Was sind Facebook Gruppen und was bringen diese Website-Betreibern?

Was sind Facebook Gruppen und was bringen diese Website-Betreibern?Facebook Gruppen gibt es bereits sehr lange und dennoch nutzen nur relativ wenige Website-Betreiber dieses Instrument, um die eigene Website noch erfolgreicher zu machen.

Was Facebook Gruppen genau sind, wo du diese findest und wie du sie optimal für den Erfolg deiner Website nutzen kannst, erfährst du im Folgenden.

Zudem schildere ich meine eigenen Erfahrungen.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Was sind Facebook Gruppen?

Ebook Schreiben und Verkaufen
Werbung

Auf einer Fanpage oder einem Facebook Profil steht der Betreiber im Mittelpunkt. Die meisten Aktivitäten gehen von ihm aus und abgesehen von Kommentaren und Likes, bleibt es dennoch eine gewisse Einbahnstraße. Um richtige Diskussionen und User-Generated Content zu ermöglichen, hat Facebook die Gruppen eingeführt.

Facebook Gruppen sind in aller Regel thematisch ausgerichtet. Man legt also bei der Erstellung einer Gruppe durch deren Name ein Thema fest.

Es gibt 3 verschiedene Varianten. Den offenen Gruppen kann jeder Facebook-Nutzer beitreten und auch Nichtmitglieder sehen die Beiträge darin. Bei den geschlossenen Facebook Gruppen muss man sich dagegen bewerben und die Gruppen-Verwalter schalten einen dann frei oder auch nicht. Erst dann kann man mitlesen und posten. Zudem gibt es geheime Gruppen, die nicht in der Suche auftauchen und nur durch eine direkte Einladung betreten werden können.

Die größte Reichweite hat man natürlich bei offenen Gruppen. Deutlich mehr Kontrolle als Ersteller der Gruppe hat man dagegen bei geschlossenen Gruppen. Geheime Gruppe sind für manche Dinge auch sinnvoll, aber nicht um eine große Reichweite und Marketing-Effekte für die eigene Website zu erzielen.

Zudem kann man als Gruppen-Ersteller noch weitere Dinge festlegen. So z.B., ob die Mitglieder ohne einzelne Freigabe posten können und ob diese Einladungen an weiterer Nutzer senden können.

Vorteile für Website-Betreiber

Warum sollte man als Website-Betreiber in Facebook-Gruppen aktiv werden oder sogar eine eigene Gruppe starten?

Millionen Deutsche sind auf Facebook aktiv. Für viele ist Facebook sogar das Internet, so dass man diese fast nur dort erreicht.

Zudem sind in den letzten Jahren viele Diskussionen von Foren zu Facebook gewandert. Immer mehr, gerade jüngere Menschen sind auf Facebook aktiv und suchen dort zum nach News oder Antworten auf ihre Fragen. Facebook Gruppen sind deshalb in vielen Bereichen sehr groß und aktiv. Vier- oder sogar fünfstellige Mitgliederzahlen sind keine Seltenheit.

Über Facebook Gruppe kann man eine große Reichweite bei der richtigen Zielgruppe erreichen. Darin dann auch selber aktiv zu werden ist kein Problem. In Facebook Gruppen ist es meist auch viel unproblematischer eigene Inhalte zu verlinken, als in klassischen Foren.

Zudem gibt es interessante Berichte, wonach geteilte Links in Gruppen wesentlich mehr Besucher auf die eigene Website gebracht haben, als normale Posts auf dem Profil oder auf der Fanpage.

Und durch die direkte Verknüpfung der eigenen Profilseite/Fanpage mit der Gruppe, finden interessentierte Nutzer weitere Infos und Links zur eigenen Website.

WERBUNG
Mit Instagram Geld verdienen - EBook Praxis-Leitfaden, der alle Informationen enthält, die du brauchst, um mit Instagram durch Werbekooperationen Geld zu verdienen. Unter anderem gibt es konkrete Zahlen, was man mit wie vielen Followern wirklich verdienen kann.

Wo findet man Facebook Gruppen?

Um passende Facebook Gruppen zu finden, kann man einfach die normale Suche nutzen. Als Ergebnis der Suche werden auch passende Gruppen angezeigt.

Was sind Facebook Gruppen und was bringen diese Website-Betreibern?

Allerdings ist es wichtig zu wissen, dass man einer Gruppe nur mit einem normalen Profil beitreten kann. Man kann nicht als Seite einer Gruppe beitreten.

Aber man kann natürlich eine eigene Gruppe für die eigene Fanpage anlegen und dann sogar dort als die betreffene Fanpage aktiv sein. Das ist für Unternehmen natürlich besonders interessant.

Gruppe selber erstellen oder beitreten?

Die große Frage am Anfang ist, ob man lieber bestehenden Gruppen betreten oder selber eine neue Gruppe starten sollte. Die Verlockung eine eigene Gruppe zu starten ist natürlich groß, aber es gibt auch Nachteile.

So fängt man mit einer eigenen Gruppe bei Null an. Man muss erstmal dafür sorgen, dass diese viele Mitglieder hat. Zudem ist die Verwaltung einer eigenen Gruppe mit einem gewissen Aufwand verbunden. Spam und Trolle gibt es natürlich auch in Facebook Gruppen. Den dafür notwendigen Zeitaufwand sollte man nicht unterschätzen.

Aus diesen Gründen ist es zu Beginn empfehlenswert, erstmal anderen Gruppen beizutreten. Dort kann man aktiv sein, Kontakte knüpfen und lernen, wie solche Gruppen funktionieren. Hat man genügend Erfahrungen gesammelt, kann man sich an die eigene Gruppe wagen.

Seid ihr in Facebook Gruppen aktiv?

  • Ich lese und poste in Facebook Gruppen. (35%, 43 Stimmen)
  • Ja und ich habe sogar eigene Facebook-Gruppen. (23%, 28 Stimmen)
  • Nein, bisher nicht. (20%, 24 Stimmen)
  • Ich bin gar nicht auf auf Facebook aktiv. (18%, 22 Stimmen)
  • Ich nutze lieber gute alte Foren. (4%, 5 Stimmen)

Teilnehmerzahl: 122 (1 Stimmen)

So nutze ich Facebook Gruppen

Ich selber habe in den letzten Jahren ebenfalls Facebook Gruppen genutzt. So z.B. für meine Nischenwebsite über Fuerteventura, um die neue Website ein wenig zu pushen. Dazu habe ich nach passenden thematischen Gruppen gesucht und mich bei 3 Gruppen angemeldet.

Dort habe ich dann mitgelesen, kommentiert und auch eigene Beiträge erstellt. Hier kamen besonders Fotos sehr gut an, was bei Reisethemen nicht überraschend ist. Und so gab es für meine eigenen Beiträge auch immer wieder gute Leserzahlen, die zu meiner Nischenwebsite gelangt sind.

Ein weiteres Beispiel. Für meine Nischenseiten-Challenge habe ich eine eigene geheime Gruppe für die 10 offiziellen Teilnehmer angelegt. Da wollte ich also nur die Teilnehmer drin haben, um diese coachen zu können, Fragen zu beantworten, Links zu teilen etc..

Diese Gruppe wurde zu Anfang gut genutzt, allerdings ist die Aktivität später etwas eingeschlafen. Dennoch sind solche geheimen Gruppen z.B. für Support-Zwecke sehr gut geeignet. Allerdings sorgen diese nicht für viel Traffic auf der eigenen Website.

Meine Erfahrungen mit Facebook Gruppen haben mir auf jeden Fall gezeigt, wie viel Potential in diesen steckt, um die eigene Website bekannter und erfolgreicher zu machen. Allerdings bedürfen diese auch viel eigene Aktivität und Pflege. Ein Selbstläufer sind sie jedenfalls nicht.

Facebook Gruppe statt Fanpage?

Nachdem ich die Vorteile von Facebook Gruppen aufgezeigt habe, stellt sich natürlich die Frage, ob man lieber auf eine Fanpage oder eine eigene Gruppe setzen sollte.

Facebook Gruppen eignen sich für Diskussionen und Beiträge der Nutzer besser. Hier kann jeder selbst aktiv werden und sich auch mit anderen Nutzern besser austauschen. Oft wächst die Anzahl der Gruppen-Mitglieder zudem schneller, als die einer Fanpage. Zudem wirken Gruppen, wenn sie gut gestaltet sind, nicht so sehr wie Eigenwerbung und sind auch deshalb oft beliebter. Hier stehen die Interessen und der Austausch im Vordergrund. Die moderne Form des Forums.

Fanpages dagegen sind eindeutig ein Instrument des Erstellers. Hier kann man meist besser Marketing betreiben und eine eigene Marke aufbauen. Eine Fanpage ist eher eine Art Blog.

Wie man sieht, ist die Ausrichtung der beiden unterschiedlich. Deshalb macht es oft Sinn beides zu erstellen und miteinander zu verknüpfen. Eine Fanpage für die eher offiziellen Informationen und Inhalte und eine angeschlossene Gruppe für die Diskussionen und den Austausch mit und unter den Mitgliedern.

Tipps für Facebook Gruppen

In meinem nächsten Artikel zu diesem Thema gebe ich konkrete Tipps für eigene Facebook Gruppen und zeige anhand eines praktischen Beispiels, wie ich dabei vorgehe.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

6 Gedanken zu „Was sind Facebook Gruppen und was bringen diese Website-Betreibern?“

  1. Ich liebe Gruppen! Die fetten Jahre der Fanseiten sind lange vorbei. Man bekommt ja echt nur noch einen Bruchteil. Gruppen sind die neuen Foren.

    Antworten
  2. Ich nutze sowohl Foren als Facebook für meine Projekte und kann jedem nur empfehlen diese Plattformen zumindest mal auszuprobieren. Einen Großteil meines Traffic generiere ich mittlerweile auch nicht mehr durch Googel, sondern mit Hilfe der Sozialen Netzwerke. Außerdem kann man auf Facebook mit etwas Mühe sogar eine kleine Community aufbauen, welche mittels Mundpropaganda immer wieder neue User auf dich aufmerksam macht.

    Antworten
  3. Ich nutze die Gruppen in denen ich bin in der Tat für Werbung. Habe erst vor kurzem die Newsseite gegründet und hatte bereits ein paar Tage mit über 1000 Besuchern. Alles Dank Gruppen^^

    Antworten
  4. Das Phänomen mit Facebook ist…dass es sich social Network nennt…doch letzten Endes entkoppelt es den Menschen aus seinem sozialem Umfeld.

    Antworten
  5. Ich persönlich liebe Facebook Gruppen. Sie sind mehr als nützlich. Vor allem, wenn man z.B. ein digitales Produkt in Form eines Video Kurses vertreibt. Man fügt den Kunden der Facebook Gruppe hinzu und nennt das ganze dann Mastermind. :) Dies erleichtert den Support, da sich die Mitglieder auch untereinander helfen.

    Daumen hoch! :)

    Viele Grüße
    Mario

    Antworten
  6. Facebook Gruppen helfen beim Aufbau der Markenbekanntheit und festigt die Stellung als Experte. Wer viel in Facebook-Gruppen aber auch in altbekannten Foren hilf und mit Rat und Tat zur Seite steht, bekommt nicht nur Anerkennung sondern zeigt, dass er Ahnung von seinem Gebiet hat. Künftige Kunden können ältere Beiträge oder Kommentar sehen und sich entscheiden, dass man der Richtige für dessen Vorhaben ist.
    BG Achim Sedelmaier, Agentur Koralle | Social Media & Public Relations agenturkoralle.at

    Antworten

Schreibe einen Kommentar