So gewinnst du die ersten 100 YouTube Abonnenten – 10 praktische Tipps

So gewinnst du die ersten 100 YouTube Abonnenten - 10 praktische TippsDu hast deinen YouTube-Kanal eingerichtet und die ersten Videos erstellt, doch wo bleiben die Zuschauer? Die ersten YouTube Abonnenten zu finden ist für viele schwer.

Deshalb geht es in meinem heutigen Artikel genau darum. Ich gebe Tipps, wie man die ersten Abonnenten bekommt und welche Maßnahmen dafür sinnvoll sind.

Dies ist der zwölfte Teil meiner YouTube-Artikelserie.

Warum sind YouTube Abonnenten überhaupt wichtig?

TarifCheck24 Kredit Hammer
Werbung

Man braucht nicht zwingend Abonnenten, um Videoaufrufe in YouTube zu generieren, da gute (und optimierte) Videos auch in der YouTube-Suche und sogar in der Google-Suche auftauchen.

Dennoch sind viele Abonnenten sehr nützlich, da diese über neue Videos automatisch informiert werden und ein guter Teil davon regelmäßig im Kanal vorbeischaut. Man hat sozusagen Stamm-Zuschauer, die verhältnismäßig viele Videos des eigenen Kanals schauen. Ähnlich wie die Stammleser in einem Blog.

Zudem ist eine größere Anzahl von Abonnenten auch für neue Zuschauer ein wichtiger Indikator. Gelangt man auf ein Video, dessen Kanal nur 10 Abonnenten hat, macht das keinen guten Eindruck. Viele denken, dass die Videos nicht toll sind, wenn es so wenige Abonnenten gibt.

Hat der Kanal dagegen dreistellige oder gar vierstellige Abonnentenzahlen, dann ist hier schon mehr Vertrauen seitens neuer Besucher da. Das sorgt für mehr Videoaufrufe und auch dafür, dass wiederum noch mehr Zuschauer auf den Abo-Button klicken.

Mit steigender Abonnentenzahl wird es also auch einfacher neue Abonnenten zu finden. Aber dazu muss man erstmal am Anfang die ersten 100 Abonnenten finden.

So gewinnst du die ersten 100 YouTube Abonnenten

Im Folgenden findest du 10 Tipps, wie die deine ersten 100 YouTube Abonnenten findest.

  1. Nische finden

    Das hast du hoffentlich schon erledigt. Es ist wichtig, dass du für deine Videos eine eindeutige Nische gefunden hast. Nicht über dieses und jenes Videos machen, sondern über einen klaren Themenbereich. Nur dann werden viele Zuschauer auch zu Abonnenten, denn diese wollen bestimmte Videos. Wenn sie die Hälfte der Videos in deinem Kanal nicht interessiert, werden sie kein Abonnent.

  2. Kanal fertig erstellt

    Der eigene Kanal sollte auch fertig erstellt sein. So ist ein eigenes Logo sehr zu empfehlen, genauso wie die passende Farbgebung. Branding ist wichtig, um einen guten ersten Eindruck bei neuen Besuchern zu hinterlassen. Das steigert die Chance, dass Besucher auf den Abo-Button klicken

  3. Erste Videos bereits online

    5-10 Videos sollten bereits im Kanal online sein, bevor du damit beginnst aktiv um YouTube Abonnenten zu werben. Und es sollten tolle Videos sein, die besonders sind und von denen die Besucher mehr wollen. Und natürlich solltest du auch die SEO-Maßnahmen bei deinen Videos konsequent umgesetzt haben.

  4. Regelmäßig Videos uploaden

    Abonnenten erwarten regelmäßig Videos. Stell also sicher, dass du z.B. ein Video pro Woche online stellst. Lieber solltest du dir etwas weniger vornehmen, als in den ersten 4 Wochen täglich Videos zu veröffentlichen und anschließend immer mehr nachzulassen. Ein fester Wochenplan (im Header des YouTube-Kanals stehend) ist hier sehr nützlich. Es erleichtert dir die Planung deiner Videos und die Besucher erkennen sofort, wann neue Videos erscheinen. Das führt zu mehr YouTube Abonnenten.

  5. Kommentiere in anderen Kanälen

    Wenn du deinen eigenen Kanal und deinen Videooutput optimiert hast, dann solltest du aktiv um Abonnenten werben. Das kannst du z.B., indem du unter anderen Videos, die thematisch passend sind, kommentierst und auch deinen Kanal verlinkst.

  6. Frage nach Abos

    In deinen Videos solltest du die Zuschauer um Abos bitten. Am besten ist eine Kombination aus direkter Frage und einem visuellen Hinweis im Video. Zudem solltest du auch im Beschreibungstext um ein Abo bitten.

  7. Eigene Thumbnails erstellen

    Wie man eigene Thumbnails erstellt, habe ich bereits in dieser Artikelserie erklärt. Das ist sehr wichtig, um aufzufallen und mehr Abonnenten zu gewinnen.

  8. Social Media nutzen

    Wenn du bereits andere Social Media Plattformen nutzt, solltest du diese nutzen, um deine Videos zu promoten. Teile also z.B. auf Facebook die Links zu deinen neuen YouTube-Videos. Das gleiche gilt für Twitter und Co.. Per ifttt.com kannst du das auch automatisch machen.

  9. Eigene Website nutzen

    Ebenfalls hilfreich ist es, wenn man eine eigene Website oder einen Blog hat. Dort sollte man die eigenen Videos ebenfalls verlinken und bewerben. Auch den Kanal selbst sollte man dort prominent vorstellen.

  10. Kooperationen

    Eine weitere gute Möglichkeit für mehr Aufmerksamkeit bei der richtigen Zielgruppe zu sorgen ist es, Kooperationen einzugehen. Kontaktiere YouTuber, die aus der selben Nische stammen und biete diesen z.B. eine Interview-Möglichkeit an. Aber auch andere Kooperationsarten sind möglich. Überlege dir einfach, was da in deiner Nische und bei deinem Thema passen könnte.

WERBUNG
3 Monate kostenloses Hosting bei All-Inkl.com Beim deutschen Hoster All-Inkl.com gibt es günstiges und leistungsfähiges Hosting. Dieses ist optimal für Affiliate-Websites, Nischenwebsites und Blogs. Ich nutze es selber und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. www.all-inkl.com

Mehr und mehr YouTube Abonnenten

Der “Kampf” um neue YouTube Abonnenten ist eine dauerhafte Aufgabe, die man in seinen “Arbeitsalltag” als YouTuber integrieren sollte.

Die schlechte Nachricht ist, dass es gerade zu Beginn oft eher schleppend voran geht. Das ist ganz normal und sollte dich nicht demotivieren. Bleib dran und erstelle tolle Videos. Das zahlt sich früher oder später aus.

Die gute Nachricht ist, dass es mit der Zeit einfacher wird. Weiter oben habe ich ja schon geschrieben, dass eine größere Zahl an Abonnenten dafür sorgt, dass neue Besucher eher auf den Abo-Button klicken. Zudem sind höhere Abo-Zahlen auch ein Faktor in den YouTube-Rankings*, so dass man mit den eigenen Videos weiter vorn steht.

Halte also durch und lass dich von der mühsamen Anfangsphase nicht abschrecken. Jeder erfolgreiche YouTuber hat irgendwann mal seinen ersten Abonnenten gewonnen.

Was sind deine Erfahrungen beim Gewinnen von YouTube Abonnenten? Wie gehst du dabei vor und welche Probleme gibt es bei dir?

Kostenloser Newsletter mit Tipps, Beispielen, Einblicken ...

  • Für den Versand unseres Newswletters nutzen wir rapidmail. Mit deiner Anmeldung stimmst du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Die Anmeldung erfolgt mit Hilfe des sogenannten Double-Opt-Ins. Dabei erhältst du eine Mail, in der du einen Bestätigungslink für den Newsletter findest. Nur wenn du diesen anklickst, wird deine Mail in den Newsletter-Versand aufgenommen.
    Weitere Informationen zum Newsletter-Versand, den Datenschutzmaßnahmen, Statistiken und deinen Rechten findest du in der Datenschutzerklärung.



Business Ideen
Werbung

15 Gedanken zu „So gewinnst du die ersten 100 YouTube Abonnenten – 10 praktische Tipps“

  1. Ich sehe in letzter Zeit immer wieder Werbevideos in den Youtubetrends. Das sind dann Casinotricks oder ähnliches, die Kanäle haben wenige Abos und ich frage mich wie die ihre Videos in die Trends bekommen haben. Irgendeine Spam-Methode ist da kürzlich freigeworden. Weiß da jemand etwas mehr oder hat eine Quelle wo man etwas zu dem Thema erfahren kann?

    Viele Grüße

    Antworten
  2. Hilfreicher Artikel für YouTube Neulinge. Ich selber spiele schon länger mit dem Gedanken mir einen YouTube Kanal zu erstellen. Jedoch fehlt mir zu Zeit noch eine innovative Idee. Ich möchte nichts machen was es schon tausendfach zu sehen gibt. Kann mir vorstellen, dass diese Tipps wirklich sehr dabei helfen seine Abonnenten Anzahl zu vergrößern.

    Antworten
    • Ich möchte dir nicht davon abraten, wenn es dir wirklich Spaß macht, ich habe jedoch auch schon mehrmals einen Youtube-Kanal nur aus Mittel zum Zweck erstellt. Wenn es nicht von “herzen” kommt, hält man nicht lange durch. Ich habe jetzt vor 2 Tagen nochmal einen Kanal erstellt, auf dem ich Cover und sogar eigene Lieder hochlade, da es mir da Primär um den Gesang und mein Hobby und nur Sekundär um die Abbos geht (die sind natürlich trotzdem wichtig sonst kann man ja auch für sich alleine hochladen). Also wenn du eine Idee hast, sag mir gerne bescheid^^ Mlg DrearyOn/Tristan

      Antworten
  3. Nicht nur Abonnenten zu gewinnen ist wichtig, sondern erstmal eine vernünftige Anzahl von Views zu bekommen.
    Ich habe zwar einen Kanal, aber da ist nur ein einziges Video drauf. Dieses wurde sozusagen aus der Not geboren, da ein Thema meiner Website immer wieder hoch kam.Habe also aus dem Thema ein Video gemacht und damit immerhin doppelt so viele views bekommen wie auf der entsprechensen Seite meiner Site. Ein Zeichen dafür das das Thema interessant ist und ich es auf meiner Site noch weiter vertiefen sollte.

    Antworten
  4. Youtube ist einfach und bequem, für viele Suchanfragen im Netz findet man gute und einfache Antworten bei Youtube, Deshalb hat youtube noch viel Potenzial. Vielen Dank für diesen Tollen Beitrag

    Antworten
  5. Hallo Peer,

    wir haben im Oktober 2017 unseren ersten YouTube Kanal 25.000 Miles gestartet, bei dem es ums Thema reisen geht.

    Wenn du schreibst das die Anfangsphase meist schleppend voran geht, ist das total untertrieben! :-) Auch muss ich Tristan aus den Kommentaren recht geben. Wären wir nicht voll und ganz bei der Sache, hätten wir längst aufgegeben! Mal so ein bisschen und hier oder da nebenbei geht YouTube nicht, dafür kostet es viel zu viel Arbeit. Zumindest dann wenn man wirklich guten Content kreieren möchte. In jedem unserer Videos stecken ca. 8 Stunden Arbeit. Und da wir uns von Anfang an alles selbst beibringen mussten, sieht man das nicht mal wirklich. Zumindest sieht das niemand der nicht selbst schonmal versucht hat ein Video zu erstellen. Trotzdem ist es schön zu sehen, wie die eigenen Videos jedes mal ein kleines bisschen besser werden. Aber bleiben dann trotz größter Mühe die Abonnenten aus, muss man schon etwas masochistisch veranlagt sein um weiter zu machen! :-D

    Umso schöner ist es aber wenn man dann plötzlich doch einen Abonnenten mehr hat oder einen neuen Kommentar bekommt. Da motiviert dann jede winzige Kleinigkeit enorm! :-) Oft setzt man sich nach solch einem Ereignis vor den Rechner und fängt voller Elan an zu schneiden.

    Soviel zum Thema eigene Erfahrungen.

    Was unser eigenes Vorgehen angeht, nutzen wir die von dir genannten Tipps, bis auf die Punkte 9 und 10.

    Der Punkt 9 bedeutet nämlich noch mehr Aufwand und stellt quasi ein eigenes Projekt dar, welches erstellt und gepflegt werden will und für welches einfach die Zeit fehlt. Hat man bereits eine eigene Website sollte man dies definitiv nutzen, aber dafür erst eine zu erstellen würden wir persönlich eher nicht. Liegt vielleicht auch daran das wir eher die “Ganz oder gar nicht” Einstellung haben.

    Punkt 10 werden wir nutzen, sobald sich die Möglichkeit ergibt! :-)

    Liebe Grüße
    Regina & Stefan

    Antworten
  6. Ich war ursprünglich mit meinen YT Kanälen eigentlich ganz gut im Rennen. Abonnenten und Zuschauer wuchsen kontinuierlich und für das eine oder andere Frühstück gab es auch schon ein wenigh YT Taschengeld. Dann kam die Regel der 1000 Abonneten und zwei der drei Kanäle waren quasi über Nacht bedeutungslos geworden. Lediglich mein Mercedes Youngtimer Kanal hat es in der Spur gehalten. Aber zum Glück muss ich nicht davon leben und kann es als Hobby betrachten. Aber nehmen wir einmal an, YT ist die Plattform die dem Autor den Lebensunterhalt sichert. Was ist wenn die Verantwortlichen wieder neue Spielregeln einführen, die tausende Kanäle von den US Dollars abschneiden ? Soziale Sicherheit sieht deffinitiv anders aus.

    Antworten
  7. Hi ich habe das Problem genauso wie du es oben beschrieben hast ich veröffentliche nun jede Woche immer mindestens 1 Video da es anders nicht möglich ist allerdings hänge ich jetzt bei abonnent 62 und das seit einer woche ich sehe zunehmens das es zwar vorran geht allerdings sehr schleppend habe bevor ich den kanal wirklich gestartet habe einen Trailer angeführt hatte auch Werbung geschaltet wovon ich allerdibgs ab bin da ich das nicht ehrlich finde.
    Ich weis nicht was ich falsch mache hoffe aber das es weiter vorran geht.

    Antworten
  8. Ich hätte noch als Ergänzung den Tipp, seinen Kanal in thematisch passenden Foren und Facebook-Gruppen vorzustellen. Das hat meinem Kanal ‘Une Vie Frallemande’ sehr geholfen, schneller zu wachsen.

    Antworten
  9. Geht mir derzeit genauso. Mein Kanal “ChrizzWhatever Creepypasta” auf welchem ich Hörbucher und sogenannte Creepypastas einspreche und hochlade, hängt bei knapp 50 Abonnenten fest. Als hilfreich hat sich “Werbung auf Instagram und Twitter” erwiesen. Ein Großteil meiner Views kommt von dort.

    Antworten
  10. Der Artikel ist zwar schon ein paar Tage älter, allerdings fiel mir beim Lesen ein kleiner Flüchtigkeitsfehler auf.

    Im zweiten Punkt deiner Tipps schreibst du “So ist ein eigenes Logo sehr zu enpfehlen […]”
    Hier sollte wohl ein empfehlen stehen.

    Insgesamt ein sehr hilfreicher Artikel, der viele Anfänger sicherlich auf die richtige Spur führt.

    Antworten
  11. Diese Tipps habe mir für meinen eigenen Kanal und neues Video “Schatten der Bäume” (Singer Songwriter) sehr gut geholfen.

    Grüße
    Nick

    Antworten

Schreibe einen Kommentar