10 Merkmale erfolgreicher Blogs, die du nicht vernachlässigen darfst!

10 Merkmale erfolgreicher BlogsWas macht die großen und viel gelesenen Blogs so erfolgreich? Was sind die Merkmale erfolgreicher Blogs?

Ich habe mir viele erfolgreiche Blogs genauer angeschaut und natürlich meine eigenen erfolgreichen Blogs genauer analysiert, wie abenteuer-brettspiele.de oder diesen hier.

Die folgenden 10 Merkmale tauchen immer wieder auf und scheinen die Eckpfeiler erfolgreicher Blogs zu sein.

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Mehr Infos.

10 Merkmale erfolgreicher Blogs

Amazon Affiliate WordPress Plugin
Werbung
  • Ziele und Zielgruppe

    Erfolgreiche Blogs haben oft eine Vision bzw. sehen das große Ganze und verlieren sich nicht in den täglichen Kleinigkeiten.

    Daraus leiten sich konkrete Ziele ab, wohin der Blog sich entwickeln soll.

    Ein wesentliches Merkmal ist auch die Zielgruppe. Meist wird eine bestimmte Zielgruppe bzw. eine Gruppe von verwandten Zielgruppen angesprochen und die Blogs bleiben dann auch bei diesem Thema.

    Auf jeden Fall ist “Geld verdienen” bei erfolgreichen Blogs nicht das einzige Ziel, da dies nicht lange motivieren würde.

  • Unique Content

    Content ist King. Abgedroschen aber trotzdem noch immer wahr.

    Es hilft sehr, wenn man nützliche und interessante Inhalte für die Zielgruppe mit eigenen Erfahrungen und der eigenen Meinung ergänzt. Das macht die Inhalte dann wirklich einzigartig.

  • Leidenschaft

    Man merkt meist sofort, ob jemand mit Herzblut bei einem Thema dabei ist oder nicht. Gerade Blogs, die so sehr mit der Person des Bloggers verbunden sind, profitieren sehr stark von Leidenschaft und Interesse für das Thema.

    Auch hier sollte Geld nicht die Hauptmotivation sein, denn das funktioniert auf Dauer nicht.

  • Regelmäßigkeit

    Regelmäßige Inhalte und neue Kommentare gehören zu erfolgreichen Blogs einfach dazu. Für viele Leser sind diese erfolgreichen Blogs eine tägliche Anlaufstelle und wenn dieser nur hin und wieder bzw. unregelmäßig neue Artikel veröffentlicht, dass schreckt das viele Leser ab.

    Stammleser und eine Community können sich so kaum bilden und genau das macht erfolgreiche Blogs aus.

  • Unique Layout

    Standlayouts, wie sie viele andere Blogs haben, sind bei den Top-Blogs nicht zu finden.

    Von stark angepassten kostenlosen Themes, bis hin zu kompletten Eigenentwicklungen reicht die Palette.

    Wiedererkennbarkeit ist sehr wichtig. Zudem verbessert ein individuelles Theme auch den ersten Eindruck.

    10 Merkmale erfolgreicher Blogs, die du nicht vernachlässigen darfst!

  • Über andere schreiben

    Erfolgreiche Blogs geizen weder mit Links, noch mit News und Artikel über andere bzw. zu anderen Websites und Blogs.

    Wer über andere berichtet sorgt nicht nur für mehr Kontakte, sondern bietet seinen Lesern auch einen sehr großen Mehrwert.

  • Über sich selber schreiben

    Ein Blog ist immer sehr stark mit der Person des Bloggers verbunden. Deshalb sollte man auch was von sich preis geben und nicht anonym bleiben.

    Natürlich muss und sollte man nicht seine ganze Lebensgeschichte und private Details ausbreiten, zumindest halte ich es o. Aber wenn die Leser den Blogger ein wenig persönlicher kennen, stärkt das die Bindung zum Blog.

  • Der eigene Stil

    Ein eigener Stil ist ebenfalls sehr wichtig. Der Schreibstil prägt die eigenen Blog-Artikel und macht es für die Leser im Idealfall einfach, den Autoren zu erkennen.

    Aber auch der allgemeine Stil, z.B. im Umgang mit Kritik und Trollen, ist wichtig. Zudem sollte man ehrlich und vertrauenswürdig rüber kommen und das auch immer wieder unter Beweis stellen.

  • Kommunikation mit den Lesern

    Ein erfolgreicher Blog hat meist eine treue Community. Dazu ist es notwendig, dass man mit seinen Lesern kommuniziert und eine Verbindung mit Ihnen aufbaut.

    Dies betrifft sowohl die Kommentare, als auch Anfragen per Mail. Und selbst bei der Erstellung von Artikeln lassen erfolgreiche Blogs viel von den Lesern einfließen, seien es Fragen, Hinweise oder Beispiele.

  • Vermarktung

    Ohne Vermarktung hilft der beste Content nichts. Das Social Web, Suchmaschinenoptimierung, Networking usw. mag nicht jedermanns Lieblingsbeschäftigung sein.

    10 Merkmale erfolgreicher Blogs

    Aber ohne diese Maßnahmen, wird man nie das Optimum herausholen und gegen Konkurrenz, die das macht, den kürzeren ziehen.

Garantie für den Erfolg?

Natürlich sind auch diese 10 Merkmale keine Garantie für den Erfolg. Neben den wichtigen Eckpunkten gehören ein wenig Glück und auch externe Faktoren dazu, die man nicht immer beeinflussen kann.

Trotzdem sollte man sich diese 10 Markmale erfolgreicher Blogs genau anschauen und so viele wie möglich davon verinnerlichen und versuchen umzusetzen.

Ich kenne eigentlich keine wirklich erfolgreichen Blogs (von den Besucherzahlen und den Einnahmen her), die alle diese Faktoren ignorieren.

Geld verdienen mit eigenem eBook

27 Gedanken zu „10 Merkmale erfolgreicher Blogs, die du nicht vernachlässigen darfst!“

  1. Alles richtig … fast …
    Die Bedeutung eines Unique Layouts wird meiner Meinung nach oft überschätzt. Es ist ohne weiteres möglich, ein minimal (z.B. bezüglich der Farben) angepasstes 0815 WordPress-Standard-Layout zu verwenden und damit erfolgreich zu sein.
    Klar, einem Fachmann, der sich ständig mit dem Thema beschäftigt, fällt sofort auf, dass Du Peer in Deinen Projekten gerne das Twenty Thirteen oder Generate Press verwendest. Ein Endanwender merkt das gar nicht. Er kennt schlicht nicht so viele Seiten im Internet, dass ihm die Ähnlichkeiten auffallen. Ganz im Gegenteil: Bis auf wenige Ausnahmen ist es sogar positiv, wenn die Seiten immer ähnlich und ohne viel Nachdenken funktionieren.
    Ich bin immer wieder erstaunt, mit welch völlig anderem Blick mein Freund durchs Internet surft und dass Dinge, an denen ich stundenlang feilen kann, ihm überhaupt nicht auffallen.

    Antworten
    • Grundsätzlich gebe ich dir recht. Man sollte keinesfalls den Fehler machen und zu Beginn zu viel am Layout basteln. Content ist da wichtiger.

      Auf lange Sicht wirkt sich aber auch das Layout auf die Markenbildung aus und sollte deshalb auch nicht unterschätzt werden.

      Eine gute Balance ist auch hier wichtig.

      Antworten
  2. Hallo Peer.
    Schöner Artikel und gut zusammengefasst. Das sind die Dinge, die viele Newbies vergessen bzw. vernachlässigen und meist nur den schnellen Einbau möglichst vieler Affiliate-Links im Kopf haben.
    Als ich den Beitrag hier gelesen habe, habe ich mich gefragt was aus Blogprojekt.de geworden ist? Da kommt seit letztem Sommer nichts mehr. Liegt der Blog dauerhaft auf Eis? Darf man fragen weshalb da nichts mehr kommt?
    Gruß
    Max

    Antworten
    • Tja, Blogprojekt.de liegt mir immer noch sehr am Herzen, aber ich schaffe es einfach nicht den Blog regelmäßig mit neuen Inhalten zu bestücken. In den letzten Jahren sind mehrere neue Projekte entstanden, die auch Zeit kosten und wenn ich mal was zu Blogs schreiben möchte, kann ich das auch auf SiN machen.

      Und so liegt er nun erstmal auf Eis und wahrscheinlich werde ich ihn im Laufe des Jahres dann auch einstellen.

      Antworten
      • Hallo Peer,
        kannst du blogprojekt.de wenigstens online lassen? Die Inhalte sind sehr interessant und in den meisten Fällen auch zeitlos. Es wäre sehr schön, weiter auf das Wissen zurückgreifen zu können.

        VG Manuel

        Antworten
          • Da schließt sich mir eine Frage an: macht es keinen Sinn, den in Suchmaschinen etablierten Inhalt zu behalten. Bzw. kann man problemlos alteindexierte Inhalte auf eine neue Domain umziehen?

          • Doch, deshalb ziehe ich diesen ja um und lösche ihn nicht einfach. Ich leite dann von der alten URL weiter, was kein Problem ist.

  3. Der eigene Stil und Persönlichkeit ist echt wichtig.

    Die jüngeren Leser werden ihn nicht mehr kennen, aber damals (Anfang der Jahrtausendwende) gab es einen Robert Basic mit seinem sehr erfolgreichen Blog basicthinking.de. Nachdem er den Blog verkauft hatte (um die 50.000 Euro), war es nur noch halb so interessant. Es gibt es zwar heute noch, aber ist ein Blog von vielen.

    Antworten
  4. Zugegeben, musste ich bei deinem Screenshot zum Unique Layout etwas schmunzeln, da gerade diese Seite aussieht, wie 1000 andere :D
    Aber wenn sie gut konvertiert, ist das ja egal!
    Gruß Timo

    Antworten
  5. Ich denke , wichtig ist immer auch sich nicht abhängig zu machen.Viele Amerikanische Marketer sagen zum Beispiel seit langer Zeit
    Amazon is Bullshit ( sorry ) und sie hatten so recht. Affiliate bei Amazon ist praktisch vorbei – denn Amazon wird nächste Woche die Provision um 60 % Kürzen was bedeutet das es nur noch 1 – 4 % gibt. Zunächst in den USA im Sommer dann auch in Europa.
    Traurig ! Aber normal ….Amazon halt-

    Antworten
    • Woher hast du denn die Infos über Deutschland?

      Und es sind nicht alle Kategorien, sondern eher die, die von der Krise aktuell betroffen sind. Ich werde Amazon noch nicht abschreiben.

      Antworten
      • Für den deutschen Affiliatebereich von Amazon gibt es bisher keine Mitteilungen, dass Provisionen gekürzt werden. Wer sich aber mit dieser Thematik etwas intensiver beschäftigt, wird schnell feststellen, dass mit Gewissheit zeitnah auch für den deutschen Markt diese Entscheidung aus dem amerikanischen Raum übernommen wird. Andere Partner, wie zum Beispiel Otto.de haben bereits ähnliche Kürzungen umgesetzt.

        Amazon hat in der Vergangenheit zeitversetzt fast alle Maßnahmen auf dem US-amerikanischen auch auf den deutschen Markt übertragen und ich muss wohl nicht in die Glaskugel schauen, um zu vermuten, dass wir auch in Deutschland diese Änderung erleben werden.

        Alles andere würde mich sehr verwundern. So mancher dürfte jetzt froh sein, auf weiteren Platttformen präsent zu sein. Wobei ich fast täglich Meldungen von Provisionskürzungen in mein emailpostfach bekomme.

        Antworten
        • Die Einschätzung scheint mir aber sehr pessimistisch. Amazon hat in der Vergangenheit nämlich NICHT zeitversetzt alle Maßnahmen auf dem US-amerikanischen auch auf den deutschen Markt übertragen.

          Die Provisionstabellen sind seit eh und jeh unterschiedlich und Kürzungen in einzelnen Kategorien waren überwiegend unabhängig zwischen US und DE bzw. dem ganzen EU Programm.

          In US wurde bspw. vor wenigen Jahren die Staffelung über die Anzahl der Verkäufe abgeschafft, diese gab es zu dem Zeitpunkt hier gar nicht. In DE wurde letztens Jahr die Geschichte mit den direkte qualifizierten Verkäufen eingeführt, wo es auf Produkte in anderen Kategorien nur noch Peanuts gibt. Diese Änderung gab es wiederum nicht in US.

          Natürlich bietet das keine Sicherheit und zeigt, wie egal Amazon die Publisher in den USA selbst in einer Notsituation sind. Aber noch sind die Würfel dafür in DE nicht gefallen.

          Antworten
    • Im Moment gibt es auch bei den großen Netzwerken und Inhouse-Programmen Probleme: Kürzungen, Deaktivierung von Provisionsgruppen, Auszahlungsverzögerungen, abgeschaltete Datenfeeds etc. Das ist eine direkte Folge der Corona-Pandemie und betrifft nicht nur Amazon.

      Unabhängig davon, sollte man natürlich nie alles auf ein Pferd setzen, das stimmt!

      Aber falls du damit recht behalten solltest, wäre das tatsächlich ein bitterer Einschnitt.

      Antworten
    • Danke euch für eure Einblicke & Erfahrungen.

      Mich würde es derzeit (noch) sehr hart treffen, wenn Amazon die Provisisionen langfristig um 50 – 60% reduziert und hätte eher damit gerechnet, dass deutsche/europäische Anbieter dies als Chance sehen um Affiliates von Amazon wegzulocken und auf ihre eigenen Angebote verstärkt ansetzen. Aber wenn auch alle anderen Nachziehen wird daraus wohl nichts.

      Beste Grüße

      Antworten
  6. Hi Peer,
    von allen oben genannten Tipps finde ich Regelmässigkeit und Qualität von Content am wichtigsten.
    Aber auf jeden Fall helfen auch die anderen Vorschläge auch.
    LG

    Antworten
  7. Bin richtig von deinem Blog begeistert.
    Habe seit einem halben Jahr selbst mit einem Beauty Blog begonnen und kann mir hier definitiv paar Tipps anschauen.
    Hoffe noch mehr Artikel wie diese hier zu lesen.
    Liebe Grüße
    Franziska von Powder Brows

    Antworten
  8. Ich habe in einen Amerikanischen Blog gelesen ( sorry weis nicht mehr wo ) 15 July 2020 soll auch in European angepasst werden. Es ist so oder so immer sehr gefährlich auch Amazon Ebay und Co,. zu setzten , ich kenne mich da ganz gut aus. Sie machen das was SIE wollen. Auch egal welche Politik oder Gesetze es in einem Land gibt , daß ist ihnen total egal auch dann wenn sie mal eine Millionen strafe zahlen müssen : So what ! Das ist sehr gefährlich.

    Antworten
    • Warten wir mal ab. Es betrifft, soweit ich das sehen kann, auch nicht alle Kategorien und auch viele andere Partnerprogramme haben in Zuge von Corona ihre Provisionen gesenkt. Das muss nicht dauerhaft so sein.

      Antworten
  9. Wenn die Amazon-Kürzungen tatsächlich in dem Maße, wie ich gelesen habe, kommen, dann höre ich auf.
    1 – 3% – das ist die Arbeit nicht mehr wert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar