Eure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017 – Blogparade-Start

Eure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017 - Blogparade-StartEs ist jedes Jahr wieder erstaunlich, wie die Zeit verfliegt. Nun ist es bereits Ende November und das ist eine gute Gelegenheit zurückzublicken.

Doch nicht nur das, es wird auch langsam Zeit Pläne für das nächste Jahr zu schmieden.

Deshalb starte ich heute meine alljährliche Blogparade, in der ihr wieder eure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017 schildert.

Bitte nehmt wieder zahlreich daran teil.

Und wieder geht ein Jahr zu Ende

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Es war ein interessantes und ereignisreiches Jahr. An sich geht es nach den Weihnachtsfeiertagen und Silvester wieder relativ normal mit einem neuen Monat weiter, aber es ist für viele dennoch ein wichtiges Datum.

Zum Ende eines Jahres lässt man gern die Vergangenheit Revue passieren und versucht daraus zu lernen. Darauf basierend werden neue Ziele definiert und passende Pläne geschmiedet, um im neuen Jahr noch mehr zu erreichen.

Für Selbständige macht es ebenfalls Sinn innezuhalten und das eigene Business mal genauer zu analysieren. Während des Jahres kommt man meist gar nicht so zur Ruhe, um mal wirklich die eigene Selbständigkeit genauer zu begutachten. Dafür bietet sich das Jahresende an.

Abseits der täglichen Aufgaben ein paar längerfristige Ziele und Pläne festzulegen, hilft auf jeden Fall dabei die eigene Selbständigkeit in erfolgreiche Bahnen zu lenken.

Deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr wieder zahlreich an meiner Blogparade teilnehmen würdet.

Euer Rückblick auf 2016

Im ersten Schritt geht es darum zurückzublicken. Wer Pläne für die Zukunft schmieden will, muss erstmal genau auswerten, wie das vergangene Jahr gelaufen ist und was gut funktioniert hat und was nicht.

Auf diese Weise findet man Probleme und Versäumnisse heraus, die wichtig für die zukünftige Entwicklung sind.

Deshalb solltet ihr euch ein paar Fragen stellen und diese ehrlich beantworten:

  • Wie lief das Jahr 2016 für deine Selbständigkeit?
  • Welche wichtigen Erfahrungen konntest du in 2016 sammeln?
  • Hast du Fehler gemacht, die es in Zukunft auf jeden Fall zu vermeiden gilt?
  • Welche Ziele hast du 2017 erreicht und welche Erfolge konntest du verbuchen?
  • Welche Ziele und Pläne konntest du dagegen nicht erreichen?
  • Haben sich Prioritäten verschoben? Sind manche Dinge wichtiger geworden, während andere an Bedeutung verloren haben?
  • Was hast du Neues im Jahr 2016 gelernt?

Nehmt euch Zeit bei der Beantwortung der Fragen und reflektiert ehrlich. Nur so könnt ihr aus dem zu Ende gehenden Jahr wirklich wichtige Erkenntnisse und Erfahrungen in die Zukunft mitnehmen.

WERBUNG
Mit der Blogger-Versicherung vor Abmahnungen schützen Mit der Berufshaftpflicht von Hiscox können sich Blogger, Influencer und Website-Betreiber gegen typische Online-Risiken, wie z.B. Abmahnungen, absichern. Ich nutze diese seit vielen Jahren. www.hiscox.de

Eure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017

Nach dem Rückblick auf 2016 und der ehrlichen Analyse, geht es an die Planungen für 2017.

Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen und euren Wünschen für das kommende Jahr, solltet ihr Ziele definieren, die ihr 2017 erreichen wollt. Diese Ziele sollten realistisch, aber ambitioniert sein. Schließlich will man eine Herausforderungen haben, die einen motiviert.

Zudem ist es wichtig, dass ihr eure Ziele messbar definiert und lieber zu konkret, als zu allgemein dabei seid. Schließlich soll am Ende des Jahres klar erkennbar sein, ob die Ziele erreicht wurden oder nicht. Neben großen Zielen für das ganze Jahr, solltet ihr auch kleinere Zwischenziele definieren, da ihr sonst leicht die Motivation verliert.

Ausgehend von den festgelegten Zielen gilt es dann konkrete Maßnahmen zu definieren, um diese Ziele zu erreichen. Dabei solltet ihr natürlich nicht jeden Tag des nächsten Jahres detailliert vorausplanen, aber größere Aufgaben und Maßnahmen sollte man sich bereits überlegen und planen.

Bei der Definition von Zielen und der Festlegung von Maßnahmen helfen euch diese Fragen:

  • Welche Erwartungen für dein Business und deine Branche hast du für die nächsten 12 Monate?
  • Wo siehst du besondere Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen für deine Selbständigkeit?
  • Wo möchtest du beruflich in genau einem Jahr stehen?
  • Welche Risiken und Herausforderungen erwartest du im Jahr 2017?
  • Was sind deine wichtigsten Ziele für 2017 und warum?
  • Welche Zwischenziele bringen dich zu den großen Zielen?
  • Welche konkreten Maßnahmen hast du für 2017 geplant, um deine Ziele zu erreichen?
  • Was macht dir Spaß und dich vor allem glücklich?

Dein Blogparade-Beitrag

In deinem Blogparade-Beitrag solltest du schildern, wie das alte Jahr gelaufen ist und was du gelernt hast. Einblicke und Highlights sind immer interessant. Und natürlich solltest du einen Ausblick auf 2017 geben und deine Ziele und wichtige geplante Maßnahmen schildern.

Für andere Leser ist das sehr interessant und du selber machst dir die Erkenntnisse und deine Pläne nochmal stärker bewusst, in dem du sie aufschreibst. Zudem kannst du dann Ende 2017 nachprüfen, wie viele Ziele du erreicht hast und wie das Jahr gelaufen ist.

Die öffentliche Darlegung deiner Ziele und Pläne ist zudem eine Motivationssteigerung, diese dann auch wirklich zu erreichen.

Verlinke deinen Blogparade-Artikel dann einfach hier in den Kommentaren.

Ich selber werde natürlich ebenfalls an der Blogparade teillnehmen und meine Erfahrungen sowie meine Pläne schildern.

Was ist eigentlich eine Blogparade?

Unter einer Blogparade versteht man eine gemeinsame Aktion von Bloggern. Ein Blogger, in diesem Fall bin das ich, gibt ein Thema vor und ruft andere Blogger auf, dazu einen eigenen Artikel in deren Blogs zu verfassen. Interessierte Blogger schreiben also einen eigenen Blogartikel zum Thema der Blogparade und so entsteht eine Vielzahl von Artikeln zu einem Thema. Durch die unterschiedlichen Erfahrungen und Sichtweisen der Blogger entsteht eine interessante und oft sehr vielfältige Sammlung an Beiträgen.

Wenn die Blogparade beendet ist, schaue ich mir alle Teilnehmer-Beiträge an und schreibe einen zusammenfassenden Artikel hier im Blog, indem ich die Teilnehmer und ihre Beiträge vorstelle und verlinke.

Natürlich kann jeder teilnehmen, der selber einen Blog oder eine Website betreibt. Es ist nicht zwingend notwendig, dass man selbständig ist oder mit seinem Blog Geld verdient.

Bitte verlinkt euren Blogparade-Beitrag manuell hier in den Kommentaren, da der automatische Trackback nicht immer ankommt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass ich nicht mitbekomme, dass ihr einen Artikel zur Blogparade veröffentlicht habt.

Wie lange läuft die Blogparade?

Die Blogparade läuft bis zum 8. 22. Januar 2017 (ich habe die Blogparade verlängert). Ihr habt also gut 6 Wochen Zeit, einen Beitrag zu verfassen.

Mitte Januar nehme ich dann die Auswertung der Blogparade vor und schaue mir an, was ihr euch für 2017 vorgenommen habt und wie das letzte Jahr gelaufen ist.

Viel Spaß beim Analysieren, Ziele setzen und Maßnahmen planen. :-)

Wie wichtig sind euch Ziele?

Ergebnis anschauen

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

29 Gedanken zu „Eure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017 – Blogparade-Start“

  1. Toller Beitrag, der einem veranschaulicht wie man manche Dinge angehen und auch wie man manche Dinge lieber nicht mehr machen soll. Bzw einem dabei hilft darüber nachzudenken und sich wirklich Gedanken darüber machen.
    Meine Selbstständigkeit steckt noch in den Kinderschuhen aber ich bin diesbezüglich zuversichtlich und werde versuchen alles richtig zu machen.
    Danke an den Verfasser, dieser Artikel hilft mir bei so manchen Dingen weiter.

    Antworten
  2. Hallo Peer,

    veröffentlichst Du hier alle Blog-Beiträge, die an der Blogparade teilgenommen haben?

    Ist wirklich eine gute Idee von Dir, sich mal diese Fragen zu stellen. Habe gerade selbst gemerkt, dass ich wohl mal meine Ziele exakt und detalliert aufschreiben sollte. Schätze das ist wohl ein Erfolgsfaktor.

    Antworten
  3. Hi Peer,

    anbei auch (mal wieder) mein Beitrag zur Blogparade -> farbentour.de/online-business/rueckblick-2016-ausblick-2017/

    Viele Grüße,
    Fabian

    Antworten
  4. Peer ruft zur Blogparade auf. Da bin ich gerne wieder dabei.

    2016 hatte tolle Glitzermomente: So habe ich aus meinem Blog ein Business gemacht und bin jetzt Buchautorin. 2017 gibt es beim #Specht das Schwerpunktthema „Café eröffnen“. Dazu wird im Herbst mein 1. Onlinekurs „#AUFGEBRÜHT – Schritt-für-Schritt zur Caféeröffnung“ für Quereinsteiger starten.

    Hier langfliegen zu mehr Glitzer:
    http://respektherrspecht.de/behind-the-scenes/soulpreneur-werden/goodbye-2016-hello-2017/

    Stürmische Grüsse schickt Bettina

    Antworten
  5. Danke für die tolle Initiative, bin gerne zum ersten Mal dabei: Was 2016 funktioniert hat und sieben Ziele für 2017!

    Ein Rückblick auf Fanpost, Wunderkerzenmomente und magische Kisten. Eine Vorschau auf die Politik der kleinen Schritte, die man zusammen mit Gleichgesinnten leichter geht.

    Und hier geht’s zum Artikel: https://danielaheggmaier.com/2017/01/11/was-2016-funktioniert-hat-sieben-ziele-2017/

    Euch allen wünsche ich ein wunderbares 2017!
    Liebe Grüße
    Daniela

    Antworten
  6. Meine erste Blogparade überhaupt! Bin schon neugierig auf eure Beiträge.

    2016 – Mein neues Geschäftskonzept durfte entstehen, es wurde geformt und geschliffen, wie bei einem guten Schreiner, der an seinem Meisterstück arbeitet.

    2017 – Möge die Liebe all unsere Handlungen bestimmen, dann kann alles zum Wohle aller wachsen und gedeihen und sich zum Positiven verändern.

    Hier geht´s zum Artikel: http://karin-fuchs.life/2016-rueckblick-2017-ziele/

    Herzliche Grüße
    Karin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar