutlich besser.

4% war sich noch nicht sicher, während 2% der Nutzer bei Windows XP bleiben wollte. Das kann eigentlich nur an bestimmten älteren Software-Lösungen liegen. Ansonsten kann ich mir keinen wirklich plausiblen Grund vorstellen bei Windows XP zu bleiben.

WERBUNG
Mit dem Jimdo Homepage-Baukasten in wenigen Minuten zur eigenen Website Beim deutschen Anbieter Jimdo kannst du schnell und einfach eine eigene Website erstellen. Mit modernem Webdesign, vielen Funktionen und rechtssicher. www.jimdo.com

Wie zufrieden seid ihr mit Windows 10?

Zum Abschluss würde ich gern noch von euch wissen, wie zufrieden ihr mit Windows 10 seid. Bitte nehmt an der folgenden Umfragen teil. Danke.

Wie zufrieden bist du mit Windows 10?

  • Ich bin sehr zufrieden mit Windows 10. (38%, 45 Stimmen)
  • Ich will mein Windows 7 zurück. (21%, 25 Stimmen)
  • Ich habe Windows komplett den Rücken gekehrt. (14%, 16 Stimmen)
  • Es geht so. Es gibt gute und schlechte Dinge. (10%, 12 Stimmen)
  • Es ist besser, als ich erwartet habe. (9%, 10 Stimmen)
  • Ich habe noch keine Erfahrungen mit Windows 10. (8%, 9 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 117 (1 Stimmen)

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

15 Gedanken zu „Windows 10 – Meine Erfahrungen und wie viele von euch Windows 10 nutzen“

  1. Hallo Peer,

    ich habe ebenfalls in der 12 monatigen kostenlosen Wechselphase auf Window 10 umgesattelt (auf meinem privaten Notebook). Es handelte sich bei mir jedoch eher um eine Entscheidung gegen Windows 8.1 als eine Entscheidung für Windows 10.

    Ich war mit Windows 8.1 überhaupt nicht zufrieden und dachte bereits über einen Wechsel zurück zu Windows 7 nach, als die kostenlose Wechselphase zu Windows 10 startete. Daraufhin entschied ich Windows 10 auszuprobieren. Plattmachen und WIndows 7 neu installieren wäre danach immer noch eine Option gewesen.

    Die Vorteile gegenüber Windows 8.1 haben mich jedoch überzeugt, Windows 10 eine echte Chance zu geben. Und auch wenn Windows 10 nach längerer Testphase bei mir nicht ganz so stabil läuft, wie ich es von Windows 7 gewöhnt war, ist der Schritt zurück keine Option mehr für mich.

    Daher habe ich auch mit “Es ist besser, als ich erwartet habe” abgestimmt.

    Liebe Grüße
    Jana

    Antworten
  2. Ich bin einfach überhaupt kein Fan von Windows 10. Ich finde es an sich sehr überflüssig, dass man das Smartphone Design auf einen Laptop/PC übertragen hat.

    Diese ganzen Veränderungen. Ich kann damit nichts anfangen. Auch derzeit tu ich mich einfach schwer. Ich versuche daher so gut es geht einen Laptop zu ergattern, der noch Windows 7 drauf hat. Für mich die beste Windows Version überhaupt.

    Frohes neues Jahr an dieser Stelle lieber Peer!

    Beste Grüße
    Micha

    Antworten
  3. Hallo Peer, die entscheidende Bewertung hast Du vergessen: Der Unterschied zum vorherigen System ist den Wechsel nicht wert. Ich finde den Zugewinn an Funktion und die unveränderte Performance im nachhinein als zu gering, als das ich das missglückte Inplace-Upgrade inkl. anschließender Neuinstallation und -konfiguration als lohnend empfinde. Das noch kombiniert mit der Entmündigung bei Updates… da wäre ich bei Win7 geblieben :-)

    Antworten
  4. Hallo Peer,
    ich wehre mich noch immer gegen Windows 10. Die von dir schon angesprochene Datensammelwut ist dabei nur ein Punkt, weshalb ich dieses Betriebssystem auf keinem (Arbeits-) Rechner haben möchte (https://www.kuketz-blog.de/kommentar-windows-10-datenschutz-geht-anders/). Dort möchte ich auch keine “Cortina” oder “Siri” oder sonstige Lauscher.

    Auch die Update-Politik aus Redmond stößt bei mir auf wenig Gegenliebe. (Hier ein älterer interessanter Fall dazu: http://www.pcwelt.de/news/Urteil-Microsoft-zahlt-10.000-Dollar-Schadenersatz-fuer-Windows-10-Upgrade-10002790.html) Zumal die Windows-Updates mir schon oft genug mehr Arbeit und Probleme brachten als sie behoben haben.

    Ich bin auf Linux umgestiegen und bereue diesen Schritt nicht im geringsten. Für Anwendungen, die dennoch auf ein Windows angewiesen sind, habe ich noch einen Laptop mit Win 7 am laufen. Dort wird es aber auch kein Update auf 8 oder 10 geben.

    Schönen Gruß

    Antworten
  5. Habe, ehrlich gesagt, kaum Erfahrung mit Windows 10, was aber hauptsächlich darauf beruht, dass ich seit etwa 2006 zu Apple gewechselt habe. Zwar habe ich immer noch einen alten PC neben meinem Mac stehen, aber mittlerweile rennt da auch nur Linux drauf :) Die letzte Windows-Version, die ich selbst noch in Verwendung hatte, war Windows 7

    Antworten
  6. Ich habe mir kurz vor Jahresende einen neuen Desktop-PC mit Windows 7 bestellt. Ich hatte zuvor auch Einsicht in Windows 8 und 10, aber das war für mich nichts. Vielleicht würde ich nach etwas Einarbeitung die Vorteile sehen, doch ich bin ein Gewohnheitstier. Warum auf etwas anderes wechseln, wenn das Aktuell gut funktioniert? In der Tat gibt es Online Shops, welche mit Windows 7 Computern werben. Hat für mich vollkommen ausgereicht und ich konnte nach Installation aller wichtigen Programme sofort wie gewohnt weiter arbeiten. :)

    Antworten
  7. Ich hatte bisher nur wenige Berührungspunkte mit Windows 10, da ich vor 2 Jahren – nach 20 Jahren mit Windows – auf Mac umgestiegen bin. Ich bereue es nicht. Aber wenn ich mal an einem Windows-10-Rechner etwas machen muss (z.B. Kunden supporten), finde ich vieles nicht intuitiv.

    Antworten
  8. Windows 10 ist das schlechteste Betriebssystem von Microsoft. Es kann nicht einmal mit RAM-Speicher umgehen (automatische Auslagerungsdatei funktioniert nicht) und auf dem Desktop veranstaltet Windows 10 häufig ein Chaos. Noch nie habe ich so viele Fehler erleiden müssen wie mit Windows 10 (Windows 7 ist heilig im Vergleich! Wer kann, sollte bei Windows 7 bleiben!). Microsoft hat hier mit Windows 10 bewiesen, dass sie die Entwicklung von Betriebssystemen nicht mehr beherrschen. Hoffentlich gelingt Linux der Schritt zur Kompatibilität zu diversen Programmen wie Games usw…

    Antworten
  9. Ich würde keinen Stern geben. Es ist schön wenn man statt “5 min”, nur noch “10s” warten muss, bis Win 10 hochgefahren ist. Blöd ist nur das es so instabil läuft, dass es sich selbst abschießt. Zusätzlich blöd ist das ich somit an meine Dokument nicht kam und das zu einer Zeit, als ich dringlichst drauf angewiesen war. Man geht ja nicht davon aus, wenn es gestern tadellos lief. Da nichts mehr ging, musste der Fachmann ihn neu auflegen (zum Glück mit Backup meiner Datein). Warum??? Wegen einen selbstständigen über Nacht UPDATE. Das lässt sich auch nicht einfach abschalten. Die Funktion gibt es, nur leider vom Betriebssystem mit Fehlermeldung blockiert. Das war mein schlimmster Fall. Dem folgten noch einige Störungen, Hänger, Abstürtse……. Schönen Dank Microsoft, dass ihr mich somit zwingt zu Apple zu wechseln. Hätte nie gedacht, dass der Tag mal kommen würde.
    PS.: Ein gut bestückter Gamer PC sollte eigentlich mit Win10 leistungstechnisch fertig werden ;-)

    Antworten
    • Also ich habe auf 2 PCs noch nie Probleme mit Windows 10 gehabt und halte es für das beste Betriebssystem von Microsoft bisher. Aber es scheint nicht überall so problemlos zu sein.

      Antworten
      • Mich nervt beim abspielen von Videos von Youtube oder von Online-Kursen, dass diese sehr stark ruckeln und sogar stehenbleiben. Leider gibt es viele, viele Ratschläge die aber wohl alle nichts taugen. Die ich befolgt hatte waren alle Schrott.

        Antworten
  10. Leider ist Windows 10, sehr nervig, es war schon umständlich, mit dem Zwangs Update und jetzt hat Win 10, alle meine externen Festplatten abgeschossen, also sollte Diese integrieren im System, habe es getan und danach konnte Win 10 keine Daten mehr erkennen, auf den externen Festplatten.
    Habe es auch mit einem anderen Rechner, mit Win 7 probiert, diese Festplatten wieder zu erkennen, aber nicht mehr möglich, soll die Festplatten immer formatieren, damit diese erkannt werden.
    Habe Monate verbracht, meine Musiksammlung auf den externen Festplatten zu speichern und jetzt kommt Windows 10 und zerstört diese Arbeit.
    Ich verstehe einfach nicht, was die Entwickler mit dem 10 gemacht haben, man sieht es auch an den tausenden Updates.
    Habe mich auch schon informiert, über eine Datenrettung, aber unter 200 Euro ist es nirgendwo möglich, dann auch nicht garantiert, ob es klappt.
    Bin total verärgert, von dem 10.
    Man wollte anscheinend, schnell ein Programm loswerden, was noch lange nicht funktioniert!
    Jetzt habe ich 3 Festplatten, die ich mit dem 10 nicht mehr lesen kann und auch nicht mehr mit dem 7,weil das 10 diese unlesbar für mich gemacht hat.
    Habe auch schon BOOT CD verwendet, aber auch damit, keine Möglichkeit, ist nur für Neue Systeme geeignet.

    Also, dass 10 ist noch lange nicht ausgereift und hätte niemals so schnell eingeführt werden dürfen.
    Jetzt darf ich dadurch, wieder Monate sitzen, um meine CD Sammlung zu sichern.

    Gruß Torsten

    Antworten
    • Das hört sich natürlich nicht gut an, wobei ich auf mehreren Rechnern bisher keine Probleme mit Windows 10 hatte und eigentlich sehr zufrieden bin.

      Antworten
  11. Ich habe die Updatemöglichkeit deaktiviert (via Netzwerkfirewall “Pihole”). Ein System, welches durch Plugins bzw. Fremdsoftware selbstständig verändert wird, ist nun einmal nicht stabil (Windows, WordPress, usw.). Einmal im Jahr lasse ich ein Update zu, aber nur nach Anfertigung eines Komplettbackups der gesamten Partition. Habe auch seit 15 Jahren kein Virenscanner aber stets ein flüssig laufendes System ohne Überraschungen.

    Antworten
  12. Bei mir läuft auf allen Rechnern Windows 10, ich finde es das beste Windows das es je gab.
    Wenn das System ordentlich konfiguriert ist, dann sollte es keine Probleme gegen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar