“Was ist …?”-Artikel für viel Traffic – Die besten Artikel-Typen #10

"Was ist …?"-Artikel für viel Traffic - Die besten Artikel-Typen #10Ein gern von mir genutzter Artikel-Typ ist der “Was ist …?”-Artikel (auch gern als “Was sind …?” umgesetzt). Was diesen Artikel-Typen auszeichnet und wie ich diesen nutze, erfahrt ihr im Folgenden.

Zudem zeige ich Beispiele und gehe Schritt für Schritt durch, wie ihr “Was ist …?”-Artikel selbst erstellen könnt, inkl. nützlicher Tools.

Dieser Artikel ist Teil meiner Artikelserie Die besten Artikel-Typen

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

Was ist ein “Was ist …?”-Artikel?

All-Inkl HostingWerbung

Eigentlich ist dieser Artikel hier auch ein “Was ist …?”-Artikel, denn ich erkläre, was dieser Artikel-Typ ist. Und genau darum geht es.

In diesem Artikeltyp erklärt man ein bestimmtes Thema gründlich und passend für Einsteiger, die noch kein Vorwissen mitbringen. Dabei kann man sowohl “Was ist …?” als auch “Was sind …?” nutzen.

Man erklärt also die Grundlagen eines bestimmten Themas und spricht damit Anfänger an, um grundlegende Fragen zu beantworten.

Beispiele für “Was ist …?”-Artikel

Anhand der folgenden Beispiele sollte sehr schnell klar sein, was ein “Was ist …?”-Artikel ist.

In meinem Artikel Was ist Magic: The Gathering? stelle ich dieses Kartenspiel vor und erkläre Einsteigern, die noch nie etwas von gehört haben, was das ist. Dabei gehe ich auf die Grundlagen ein und nenne alle wichtigen Elemente, aber ich tauche nicht zu tief in die Materie ein, da dies zu viel wäre.

Der Artikel Was ist ein Green Screen und wie nutze ich diesen in OBS? richtet sich ebenfalls an eine Zielgruppe, die den Begriff Green Screen vielleicht mal gehört hat, aber nicht weiß, was dieser bedeutet. Zudem gibt es hier Informationen, wie man diesen in der Software OBS nutzen kann. Es gibt also gleich eine praktische Anleitung, was solche “Was ist …?”-Artikel natürlich noch nützlicher macht.

Hier im Blog habe ich schon einige solcher Artikel veröffentlicht. So zum Beispiel in Was ist Passive Income & wie kann man damit Geld verdienen?. Auch darin gibt es ganz grundlegende Informationen über Passive Income, aber auch Beispiele und praktische Tipps, damit Anfänger gleich loslegen können.

WERBUNG
Mehr Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm! Das Amazon Affiliate Plugin für WordPress bietet Bestseller-Listen, Vergleichstabellen, Produktboxen, aktuelle Angebote und mehr. Als SiN-Leser sparst du 20% auf mein Lieblings-Plugin für das Amazon Partnerprogramm. www.aawp.de
Podcast-Meisterschule - So wirst du ein erfolgreicher Podcaster! Einer der erfolgreichsten Podcaster Deutschlands zeigt Dir, wie er schon seit Jahren durch seinen Podcast ein freies und unabhängiges Leben führt. Lasse Dir von ihm in diesem Webinar zeigen, wie er das erreicht hat - und wie Du das auch kannst.
Mit der Blogger-Versicherung vor Abmahnungen schützen Mit der Berufshaftpflicht von Hiscox können sich Blogger, Influencer und Website-Betreiber gegen typische Online-Risiken, wie z.B. Abmahnungen, absichern. Ich nutze diese seit vielen Jahren. www.hiscox.de

Warum lohnen sich “Was ist …”-Artikel?

Dieser Artikeltyp richtet sich vor allem an Einsteiger und erreicht damit eine relativ große Zielgruppe, denn bei den meisten Themen gibt es weit mehr Anfänger, als Profis. Entsprechend mehr Traffic ist damit möglich.

Zudem kann so ein “Was ist …”-Artikel? in Google sehr gut für bestimmte Themen ranken, denn viele Google-Nutzer tippen genau das als Suchanfrage ein. Hier ein Beispiel, wo einer meiner “Was ist …”-Artikel? zu einem hervorgehobenen Google-Snippet geworden ist:

Was ist Artikel-Typen - Beispiel in Google

Damit bietet dieser Artikel-Typ die Möglichkeit gut in Google zu ranken und viel Traffic zu generieren.

Mit welchen Artikel-Typen habt ihr in eurem Blog/eurer Website gute Erfahrungen gemacht?

Ergebnis anschauen

Wie erstellt man einen “Was ist …?”-Artikel?

Das ist eigentlich ganz einfach. Auch bei diesem Artikeltyp muss man nicht viel recherchieren, wenn man sich in dem Thema auskennt.

Da man selbst meist mehr zu einem Thema weiß, als die Einsteiger, ist so ein “Was ist …?”-Artikel schnell geschrieben. Man sollte sich aber in die Zielgruppe reinversetzen und genau die richtigen Fragen stellen bzw. beantworten.

1. Nach “Was ist” Fragen suchen

Der erste Schritt wäre passende Ideen zu finden. Welche “Was ist”-Fragen stellt die eigene Zielgruppe.

Dazu kann man Blog-Kommentare von Lesern auswerten, Leser-Mails anschauen und in passenden Foren oder Facebook-Gruppen suchen.

Eine weitere Möglichkeit ist Google selbst, denn dort werden bei der Eingabe von “Was ist Keyword XY” meist häufige Fragen von Nutzern innerhalb der Suchergebnisse angezeigt. Hier ein Beispiel

Was ist Fragen in Google

Auf diese Weise kann man viele “Was ist …?”-Fragen finden, die man dann zu eigenen Artikeln machen kann.

Ebenfalls nützlich sind die sogenannten Frage-Tools, die es online gibt. Dort gibt man einen Begriff ein und die Tools zeigen typische Fragen an, eben auch “Was ist XY?”.

Hier zum Beispiel das Tool AnswerThePublic:

Was ist Artikel - Tool AnswerThePublic

2. Grundlegende Information

In dem Artikel sollte man dann die grundlegenden Informationen bereitstellen und die Frage des Artikels beantworten. Dabei sollte man aber auch nur eine Frage pro Artikel beantworten, damit die Leser genau das finden, was sie suchen.

Man sollte sich zudem mit weitergehenden Informationen zurückhalten und nicht zu sehr in Details gehen. Das überfordert Anfänger dann oft wieder.

3. Beispiele zeigen

Wie immer ist es hilfreich, wenn man Beispiele zeigt. Erklärt man ein bestimmtes Produkt, dann hilft es beim Verständnis natürlich sehr, wenn man Beispiele zeigt.

Das können zum einen schriftliche Beispiel seine, in denen man etwas erklärt. Aber natürlich sind auch Fotos, Screenshots und Videos möglich.

4. Praktische Tipps

Sehr zu empfehlen sind nach meiner Erfahrung zudem praktische Tipps. Also nicht einfach nur erklären, was etwas bestimmtes ist, sondern auch noch hilfreiche Tipps geben, wie man das bekommt oder erreicht.

Bei meinem Beispiel mit dem “Passive Income” macht es also Sinn auch grundlegende Tipps zu geben, wie man es bekommt, ohne wiederum zu tief einzutauchen. Das kann man in einem weiteren Artikel machen, den man vom “Was ist …?”-Artikel aus verlinkt.

Können “Was ist …?”-Artikel Evergreen-Artikel sein?

Auf jeden Fall. “Was ist …?”-Artikel sind ideal dafür geeignet, dass sie über Jahre gut ranken und stetig Traffic bekommen.

Das liegt einfach daran, dass man Grundlagen darin erklärt und die ändern sich nicht ständig. Dennoch sollte man hin und wieder auch diesen Artikel-Typ überprüfen und ggf. aktualisieren.

Hier seht ihr die monatlichen Aufrufe meines Artikels Was sind Eurogames – Brettspiele?.

Beispiel Traffic Was sind Artikel

Das zeigt, dass solche Artikel wirkliche Evergreen-Artikel sein können.

“Was ist …?”-Artikel weiter nutzen

Auch dafür bieten sich “Was ist …?”-Artikel sehr gut an.

Zum einen kann man davon ausgehend tiefergehende Artikel schreiben, die bestimmte Dinge genauer erklären, die hier nur kurz angeschnitten wurden. Damit eignet sich ein “Was ist …?”-Artikel ideal als Hub für weitergehende Inhalte des eigenen Blogs.

Zum anderen kann man solche Artikel aber auch sehr gut in YouTube-Videos, in Podcasts oder auch in Infografiken verarbeiten, die dann ebenfalls gut ankommen.

Meine Erfahrungen

Wie schon geschrieben, nutze ich solche Artikel sehr gern, denn sie sind für viele Menschen hilfreich, bringen viel Traffic und für mich selbst sind sie relativ einfach und schnell zu schreiben.

Damit ist dieser Artikel-Typ in meinem “Waffen-Arsenal” für tolle Blog-Inhalte eine sehr wichtige Sache. Zudem habe ich gemerkt, dass dieser Artikel-Typ auf jeder Website und bei jedem Thema funktioniert. Es gibt überall Anfänger und typische Anfänger-Fragen.

Fazit zum Artikel-Typ

“Was ist …?”-Artikel gehören zu meinen Lieblings-Artikeln und ich schreibe diese sehr gern.

Jeder Bloggerin und jedem Blogger kann ich nur ans Herz legen diesen Artikel-Typen in den Redaktionsplan aufzunehmen.

Wie sind eure Erfahrungen damit und welche weiteren Tipps könnt ihr geben?

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
Werbung

Schreibe einen Kommentar